Lohnt der Wechsel von SH300i NH02 auf SH350i?

  • Moin, ich trage mich mit dem Gedanken, meinen kleinen Schwarzen aus 2014 gegen einen SH350i einzutauschen, wenn denn der Preis beim HH stimmt, oder jemand einen vernünftigen Preis für den Gebrauchten zahlt. In den einschlägigen YouTube-Filmchen kann man schon erkennen, dass die Begeisterung im Allgemeinen über die technischen Fortschritte groß ist.
    Wie seht Ihr das? Hier sind doch einige, die den Wechsel schon vollzogen haben.
    Ich würde mich über ein paar Meinungen freuen.
    Jürgen :007:

  • Ich plane einen Umstieg in 1-2 Jahren wenn die leidliche Garantie eines Gebrauchten ausgelaufen ist (Selbstschrauber). Einen deutlich spürbar stärkeren Motor erwarte ich nicht anhand der Daten. Die NF02 hat nunmal die Latte seeehr hoch gelegt. LED Licht, schickes Cockpit und bisschen stylischer ist die Neue schon. Vor dem Federungs-""komfort" graut es mir aber auch ein wenig. In jedem Fall muss man erstmal Probe fahren.

    Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert. Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.
    Schlimm wird es dann, wenn Theorie und Praxis sich vereinen: Nichts funktioniert, und keiner weiß warum.

  • Danke Cheffe, Federungskomfort wird hier doch wohl deutlich überbewertet.
    Ein paar neue Federbeine und vielleicht eine Modifikation der Gabel, schon dürfte das doch erledigt sein. Oder sollte genau das bei der 350i noch gruseliger sein? :confusedx:

  • Ja, das ist mit Sicherheit NOCH gruseliger weil auch die Sitzbank abgespeckt wurde. Viele haben hier schon von fiesester Abstimmung gesprochen, aber auch das muss man erstmal selbst "er"-fahren. Ich habs auch noch nicht getestet ...

    Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert. Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.
    Schlimm wird es dann, wenn Theorie und Praxis sich vereinen: Nichts funktioniert, und keiner weiß warum.

  • Dann werde ich das demnächst mal tun und berichten.

    Mein Händler kann angeblich ja jede Farbe kurzfristig liefern.

    Möglicherweise hat er sich das Lager ja vollgestellt. Das hat er 2018 mit den neuen GL1800 auch gemacht und ist damit ganz derbe auf die Schnauze gefallen. :kd:

  • Die Sitzbank ist grausig . Ich lasse meine gerade umändern,und wenn ordentliche Stoßdämpfer freigegeben sind werde ich die auch noch umbauen :mecry:So ist Mist

  • … also da gibt‘s m.M. nach gar keine Diskussion - bin 8 Jahre zufrieden 2 Sh‘s gefahren und seit August hab ich ne Forza 350 mit Puig Windschild und seitdem ist bis auf die Wendigkeit echt alles besser ….

  • Merkantil ist es Geld verbrennen. Aber wenn’s ein Hobby ist, Banane. Ich persönlich finde die Instrumente suboptimal. Da wäre Luft nach oben gewesen.

    :0018:

  • Ich würde nicht 2 Jahre auf ne Baustelle ohne Garantie warten.

    Wenn, ist warten auf ne ausgereifte Produktpflege angesagt.

  • Ich kann leider nichts zum Vorgänger SH 300 sagen. Ich hatte davor eine Aprilia Leonardo 125.......:sonne:

    Wenn man sich die technischen Daten ansieht (Gewicht, Drehmoment, Nm, Kw/PS) dürfte klar sein, dass da ein Leistungzuwachs ist. Ich hatte direkt nach dem Einfahren, bei ca. 600km einen kleinen Beschleunigungstest gemacht. https://www.youtube.com/watch?v=PS29VYj055Q

    Jetzt, bei km-Stand 10260 geht´s noch was flotter.

    Die Ferderung hinten finde ich ok für mich (1,85cm, 86 Kilo). Ist schon straff, hat aber bei etlichen schönen, kurivgen Touren in der Eifel Sinn gemacht. Weicher wäre wohl auf solchen Strecken nicht so hübsch gewesen. Die Sitzbank ist hart, ja, aber nicht zu sehr hart. Beispiel: 13h von Köln los nach Cochem an der Mosel. 16h zurück. Ankunft Köln 17:15h. Gesamtstrecke ca. 320km. Popo hat nix gemerkt. (ja, hängt natürlich vom Eigengewicht ab......;))

    Ich bin happy, dass ich den SH und nicht den Forza gekauft habe. Ein evtl. Nachfolgemodell in den nächsten Jahren interessiert mich überhaupt nicht.

    Gruß aus Kölle

    Wolfgang

  • Als wendiges Nutzfahrzeug mit hoher Verlässlichkeit und sehr spritzigen Fahrverhalten hat der Nutzer vom 350 er Modell vorerst für lange Zeit ausgesorgt.

    Einen Schraubenschlüssel braucht keiner in den ersten Jahren in die Hand zu nehmen.

    Deswegen gibts nicht mal mehr einen Kerzenschlüssel dazu.


    Meine Erfahrung mit dem 4. SH wurde bisher nicht enttäuscht.


    Die 4,3 l Verbrauch gehören nunmal dazu, wenn herzhaft am Gasgriff gedreht wird.

    Wer dazu die 1,80 € /l nicht löhnen will, ist mit den neuen staatl. geförderten Lastenfahrrädern besser aufgehoben.


    Sollte das erbärmliche Kaltstart-Anfahrrukkeln ( hatten 3 Stück meiner SH300 ) demnächst wieder kommen, werde ich es zuerst hier mitteilen - versprochen.


    Die Vmax. 144 km/h (abzügl. dem 15 km/h Tachovorlauf ) haben mich bisher noch nicht gestört. ... ( 3.800 km gel. )


    Einen "Schönheitspreis" werden diese Honda-Roller mit dem nützlichen freien Durchstieg (Retro-Roller ) nie und nimmer erreichen.

    Dankbare "Arbeits-Tiere" ... mehr sind sie nicht.

  • Ja ne is klar, das Ding ist 1 Jahr draussen und Honda wird bestimmt demnächst einen Facelift rausbringen :groel:

    Wenn mit viel Glück in 3-4 Jahren ein bisschen Kosmetik aufgebracht wird kann man froh sein. Das hat man ja wohl ausreichend gesehen was alles mit dem Facelift nach 4 Jahren bei dem NF02 "gepflegt" wurde ...

    Für mich ists klar, er hat von den Daten her ein Quentchen mehr Potential und so schnell kommt nix Besseres.

    Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert. Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.
    Schlimm wird es dann, wenn Theorie und Praxis sich vereinen: Nichts funktioniert, und keiner weiß warum.

  • Das mit der Verbrauchsanzeige ist so ne Sache. Hängt stark von der zusammenhängenden Länge der Strecke ab. Auf meinen Touren bin ich täglich so 180 - 250km gefahren. Nur schöne, kurvige, bergige Landstrasse in der Eifel, an der Mosel und im Sauerland. Also ständiges Beschleunigen/Bremsen. Man will ja Spaß haben. Die Tripanzeige gab Werte von 3,2- 3.6 Liter an. Jetzt bei kurzen Strecken (10 - 20km) in der Stadt liegt´s um die 4 - 4,2 Liter. Und da fahr ich ja nur kurz über Standgas.........

    Das Anfangs-Ruckeln fing bei ca. 9800 km an. Ist aber nach dem 3. Anfahren wieder normal. Noch 1800km, dann kommt die 12000er Inspektion. Mal sehen was die zur Kupplung sagen.

    Richtig: Tiefgreifende Kosmetik wird´s wohl erst in 4 5 Jahren geben. Bis dahin hab ich vllt. 60000km abgespult. Dann könnte man über ein SH-Upgrade nachdenken.

    Auch richtig: Der SH 350 ist ein großartiges Transportmittel. Zur Not kannste auch im Business-Outfit zum Meeting fahren. Durch den Einstieg sitzt dann auch die Bügelfalte der Hose immer noch exakt. :p Und wer braucht schon einen Schönheitspreis? HDavidson-Treiber wahrscheinlich.

    Ich saach nur: Von A nach B kommen..............................:007::007::007:

  • Zumindest die 300er nimmt auf den ersten Kilometern bei niedrigen Temperaturen einen ordentlichen Schluck. Meine Anzeige steht bei konstant 80km/h vor Ablauf der ersten 3-4 Kilometer bei 4,2- 4,4, danach zwischen 2,8 und 3,2...


    Ansonsten YES:

    Ein großartiges Transportmittel ( welches manchem Besitzer sogar wirklich gefällt, besser als z.B. ne Forza mit ihren für mich eher merkwürdigen Proportionen.)

    Kräder bisher chronologisch und aktuell

    Zündapp ZL25, Honda PX 50E, Vespa Boxer 2, Honda CB400 N, Vespa PK80, Suzuki GSX 400 E, Honda NTV 650, 2X Vespa Cosa 200,Yamaha XV 535, Honda CB500, Honda NTV 650, Vespa PX80E, Yamaha Bulldog 1100, Vespa GT200, Honda NTV 650,

    Yamaha Bulldog 1100, Yamaha Virago 535, Honda NTV 650, Honda Deauville 650, BMW F800 ST, Honda Shadow 750, Harley-Davidson Sportster 1200, Honda Deauville 650, Honda NTV 650, Honda Vision 110, Honda SH 125, Honda SH 300i

  • Im Winter wirds mit Meiner auch immer wieder mal knapp die 200km mit einem vollen Tank zu erreichen. 1x vor 2 Jahren bin ich schon liegen geblieben. Aber Meine ist ja auch ein bisschen "flotter" da darf die gern ein Schlückel mehr nippen ...

    Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert. Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.
    Schlimm wird es dann, wenn Theorie und Praxis sich vereinen: Nichts funktioniert, und keiner weiß warum.