Beiträge von x eleven

    Hallo.

    Das sich so eine CB 1000 R nett fährt, glaube ich gerne. Ich kann nur mit dem ganzen "elektronischen Schnickschnack" nicht so viel anfangen. Was heute bei so manchem Moped an sogenannten Assistenzsystemen eingebaut ist, gab es nicht mal in der ersten Mondfähre. Je mehr von dem Zeug in die Fahrzeuge eingebaut wird, desto mehr gehen die Anforderungen an den Fahrer und damit irgendwann dessen Fähigkeiten zurück. Vielleicht bin ich dafür aber einfach nur zu alt.

    Hupe und Blinkerschalter sind an der X11 übrigens links. Ist das bei Deiner Maschine anders?

    Gruß, x eleven

    HeHe, was es heutzutage nicht alles gibt. Ganganzeige, Fahrmodi?

    Die x 11 kommt mit Reservelampe und Tageskilometerzähler aus. Und fährt auch so.8)

    Gruß, x eleven

    Hallo.

    Ohne W-Lan gibt es auch keinen Schlüssel zu knacken und der Weg ist schon mal zu. Wobei mir eigentlich sogar egal ist, ob jemand von außen meine Gas oder Wasseruhr ablesen kann. Gegen anderweitige Eindringlinge in mein Netzwerk helfen Firewall, passende Portsperren und Echtzeitscanner. Man könnte das Ganze auch Smart Metering für Arme nennen. Ganz einfach weil ich zu faul bin jedesmal die Kellerklappe leer zu räumen und unten dann erstmal gegen Spinnenweben zu kämpfen. Und weil ich es kann.

    Gruß, x eleven

    Hallo zusammen.

    Bei uns sind zwei Overmax 3.5 im Einsatz. Die Teile sind per Lan angeschlossen und dienen zur Überwachung von Zählerständen im dunklen Keller. Auflösung und Software sehr gut. W-Lan Anbindung geht auch, habe ich aber nicht getestet. Die Dinger haben Bewegungsmelder mit IR-Sensoren, Lautsprecher bzw. Mikrofon und schicken bei Bedarf E-Mail. Die Software kann aus der Ferne gesteuert werden und erlaubt Rundumschwenks, Zoom und Gegensprechen. Allerdings gibt es keinen Sim-Karten Slot. Man muss aber auch keine Zugangsdaten oder Schlüssel für W-Lan eingeben, damit die Dinger arbeiten. Damit gibt es augenscheinlich keine Möglichkeit mal eben "nach Hause" zu telefonieren. Für mich perfekt.

    Gruß, x eleven

    Moin.

    Der Scheinwerfer ist nicht original. Wenigstens die Halter. Wie die damals ausgesehen haben, kann man ganz gut auf den Bildern von #Hondaschlumpf erkennen. Ich hatte damal eine CB 750 F1 neu gekauft. Sah zwar mit der 4 in 1 Anlage nicht so gut aus wie die K-Modelle, hatte aber 67 statt 63 PS. Darauf kam es mir damals an. Heute wäre mir das egal.

    Viel Spaß mit dem Teil und denk daran, dass Motorräder zum fahren gemacht sind.

    Gruß, x eleven

    Und was lernen wir jetzt daraus? Freds werden schnell unübersichtlich. Und niemand außer dem entsprechenden Werkstattbetreiber kann sagen was der Preis für diese Dienstleistung sein wird. Aber mehr als den Arbeitslohn für ca. eine halbe Mechanikerstunde darf es meiner Meinung nach nicht kosten. Der jeweilige Stundenlohn sollte in den AGBs des Betriebs stehen.

    Gruß, x eleven

    Selbermachen ist wohl immer billiger und keine allzu große Herausforderung, scheitert aber meistens am nicht vorhandenen Drehmomentschlüssel.

    Dem Threaderöffner hat es zumindest geholfen, wie er schrieb. Es kamen einige Aspekte zur Sprache, die er möglicherweise noch nicht bedacht hatte. Darum wohl auch die Frage. Entscheiden wird er sich dann sicher selbst. Mein erstes neues Krad, eine CB750F1, habe ich zum Beispiel ohne Probefahrt direkt aus dem Schaufenster gekauft. Um hinterher festzustellen, dass ich mit den Füssen nur so eben auf den Boden kam...

    Es gibt keinen dummen Fragen. Nur dumme Antworten.

    Gruß, x eleven

    Hallo zusammen.

    Genau soviel oder sowenig wie beim Auto, nämlich außer der normalen Pflegeeinheiten gar nichts. Wenn das Wetter denn passt, wird gefahren, Winter hin oder her. Hat den grossen Vorteil, dass nicht so viel Volk unterwegs ist und man die guten Strecken fast für sich alleine hat. Heisst ja auch Fahrzeug und nicht Stehzeug.:heheha:

    Gruß, x eleven

    Na denn.

    Ist ja erstmal nichts schlimmes. Bekommst Du für unter zehn Euro. Gut ist auch erstmal eine Vorstellung mit Wohnort. Natürlich ohne genaue Adresse, versteht sich von selbst. Damit das Board ungefähr weiß, wer fragt. Es soll auch schon vorgekommen sein, dass jemand mit genau dem passenden Werkzeug in der Nachbarschaft wohnt und Langeweile hat.

    Gruß, x eleven

    Hallo Vrana.

    Da Strom unsichtbar ist, findet man Fehler durch Inaugenscheinnahme nur selten. Auch aus der Entfernung kann man wenig machen. Da führt wohl nichts am Kauf einer einfachen Prüflampe vorbei. Die Teile haben auf einer Seite meistens eine Spitze, mit der Du für Prüfzwecke in die Isolation eines Kabels stechen kannst, ohne es groß zu beschädigen. Ein Durchgangsprüfer für die Sicherungen und auch die Lampen oder ein einfaches Multifunktionsmeßgerät sind ebenfall sehr hilfreich.

    Bei Deiner VT würde ich aber erstmal auf eine oder mehrere kaputte Sicherung(en) tippen. Deren Kontakte oxidieren gerne mal bei Feuchtigkeit. Zu prüfen wäre, ob und welche Sicherung(en) für mehrere der ausgefallenen Verbraucher gleichzeitig zuständig ist(sind). Damit Du überhaupr weißt, wo Du prüfen mußt. Ohne Prüflampe geht das aber eher nicht.

    Aber: Die Leute mit den Fackeln und Mistgabeln mögen sich bitte zurückhalten, man kann so eine vermeintlich heile Sicherung auch zu Prüfzwecken mal temporär mit einem passenden Stück Draht überbrücken...Auch Schalter lassen sich so prüfen.

    Weiter geht es dann aber irgendwann nur noch mit einem passenden Schaltplan für Deine VT.

    Gruß, x eleven