Beiträge von Flitzpiepe

    Ja, sauber erklärt !!! Danke :sup1:




    Ja, den scwachen Eckert Schriftzug hab ich selbst auch erst auf dem Bild entdeckt.... demnach ist die 7810 mit 6mm Bohrungen ne Eckert...


    Gutachten könnt ich gut gebrauchen, Sangalaki. :sup1:


    Aber was ist dann der Satz mit den 8mm Bohrungen?

    Klar, entsprechend dem Angebot bei Ihh-Bähhh wär es Rau, aber außer der Nummer findet sich nichts auf den Scheiben.

    Liebe Gemeinde,

    ich bräuchte mal nen Tipp der Altgedienten, die mindestens knapp älter sind als die Bolle selbst.

    Hab hier einen Satz gelochte Bremsscheiben, Schaufelräder, Sc11 (?). Lauter Löcher in 3 (drei!) Reihen, 30 Stück pro Reihe, Bohrung 7,8mm bis 8mm...finde nur Eckert Gutachten für die älteren, breiteren Einkolben-Laufflächen mit Ansage 5 Reihen (bestenfalls 4) a 30 und 6mm Bohrung.

    Was hab ich da also? :roll: :frage:

    Vermute: Rau gebohrt. ...falls nicht irgendein anderer Schweizer seine Käsebohrkunst auch mal bei Bremsscheiben demonstrieren wollte. :gruebelx:

    Kennt sich da vlt noch jmd. mit aus und weiß sogar, wo ich ein Gutachten her krieg?


    Aber jetzt kommt's noch schärfer: da hab ich doch glatt noch'n Satz Scheiben, gebohrt in 3 Reihen a 30 Löchsli mit 6mm!!! auf der schmalen Zweikolben-Scheibe (die ab 1980/81). Die riechen iwi nach Eckert...


    Ich bin verzweifelt.... nirgens ein passendes Gutachten!!!! ...immer nur 5 Reihen... :fetch:

    Hilft mir jemand weiter?


    Grüetzi aus Berlin :bb:

    Flitze

    HeyHo!
    die Soll-Drehzahl Leerlauf liegt meiner Erinnerung nach zwischen 900-1000.
    Im Bereich 2-2,5 Umdrehungen raus der Leerlauf-Luft-Gemischschraube, hast Du das optimale Gemisch, wenn die Drehzahl steigt. Also in diesem Bereich Rumdrehen und bei jeder Schraube ertasten ob die Drehzahl steigt oder sinkt ... meiner Erfahrung nach nicht einfach zu erkennen, aber ein Digi-Drehzahlmesser ist ne gute Wahl (hatte ich hier vor Jahren schon mal was zu geschrieben). Jedenfalls weißt Du, dass Du im Bereich über 2,5 in die falsche Zone gerätst, dann stimmt was nicht ...also suchen zw. 1,5-2,5 und ggf. wieder Drehzahl runterdrehen an der Leerlaufschraube (mittig, schwarz).
    Die Kerzen sehen so schlecht nicht aus, scheint mir...
    Man kann auch einfach alle Viere auf 2,5 setzen und dann anhand des Kerzenbildes nach ausreichender Fahrt beurteilen... dann isses vielleicht nicht optimal an jeden Vergaser angepaßt, aber hinreichend.


    Leerlaufluftschraube = rein-fetter
    LL-Luftschraube reguliert die Luftmenge
    Leerlaufgemischschraube = rein-mager
    LL-Gemischschraube reguliert die Spritmenge
    Raus ist immer "mehr"
    ääähh :gruebelx: .... überprüf das nochmal hier im Board, ob wir eine LL-Luftschraube oder eine LL-Gemischschraube an der Bolle haben.:confusedx:

    Moin,
    Du legst die Welle schräg liegend auf , setzt einen Bock am tiefen Ende locker an, wobei die Kette auf dem Rad, aber das Rad nich nicht auf der Welle sitzt, und setzt einen 2. Bock am tieferen Ende, wo die Bolzengewinde einige Umdrehungen greifen, dazu und ziehst die Welle ein kleines Stück runter. Je mehr Böcke Du mit leichten Druck verschraubst, desto mehr verteilt sich die Last auf die Gewinde, ist ja klar. So ziehst Du die Welle vorsichtig runter und setztt das Zahnrad mit Kette erst zum Schluß drauf. Dabei sollten die beiden Verschraubungen, bzw. die beiden Punchmarks/Körnermarkierungen natürlich schon richtig ausgerichtet sein...wie im WHB beschrieben.
    Also kurz gesagt, Du ziehst die Welle mit den Böcken runter
    Viel Glück dabei :gruebelx: