Airbagweste für Mopeds?

  • Hi, ich habe am Karfreitag bei einer Motorradtour mitgemacht, und da hatte einer eine Airbagweste.

    Hab ich vorher noch nie gesehen, so ein Ding.


    Bei der Tour haben wir veschiedene Orte angefahren, wo dann kleine Spiele gespielt wurden. Eines dieser Spiele fand auf einem Heuwagen statt. Als der Kollege mit der Airbagweste dann - statt die Leiter zu benutzen - einfach vom Wagen runter sprang, machte es einmal BUMM, und er stand leicht aufgeplustert da.

    Man kann die wohl ausschalten, wenn man nicht fährt, aber das hatte er vergessen.


    Die Dinger kosten wohl so zwischen 300 und 600 €uro.


    Er meinte, die Weste könne man wiederverwenden, man müsste sie aber zum Hersteller schicken, das würde ca. 200 € kosten. Die Weste selbst war wohl eher eine der teureren.


    Tja, man lernt halt immer was dazu.

    Wenn's nicht so wär wie's ist, wär's anders.

  • Dabei wissen doch schon die ganz kleinen Jungs und Mädchen: Auf dem Spielplatz den Fahrradhelm ausziehen, wer weiß wo der einfädelt :p

    CY 50 (1978-80) - CB 400 N (1981-83) - CG 125 (1999-2013) - CBR 250 R (2013-22) - CB 650 R (08-2022 -?) - Vision (01-2024 -?)

  • Das hätt wahrscheinlich nen langen Hals gegeben :D

    Die Weste hatte vorne einen Schalter, sogar mit LEDs. Grün, wenn sie an ist, nix, wenn sie aus ist, grün und rot, wenn sie an ist und ausgelöst hat.

    Schätze mal, so einen Schalter vergisst man eher mal als den Helm auf dem Kopf.

    Wenn's nicht so wär wie's ist, wär's anders.

  • Es gibt Westen da wird einfach die Kartusche gewechselt, in Kombis sind die auch zum teil verbaut. Manche haben sogar 2 "Schuss" :D


    Auf der Rennstrecke fährt einer Solo und Gespann. Da er eine elektronische hat, ist die in seinem Fall für seine Solofahrten eingestellt. Wenn die Weste aktiv ist und er fährt mit dem Gespann lao, dann löst die in der 2. Kurve aus :D


    Die Dinger gibts auch mit "Reißleine" die lösen aus, wenn du schnell "absteigsts"

    Mitglied 221 im Bol d'or Club e.V.
    Turtle-Hilfe
    "Monty Burns" made by Terpi :)

  • Das hätt wahrscheinlich nen langen Hals gegeben :D

    Die Weste hatte vorne einen Schalter, sogar mit LEDs. Grün, wenn sie an ist, nix, wenn sie aus ist, grün und rot, wenn sie an ist und ausgelöst hat.

    Schätze mal, so einen Schalter vergisst man eher mal als den Helm auf dem Kopf.

    Hab selbst ne Airbag Weste. Alpinestars TechAir 5 :)

    Ans ausschalten sollte man schon denken wenn man geplanter Weise vom Mopped absteigt.

    Löst auch deutlich schneller aus als eine mit Reißleine. Man muss natürlich ans laden denken.

    Im Sommer aber doch ziemlich warm.

  • Gewicht und Wärmestau sind meine Vorbehalte. Die Airbags sind nunmal nicht aus Mesh.

    Ich würde das Ding dann nur selten tragen.

    Auch ginge Spontanität verloren - und ich erledige das meiste spontan: Ob auf dem Heimweg von der Arbeit noch etwas geshoppt werden will oder man im Sommer beim Ausflug noch zur Burgruine hochwandern will: Immer noch mehr schwitzen, falls keine Verstaumöglichkeit. Und falls doch und sowieso immer: Mehr Zeitaufwand.


    Als kombinierte Kühlweste mit Wasserreservoir evtl. ne Möglichkeit. Aber egtl. ist mir die Weste schon zuviel des Guten.

    Aber gut, dass es das gibt!

  • Für Fans "der letzten Rille" bestimmt eine sinnvolle Anschaffung. Für meine Bedürfnisse brauche ich keine Airbags, weder am Moped noch an mir.

    Aber gut das es sowas gibt :sup1:

    Gruß Gerhard


    ...ich fahre mit gutem Gewissen ! Um die Treibhausgase zu kompensieren habe ich drei Kühe erschossen.

  • Als bei Lo... die letzten mechanisch ausgelösten Held-Westen verkauft wurden, hab ich mir eine gegönnt. Schwarz natürlich, mit minimalen silbernen Reflexstreifen und der Möglichkeit, hinten ein kleines Stück per Reißverschluss rauszunehmen, um Platz für den Höcker einer Kombi zu machen. Überm Einteiler jetzt etwas locker, aber dafür auch über den anderen Jacken passend. Ab und zu vergisst man beim Absteigen schon mal die Reißleine, bisher hab ich aber ein versehentliches Auslösen verhindern können.

    Da vom Rücken inzwischen nicht mehr viel heile ist, empfand ich das als sinnvolle Ausrüstung.

  • Ja da hat eine Elektronische Weste ausgelöst. Wenn ich mir eine kaufen würde (was aufgrund meiner Größe.... bzw Umfangs) etwas schwieriger ist dann würde ich eine Seilzug Ausgelöste nehmen. Die löst aus wenn die Reißleine am Motorrad mit mehr als 50kg oder so gezogen wird also nicht ausversehen beim Absteigen....

    2014-2016 Honda Varadero 125
    2016- 2022 Honda CBF 600

    Aktuelle Honda: Honda CBR 1000F


    Andere Bikes: 2x Guzzi V11 Sport, Guzzi V100 Mandello, Guzzi Mille GT, BMW R1100S

  • Ganz so stark muss man nicht an der Leine ziehen. 30 kg sind es meist :wink1:


    sonst würden die einige Mädels ungeschützt hinter dem Motorrad "fliegen" :D

    Mitglied 221 im Bol d'or Club e.V.
    Turtle-Hilfe
    "Monty Burns" made by Terpi :)

  • So eine wollte mir mein Zahnarzt verkaufen, weil er wegen Nachwuchs nicht mehr fährt.

    Er hat mir die im Internet gezeigt. Hat neu über 500,- EUR gekostet und lässt sich via Gaskartusche wieder "scharf" schalten.

    Hätte sie für 250,- EUR bekommen. Hat aber in Grau/Gelb nicht zu meinem Design gepasst. :nono:

    Wer ständig etwas "muss" ist nicht mehr frei in seinen Entscheidungen...


    LG Mario
    Der ultimative Honda-Board-Song unter "Sonstiges (dies & das) / Das Board hat sein eigenes Lied"
    :topX:

  • Meine Erfahrung damals war, viel zu umständlich immer 2 Jacken anzuziehen, für lange Touren vielleicht, aber ich fahre auch Kurzstrecken. In der Jacke integriert könnte da Abhilfe schaffen. Ausserdem war das Akku immer dann leer wenn ich fahren wollte, hab an der Gardarobe keine Steckdose

    Vergiss das Pferd - echte Ritter kommen auf dem Motorrad.


    Das Internet is nur ein Hype - Bill Gates 1993