• Es gibt kein Problem.

    Bestenfalls gibt es etwas wie unterschiedliche Deutungen unbestimmter Begriffe.


    Für mich ist das Abschrauben vorhandener Bauteile
    und das folgende Ersetzen dieser Bauteile durch Katalogware vom Discounter
    bei einem Ausgabelimit von 200 Euro eine Sache, die mich nicht reizt.


    Schon das Wort "Umbau" halte ICH in dem Zusammenhang für eine Übertreibung.

    Da darf aber jeder Mensch eine eigene Meinung zu haben
    und deswegen liegt das Problem bei dem,
    der unbedingt ein Problem sehen möchte.

    Niemand ist gezwungen sich Wertvorstellungen von Andern diktieren zu lassen.

    Allerdings wird auch niemand um die Erkenntnis drumrum kommen,
    dass andere Leute vielleicht höhere Qualitätsvorstellungen haben.

    "Mein Leben ist zu kurz für später."
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  • n.b.


    Bobber und Chopper sind zweierlei....

    .


    Nach schräg kommt flach
    .

  • Das ist doch super toll das DU der supercustomumbauer bist der alles selber baut unmengen von geld in seine bikes steckt

    Aber das ein Jugendlicher keinen bock auf die einheitsbrühe hat und sich ein bike baut was aus der masse hervortritt und das alles mit tüv um den netten herren gerecht zu werden und auch noch was in seinem finanziellen rahmen ist ,das ist es was zählt ,

    Wie hast DU denn angefangen ?

  • @ neuling


    Für den Fall, dass sich deine Frage auf mich bezieht:


    Ich habe mit einer (falsch) abgepolsterten Sitzbank, einem Windschild und Zusatzscheinwerfern angefangen, dazu dann noch ein "Motorschutz" mit vorverlegten Fußrasten.


    Dem Konstrukt habe den Namen ELCH gegeben.


    Ich habe niemanden ein Gespräch aufgedrängt,
    ob er in meiner Umgestaltung ein Problem sieht, sondern bin mit der Karre quer durch Europa gefahren.


    Beim Verkauf musste ich wegen der verunstalteten Sitzbank eine Preisminderung akzeptieren.


    Sonst noch Fragen?

    "Mein Leben ist zu kurz für später."
    [SIGPIC][/SIGPIC]

    2 Mal editiert, zuletzt von Afrikaans () aus folgendem Grund: Sinnentstellende Rechtschrebung

  • Original fender etwas umbauen

    Zubehör blinker mit bremslicht und e prüfzeichen kosten 30 euronen

    Seitliches Kennzeichenhalter kann ich selber bauen

    Einzelsitz kostet 40 euronen und dragbar nochmal 40 und aus die maus

    So ein vorgehen würde ich jetzt nicht als Bobber Umbau bezeichenen das geht eher in die Richtung Personalisieren so wie ich das auch gemacht habe (wer die SC60 im Original kennt sieht auf dam Bild die kleinen Unterschiede).Aber Auspuff (gebraucht),kurzer Kennzeichenhalter,Bugspoiler,Hinterradabdeckung,Windschild und Soziusabdeckung haben mit Lackierung fast 2000€ gekostet.Da sind die Blinker mit 200 und die Eintragungen des Windschildes,Bugspoilers und Hinterradabdeckung mit ca.100€ richtig günstig gewesen.Klar muß einem bei einer solchen Aktion aber sein daß man dieses Geld bei einem Verkauf niemals wieder sieht und nur für einen selbst ist.Deshalb stellt sich die Frage wenn man warscheinlich nach dem A1 Fürerschein auf einen größeren umsteigt erst dann eine solche Maßnahme durchführt.Ich habe als Späteinsteiger eine NC700X gekauft gehabt (und ich habe schon den großen Schein) die ich eigentlich 4-5 Jahre fahren wollte um dann etwas größeres anzugehen dieses Lehrgeld auch bezahlt nachdem ich nach 2 Jahren auf die CB gegangen bin (bereue es unterm Strich nicht da ich seit 2015 mit der über 30 Tsd Km gefahren bin und jedes Mal wieder gerne drauf sitze).Da habe ich für meine Sitzbank die ich für mich anpassen lies (hat beim Sattler fast 800€ gekostet) fast noch einen Abzug hinnehmen müssen da sich der Mechaniker bei dem Händler überhaupt nicht damit anfreunden konnte.

    Grüße Michael


    Wünsche euch daß Ihr immer heile ankommt :dafürx:


    Mein Spaß steht im Vordergrund :wink1:

  • n.b.


    Bobber und Chopper sind zweierlei....

    Stimmt. Ein Chopper ist ein Hubschrauber, a Hog (Harley Owner Group) ist eine verbastelte Harley, ein Bopper eine gestrippte Maschine.

    Besser spät als nie wieder