SH 150i (2022) Tanken-welches Benzin??

  • Sodele,


    ich lehne E10 einfach grundsätzlich ab, Punkt.


    Wieder so eine bescheuerte EU - Richtlinienvorgabe für ein "gutes Gewissen".


    Sollen sie auf der Fläche, auf denen Pflanzen für Bioethanol wachsen lieber Wäder pflanzen, so wäre der Umwelt 100x mehr gedient.


    Ausserdem wurde E10 politisch absolut dilletantisch eingeführt.


    Also ganz normal E5, nur bei der luftgekühlten Guzzi gibt´s bei heißen Temperaturen Hochoktaniges, soll der Klingeltendenz der Euro5 - Modelle entgegenwirken.


    Ciao

    Alex

    Honda SH - irgendwann kriegen wir euch alle :D

  • Fährst du dann das ganze Jahr mit dem Zeug, oder nur gelegentlich?

    Alles OK soweit.

  • Ich lehne E10 ab aus der Sorge heraus, dass der Motor alkoholabhängig wird.

    Ist der Motor kalt, gib ihm Sechseinhalb. Schnell ist der Motor warm und Du kannst vollgas fahr'n.

  • In Norwegen haben wir:

    E10 (95) hatt 5 bis 10% Ethanol :mad:

    E5 (98) hatt 0% Ethanol :D


    E10 kauf ich nie, E5 so wenig wie möglich, da ich nicht viel fahre und das Benzin dann einfach zu schnell "alt" wird und probleme verursacht.

    Wenn's geht kippe ich überall Alkylat Benzin rein.

    Stinkt weniger, hält länger, und bei Lagerung uber Winter nie probleme, brauch keine Stabilisatoren oder irgendwelche andere Zusätze.

    Leider ziemlich Teuer und würde es für tägliches gebrauch auch nicht kaufen.

    Da würde dann nur die E5 die keine E5 ist im Frage kommen.


    Bin gespannt wie lange es dauert bis die Verräter in Oslo bestimmen werden das auch in E5 Ethanol rein muss.

    Mein Deutsch ist nicht so gut, bitte verzeihen sie mir die Rechtschreibfehler.

  • :gruebelx:


    wenn ich in Norwegen leben würde und im Winter eh nicht fahre dann ist doch ein E-Kfz. am vernünftigsten. Strom ist bei euch günstig, da fährt doch alles elektrisch, Stadtbusse, Taxis, Firmenflotten............

    Gruß Gerhard

  • Preislich tut sich zwischen E5 und E10 nicht viel. E10 hat etwas weniger Energie, braucht etwas mehr Benzin, E5 etwas teurer, dürfte sich ziemlich angleichen und ist bei den Verbräuchen für mich nicht relevant. Ich seh das als egal an, was man tankt. Ist beides für den Motor geeignet. Den Rest seh ich als Individuelle Meinung an. Rein kann beides.

    Dass E10 weniger Energie zur Verfügung stellt .ist jetzt chemisch-technisch objektiv nicht nachvollziehbar. Ethanol als Mohlekühl C2H5 OH liefert noch zusätzlichen Sauerstoff für die Verbennung der Anteil von con Ehtanol im E10 ist doppel so hoch wie bei E5...bitte nachdenken!

    Oder nachprüfen...

    Mein GTI verbraucht mit E10 ca 0,4 Liter/100km mehr als mit E5 oder Super Plus.

    Auf der gleichen Strecke, bei gleichen Bedingungen.

    Und jetzt ? 🤔

  • Also gut Bernd, weil du es bist!

    Aber sags nicht weiter sonst wollens dann alle Sh150i -Fahrer. Das Geheimnis ist (ich bin bin der Firma weder verwandt noch verschwägert, auch arbeite ich dort nicht, profitiere in keinster Weise davon).... PRO TEC P1101 FLC (Kraftstoffsystemreiniger)....in der vorgeschriebenen Menge in den Tank drauftanken fertig. Ebenso unser Auto, ein Kia Picanto 69 Ps Bj. 2012 zieht recht deutlich besser damit. Mein Test bezieht sich ausschließlich auf diese beiden Fahrzeuge. Ob jetzt auch ein 125iger, ein Sh300 oder 350 auch besser abgeht, das weis ich leider nicht. Füge ich diesen Zusatzstoff bei einer frischen Tankfüllung mal nicht hinzu, dann ist eben wieder Normalzustand. Bitte einfach mal googeln....habe mir das zusenden lassen, billiger als in der Werkstatt..

    und wie ich schrieb, ich verwende es schon sehr lange. Einzige Nebenwirkung, mein Tank beim Roller gab nur mehr 7,2 Liter her, über dem Winter in den Tank, nun sinds wieder 7,5 Liter, so wie es sein soll. Mein Reichweitentest bei gemütlicher Fahrweise...abolut vollgetankt---bis er kein Gas mehr annahm (Motor lief jedoch noch)...388km (7,5Liter Gesamtverbrauch).

    Christian

    Fährst du dann das ganze Jahr mit dem Zeug, oder nur gelegentlich

    Anfangs eher selten in den letzten Jahren schon zu 70 oder 80% mit dem Zeug. Letztes Mal bin ich ohne gefahren, etwas bergige Tour, war mir zu lahm, stehengeblieben einfach draufgefüllt, Roller einige Male hin und hergeschüttelt und hat auch nicht lange gedauert bis Wirkung eingetreten ist....

  • :gruebelx:


    wenn ich in Norwegen leben würde und im Winter eh nicht fahre dann ist doch ein E-Kfz. am vernünftigsten. Strom ist bei euch günstig, da fährt doch alles elektrisch, Stadtbusse, Taxis, Firmenflotten............

    Das war ein mal....

    Jetzt steigen alle um auf Diesel, und Holzofen.

    Elektrisch ist im Winter einfach unbezahlbar geworden, und das Netz ist auch sehr unstabil.

    Seit die im EU zu wenig Strom haben wird viel von hier Exportiert und deshalb sind die Preise so hoch.

    Auf E-fahrzeug kann mann sich hier nicht verlassen, wegen die Berge ist die Reichweite zu kurz, und das laden dauert zu lange.

    Die meisten benuzten es nur zum einkaufen und für alles was weiter als 1/2 stunde von Zuhause ist wird der Diesel gestartet.

    Nur in die grosse Städte machen die noch mit E-fahrzeuge.

    Bei mir in der gegend sind alle Taxi's schon nach Tesla S wieder auf Diesel umgestiegen.

    Mit Busse haben die hier in der gegend gar nicht mal versucht, zu teuer.

    Nur die Gemeinde hatt seit 2 monate E-fahrzeuge im Pool. Aber die haben ja nicht alle tassen im Schrank und machen nur solche dumme dinger.

    Ich habe die 2 Warmepumpen schon rausgeschmissen als ich das letzte Haus gekauft habe.

    Heizung geht jetzt mit Holz, und kostet fast nix.

    So wie es jetzt läuft ist es ziemlich ende mit popularität von E-fahrzeuge hier.

    Die müssen jetzt ja auch überall wieder Maut bezahlen.

    Elektrische Roller und Moped verkauft auch nicht, nur tretroller für kinder und elektrische fahrräder.


    Für auto ist Diesel am günstigsten. Der literpreis Diesel/Benzin ist inklusive kfz Steuer. Kostet im stilstand also nur Versicherung und die ist nicht so ganz Teuer wenn's nur haftpflicht ist.

    Also gibt massenweise Leute die 2,3, oder 4 auto's haben.

    Eine fürs einkaufen, eine für's Gelände, eine für die Arbeit, und eine für den Sommer.

    Ich hab leider nur eine, ohne grosse umbauten am Grundstück hier kein Platz für ein zweites Auto.

    Mein Deutsch ist nicht so gut, bitte verzeihen sie mir die Rechtschreibfehler.

  • oha, das wusste ich nicht. Danke.


    Als wir in Norwegen waren (bestimmt schon wieder 10 Jahre her) sind wir oft mit Öffentlichen gefahren, alles Elektrisch. Das hab ich schon beeindruckend empfunden, dieser Fortschritt, und Wir davon noch meilenweit entfernt.


    tja, so ändern sich die Zeiten.

    Gruß Gerhard

  • Btw zum Kraftstoffsystemreiniger - den könnten/werden so einigen auf ihrer Rechnung vom Service auch wiederfinden. Zumindest bei meiner Husky ist es mir aufgefallen. Mal sehen, wies es dann bei der Honda-Rechnung aussieht.


    Grüsse Milka

  • Tankt ihr mal die teure Suppe. Ich kippe seit dem ersten Tag nur E10 in meinen SH 150 und er läuft seit 26 tkm tadellos. Wenn mir einer einen Beweis liefert, daß besserer Sprit besser für den Motor ist lasse ich mich aber gerne eines besseren belehren.

    Natürlich ist besserer Sprit besser für Motor und Peripherie, anbei mal ein Langzeittest der Zeitschrift "Oldtimer Markt" von 2012:

  • Wenn ein Moped regelmäßig bewegt wird ist der Sprit egal. Auch Standzeiten übern Winter sind mit E 10 möglich, die Maschinen springen genauso an wie mit Edelsprit. Auch rosten einem die Tanks nicht weg oder ziehen Wasser in Übermengen.


    So, jetzt kann weiter lamentiert werden über "böses" E 10 :)-

    Gruß Gerhard

  • Wenn ein Moped regelmäßig bewegt wird ist der Sprit egal. Auch Standzeiten übern Winter sind mit E 10 möglich, die Maschinen springen genauso an wie mit Edelsprit. Auch rosten einem die Tanks nicht weg oder ziehen Wasser in Übermengen.


    So, jetzt kann weiter lamentiert werden über "böses" E 10 :)-

    Gut das der SH nen Kunststoff Tank hat 🫣. Da rostet eh nix🤣

  • Tankt ihr mal die teure Suppe. Ich kippe seit dem ersten Tag nur E10 in meinen SH 150 und er läuft seit 26 tkm tadellos. Wenn mir einer einen Beweis liefert, daß besserer Sprit besser für den Motor ist lasse ich mich aber gerne eines besseren belehren.

    Natürlich ist besserer Sprit besser für Motor und Peripherie, anbei mal ein Langzeittest der Zeitschrift "Oldtimer Markt" von 2012:

    Lassen wir mal kurz weg, dass der Test nicht das Fahren, sondern das Stehen betrifft und auch, dass die Tester schreiben, dass der Test nicht der realen Situation beim Stehen entspricht, liest sich der Test so, als ob E10 der bessere Sprit ist:
    Zitate:
    "Das eben dieser Reaktion verdächtigte E10 schneidet viel besser ab"?
    "Doch eigentlich war ja E 10 als technischer Übeltäter vorverurteilt. Wie kommt es also, dass E 5 und nicht E 10 so üble Spuren in unserem Testgefäß hinterließ?"
    "In geringem Mengenanteil in Das Hauptproblem lagernder Kraftstoffe sieht Dörmer in ihrer Wasseraufnahme: In diesem Punkt ist E 10 dem E-5-Pendant überlegen, da es mehr Wasser aufnehmen kann,bis es zur Sättigung und in Folge der Entmischung kommt. Ein randvoller Tank bei länger stehendem Fahrzeug lässt keine Luftfeuch-

    tigkeit im Inneren zu. Folglich wird sich auch kaum Kondenswasser bilden – welches jede Entmischung einleitet. E 10 richtet also hier definitiv keinen Schaden an."

    Forza 125 (BJ 2022): Spritmonitor.de nach odometer_1343672.png km (verkauft)
    NC 750 DCT (BJ. 2023): Spritmonitor.de nach odometer_1419352.png km

  • Zumindest ich habe nicht behauptet, dass E10 schlechter wäre als E5. Glaubt man Untersuchungen zum Thema "Feinstaubbildung von Kraftstoffen mit erhöhtem Ethanolanteil", wie zum Beispiel dieser hier


    https://www.automobilwoche.de/…prozent-weniger-stickoxid


    welche sicherlich für mehr Motorensauberkeit sorgen, könnte man gar auf die Idee kommen, dass die von zahlreichen Stammtischexperten verschmähte "Bioplörre" sogar besser ist. In die gleiche Kerbe schlägt die Herstellerempfehlung von Mazda, nach Möglichkeit E10 zu nutzen.