Beiträge von TeWe

    Hallo,


    in einem anderen Forum habe ich dies unter "Wiki" gefunden.


    Die schlechte Verarbeitung wird ebenso wie die nicht zufriedenstellende Lackierung bemängelt.
    Die Lichtausbeute ist mehr als bescheiden; der Reflektor wurde wohl aus Kunststoff gefertigt und die starke Wärmeentwicklung führt zu Folgeproblemen.


    Gruß

    TeWe




    "Es gibt nur ein Teilegutachten.

    Die Verkleidung wird nicht mehr produziert.

    Der Original-Scheinwerfer hat das Problem, dass er durch die entstehende Wärme eher schnell blind wird und damit nur noch eine bescheidene Straßenausleuchtung leistet, es gibt als Ersatz passende Scheinwerfer von der BMW C1.

    andere Leute bauen sie komplett um.

    Der BMW Scheinwerfer ist vom Hersteller Triom und besitzt eine Klarglasscheibe.


    Die seinerzeit verwendeten Rückspiegel kranken, bedingt durch das meist hohe Alter, am Verschleiß der Kugelverstellungen.

    Hierdurch klappen sich diese während der Fahrt schon mal durch den Luftdruck selbstständig nach hinten.

    Da der Abstand der Befestigungsschrauben 42mm beträgt passen hier als Ersatz alle Spiegel welche für die Suzuki Bandit S gefertigt werden.

    Der Winkel der Verkleidungskanzel ist mit der Suzuki bis auf 2 Grad identisch, somit bleibt ein ausreichender Verstellbereich erhalten.

    Die Kanzel vibriert zwischen 3000 und 7000 Umdrehungen kaum merklich, aber dadurch schwingen sich besonders filigrane Spiegel wie die Highsider stark auf.

    Daher ist von Spiegeln mit dünnen Tragarmen abzuraten.

    JF-Motorsport hatte die Vollverkleidung 2010 kurzfristig mit ABE im Programm."

    Hallo,


    da die Maschine doch älter ist, wird es m.E. keine COC-Papiere geben.

    Ich hoffe, dass Du über dieses Forum eine Kopie eines passenden Fahrzeugscheines bekommen wirst. Evtl. musst Du Dein Glück im Boldor-Club versuchen.


    Eine andere Möglichkeit sehe ich über diesen Link (das kostet aber und wird dauern / eine Unbedenklichkeitsbescheinigung seitens der Polizei ist einzuholen):

    https://de.honda.de/inhalt/ser…506-1060568875.1624434144


    Und der Weg über das Kraftfahrt-Bundesamt wäre auch einen Versuch wert.


    Gruß

    TeWe

    Hallo,


    dies habe ich aus dem Internet - für die CBR 600RR / PC 37 - gefischt.

    Vielleicht der Anlass die angegebenen Werte mit dem Handbuch, anderen Quellen zu prüfen/abzuklären und in einem eigenen Thread darzustellen.


    Gruß

    TeWe





    Anzugsmoment Nm (kg*m)



    RAHMEN

    Rahmen / Verkleidung /Abgassystem:

    Obere Verkleidungsstützen-Befestigungsschraube 26 (2,7)

    Vorderradschutzblech-Befestigungsschraube 5 (0,5)

    Auspuffrohr-Verbindungsmutter 12 (1,2)

    Auspufftopf Befestigungsschraube/-mutter 25 (2,5)

    Fußrastenhalter Befestigungsschraube 26 (2,7)

    Fußrasten Befestigungsschraube 44 (4,5)

    Lenkergewichtsschraube 10 (1,0)

    Neigungssensor 10 (1,0)

    Kraftstoffanlage:

    Kraftstoffhahn 34 (3,5)

    Hilfsluftfilter-Befestigungsschraube 7 (0,7)

    Kühlsystem:

    Lüftermotormutter 2,5 (0,25)

    Lüftermotorschalter 18 (1,icon_cool.gif

    Motorbefestigung:

    Linke Motoraufhängungsschraube 39 (4,0)

    Rechte Motoraufhängungsschraube 44 (4,5)

    Motoraufhängungsschraube (Hinten/oben) 39 (4,0)

    Motoraufhängungsschraube (Hinten/unten) 39 (4,0)

    Motoraufhängungseinstellschraube 11 (1,1)

    Sicherungsmutter der Motoraufhängungseinstellschraube 54 (5,5)

    Motoraufhängungsplattenschraube 26 (2,7)

    Vorderrad / Aufhängung / Lenkung:

    Lenkschaftmutter 103 (10,5)

    Oberes Gewinde A 25 (2,5)

    Oberes Gewinde B 25 (2,5)

    Obere Gabelbrücken-Klemmschraube 22 (2,2)

    Untere Gabelbrücken-Klemmschraube 27 (2,icon_cool.gif

    Vorderachsschraube 59 (6,0)

    Vorderachshalterschraube 22 (2,2)

    Vorderradbremsschreiben-Befestigungsschraube 20 (2,0)

    Gabeldeckel 22 (2,2)

    Gabel-Innensechskantschraube 34 (3,5)

    Hinterrad / Aufhängung:

    Hinterachsmutter 93 (9,5)

    Hinterradbremsscheiben-Befestigungsschraube 42 (4,3)

    Antriebskettenradmutter 108 (11,0)

    Obere Stoßdämpfer-Aufhängungsmutter 44 (4,5)

    Stoßdämpferarm-Plattenmutter 44 (4,5)

    Stoßdämpferverbindungsmutter 44 (4,5)

    Schwingenzapfen-Einstellschraube 15 (1,5)

    Schwingenzapfen-Sicherungsmutter 64 (6,5)

    Schwingenzapfenmutter 93 (9,5)

    Antriebskettengleitstückschraube 9 (0,9)

    Hydraulische Bremse:

    Vorderradbremssattel-Befestigungsschraube 30 (3,1)

    Vorderradbremsleitungs-Befestigungsschraube 17 (1,7)

    Vorderradbremssattel Torx-Schraube 23 (2,3)

    Vordere Öltaschen-Befestigungsmutter 6 (0,6)

    Bremshebelzapfenschraube 1 (0,1)

    Bremshebelzapfenmutter 6 (0,6)

    Bremsschlauchölschraube 34 (3,5)

    Bremsklotzstift 18 (1,icon_cool.gif

    Bremsklotzstiftschraube 2,4 (0,24)

    Bremssattelentlüfter 6 (0,6)

    Hinterradbremsschlauch-Führungsschraube 12 (1,2)

    Hinterradhauptzylinder-Verbindungsmutter 18 (1,icon_cool.gif

    Hinterradhauptzylinderschlauch-Verbindungsschraube 1,5 (0,15)

    Hinterradbremssattel-Stiftschraube 27 (2,icon_cool.gif

    Hinterradbremssattel-Schraube 22 (2,2)

    Hinterradbremssattel-Spannschraube 9 (0,9)

    Leuchte / Anzeigen / Schalter:

    Seitenständer-Befestigungsschraube 10 (1,0)

    Seitenständer-Sicherungsmutter 29 (3,0)

    Seitenständerschalter-Befestigungsschraube 10 (1,0)

    Seitenständer-Halterungsschraube 44 (4,5)

    Zündschalter-Befestigungsschraube 24 (2,4)

    Hallo,

    wann hast Du diese Lieferung bekommen?

    Nimm doch deswegen Kontakt zu Motea auf und klär das mit denen (Deine Unzufriedenheit mit diesem Angebot ob fehlender Bedienungs- und Montageanleitung angesichts von einer Anzahl von Lochstangen/Schrauben, Folgekosten für weitere Schrauben und Distanzstücke, nicht abnehmbar.... und das Du für Bastelstunden keine Zeit hast).

    https://www.motea.com/de/rucksendungen


    Gruß

    TeWe

    Hallo,


    für mich geht die Rechnung so noch in Ordnung.

    Bei einem Ölwechsel eins. Wechsel des Ölfilters werden doch 2,9 Liter fällig.

    1.000 km-Inspektion, Deine Maschine ist in der Garantiezeit, da musst Du die Kröte mit dem teurem Öl schlucken....oder Du sprichst mit der Werkstatt ob Du beim nächsten Mal den Vorgaben entsprechendes Öl (ungeöffneter 4 Liter-Kanister) mitsamt Ölfilter mitbringen kannst.

    Und die für eine erfolgreiche Erledigung des Auftrages anfallenden und auch erforderlichen Zeiten (am PC, an der Maschine, die Probefahrt..) gehen halt zu Deinen Lasten.


    Gruß

    TeWe

    Hallo,


    herzlich willkommen.

    Staus, die Hitze und der G7 haben 2015 meine Reisepläne zur Makulatur werden lassen.

    Auf der Suche nach einem Quartier habe ich nach einigen vergeblichen Anläufen das letzte freie Zimmer im Lindlhof/Bad Aibling ergattert.

    Noch nie hat mir eine Dusche so gutgetan, das Essen (Saibling) / das Bier (Auerbräu) so gemundet.


    Gruß

    TeWe

    Hauptsache - wenn schon unterlegen, dann aber ehrenvoll...


    Gruß

    TeWe


    Was so alles passieren kann!

    Im weiteren Bekanntenkreis hat jemand mit seinen Kindern herumgetollt. Eins ist auf ihn gesprungen, hat voll den Unterleib getroffen...! Ein Leben mit jetzt nur noch einem Hoden ist aber locker möglich.

    Hallo,


    vielleicht bin ich jetzt zu neugierig.., aber die Augen, das Augenlicht ist ein solch wichtiges Gut.


    Auch in der Sprache zeigt sich die Bedeutung, der Stellenwert (wie einen Augapfel hüten; auf jemanden ein Auge werfen; ein Auge zudrücken; vor etwas die Augen verschließen; Liebe auf den ersten Blick; Liebe ist einäugig, Hass blind; Auge um Auge, Zahn um Zahn; den richtigen Augenblick erwischen; Augen als Spiegel der Seele.....).


    Was ist denn gemacht worden (Netzhaut, grüner oder grauer Star, AMD...)?

    Wie lief das Ganze ab? Wie war es für Dich?


    Gruß

    TeWe

    Hallo,


    in der "MO" - Ausgabe 5 - findet sich ein Artikel zur Lederpflege.


    Empfehlungen:

    kontinuierliches Reinigen und Pflegen (nach der Tour den "Dreck" an der Kombi mit Seifenwasser entfernen)


    jährliche Einölen des Leders (das Öl verklebt die Poren nicht, wird mit einem weichen Tuch sanft und sparsam aufgetragen. Das Einziehen kann aber bis zu einer Woche dauern und von Fahrten sollte man in dieser Abstand nehmen da sonst der neue "Dreck" am Leder kleben bleibt.


    Auch so ist ein pfleglicher, schonender Umgang geboten:

    Feuchtes Leder nicht an der Sonne oder auf dem Heizungskörper trocknen lassen.

    Bei Pausen das Leder (Jacke) nicht auf den blanken Boden legen da es so Schrammen geben könnte, ein schattiges Plätzchen suchen (Sonne bleicht die Farbe, trocknet das Leder aus).


    Von einer Waschmaschinenreinigung wird abgeraten, falsches Trocknen kann zur Schimmelbildung führen, Lederfett verstopft die Poren.


    Eine Reinigung in der Badewanne ist möglich (warmes Wasser, Waschmittel oder Duschgel oder Seife hinzugeben und einweichen lassen und danach gut ausspülen, das Leder aufhängen, das Trocknen abwarten und das Leder einölen).


    Gruß

    TeWe


    Und die Reißverschlüsse freuen sich auch über Zuwendung; die behandle ich vorsichtig mit Silikonspray.