Wiederaufbau/Wiederinbetriebnahme Honda CB200 75'

  • Hallo zusammen,


    ich habe mir als "neues Winter-Projekt" (bin gespannt wie lange das wirklich dauert :groel:) eine tolle Honda CB200 BJ75 gekauft.

    An das Motorrad bin ich nur über einen Zufall heran gekommen. Eine CB200 bzw. ein älteres Modell (<BJ 80 - inkl. Speichenräder) hatte ich mir schon immer gewünscht und so baue ich mir die CB200 nun in den Wintermonaten wieder auf bzw. nehme sie wieder in Betrieb.

    Viele Dinge sind an der kleinen CB noch gut in Schuss und bedürfen wahrscheinlich nur ein wenig Zuwendung und Pflege.

    Andere (wie der Motor + Vergaser) bedürfen sehr wahscheinlich etwas mehr Aufmerksamkeit. Das Motorrad wurde seit dem Jahr 2002 nicht mehr bewegt und von daher ist hier wohl Vorsicht geboten.


    Ich werde meine Arbeiten in diesem Thread protokollieren und dabei das ein oder andere Foto posten. Außerdem erhoffe ich mir Hilfestellung was die Motorrevision angeht. Ich habe bislang noch keine Motoren geöffnet und bin noch am Überlegen was ich als "Laie" (ohne zwei linke Hände) mit Hilfe des Werkstatthandbuchs machen kann und was ich lieber einem Fachmann überlassen sollte?! :helpx:...das wird sich zeigen.


    Ich bin für jeden Tipp dankbar und freue mich über einen guten Austausch! :bb:


    Folgende Teilbereiche stehen bei mir bislang "auf dem Zettel":


    - Motor überholen

    - Bremsanlage vorne/hinten prüfen und ggf. überholen

    - Tank entrosten

    - Benzinhahn Dichtungen tauschen bzw. ersetzen (ist undicht)

    - Vergaser reinigen und überholen - Wird noch ein Dichtsatz benötigt

    - Elektronik prüfen (davor graust es mir - da hab ich wirklich Ahnung im Minus-Bereich)...

    - Felgen entrosten und polieren

    - Gabel überholen (schmiert auf der linken Seite, allerdings an einer "komischen" Stelle)

    - Auspuffanlage prüfen ggf. partiell abdichten/schweißen

    - TBD


    Viele Grüße aus dem südlichen Münsterland!



    PS: Ggf. werde ich es hier so machen, dass ich zu jedem der Teilbereiche einen eigenen Kommentar verfasse, welchen ich dann über die Zeit Bearbeite und damit immer wieder aktualisiere. So bleibt es hoffentlich aktuell und übersichtlich und man kann dann ggf. darauf Zitate erstellen.


    Kann man seine Beiträge ewig überarbeiten oder wird diese Funktion nach einiger Zeit gesperrt?

    Dateien

    • CB200.jpg

      (2,49 MB, 63 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    :0018::0018::0018::sup1:

  • :wink1:


    Hast Du den Motor schon bewegt? Hoffentlich nicht - zuerst sollte ein Löffel Öl-WD40-Gemisch in jeden Zylinder und eine oder zwei Wochen einwirken. Dann von Hand ein paar Umdrehungen drehen und wieder eine oder zwei Wochen einwirken lassen. Und so noch ein paarmal weiter.

    In der Zwischenzeit schonmal mit Versager, Bremsen, Gabel, Tank ... beschäftigen.


    Wenn der Motor noch nicht dramatisch viele Kilometer hat, sollte er dann schonend wieder in Betrieb genommen werden. Oder Du gibst ihm gleich das Vollprgramm - dann wird das diesen Winter aber nicht fertig, und eigentlich gehört dieser Motor nicht zu der sehr sensiblen G/K-Baureihe.



    Beiträge hier kannst Du nur begrenzte Zeit editieren - dann nächsten Beitrag erstellen, ggfs. mit "Fortschritt Motor" oder "Fortschritt Felgen" oder so überschreiben.






    :wavey:

    [SIGPIC][/SIGPIC]
    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  • Der Motor hat 44tkm runter und wurde bereits per Hand durch gedreht....vom Verkäufer.

    Ich habe halt im angepinnten Thread gelesen, dass man die Motoren (wenn man eh schon am Schrauben ist) öffnen, kontrollieren und säubern soll :gruebelx:

    :0018::0018::0018::sup1:

  • Ja. Die Motoren der G- und K-Reihe unbedingt.


    Der 200er ist 'ne andere Basis - wieviel da vom zerlegen und wieder zusammenschrauben besser wird :nixweiss: ob er nicht "minimalinvasiv" mit Reinigung der Ölzentrifuge jetzt und nach den ersten sehr schonenden 500 oder 1000 Kilometern nochmal besser dran wäre, darfst Du für Dich selber auswürfeln. Vielleicht meldet sich ja auch noch einer der CB 200-Instandsetzer und schreibt was zum Zustand der Innereien in seinem Motor ...






    :wavey:

    [SIGPIC][/SIGPIC]
    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  • Also natürlich: Ich bin für jeden qualifizierten Rat offen und wenn ihr mir sagt, dass ich es erstmal auf die schonende Art und Weise versuchen soll den Motor ans Laufen zu bekommen, dann natürlich um so lieber! :)


    Es gibt ja 1-2 super YoutubeChannel (common-motor), welche ein paar Arbeiten am Motor erklären und damit käme ich schon klar...

    :0018::0018::0018::sup1:

  • Ich würde dem Rat von olaf folgen. Aus dem einfachen Grund, daß ein prophylaktisch geöffneter Motor nach dem Wiederaufbau meist schlechter

    läuft als vorher. Natürlich vorausgesetzt, daß er vorher noch brauchbar war. Wenn die Kur nach olaf nicht erfolgreich ist, kann man über eine

    Revision nachdenken.

  • Hallo zusammen,


    ich habe noch ein zweites Motorrad in der Garage stehen, welches gerade Elektronik-Probleme hat... daher konnte ich mit der CB200 noch nicht weiter machen.


    Ich habe heute allerdings mal die Kerzen raus geschraubt und wie geraten etwas Motoröl in die Zylinder gegeben. Dabei ist mir aufgefallen, dass ein Kerzengewinde ziemlich kaputt ist und ich die Kerze auch nicht wieder richtig reindrehen konnte. Diese Kerze (links) war auch nicht richtig festgezogen...


    Frage: Kann man das Gewinde nacharbeiten oder sollte man sein lassen, da dann feine Metallspähne in den Zylinder gelangen können? Gewindeschneider-Aufsätze hätte ich da, nur muss ja auch das Gewindemaß übereinstimmen...


    https://ibb.co/m9Dcpw9


    https://ibb.co/QDK8X2k

    :0018::0018::0018::sup1:

  • :wink1:


    Auf den Bildern ist für mich nix zum Zustand des Gewindes zu erkennen.

    Wenn Du die Zündkerze nicht mehr sauber gerade eindrehen kannst, könnte das mit nacharbeiten zwar besser werden - aber jedes kleine Spänchen, das Du dabei wegschneidest, schwächt das Gewinde weiter. Und damit die Späne im Brennraum keinen Schaden anrichten, muss der Kopf runter oder Du brauchst eine sehr komplizerte Vorrichtung zur Späneabsaugung (habe mal einen hohlen Bohrer für große Kerzengewinde in den Fingern gehabt, da kam 'ne Absaugung dran und Druckluft durch die Ventile in den Brennraum - dürfte bei dem eher kleinen Gewinde schwierig werden).


    Besser ist, 'ne Buchse einzusetzen oder - sofern geeignete Kerzen auf dem Markt sind - auf größeres Gewinde umzuarbiten. Muss aber in beiden Fällen der Kopf runter.






    :wavey:

    [SIGPIC][/SIGPIC]
    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  • Wenn die mKerzengewinde so verknarrzt sind, solltest Du auch unbedingt mal einen Blick auf das Gewinde des Steuerkettenspanners werfen. Das ist auch anfällig gegen Grobmotorik und bei einem Schaden kommt es dann zum schon genannten Schleifgen der Steuerkette.


    Ansonsten: Die CB200 ist schon ein feines Maschinchen, würde ioch mir auch glatt ncoh mal zu legen.

  • Hallo! Bin neu hier . Habe mir auch eine cb 200 zugelegt und möchte Sie aufbauen.. Suche noch einen Vergaser bei meinem ist der chook defekt.

    komme auch aus dem Südlichen Münsterland.

  • Hallo! Bin neu hier . Habe mir auch eine cb 200 zugelegt und möchte Sie aufbauen.. Suche noch einen Vergaser bei meinem ist der chook defekt.

    komme auch aus dem Südlichen Münsterland.

    Na da sind wir ja auf dem gleichen Level und ich komme ebenfalls aus dem südlichen Münsterland. ;)


    Kannst ja Mal schreiben, wenn du möchtest...



    Ich komme nur langsam voran...

    Ich habe nun die Vergaser ausgebaut, um diese zu reinigen und eine Überholung (Keyster) durch zu führen.


    https://e1.pcloud.link/publink…HMQAYdJmyRBjbOyTFXB19CTMk


    Leider sund die Ansauggummis der Luftfilter sehr porös und wurden schon mit Dichtband geflickt...wie geht man mit einem solchen Problem am besten um?


    https://e1.pcloud.link/publink…SVL9yfYVP5NzEe94HifgNGUsy


    Gibt es eine Aufstellung, welche Teile anderer CBs für die CB200 passend sind?


    Der Benzinhahn ist undicht und muss ersetzt werden...


    https://e1.pcloud.link/publink…XElv1wHjcnOOX9cj58pceczry


    Der Tank ist immer noch voller Rost und muss davon befreit werden. Dafür habe ich mir "Rostio" gekauft und werde den Tank mit Alu-Dichtband abdichten, damit mir die Suppe nicht in die Garage läuft.


    https://e1.pcloud.link/publink…I9J1oG7bRHN8vaX1SBB727K4y

    :0018::0018::0018::sup1:

  • Der Tank ist immer noch voller Rost und muss davon befreit werden. Dafür habe ich mir "Rostio" gekauft und werde den Tank mit Alu-Dichtband abdichten, damit mir die Suppe nicht in die Garage läuft.


    https://e1.pcloud.link/publink…I9J1oG7bRHN8vaX1SBB727K4y

    Das ist nicht als Endlösung gedacht, oder?

    Man muss nicht immer schreiben, was man denkt.
    Man muss es aber auch nicht immer für sich behalten. :D
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  • Das ist nicht als Endlösung gedacht, oder?

    Was meinst du genau?


    Rostio?


    Das wäre der erste Versuch den Tank grob vom Rost zu befreien...ich habe leider keinen Betonmischer um den Rost von innen mit Schrauben usw zu lösen...eine Versiegelung des Tanks von innen macht nur Sinn, wenn ich diesen zuvor 100% rostfrei bekomme.

    :0018::0018::0018::sup1:

  • Ich meinte Alu-Dichtband als Endlösung. :wow:

    Man muss nicht immer schreiben, was man denkt.
    Man muss es aber auch nicht immer für sich behalten. :D
    [SIGPIC][/SIGPIC]