Edelstahlkrümmer für CBF500

  • Hallo,
    Die Krümmer kannst du aber im kalten Zustand mit dem Mittel behandeln
    und danach im Stand warm laufen lassen. Es qualmt dann ein wenig und
    fertig ist die Laube.



    Qualmt ein wenig ist stark untertrieben, ich dachte zuerst das die Maschine brennt:D, aber das Zeug ist wirklich gut.:!:


    Der Krümmer sieht wieder sehr gut aus.


    Gruß


    Siggi

  • Ja,
    nicht in der Garage warm laufen lassen. :lol:
    Aber es wirkt.

    MfG JB :idea:

  • Ja,
    nicht in der Garage warm laufen lassen. :lol:
    Aber es wirkt.


    Nee,Nee, habe ich schon draußen warmlaufen lassen:D, aber die Nachbarn haben schon geschaut, was da los ist:)-


    Gruß


    Siggi

  • Ich buddel den Thread mal wieder aus


    Ich möchte mir für meine CBF 500 Edelstahl krümmer zulegen.
    Die Moral Krümmer finde ich nirgends mehr. Von Delkevic gibt es für rund 170€ Edelstahlkrümmer.


    Gibt es jemand mit Erfahrung zu den Delkevic Krümmer?
    Passgebauigund Verarbeitung interessieren mich.



    Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

  • NyahNorman


    Ich kann Dir kein bißchen weiterhelfen.


    Aber ich freue mich, dass es immer noch jemanden gibt, der (die) der tollen CBF 500 die Treue hält.


    Habe meine schon 2014 abgegeben und vermisse sie manchmal etwas. Aber mein Hybrid verbraucht quasi das Gleiche und ein Roller ist in Berlin einfach praktischer.


    Auch wenn Deine Maschine schon eine beachtliche Laufleistung hat, wünsche ich Dir noch viele glückliche Kilometer und alles Gute für die Zukunft. :)

  • Die Firma heißt Motad:
    https://www.google.com/search?…&uact=5#spf=1570813406675


    Das Material heißt vielleicht Edelstahl, rostet aber leider auch :/

    Cafe Racer, der: ein bisher einwandfrei funktionsfähiges Motorrad, das der Besitzer zerlegt hat und in zehn Forenbeiträgen beschreibt, was er alles damit machen würde, wenn er Zeit, Geld, Werkzeug und Ahnung hätte.

  • Ahja .. Motad .. genau das war's :D ... Smartphones und Autokorrektur ...
    Die Motad Krümmer sind allerdings sehr rar und meist >200 Euro teuer.
    Delkevic findet man nun an jeder Ecke und vor dem Brexit würde ich mir die Krümmer gerne auf Vorrat legen.


    Wenn die Krümmer wieder 10-15 Jahre halten, wäre ich zufrieden.



    hungryeinstein
    Irgendwie ist mir meine CBF ans Herz gewachsen. Meine Ansprüche finden keine wirkliche Alternative ... sollte Honda jemals die CB400SF (Super Four) in Europa auf den Markt werfen, sähe das anders aus :o

  • Aber ich freue mich, dass es immer noch jemanden gibt, der (die) der tollen CBF 500 die Treue hält.


    Ich war heute erst wieder mal nach langer Zeit 200km mit meiner CBF unterwegs. Habe sie am 30. September zum TÜV gebracht, dafür hat sie erstmal eine neue Batterie gebraucht, da war kein Hauch Leben mehr drin. Angesprungen ist sie nach 2 Jahren Standzeit mit Choke gut (wie von der CBF gewohnt, unverwüstlich halt), aber ohne Choke im Standgas massiv unrunder Lauf, viel zu mager, bis zum Absterben. Kein Wunder, hat sie doch die letzte Zeit zu wenig Aufmerksamkeit bekommen: Zwischen TÜV 2017 und TÜV 2019 wurde sie genau die Strecke von dort nach Hause und von daheim wieder zum TÜV bewegt. Ich weiß, tut mir ja selber in der Seele weh...
    Liegt einerseits daran, dass ich mir vor 4 Jahren eine gebrauchte BMW F 800 ST zugelegt habe (ich wollte gerne etwas mehr Bumms, aber gleichzeitig unbedingt beim Zweizylinder bleiben, außerdem Riemen oder Kardan, weil mich die Kettenpflege nervt), und andererseits bin ich aufgrund von Beruf und (damals neu gegründeter) Familie nicht mehr so viel zum Fahren gekommen; die 2-3 Ausfahrten im Jahr waren dann eben mit der BMW. Die Honda wäre dann für meine Frau gedacht gewesen, nur kam dann eben die Familienplanung dazwischen.


    Naja, vermutlich hat sich bei der Honda durch die lange Standzeit der Vergaser ein wenig zugesetzt. Ich habe es deswegen heute mit Liqui Moly Vergaser-Reiniger probiert, ob es sich damit bessert. Subjektiv hat es sich ein wenig verbessert, im Standgas ist sie ohne Choke nun nicht mehr ausgegangen und wieder runder gelaufen, ganz weg ist es aber noch nicht... Muss ich den wohl doch ausbauen und reinigen (lassen)... Ob ich das selber ohne Hilfe hinbekomme? Da befürchte ich fast eher nein...


    Aber ich muss sagen, es hat mir so Spaß gemacht, mal wieder mit der CBF unterwegs zu sein. Hab es auch bisher nicht übers Herz gebracht, sie zu verkaufen. Aber verdient hätte sie es, damit sie wieder mehr Aufmerksamkeit (und auch Pflege) bekommt...


    Nun ja, genug Offtopic... Das war jetzt ein Anfall von Nostalgie, ich war hier früher sehr aktiver Mitleser, und habe eben die Email-Benachrichtigung über einen neuen Beitrag hier im CBF-Forum bekommen. Und da ich die CBF eben heute mal wieder in den Fingern hatte, dachte ich, schaust mal wieder hier rein.


    Zum Thema selbst hätte ich auch noch was:
    Ich habe bei mir damals den Tipp mit dem Elektro-Putzi umgesetzt, sprich dieses Zeug für die Herdplatte auf meine Krümmer aufgetragen. Ist in meinen Augen der beste Mittelweg zwischen Optik und Zeit- und Geldaufwand.
    Die Krümmer schauen nicht mehr so gammelig rostig aus, sondern schimmern anthrazit-metallisch. Auf jeden Fall eine Aufwertung optischerseits. Klar, mit Edelstahl kann das nicht mithalten. Würde ich aber auch gerne mal sehen, wie die CBF damit aussieht, falls also jemand ein Foto hat, bitte zeigen!


    Grüße aus München,
    Systemfehler


    Edit: habe heute die 29.000km mit ihr geknackt.

  • Ich warte ehrlich gesagt auf den Tag, wo Liqui Moly Ventileinstell-Fix rausbringt. Immerhin haben die ja auch Zaubertränke, die Vergaser instand setzen. Oder die zumindest seit 30 Jahren die Kasssen füllen, weil jedes Jahr tausende Kunden ihren Zaubertrank kaufen.
    "Subjektiv hat es sich etwas gebessert", objektiv nur der Zustand des Portemonnaies etwas verschlechtert.
    Nach zwei Jahren sind die Leerlaufdüsen zu, eventuell auch die Bypasskanäle, aber das bekommt Liqui Moly leider auch nur frei, indem der Techniker von denen anreist und die Vergaser ausbaut :)


    So sieht übrigens Elektro-Puzzi, hier an meiner aktuellen CB500, aus. Gibt es aber leider seit Jahren nicht mehr im Laden.


    Tante.jpg

    Cafe Racer, der: ein bisher einwandfrei funktionsfähiges Motorrad, das der Besitzer zerlegt hat und in zehn Forenbeiträgen beschreibt, was er alles damit machen würde, wenn er Zeit, Geld, Werkzeug und Ahnung hätte.

    Einmal editiert, zuletzt von CBforever ()

  • Hallöchen,


    Elektro Puzzi & Co. habe ich auch noch im Keller. Ja, funktioniert. Hatte ich bis 2015/16 auch im Einsatz.
    Ich fahre meine CBF seit 2011 und bin aktuell kurz vor 72.000 km. Die Krümmer sind bei mir am Flansch sehr stark angerostet. Der Rost blättert richtig ab. Die Krümmer zu demontieren habe ich mich nicht getraut ... falls sie aufgrund des Rostet abbrechen ... danke nein.


    Ein Alltagsmotorrad leidet mehr als ein Schönwetterbike und deswegen möchte ich mir ein paar Teile auf Vorrat legen. In den nächsten 1-3 Jahren muss ich mit Kosten rechnen: Bremsscheiben, Krümmer, Federbein, Gabelstandrohre und Lackierung. Für die 500er gibt es weitaus weniger Zubehörartikel als wie für eine CBF 600 und 1000. Sobald mir etwas Qualitatives und Günstiges über den Weg läuft ... meins :D ...wie die vordere Originalbremsscheibe, neu mit Versand aus England für 135 EUR oder Original Bremsbeläge für 10 EUR / Satz.


    Sicherlich ein neues Motorrad würde sich eher rechnen. Nur ein neues Alltagsmotorrad zu finden, ist schwer. Ich würde die CB400SF sofort nehmen, trotz weniger Leistung und 4 Zylindern. Der deutsche Markt bietet mir nichts: zu schwer, zu hoch, zu hässlich, zu kleiner Tank.

  • Danke für den Link.
    Der Motad kostet £130 und Delkevic verlangt £150.
    Jetzt hängt es an den Versandkosten und Verfügbarkeit ggf. Rabattaktion bei Delkevic.



    Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

  • Ich warte ehrlich gesagt auf den Tag, wo Liqui Moly Ventileinstell-Fix rausbringt. Immerhin haben die ja auch Zaubertränke, die Vergaser instand setzen. Oder die zumindest seit 30 Jahren die Kasssen füllen, weil jedes Jahr tausende Kunden ihren Zaubertrank kaufen.
    "Subjektiv hat es sich etwas gebessert", objektiv nur der Zustand des Portemonnaies etwas verschlechtert.
    Nach zwei Jahren sind die Leerlaufdüsen zu, eventuell auch die Bypasskanäle, aber das bekommt Liqui Moly leider auch nur frei, indem der Techniker von denen anreist und die Vergaser ausbaut :)


    So sieht übrigens Elektro-Puzzi, hier an meiner aktuellen CB500, aus. Gibt es aber leider seit Jahren nicht mehr im Laden.


    Tante.jpg

    Wie wendest du, wie wendet ihr, das an? Also ob jetzt Elektro Puzzi oder Ofenwichse oder Record Schwarzpaste oder Bindulin sollte ja egal sein.
    Groben Rost mit der Drahtbürste weg, auf den kalten Auspuff mit nem Lappen auftragen, dann Motorrad anmachen (am bessten drinnen, damit man was von dem Qualm hat ;) ) oder wie?

  • Die Krümmer von meiner Fazer waren nur ganz leicht angerostet. Da hat es gereicht, sie mit rotem 3M-Pad anzuschleifen:

    https://scharnau-berlin.de/pro…eif-pad-7447-a-very-fine/

    Zum Auftragen auf den kalten Auspuff hatte ich einen kleinen Topfschwamm genommen:

    https://www.viking.de/de/betra…BEgI4N_D_BwE&gclsrc=aw.ds