nockenwelle eingelaufen

  • hey zusammen,
    habe ein riesen problem und zwar...
    pc35`99 600f 36000km gelaufen:
    und zwar ist die nockenwelle in den zylinderkopf eingelaufen, beim ersten oder beim letzten zylinder.
    jetzt habe ich da materialabhub und riefen bildung
    meine frage:
    wie kann ich das beheben, material aufschweißen und neu bohren lassen oder hat einer hier noch eine kopf liegen???
    ich bin für jede antwort dankbar
    mirko

  • besorg Dir einen anderen Kopf/Motor - alles andere kanst Du vergessen.


    Nicht, dass ich den Wahrheitsgehalt anzweifele!


    Es käme aber vielleicht nicht so brutal rüber,
    wenn du es ein wenig erläutern würdest:wink:


    Mich würde zudem interessieren, ob dies eine
    generelle Aussage zu eingelaufenen Nockenwellen
    in Leichtmetallzylinderköpfen ist?:cry1:

    Man muss nicht immer schreiben, was man denkt.
    Man muss es aber auch nicht immer für sich behalten. :D
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  • sind bei der pc35 keine lagerschalen vorhanden, die man tauschen kann? läuft die nockenwelle wirklich direkt auf dem alu des kopfes? wenns so ist, wird man wohl um einen neuen kopf nicht rumkommen...:roll:

    Die schönste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Kurve!!!!!!

  • Zitat

    von Afrikaans
    Mich würde zudem interessieren, ob dies eine
    generelle Aussage zu eingelaufenen Nockenwellen
    in Leichtmetallzylinderköpfen ist?



    Zitat

    von rol
    sind bei der pc35 keine lagerschalen vorhanden, die man tauschen kann? läuft die nockenwelle wirklich direkt auf dem alu des kopfes? wenns so ist, wird man wohl um einen neuen kopf nicht rumkommen...


    Eingelaufene NOWE in Alu Zyl. Köpfen sind fast schon eine Seltenheit, freilich kommen Sie vor, meist aber durch Ölmangel oder falsche Lagertoleranzen, bedingt dadurch das Irgendwelche Bastler sich eine Zylinderkopf besorgen, und die Lagerböcke von ihrem alten oder anderem Motor nehmen.


    Lagerschalen für die NOWE bei einem Motorradmotor, kenn ich nicht, die alternative sind Rollengelagerte NOWE, wie es bei den alten KAWA's und SUZUKI'S eben auch Rollengelagert Kurbelwellen gab.


    einen Eingelaufenen Zylinderkopf kann man nur noch in den Schrott schmeißen, der Reperaturaufwand (wenn es ordentlich gemacht wird und halten soll) ist sehr groß.:roll:


    Diesen Trödel mit einem Eingelaufen Kopf hatte ich vor nicht alzu langer Zeit auch, bei einer 1200er Bandit, der Besitzer (GWS-Monteur) meinte man könne doch eine nicht ganz dicht Ölablassschraube mit Teflonband eindichten..............ende vom Lied, Ölbohrungen verstopft, NOWE Eingelaufen, totalschaden:mad:


    Gruß Markus

  • ja das liegt daran, dass die bohrungen für den ölfluß zu klein gebohrt wurden. dadurch kam es zu öl mangel an den lager stellen. es liegen keine lagerschalen im kopf. die stellen sind hoch poliert und gehärtet denk ich mal.
    hat keiner erfahrung damit gemacht da lagerschalen rein setzen zu lassen???

  • Das Problem hatte wohl ein "paar" PC35 Modelle der ersten Baujahre ,meine hat damit allerdings nie Probleme gehabt.


    Wie schon geschrieben war wohl eine Ölbohrung nicht korrekt.


  • na das hört sich dann nicht gut an. ich bilde mir ein, dass bei meiner alten kawa kle 500 bj 92 lagerschalen verbaut waren, bin mir aber nicht mehr sicher...

    Die schönste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Kurve!!!!!!