CDI - offen oder gedrosselt? MTX, MT / HD02 HD06 HD08

  • Hi,
    Weiß evtl. jemand, ob es für die 80er MT/MTX verschiedene CDI's gibt?
    Also offen bzw. gedrosselt?
    Und wenn ja, woran erkennt man das (neben "moderaten" Drehzahlen, die ja auch anderweitig herrühren können)?


    Freue mich über Infos :)


    Greetings, Casalla

    Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Entzückung waagerecht zum Ohr abfließen...

  • Moin,


    die MT bzw MTX waren ja schon von Werk aus aufgrund der damalig gültigen Bestimmungen nur als 80km/h Versionen erhältlich folglich gibts da keine "offenen" CDIs .

    Im Durchschnitt fahre ich 3-Takter........

  • Hi,


    Also würde das theoretisch bedeuten, dass ich, egal was ich an Zylinder, Auspuff etc verbaue, immer an der von der CDI gegebenen Höchstdrehzahl scheitere?


    Gibt es keine Alternativen von Onkel Malossi?

    Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Entzückung waagerecht zum Ohr abfließen...

  • Ich weiß gar nicht sicher, ob die CDIs der 80er überhaupt die Drehzahl beschränkt oder ob die nicht anders "zusammengestaucht" wurden. Ich hab damals ne Hercules gefahren und weiß nur noch, das die Hondas (die Yamahas übrigens auch) bei spätestens 95km/h schlapp machten, bzw. das letzte aktuelle MTX Model was ich zu meinen 80er Zeiten noch mitbekommen habe ( das war die original schwarz/gelbe) machte sogar bei 85km/h dicht. Da ich damals aber wie gesagt keine Hondas gefahren hab hab ich mich auch nie damit auseinander gesetzt, wie die die eingeregelt haben.

    Im Durchschnitt fahre ich 3-Takter........

  • Meines Wissens wurde zu der Zeit noch gar nicht über CDi gedrosselt sondern über Auslassgröße / Auspuffkrümmer und ggf. Vergaserabstimmung und Einlass.

  • Die MTX HD06 ist über die Zündplatte Drehzahlbegrenzt! Es gibt eine Tuningzündplatte damit dreht sie höher und läuft sogar mit dieser platte im Originalzustand ca. 10 - 15Km/h schneller....

  • Die Platte kenne ich. Ist auch für die HD08 geeignet, gab es damals schon (im Goetz-Katalog z.b.).
    Sie soll die Zundung in Richtung "früh" verstellen.
    Hab aber immer gezögert, sie zu kaufen. Stelle mir nämlich die Frage, ob ich das nicht auch mit der original-Platte machen kann, denn Langlöcher sind da ja vorhanden, also müsste das doch gehen. Eine Zündlichtpistole hab ich auch, allerdings gibt's glaub ich am Polrad nur eine Markierung -die für den Standard-Zündwinkel (wenn ich nicht irre).
    Oder kann mir jemand erklären, was die Besonderheit dieser Tuning-Platte ist?

    Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Entzückung waagerecht zum Ohr abfließen...

  • Zitat

    Sie soll die Zundung in Richtung "früh" verstellen.
    Hab aber immer gezögert, sie zu kaufen.


    Ich meine, dass das ne gute Entscheidung war! :wink:


    Werksmäßig dürfte der ZZP und ggf. dessen Verstellung (beim 2T im Gegensatz zum 4T in Richtung spät bei ansteigender DZ) "im grünen Bereich" liegen, da ist also wahrscheinlich noch ein kleiner Spielraum, wenn man auf Biegen und Brechen das absolute Maximum herauskitzeln will. Ich rate davon ab, weil man u. U. ziemlich schnell in den Bereich des Klopfens geraten kann, was beim 2T nicht immer eindeutig (ohne Messgeräte/Sensoren) zu erkennen ist.


    Habe mich bei meiner TDR im Zusammenhang mit der frei programmierbaren IgniTech-CDI mit der Materie beschäftigt und bin zu dem Schluss gekommen, dass Leistungsreduzierungen - wahrscheinlich - in den seltensten Fällen durch die Zündung realisiert wurden (von nachträglichen Änderungen mit Zusatzboxen z. B. von Alphatechnik mal abgesehen), denn...


    Zitat

    Meines Wissens wurde zu der Zeit noch gar nicht über CDi gedrosselt sondern über Auslassgröße / Auspuffkrümmer und ggf. Vergaserabstimmung und Einlass.


    Korrekt! :perfekt:


    Dem stimme ich zu! Beim 2T gibt es ohne technische Tricks (z. B. Resonanzboxen, Auslasssteuerungen) ein nur kleines DZ-Band, das wirklich Laune macht, da noch mit der Zündung dazwischen zu funken, macht keinen Sinn, lieber den DZ-Bereich mechanisch (Dimensionierung des Krümmers) so konfigurieren, dass man den 2T im gewünschten Bereich drehen lässt (Stichwort Resonanz) und die Menge des verfügbaren Gas-Luft-Gemischs einschränkt (Konstruktion des Ansaugbereichs).


    Nicht zu verwechseln mit der Geschwindigkeitsdrosselung, die wurde m.W. häufiger auch durch die Zündung erreicht (z. B. 80kmh-Version der 125er TDR i.V.m. einem Speed-Sensor)...


    LG

    -==[Schubsi]==-


    ...... der mit der Vara tanzt!

    odo80.jpg ... und es werden immer mehr! :sup1: ...

  • Also ich hab bei der MT8 besagte Zündplatte verbaut, weil mir die originale Charakteristik voll auf den Senkel ging. Die machte sowas von dicht oben raus. Mit der originalen Zündplatte ist ein passabler Zündzeitpunkt gar nicht möglich. Da kann man feilen wie man will.

    Ich hab die Tuning-Platte eingebaut und einfach mal Anschlag früh gedreht. Dann im Leerlauf mit der Zündlichtpistole mal draufgeblitzt. Jetzt ist es augenscheinlich so das ich doppelt so viel Frühzündung fahre wie original. Ui, dachte ich. Das ist bissl viel und wird vermutlich in den unteren Drehzahlen klopfen. Pustekuchen!

    Weder klopft sie, noch springt sie schlechter an (wie oftmals behauptet wird).

    Im Gegenteil! Ich musste vorne um einen Zahn höher gehn weils die im 5. Gang sonst zerrissen hätte! Jetzt fährt sie so wie Gott das bestimmt immer schon dafür angedacht hat :)

  • Hallo Maggus2303,

    in welche Richtung ist ,,Anschlag früh'' ?


    MfG

    Ernst

  • Früh. Sonst wärs Anschlag spät :roll1:

    Na natürlich gegen die Drehrichtung des Motors. Früh eben. Oder ich versteh deine Frage nicht...

  • Hallo Jungs,
    Ist zwar ein anderes Moped, aber der Effekt der selbe. Die CY50 wurden von Honda Original für Deutschland mit einer
    Drosselung per Zündung versehen. Je höher die Drehzahl um so später wurde die Zündung verstellt. Das lief über Fliehkraft Versteller. Das Ergebnis: 40 kmh mit einem Scheiss hohen Verbrauch, weil das Ding eine Mist Motor Einstellung hatte. Man konnte aber die Fliehkraft Versteller ausbauen und verkehrt herum wieder einbauen und neu vernieten. Damit lief das Ding knapp 70 kmh bei wesentlich weniger Verbrauch.
    Die CY wurde zur selben Zeit verkauft wie die MTX 80 und MT 8.


    Gruß Thorsten


    Gesendet von meinem RMX1993 mit Tapatalk

    Grüße


    Thorsten

  • Hallo Balou,
    Darum ging es mir ja auch gar nicht. Auch eine CDI hat eine Frühverstellung. Und wenn man eine spezifische CDI für Deutschland entwickelt, welche nicht in den perfekten Zündzeitpunkt Richtung früh verstellt, dann hast Du eine Drosselung der Leistung durch die Zündung. Das Honda das so bei der CY praktiziert hat, da liegt es nahe das auch bei anderen deutschen und gedrosselten Mopeds zu machen.


    Gruß Thorsten


    Gesendet von meinem RMX1993 mit Tapatalk

    Grüße


    Thorsten