SH 350 12V Steckdose / USB in Lenkernähe/Windschildnähe

  • Moin,

    Ein Neuer im Forum…:wavey:

    nach altersbedingten Umstieg von CBR und CX 500 C auf einen SH 350 finde ich keine passende Lösung zum Anbau/ Anschluss einer 12 V Steckdose / USB Steckdose im Lenker / Windschildbereich , hat schon jemand Erfahrung gesammelt bzw eine Information bezüglich des elektrischen Anschluss. Würde mich freuen von Euch zu hören.

    Wolle

  • Die USB-Stedo baust du am besten vorn,re in das Minifach (nach Wunsch USB-A o. speziell die USB-C) ... angeschlossen am besten an den Si-Kästchen -aber nur auf geschaltetes Plus, weil der Umsetzer 12 Volt auf 5,1 Volt dir ansonsten bei Dauerplus schnell den kl. Akku leerfrißt (24/7 bzw. 365 Tage x 24h !!! )

    Laststrom ca. 3 mA !


    Deine 12 Volt-Stedo (als "Klopper" zu groß ) sollte zum Akku-Laden irgendwo hinten -neben o. unter der Sitzbank) gleich mit dem Spezialstecker nach außen geführt - entspr. deinem verw. Ladegerät

    auf den Akku direkt aufgeklemmt werden (laden nur s e h r selten nötig bzw. im tiefsten Winter als Erhaltungsladung vornehmen )

  • Ich hab eine normale Bordsteckdose mit Klappdeckel rechts in das kleine Fach gelegt . Das Anschlußkabel hat hinten durch das entlüftungsloch gepaßt.Dan von vorne in der Verkleidungrunter gezogen bis zum Lüfter entlüftungsloch vorne Unter dem Roler gezogen .Da unten neben der Batterie ein 6mm Loch in den Batteriekasten gebohrt und das Kabel reingezogen und mit einer fliegenden Sicherung dierekt an der Batterie angeschlossen . So kann ich die Batterie jederzeit laden ,kann einen adapter für Handy oder navi einstecken ,auch wenn es regnet .Ja man sollte kein usb ladegerät permanent drin lassen .Dann müßtest du die Steckdose an dem Übergabepunkt unten in der Lampenverkleidung ,für die Heizgriffe anschließen.

  • Wichtig ! immer nur die 1 Amp. Ladegeräte verwenden ... diese haben meist die Tamiya - Stecker - siehe Bild -

    Ich verwende diese seit 2007 an 4 versch. SH 300 Modellen.


    Regen bzw. Wolkenbrüche machen dem 12 Volt Stecker niemals Probleme.


    Zum Brandschutz sind deine fliegende Sicherung -Nähe Plus-Akku-Kontakt die einzige Garantie, damit du den Roller noch paar Jährchen nutzen kannst.

  • Wolle08

    Herzlichen Dank für die guten brauchbaren Tipps.

    Auch für das laden der Batterie, muss nur noch einmal schauen wo und wie ich das Kabel vom Batteriefach bis unter die Sitzbank bekomme. Die USB Steckdose sollte an meine angebrachte Halterung (Siehe Foto) zusammen mit einem Navi und einer Handyhalterung angebracht werden. Weiß allerdings nicht wie ich das Kabel „unsichtbar“ bis zum Batteriefach bekomme.Mit dem Versuch, nach lösen der Schrauben, die Verkleidung abzunehmen bin ich kläglich gescheitert…🤔A78338E6-C797-498F-BB46-6F68C40AC252.jpeg

    Scheibe mit Spiegelhalterung, „Rohrhalter „ an befestigungspunkten für Original H.Scheibe.

  • Deine dünne 2-adr. Litze läßt sich ganz einfach am Rohrrahmen fixieren und bis in die Sitzschale verlegen: 2 kl. 5 mm Bohrungen ... 1x Akkukasten & ...1x Sitzschale.

  • Warum nur 1 Amph ? und kein ctec oder louis Ladegerät ?

  • Warum nur 1 Amph ? und kein ctec oder louis Ladegerät ?

    Weil sich dein Akku -11 Ah freud - wenn er mit 10 % seiner Nenn-Kapazität geladen wird.

    11,6 Ah entspr. 1,16 Ampere Ladestrom !!!


    Schnellladung ist das größte Gift für einen Akku ... scheißegal welcher ob herkömmlicher Pb-Akku oder höchstmoderner LiFePO4 -Akku allesamt machen vorzeitig die Krätsche

    deshalb wurden die 50 KW -Schnelllader erfunden ... das hilft der dt. Wirtschaft schneller wieder auf die Beine.


    p.s.: ... damit die DC-Ladekabel nicht rot glühend aufleuchten ! ... haben sie in ihren Inneren 1/2 Zoll Wasserleitungsschläuche zur Kühlung.