Beiträge von olaf-frankfurt

    :gruebelx:


    Is back?

    Wenn ein Investor die Namensrechte kauft und mit 'nem alten Namen was ganz anderes Neues bringt, muss man nicht dem Marketinggeschrei auf den Leim gehen. Genauso wenn ein Motrradhersteller eine vor 40 Jahren schonmal verwendete Bezeichnung an ein neues Motorrad schreibt - das ist keine Auferstehung irgendeiner Legende oder was auch immer.


    Mahindra bringt eine neue 650er Einzylinder auf den Markt.

    Könnte interessant sein für die paar Jahre, die Verbrennermoppeds noch bleiben - ein 25kW-Elektromotorrad in genau dieser Aufmachung fände ich aber deutlich interessanter.






    :wavey:

    Hi Joaquim,


    rechts oben auf die Sprechblasen klicken, dann das + anklicken zum Erstellen einer neuen Konversation, Betreff, Empfänger und Text eintragen und unten auf "Absenden" klicken.

    Wenn eine Antwort kommt, findest Du die auch, wenn Du die Sprechblasen anklickst und kannst unter der Antwort dann wiederum Deine Antwort schreiben wie hier im Thema auch.






    :wavey:

    :wink1:

    ... einer der Knollfinken hat die olle CT danach wieder heile gemacht:

    Wenn man das Ende des Films sieht, kann man sehen, dass die Knollfinken das Ding zum Ziel schieben - und wie sie von da wieder wegkommen, kriegt man nicht zu sehen. Das Show-Geflicke unterwegs musste natürlich sein, nur ein Stunt-"Sturz" fehlte eigentlich.

    Der gelöste Blinker war auch arm.


    Mit professionellem Begleitteam fahre ich auch mit meinem Ölbrenner noch nach Feuerland (wenn die Beringstrasse zugefroren ist, kann der auch auf eigenen Rädern nach Amerika fahren - ohne Frachtflugzeug), für eine derartige kommerzielle Inszenierung fehlt mir allerdings der Drang, mich gnadenlos lächerlich zu machen. Aber natürlich gibt es noch ehrenrührige Möglichkeiten, sein Geld zu verdienen.

    Die Promo-Filme, in denen ich zu sehen war (oder bin - ob es die noch gibt :nixweiss: der Hype um die Vernetzung von Fahrer, Fahrzeug und Ladung wurde ja inzwischen von Hype "selbstahrend" abgelöst), waren ganz klar als Promotion gekennzeichnet und keiner wäre auf die Idee gekommen, den "Fahrer"-Schauspieler als tollen Typen darzustellen.



    Aber wahrscheinlich bin ich auch schon seit ca. 50 Jahren zu alt für so'n Schei$$ - das wäre mir schon damals peinlich gewesen ...






    :wavey:

    Hi,


    Du kannst Dich auch hier mal durch die Teilelisten klickern und Teilenummern vergleichen - Honda hat zwar manchmal bei an sich baugleichen Teilen die Nummern verändert, aber vielleicht findest Du ja doch passende Gleichteile bei einem der genannten Modelle.






    :wavey:

    :wink1:


    Du meinst diese? Gibt's nicht mehr - könnten die beliebten 7mm-Muttern sein (Schlüsselweite 10mm?), die Honda an verschiedenen Stellen verbaut hatte.

    Wenn 7mm stimmt, könnten (vielleicht) z. B. die Muttern vom Kettenspanner der CB 400N oder CM 400T passen.






    :wavey:

    :wink1:


    Auf den Bildern ist für mich nix zum Zustand des Gewindes zu erkennen.

    Wenn Du die Zündkerze nicht mehr sauber gerade eindrehen kannst, könnte das mit nacharbeiten zwar besser werden - aber jedes kleine Spänchen, das Du dabei wegschneidest, schwächt das Gewinde weiter. Und damit die Späne im Brennraum keinen Schaden anrichten, muss der Kopf runter oder Du brauchst eine sehr komplizerte Vorrichtung zur Späneabsaugung (habe mal einen hohlen Bohrer für große Kerzengewinde in den Fingern gehabt, da kam 'ne Absaugung dran und Druckluft durch die Ventile in den Brennraum - dürfte bei dem eher kleinen Gewinde schwierig werden).


    Besser ist, 'ne Buchse einzusetzen oder - sofern geeignete Kerzen auf dem Markt sind - auf größeres Gewinde umzuarbiten. Muss aber in beiden Fällen der Kopf runter.






    :wavey:

    :wink1:


    Ich glaube nicht, dass die Zehntelmillimeter der o-Ringe ursächlich sind - durch Alter (und Hitze) werden viele Kunststoffe spröde und brüchig.

    Hat sich ja an vielen anderen Stellen (nicht nur bei Moppeds) auch schon gezeigt. Und eine Lebensdauer von 40 Jahren wird Honda damals nicht im Sinn gehabt haben.


    Die Wärmeisolierscheiben unter 40 Jahre alten Auspuff-Hitzeschilden (z. B. bei meinen CMs am Sammler) sind auch alle steinhart und brechen sehr schnell.






    :wavey:

    :wink1:


    Die Teile sind zur Hitzeisolation zwischen Zylinderkopf und Vergaser - ohne diese könnte es bei heissen Bedingungen (Stadtverkehr, Stop&Go etc.) dazu kommen, dass die Vergaser zu heiss werden und der Sprit schon in den Kanälen im Vergaser verdampft.

    Bei normaler Fahrt (Landstrassen mit üblicher Drehzahl und entsprechender Luftströmung an Innen- und Aussenseite der Ansaugstutzen) würde ich da keine Probleme erwarten.


    Ggfs. schauen, ob sich irgendwo noch dicke Dichtungsplatten (z. B. um Kopfdichtungen selberzuschneiden) finden lassen, und daraus passende Zwischenplatten schneiden - notfalls 2 oder 3 pro Vergaser.






    :wavey:

    :wink1:


    Sind Motorräder keine Kfz?


    Bei den gelben Kombi-Lampen für Blinker und Positionslicht ist die richtige Schaltung zu beachten - dafür hat das Louis-Teil extra das kleine Vorschaltgerät.

    Positionslicht ist schwächer als Blinker - aber beim Blinken ist ein deutliches An-Aus-An-Aus-Signal gefordert, deshalb muss beim Einschalten des Blinkers das Positionslicht komplett ausgehen.


    Die Farbe und Funktion ist allerdings nicht im Grundgesetz geregelt :D aber früher durften Positionsleuchten grundsätzlich nur vorne weiss und hinten rot sein. Wurde irgendwann schon "aufgeweicht" durch gelbe Seitenmarkierungsleuchten und vor ein paar Jahren noch weicher durch gelbe Kombileuchten vorne bei Motorrädern.






    :wavey:

    :wink1:

    ... die Dinger sind nicht nur Fahrtrichtungsanzeiger sondern auch Positionslichter und die leuchten nicht weiß sondern gelb. Denke nicht das das zulässig ist.

    Ist seit ein paar Jahren prinzipiell erlaubt - wie genau es mit nachträglichem Anbau bei älteren Bikes aussieht :nixweiss:

    Die Dinger sollten - zusätzlich zur e-Nummer - eine Kennzeichnung als vordere Blinkleuchte (11) und als Begrenzungsleuchte (A) haben.






    :wavey:

    noch einen ...


    Eventuell musst Du auch die Halter zurechtbiegen (oder aus Baumarktteilen was passendes machen), dass die Schalldämpfer näher ans Mopped kommen - so dass grad die Achse nicht dranschlägt. Vielleicht liefen da die originalen Halter leicht zickzack - die Teilezeichnungen von JAMA sind da nicht so genau ...


    Sollte in den Anschlüssen am Sammler auch kein Problem sein - das gibt ja nur minimale Winkelveränderungen. Und auf die Dichtungen musst Du nicht allzuviel geben - solange es nicht hörbar da rausknallt, ist das ok.






    :wavey: