Beiträge von charly32050

    So eine Kopteraufnahme macht was her !

    Rund- schau über Lustenau!


    Aus welcher Höhe, bitteschön ?


    Wenn man genau senkrecht runter schaut, kann man den Piloten entdecken. Ergo, muß der da auch wohnen . .


    Und vor dem Säntis liegt der Hohe Kasten . . .


    An dem Panorama kann man sich sichtlich erfreuen!. Danke

    Meine Faustformel lautet:


    Für einen 30 Sekunden-Startvorgang (also nach längerer Standzeit) anschliessend 10 km und mehr am Stück fahren.

    Dann hat der (Blei -) Akku seinen ursprünglichen Ausgangsladezustand.wieder erreicht. Grob formuliert.

    Warum sollte derThread hier abgeschlossen werden?

    Im Gegenteil, ich schlage die Herausnahme der Jahreszahl 2020 aus dem Titel vor!

    Dann ist er ab sofort nicht mehr jahresgebunden.

    Und der Fred wird ungebremst und ungebrochen fortgeführt.

    Kein Grund mehr für eine künstliche Pause.


    Für alle hier auf ein erquickliches, fahrerisch erfolgreiches Neues Jahr und vor allem : gesund bleiben.

    Gruß vom PC (= Papa Charly.)

    Allen Aktiven hier ein frohes Fest und nach einem guten Start im neuen Jahr allzeit genügend Straße unterm Gummi.

    :uguck:
    Halleluja !

    Festliche Grüße vom PC (Papa Charly)

    Im Bucheli, 1. Auflage, 2006, steht das auf S.81, r. u. auch schon.

    Da das Buch in Mitredaktion der Zeitschrift Motorrad erarbeitet wurde, liegt meine Vermutung dahingehend, dass die Motorradredakteure ihre Stimme da erhoben haben, weil ihnen das Moment als zu hoch erschien. So what - hat man schon irgendwann von ausgerissenen Bolzen erfahren ?

    Honda schreibt das so vor und sollte ein Bolzen abgehen, muß Honda dafür grade stehen - BASTA.


    ,,,,, Canax

    Wieso haben diese "Honda-Spezialisten" nach deinem Dafürhalten "offensichtlich recht" ? Es iist doch gar nichts bewiesen, oder ?

    Im Bucheli steht auch 108 NM.

    Beim letzten Kettensatzwechsel hab ich auch diesen Wert genutzt und es ist nix passiert.

    Und dass sich die Gewindestifte lösen können, stimmt auch. Dann dreht man sie eben, wie oben teils beschrieben, wieder ein. Notfalls nimmt man noch Locktide dazu.

    So what . . .

    Eigentlich ist das Entfernen des Akkus nicht notwendig, wenn die Maschine in einem geschlossenen Raum abgestellt ist. Der Raum ist dann meist so temperiert, dass keine Minusgrade auftreten, die dem Akku schaden könnten.

    Aus dieser Situation heraus steht dann einer jeweils vierwöchigen Ladung des angeschlossenen Akkus nichts im Wege.

    Bei mir klappt das seit zwei Jahrzehnten mit Bleiakku, als auch seit vorvergangenem Jahr mit einem "neumodischen" LIPO-Akku.


    Die Zugabe in die letzte Tankfüllung von Vergasersystemreiniger (100 ml / Tank) oder nur Systemreiniger ist dann wieder Glaubenssache.

    KANN man machen, muss aber nicht sein.

    Auch da freue ich mich zum Saisonbeginn, wenn die Maschine nach einigen Umdrehungen ihr Leben wiedergewinnt. Es ist eine Vergasermaschine (PC 38).


    PS.: kein Stromanschluss in der Garage? Manchmal hilft ein langes Verlängerungskabel . . .