[SH300] Heizgriffe

  • Hallo,


    zur SH300 und Heizgriffe habe ich ich noch nichts gelesen/gefunden.
    Also ich möchte mir solche an meine 2013er SH300i anbauen. Ich habe die von Speeds ausgesucht (noch nicht gekauft).
    Kennt die jemand?
    Den Bedienschalter (mit den 5 Leuchtdioden) würde ich in das Fach (das mit der Klappe) links unterm Lenker einbauen, also dort wo
    auch die 12V Steckdose sich befindet. Dann brauche ich "nur" von diesem Fach nach innen ein Loch wegen der Kabel.
    Von aussen würde man nichts sehen ! Was haltet Ihr davon?


    Diese Speeds Heitgriffe haben übrigends eine Batterieüberwachung, und schalten bei schwacher Batterie automatisch ab, also z.B. wenn man
    mal länger im Leerlauf rumsteht, und die Batterie nicht gut geladen wird.


    Gruss Uwe

  • Hallo Uwe,
    die HG von Speeds kenn ich nicht, kann also nix zu sagen. Ich selbst hab HG von Daytona dran. Und zwar die digitalen mit vier Dioden, also vier Heizstufen. Langt vollkommen.
    Strom hab ich vor der Steckdose (unter der Frontverkleidung mit Faulenzern/Stromdieben abgezwackt. Funktioniert alles einwandfrei, bei Zündung aus ist alles aus und die Griffheizung schaltet aus, d.h. sie muss jedesmal bei Zündungaus wieder angeschaltet werden. (bei der von Daytona).
    Bei der kleinsten Heizstufe haste schon warme Finger und der Verbrauch hält sich mit ca. 15Watt in Grenzen.


    palu

  • Habe auch Daytona 3 Heizgriffe mit 4 Stufen an der SH125i. Schließe mich palu voll an. Erste Stufe reicht bis ca. 5°C draußen, drunter mal kurz Stufe 2. Auch bei mir Anschluss über Zündung. Anbei Bild vom Bedien-Panel, rechte Seite, geklebt. Kann die Lösung "wärmstens" weiterempfehlen! :wink:


    Gruß,
    Optimus


    DSC_5979.jpg

  • Hallo palu und Optimus,


    die Griffe habe ich nun gekauft. Wie bekomme ich die alten Griffe ab? Was muss ich beachten?
    ich habe mir übrigends die Winterhandschuhe Chill von Polo gekauft. Die halten tatsächlich gut warm,
    besser als die viel teureren von Louis.
    Aber trotzdem würde ich gerne die Griffe montieren, also vieleicht hat jemand einen Tipp für die Demontage.


    Gruss
    Uwe

  • Mit 'nem stumpfen Schraubendreher leicht anhebeln und 'n Strahl Sprühöl drunter. Lösen sich dann in Nullkommanix. Anschließend mit Bremsenreiniger den Lenker reinigen.

    Die Linke zum Gruße
    André



    Männer sind wie Kinder, nur die Spielzeuge werden teurer :D

  • Lenkerenden gewichte abschrauben, dann entweder:


    Beim Kupplungsgriff: mit einem dünnen Gegenstand--langer dünner Schraubendreher-- unter das Griffgummi gehen, ein bischen WD 40 o. Ballistol druntersprühen, drehen u. gleichzeitig ziehen.


    Vor der montage des neuen Griffes allerdings sehr, sehr gut entfetten, Bremsenreiniger ist da zu empfehlen.


    oder und:


    Am Gasgriff mit einer scharfen klinge vorsichtig!!! längs aufschneiden, ein bischen vorsichtig wegen der Gasgriffdrehhülse, dort sind die Züge eingehangen.


    Es mag weitere Tricks geben, aber so hab ich es immer geschafft, und es hielt.


    bonobo


    oh, travelking war schneller, naja, ich lass meins stehen

  • Alles von Vorrednern bestens erklärt. Runter mit Zerschneiden oder Öl, drauf (unbedingt trocken) neuen Griff evtl. mit Druckluft unterblasen, kann helfen.


    Gruß
    Optimus



    Gesendet von meinem GT-I9001 mit Tapatalk 2

  • Hallo Uwe,
    glückwunsch zu den Heizgriffen. Ich hab es so gemacht:
    Lenkerendgewichte mit einem Hand-Schlagschraubendreher abschrauben.(wenn Du Glück hast gehts auch mit einem Kreuzschlitzschraubenzieher, aber bei meiner Mühle waren die Schrauben ab Werk bombenfest)
    Dann hab ich mit einer Spritze und Kanüle (frag Deinen Arzt oder Apotheker) Prilwasser unter die alten Griffe gespritzt. Dann kannst Du sie drehen und dabei abziehen. Nimm bitte kein WD40 oder Ballistol oder Sprühöl, dann kannst Du dir das entfetten sparen. Ganz wenig Pril ins Wasser das reicht.
    Wie Du die Verkleidung abbaust ist hier im Board für den SH300 schon irgendwo beschrieben, musst mal suchen...
    Die neuen Heizgriffe sitzen fest genug, ich hab meine nicht geklebt!!! Sie lassen sich mit Kraft etwas drehen, sitzen aber wirklich fest genug, so dass Du sie wenn es irgendmal sein muss, die Dinger wieder heil runter kriegst. man kann ja nie wissen...
    Die neuen Griffe sind etwas länger als die Originalen. Das hab ich ganz einfach gelöst: Auf keinen FALL mit dem Messer kürzen. sondern ganz einfach beim anschrauben der Lenkerendgewichte, 2bis 3 Unterlegscheiben hinterlegen, das bringt rechts und links ca. 5mm, um soviel wird Dein Roller breiter. Und ein Tropfen Loctite SchraubenMittelFest auf die Schraube (die länge reicht trotz Unterlegscheiben) auf die Gewindespitze, damit Du die Gewichte nicht verlierst.
    Ich hab den Schalter für die Heizstufen links, find ich besser, so hab ich die Gashand zum Gasgeben frei.
    palu

  • Hi,


    ich habe meine auch einfach längs durchgeschnitten. Konnte mit den alten Griffgummis eh nichts mehr anfangen. Also, wozu Rücksicht nehmen. Die neuen gingen auch so mit etwas Nachdruck drauf und sitzen fest genug. Das Kürzen war zumindest bei den Daytonas kein Problem. Die Enden müssen für die Lenkergewichte eh ab und die Heizgriffe haben eine Markierung, bis zu denen sie gekürzt werden dürfen. Die Kabel habe ich oben am Lenker so durchgefummelt bekommen, dass die Lampenverkleidung nicht ab musste. Die Front geht ja recht problemlos ab. Dort dann mit Relais auf die Zuleitung der Steckdose geklemmt. Der Schalter ist oben am Lenker geschickter, weil man ja doch gerne mit der Startstufe arbeitet und dann zurückdreht. Und die Steckdose wollte ich nicht für die Heizgriffe verschwenden.


    Tschau,
    Oli

  • Achte auch beim anschrauben des rechten Griffes, das die drehfähigkeit / Rückführung des gasgriffes gewährleistet ist, nicht das du dir einen tempomaten baust.....

  • Hi,


    vielen Dank für die vielen Hinweise. Ich probiere es also zuerst mit der Pril/Wasser/Spritze/Nadel Methode. Wenn das nicht geht, wird aufgeschnitten.
    Das Montieren mit Hilfe von Druckluft ist eine gute Idee, probiere ich aus. Den Schalter klebe ich in das linke Fach, wo auch die Steckdose sitzt. Dann brauche ich kein sichtbares Loch für Kabel zu bohren. Das Steuergerät von Speeds behält sich die letzte Heizstellung, auch wenn der Strom weg war. Also immer wenn die Zündung an ist, wird auch geheizt, sodass ich die Klappe nur selten öffnen muss. Ich nehme mir das über die Feiertage vor, und werden dann hier berichten.


    Gruss Uwe

  • Hallo Uwe,


    ein paar Bilder von deinem Vorhaben, wären auch ganz gut. :wink:

    Member, die 3mal ein "A" im Nicknamen beinhalten und das noch freiwillig, sollten zur Pille greifen.....:o

  • Sicher mit der Einschaltfunktion? Die Daytona merken sich die letzte Stufe auch, aber Zündung aus ist aus. Es muss wieder eingeschaltet werden, dann heizen die Griffe 4 Min. maximal, dann auf gemerkter Stufe. Also lieber nochmal checken wg. Schalterposition!


    Gruß
    Optimus



    Gesendet von meinem KFOT mit Tapatalk

  • Hi Uwe,
    da bin ich aber froh, das meine Griffheizung von Daytona bei Zündung aus aus geht - und dann, das ist mir wichtig bei wiederholten Zündung an, aus bleibt. Die muss dann zwar immer wieder nach dem abstellen angeschaltet werden, aber das schont dir Batterie. Besonders in der kalten Jahreszeit möchte ich nicht Gefahr laufen Starthilfe zu benötigen.
    Zumal das Fahrlicht auch nicht abzuschalten geht und Leistung von der Batterie schon beim starten zieht. Denk dran, einen Kickstarter haben unsere Roller nicht (außer der von Done, aber der hat auch nach gerüstet), und anschieben geht bei Variomatik auch nicht.


    Übrigens brauchte ich bei meinen Bedienelement in die Verkleidung kein Loch bohren, ich hab das Kabel durch die Sichtöffnungen für die Bremsflüssigkeitkontrolle gesteckt.
    Da passten sogar der Stecker durch.


    palu

  • Hallo,
    also das mit dem automatischen Einschalten hat mir jetzt nach Euren Anmerkungen (palu und Optimus) keine Ruhe gelassen und ich habe es ausprobiert auf der Werkbank mit einem Netzteil. Und tatsächlich schalten die Griffe nach Zuündung aus/an nicht wieder an, so wie der Verkäufer gesagt hatte. Es wird lediglich nach dem manuellen Einschalter am Tiptaster die zuletzt gewählte Stufe wieder automatisch benutzt. Damit entfällt natürlich der Einbau in das Fach mit der 12v Steckdose. Das ist mir dann doch zu umständlich.
    Da muss ich noch einmal ein ernstes Work mit dem Verkäufer sprechen, aber wenn das bei Euch auch so ist, dann ist es wohl normal.


    Gruss Uwe