Ölwechsel Rebel 125

  • Hallo erstmal.
    Ich habe mir eine Rebel 125,Bj97 gekauft und möchte gern das Öl wechseln.Leider habe ich kein Handbuch mitbekommen.kann mir jemand sagen wieviel Öl und welches Öl in den Motor kommt.


    Gruß Malteser

  • :welcome: on Board


    zu deiner Frage, 1,3 ohne Filter, 10W 40


    schau mal hier: klick


    unten klickste auf die entsprechende ccm, dann kannst Du dein Model auswählen und der Wartungsplan istz da auch gleich dabei.

    Mitglied 221 im Bol d'or Club e.V.
    Turtle-Hilfe
    "Monty Burns" made by Terpi :)

  • Hallo Malteser


    auf Honda | The Power of Dreams unter der Rubrik "Service & Mehr/Fahrerhandbücher" kannst Du das Fahrerhandbuch für die CA 125 downloaden.


    Gruss und viel Spass


    Hene

  • Moin, was nehmt ihr so für Öl?

    Hab meine Gute jetzt 2 Wochen mit 8K Km runter.. War wohl noch nie n Öl Wechsel gemacht worden..


    Reicht dem Motor Baumarkt Öl oder lieber was vollsythetisches nehmen?


    Fahre 20km pro Strecke zur Arbeit und mal ab und zu ne kleine Tour..


    Grüße Vinz✌🏻

  • Wenn das Baumarkt Öl für Nasskupplungen geeignet ist....

    Wenn vorher kein vollsynthetisches drin war, würde ich jetzt auch kein vollsynthetisches einfüllen.
    Damit steigt die Gefahr das hinterher die Kupplung rutscht.


    KTM Adventure 1190 R 658153_5.png

  • Es reicht sogar ein rein mineralisches Motoröl Sae 10W-40.Werwolfi hat voll recht!

    Man soll den Tag nicht vor den Abend loben

  • jetzt auch kein vollsynthetisches einfüllen.
    Damit steigt die Gefahr das hinterher die Kupplung rutscht.

    Wenn ich kurz anmerken darf: Nicht bei vollsynth Öl rutscht die Kupplung, sondern bei Mehrbereichsölen, die als Leichtlauf-Öle bezeichnet werden (klassisch aus dem PKW-Bereich), weil die speziellen Leichtlauf Additive die Haftung der Kupplungslamellen einschränken.


    Der_Vinz

    Das Erkennungsmerkmal dafür, dass die Nasskupplung funktioniert, ist eine aufgedruckte Angabe "JASO MA2" ...


    LG

    -==[Schubsi]==-


    ...... der mit der Vara tanzt!

    odo80.jpg ... und es werden immer mehr! :sup1: ...

  • Wenn ich kurz anmerken darf: Nicht bei vollsynth Öl rutscht die Kupplung, sondern bei Mehrbereichsölen, die als Leichtlauf-Öle bezeichnet werden (klassisch aus dem PKW-Bereich), weil die speziellen Leichtlauf Additive die Haftung der Kupplungslamellen einschränken.

    Erzähl das mal der Kupplung meiner CB...
    Da hab ich mich von einem sehr motivierten Verkäufer überreden lassen von mineralischem auf vollsynthetisches Öl umzusteigen.
    Das habe ich schnell bereut...
    Und ja.....es war ein Motorrad-Öl...

    Übrigens habe nicht nur ich die Erfahrung gemacht...das haben auch andere hier im Forum...

    Klick

    Oder auch in anderen Foren...

    Klick


    KTM Adventure 1190 R 658153_5.png

    2 Mal editiert, zuletzt von Werwolfi ()

  • vielen Dank euch für die Info..
    Ich war halt bisher immer auf dem Stand (vom PKW) je synthetischer, desto besser.


    Ok, also was mineralisches, habt ihr da Favoriten?

    Sowas quasi? Motul

    Sollte ich eigentlich das Sieb jetzt schon mit säubern?

  • Wann war denn der letzte Ölwechsel? Wie sieht das Sieb aus - vielleicht wenigstens einmal checken?

    ist es sauber wie neu, war's halt 'ne Übung. Ist es 20 Jahre nicht mehr gereinigt worden, rettest Du ja vielleicht Dein Fahrzeug. Ist es nur ein bisschen belegt, kannst Du beruhigt sein und es im normalen Rhythmus mitmachen. Ausserdem kann man einen schweren Motorschaden evtl. schon vorher ersehen, wenn sich Metallspäne angesammelt haben.

    Disclaimer: ich lasse seit vielen Jahren die Wartung in der Werkstatt machen, habe eine 125er, aber keine Honda, und hatte früher im Leben eine 250er und eine 800er Honda.

  • Und ja.....es war ein Motorrad-Öl...

    Übrigens habe nicht nur ich die Erfahrung gemacht...das haben auch andere hier im Forum...

    Ich will ja nicht aufdringlich wirken, aber wenn da JASO MA2 drauf stand, lag es nicht am Öl:

    https://de.wikipedia.org/wiki/…C3%B6l#JASO-Spezifikation


    Ich nutze in 4 Motorrädern mit Nasskupplung seit vielen Jahren (spätestens ab 2004) vollsynth. Öl von Castrol und Motul, absolut ohne Probleme mit einer Einschränkung: Ein Mal habe ich für die Yamaha die falsche Viskosität (10w30 = zu dünn) gewählt, dann klebte die Kupplung gelegentlich beim Kaltstart (10w40 wäre die richtige gewesen), aber von Rutschen keine Spur...


    LG

    -==[Schubsi]==-


    ...... der mit der Vara tanzt!

    odo80.jpg ... und es werden immer mehr! :sup1: ...

  • Das Problem mit dem Synthetik haben ebenfalls die VMAX1200, die RSV Mille RP, die BMWF650/Aprilia Pegaso............... Also nicht unbekannt

  • Wann war denn der letzte Ölwechsel? Wie sieht das Sieb aus - vielleicht wenigstens einmal checken?

    ist es sauber wie neu, war's halt 'ne Übung. Ist es 20 Jahre nicht mehr gereinigt worden, rettest Du ja vielleicht Dein Fahrzeug. Ist es nur ein bisschen belegt, kannst Du beruhigt sein und es im normalen Rhythmus mitmachen. Ausserdem kann man einen schweren Motorschaden evtl. schon vorher ersehen, wenn sich Metallspäne angesammelt haben.

    Disclaimer: ich lasse seit vielen Jahren die Wartung in der Werkstatt machen, habe eine 125er, aber keine Honda, und hatte früher im Leben eine 250er und eine 800er Honda.

    Laut Vorbesitzer ist eigentlich noch Nie ein Ölwechsel gemacht worden.. Sie hat ja eben auch erst 8000km runter.. Aber ist halt 20 Jahre alt😅


    Also optisch sieht das Öl noch top aus..

    Aber ich bin jetzt auch nicht so der Fan von uraltem Öl und Vollastfahrten😑