Beiträge von Kolbenpeter

    Ich sehe das etwas anders, ohne Arbeit kostet so etwas das Doppelte. Eine CL mit guter Auspuffanlage und original Lack ist für den Preis i.O.

    Trotzdem würde ich einen Fachmann zum Kauf mitnehmen.

    Peter

    Hallo Afrikaans,

    hast du eine Unterlage? Sieht aus wie eine Stimmgabel. Ich habe mir welche aus dünnem Leimholz gesägt. Wenn der Zylinder unten eine Fase hat, Rutsch der gut eingeölte Zylinder meist alleine über die Ringe, meisten musst du an den Kolbenringöffnungen mit einem kleinen Schraubendreher nachhelfen (etwas drücken). Wenn du dünnes Blech hast, kannst du auch ein Spannband selbst bauen. Ein Hauch breiter wie die Ringzohne, den Radius vom Kolben abnehmen, die Enden mit der Zange umbiegen, so das du mit Daumen und Zeigefinger das Blech zusammendrücken kannst. Wichtig ist vor allem Öl und der Kolben muss gerade aufliegen. Fummeliger wird es beim 4 Zylinder, dort benötigst du zwei Auflagen und auch zwei Bänder, da immer zwei Kolben gleichzeitig eintauchen. Wenn du noch Fragen hast, sende ich gerne Bilder von meinem Equipment.

    Gruß Peter

    Und wieder ist ein Thema durch Selbstdarstellung und Schulterklopfen, komplett zerrissen.

    Es ist teilweise zum Kotzen, was hier so manche „Oberlehrer“ immer und immer wieder beitragen.

    Mein Senf zum Thema,

    Ventil in Bohrmaschine spannen, du siehst sofort minimalen Schlag, wenn vorhanden.

    Der Kopf hat Macken, sind aber zu vernachlässigen. Auch ich glaube, der hat mal mit einem Stück Kolbenring gekämpft. Trotzdem lasse die Sitze fräsen, die Einlass sind breiter wie Außlass. Soll umgekehrt sein, da das A-Ventil mehr Wärme über den Sitz abgeben muß. Ein Instandsetzer macht das für ca. 100.- inkl. die restlichen drei Ventile schleifen und montieren.

    Peter

    Sorry, bevor du noch mehr wirres Zeug schreibst, prüfe doch nach deinem Gebastelt, ob Zündung oder Kraftstoffversorgung das Problem ist. Zündung richtig eingestellt? Ventile eingestellt? Kraftstoff neu? Tankbelüftung bzw. Kraftstoffhahn i.O.? Ich glaube auch meine Glaskugel stößt wie die von GS Man an Grenzen.

    Hallo,

    psychologisch gesehen, wartest du auf ein „tolle Maschine, lasse sie dir nicht durch die Lappen gehen“ Das wirst du aber kaum hören. Du schreibst die Maschine schön, und zu dem findest du kein Mangel, außer dem Preis. Neue Reifen wären für mich kein Argument, das fürchterliche Topcase sowie die Koffer, währen das erste was ich demontieren würde. Eine Maschine mit Einspritzung würde ich auf jeden Fall vorziehen, dass ist einfach zeitgemäßer. Im Kopf hast du eigentlich schon entschieden. Vielleicht schreibt noch jemand was du lesen möchtest, ich leider nicht.

    Peter

    Hallo, unter diesen Bedingungen sind 160 völlig normal. Was soll der Bock mit 140 kg laufen? Ob die 44 eingetragenen PS wirklich sind, weiß auch niemand. Zum Vergleich ich hatte eine Zephyr 550, 50 PS mit Sozius (auch ca.140kg) max. 160 km/h. GS 550 das Gleiche mit 50 PS. Schräger Vergleich mit meiner K1, die geht max. 160 Km/h aber da sitzen nur 85kg darauf. Verbrauchswerte mit solchen Angaben (bin rumgefahren) sagt rein gar nicht aus. Dazu solltest du schon den Km Zähler und Tankuhr an der Zapfstelle bemühen, dann wird ein Schuh daraus.

    Peter

    Hallo Jodat,

    „Kolben sehen gut aus“ nach welchen Gesichtspunkten beurteilst du das?
    Vielmehr würde mich die Laufrolle der Steuerkette beunruhigen. Mache doch mal bitte ein Bild von den Zylinderwänden.

    Gruß Peter

    Hallo Simon,

    140000 km ist eine Hausnummer, bei dieser Laufleistung ist der Ölverbrauch mehr als normal.

    Die Schaftdichtungen kannst du nicht ohne Weiteres selbst erneuern. Indiz für einen Defekt ist meistens eine Ölfahne im Schiebebetrieb, (Gashahn zu). Die Kolbenringe sowie die Zylinder haben bestimmt auch den üblich ein Verschleiß, angeführt von dem Ölabstreifring. Zwei Möglichkeiten, preiswert Öl regelmäßig nachfüllen, teuer Motor instandsetzen. Dazwischen gibt es so gut wie keine vernünftige Alternative.

    Peter