Beiträge von Kolbenpeter

    Hallo, unter diesen Bedingungen sind 160 völlig normal. Was soll der Bock mit 140 kg laufen? Ob die 44 eingetragenen PS wirklich sind, weiß auch niemand. Zum Vergleich ich hatte eine Zephyr 550, 50 PS mit Sozius (auch ca.140kg) max. 160 km/h. GS 550 das Gleiche mit 50 PS. Schräger Vergleich mit meiner K1, die geht max. 160 Km/h aber da sitzen nur 85kg darauf. Verbrauchswerte mit solchen Angaben (bin rumgefahren) sagt rein gar nicht aus. Dazu solltest du schon den Km Zähler und Tankuhr an der Zapfstelle bemühen, dann wird ein Schuh daraus.

    Peter

    Hallo Jodat,

    „Kolben sehen gut aus“ nach welchen Gesichtspunkten beurteilst du das?
    Vielmehr würde mich die Laufrolle der Steuerkette beunruhigen. Mache doch mal bitte ein Bild von den Zylinderwänden.

    Gruß Peter

    Hallo Simon,

    140000 km ist eine Hausnummer, bei dieser Laufleistung ist der Ölverbrauch mehr als normal.

    Die Schaftdichtungen kannst du nicht ohne Weiteres selbst erneuern. Indiz für einen Defekt ist meistens eine Ölfahne im Schiebebetrieb, (Gashahn zu). Die Kolbenringe sowie die Zylinder haben bestimmt auch den üblich ein Verschleiß, angeführt von dem Ölabstreifring. Zwei Möglichkeiten, preiswert Öl regelmäßig nachfüllen, teuer Motor instandsetzen. Dazwischen gibt es so gut wie keine vernünftige Alternative.

    Peter

    Olaf, sei mir nicht böse, du führst dich hier mit deiner Art als Spezialist auf. Wenn ich dir jetzt sage deine Zylinder sind Schrott, glänzen, kein Honbild und starke Riefenbildung, dann kannst du das ignorieren, vielleicht schreibt auch jemand was du hören willst, ich nicht. Nächstes Übermaß, etwas Anderes ist schlicht Murx.

    Hallo Florian, erst mal zu den Schaftdichtungen, dafür gibt es speziell geformte Zangen. Da du warscheinlich keine hast, probiere es mit einem kleine Schraubendreher, bei dem du die Klinge um 90° umbiegst, sollte so machbar sein. Zu Not eine Zange zur Zughilfe nehmen. Ventilführungen werden mit einem passenden Dorn ausgetrieben oder gepresst. Würde ich besser einem Instandsetzer geben, der kann sie auch wieder fachgerecht montieren (Tiefenanschlag/Ofen ) Danach sollten die Sitze sowieso neu gefräst werden. Bitte nicht die Führungen versuchen selbst ohne passendes Werkzeug und Ofen zu montieren. Das wird nichts.

    Gruß Peter

    Hallo Olaf, alleine zur Frage „was meint ihr“, ohne aussagekräftige Fotos, ist genauso „dämlich“ wie die Annahme das Kolben klappern bzw. zueinander schön gewöhnt sind.

    Mache Fotos von Zylinder und Kolben, dass ist erst mal die beste Lösung. Messen wird ohne Innenfühler, auch nur eine Schätzung.

    Peter

    Immer noch die offenen Frage, sitzt das Polrad auf dem Keil? Du schreibst die Zündung war 10 Grad daneben. Das würde In mir keine Vertrauen, auf die Fachkundigkeit der ehemaligen Rumschrauber wecken. Wenn das der Fall sein sollte, stimmt weder Zündung noch eventuell (Steuerzeiten).


    Peter

    Der Motor ist wahrscheinlich tot, auch wenn die Kompressionsprüfung nicht korrekt ausgeführt ist ( sowieso mit Gleichdruckvergaser nicht so einfach) 6 Bar und weniger ist Exodus. 11-13 wäre Optimal.

    Ich glaube nicht an die „Revision“.
    Peter

    @hermann

    Das Ventilspiel ist statisch auf 0,05 eingestellt, dynamisch stimmt das dann nicht mehr. Wenn dazu noch die Ventilführungen oval sind, kann es sein, dass die Ventile einen Streich in Sachen Schließen spielen. Habe ich genau so schon gehabt. Aber ich habe keine Glaskugel, könnte auch einen andern Grund haben. Ich werde aber immer hellhörig, wenn es heißt 450 Motor „überholt“. So einen Patient hatte ich vor 3 Monaten. Mehr sage ich dazu nicht 🤬 lieber nicht.

    Peter