Beiträge von shschrubber

    So, um zum "neuen SH300i" zurückzukommen:


    Bei den doch warmen Temperaturen hat meiner ordentlich Öl verbraucht.
    Bei den letzten 2.000km, mit immer über 25°C, habe ich 0,1l Öl /1.000km verbraucht.
    Auf den 8.000km zuvor nur insg. 0,1l.


    Ich sollte doch weiterhin alle 1.000km den Ölstand konstrollieren...


    P.S.: Ich fülle auf das untere Drittel vom Peilstab auf, da reicht eine 100ml Spritze dafür.

    Ich habe auch bei allen meiner bisherigen Fahrzeugen folgende Erkentniss gewonnen:


    Ich musste immer mind. eine Tankfüllung Super Plus (98) aus verschiedenen Gründen (Super ausgegangen, oder nur Super Plus vorhanden) tanken, vorgeschreiben war und ist bei allen Normal (91), tanken tu ich immer Super (95).
    Bei Verbrauch und Leistung konnte ich kein Unterschied feststellen. Nur der Klang war immer etwas weicher.

    Hi,


    ich habe, wie früher schonmal beschrieben eine ähnlich Handy-Navitasche.
    Die Powerbank lädt das Handy permanet, es wird darin gut warm.


    Ich bin dieses WE insg. 800km gefahren, von 27-34°C. Kein Problem in der Tasche. max. 47° laut Handy. Man darf nur nicht in der Sonne stehen bleiben, da hab ich es schon bei einer 15min Pause bei 24°C geschafft das das Handy sich abgeschaltet hat.


    Gegen Spiegeln hilft praktisch nur ziemlich hochkannt hinzumontieren.

    Da mir eben warm war wollte ich mal etwas mit Fahrtwind abkühlen...
    Auf der AB ist das Thermometer wieder von 27° (Wald) auf 31° gestiegen. Und das um Mitternacht.


    Es stand ja noch zur Diskussion ob/wieviel ein Topcase ausmacht.


    Ergebniss: Höchstgeschwindigkeit Innerhalb der Messungenauigkeit.
    Ohne Topcase: 125km/h (Tacho 150) mit meinem 65l Topcase: 124km/h (Tacho 150) bei gleicher Strecke.
    Aber die Reifen werden gut warm :)


    SH300 MJ2018 mit 10.000km und frischen Reifen, ohne Windschild oder Handschützer.

    So, ich habe eine Termin nächste Woche zum Reifenwechsel bei meinem HH ausgemacht.


    Ich hab mir die Heidenau K66 bestellt, zu denen gabs die letzten Jahre keine Meldung im Forum. Auf meinem alten SH125 waren die Super.


    Die orginalen FeelFree hatten nach 9.000km Vorne noch 2mm und hinten 1,6mm (an der Stelle wo ich gemsessen habe...) .
    Jetzt bei 9.400km sieht man eine auffällig breite glatte Lauffläche hinten.


    Auch die Strecke, über die Du reingekommen warst, war gesperrt? Dann hattest Du wohl schon was übersehen ...
    "Augen auf im Strassenverkehr" war vor ein paar Jahrzehnten mal der Slogan für irgendwelche Aktion ... :roll1:


    Naja ich bin eine Nebenstraße gefahren die im laufe der Kilometer, ohne Abzweig, zum Waldweg wurde der in eine Straße mündete. Von da an gabs ins Kaff nur Schilder mit Zahlen drinn, aber nur für Motorräder.

    Ich finde die Fahrverbote auch doof.


    Aber es sind halt Reglen, an die hält man sich.
    Allerdings hab ich noch keine Motorrad-Streckensperrung getroffen wo eine Ausweichstrecke ausgewiesen war. Bei LKW/Wasserschutzgebieten ist da normaleweise immer eine Umfahrung ausgeschildert.


    Letzte Jahr bin ich mal in einem Kaff im Odenwald gelandet. Ich wolte ja nicht ins Kaff, aber die Straße auf die ich wollte war gesperrt. Also ins Kaff und jede Ausfahrsstraße versucht (3 inkl. der von der ich kam) - alle gesperrt.
    Nach mehreren Minuten im durchkreisen des Kaffes hab ich im Navi noch einen Strich gesehen, es könnte eine Straße sein. Wie es sich rausstellte war das dann eine schöne einspurige Straße raus aus dem Kaff und durch den Wald.
    Wär da ein Schild für die Umfahrung gewesen hätte ich den armen Bewohnern halt einige Minuten Suchverkehr erspart.


    P.s.: seht ihr in letzter Zeit auch häufiger (fahrende) Motorradfahrer ohne Licht? Ich schätze die mengenmäßig mit den Standlichtfahrern auf 10%.


    edit: "Fahrverbotszonen für Motorräder in Kurstädten (Lärmschutz)" sind genauso. einfach ein Schild hinstellen, die Motorradfahrer dürfen dann am Schild gucken wie man hoffentlich mit leeren Tank außenrumkommt.

    Das hatte ich letztens öfters:


    Route mit wenden auf mehrspurigen Straßen, teilweise baulich getrennt. Mittlerweile zoome ich beim Navigieren weiter heraus um solchen Mist erkennen zu können.
    Hier ein Beispiel, sowohl im Web als auch in der App so:
    CcaliCrash.JPG
    Von einem Navi das nichtmal in "Anlieger frei" Straßen beim Start und Ziel reinnavigiert erwaret ich schon das solche Fehler nicht passieren.


    P.S.: das würde ich ja auch gerne Calimoto mitteilen, die einzige akzeptable Kontaktmöglichkeit ist aber nur Postalisch.

    Man darf auch nicht vergessen das überproportional viele Spritsparer sich im Spritmonitor eintragen.
    Ich bin mal mit nepamucke gefahren, wir wurden von Wohnmobilen überholt.
    Unter den dort plausiblen Werten liege ich am oberen Ende, und das ohne über AB zu Rasen.