Beiträge von on2wheels

    Hallo zusammen,


    wollte heute an meiner neu erworbenen Honda MB 80 Restarbeiten erledigen (Batterie rein, Blinker dran, gereinigtes Cockpit wieder einbauen, Kleinigkeiten), und dann mal losdüsen.


    Leider kam es anders.


    Die Honda ist in sehr gutem Zustand. Nichts ist gammelig, alles quasi "wie aus dem Laden".

    TÜV vom Vorbesitzer noch relativ aktuell.

    Problem:

    Das Abblendlicht, Fernlicht, Licht hinten geht nicht, müsste beim TÜV aber gegangen sein.


    Folgende Fakten:

    - Batterie neu und geladen, 6,4 V

    - Neural-Kontrollampe geht

    - Bremslicht geht (Hand - und Fußbetätigung), dabei deutliches "Klacken" vom Relais neben dem Öltank

    - Standlicht geht, dabei deutliches "Klacken" vom Relais neben dem Öltank

    - Blinker vom Vorgänger abgezwackt, aber an allen 4 Blinkerkabeln liegt Spannung an, die werden dann wohl gehen, wenn montiert.

    - Hupe geht

    - Birnchen sind es nicht, es liegt an den Kabeln, die jeweils zum Rücklicht bzw. zur vorderen Birne führen keine Spannung an, wenn Schalter betätigt

    (weder Abblend - noch Fernlicht noch hinten) Auch nicht, wenn Massekabel vom Voltmeter gege Karosse / Gabel gehalten wird.


    Fragen, vielleicht gibt es ja Spezialisten:

    - wie gehe ich weiter vor?

    - kann es an diesem Relais neben dem Öltank liegen? Dort gehen 3 Kabel rein

    - Eine Art Sicherungskasten habe ich nicht gefunden, ist das alles nur über diese Glassicherung im Pluskabel der Batterie abgesichert?

    - Kann es am Lichtschalter liegen?

    - An den Kabeln wo Spannung anliegt, messe ich immer nur 5,8 - 5,9 V, die Batterie hat aber 6,4. Ist das normal?

    - Gibt es zu dem Thema hier eine typische Schwachstelle, ein typisches Masseproblem?


    Es ist klar, keiner hat eine Glaskugel, aber vielleicht sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht, und jemand hat einen entscheidenden Hinweis

    oder einen guten Tip, damit ich nicht alles auseinanderreissen muß.


    Merci und ein schönes WE.


    Ciao

    Alex

    nepamucke

    Keine Ahnung, wie du das hinbekommst. Wie sehen denn deine Schuhsohlen aus? :groel:
    Mit meinem jetzigen Roller, Kymco Xciting 400, habe ich ca. 25000km runter, da ist an den Klötzen noch nicht viel runter.

    Meine Fahrweise ist die gleiche, wie früher mit meinem SH300.

    Hallo Norbert,


    gehört nicht hier rein, aber wie ist denn der Kymco im Vergleich zum SH?


    Du bist ja viel unterwegs, ist der problemlos wie der Honda auch?


    Würde mich mal interessieren.


    Ciao

    Alex

    Warum würdest du das nicht noch mal machen? Liegt das nur am Alter oder auch an der SH?

    Testy,

    hauptsächlich am unteren Rücken des Fahrers :(


    Der SH mit mittlerweile 74 k auf der Uhr ist insgesamt noch fit, an die Vario müsste man mal wieder ran.


    Er braucht etwas Öl, aber noch im grünen Bereich.


    Habe recht frisch eine Royal Enfield Classic Chrome, die ist auch nicht schneller :D


    Mit der würde ich es schon nochmal versuchen wollen.


    Ciao

    Alex

    Au weia, wer bitte kommt auf die Idee mit dem gegenläufigen Drehzahlmesser :boese:


    Ciao

    Alex

    Sodele,


    ick freu mir, wie der Schwabe zu sagen pflegt.


    Konnte meinem Kleinkraftrad, einer sich im Neuzustand befindlichen Hercules 50 Ultra III LC, nun ein ebenfalls absolut neuwertig erhaltenes Leichtkraftrad, eine Honda MB 8 zur Seite stellen :sup1:


    Die war damals vor fast 40 Jahren nach dem Mofa mein Einstieg in die, um es etwas pathetisch auszudrücken, große Freiheit auf 2 Rädern.
    Inklusive Urlaub mit einem Kumpel zu zweit auf einer MB8 :shock: nach Bibione, mit Zelt, Luma und allem pipapo. Sage nur Fussrasten hinten an der Schwinge :D


    Das Gefühl hält bis heute an.


    Zur Sache:

    hat jemmand Erfahrung damit, einen noch werkseitig beschichteten (lackierten?, flammgespritzen?) schwarzen Auspuff dauerhaft schön zu erhalten?


    Das Ding wird sicherlich keinen Regen sehen, dennoch ist zu erwarten, daß sich bei Benutzung die schwarze Farbe früher oder später in eine hässlich grau - braun - fleckige Oberfläche wandelt.

    Früher war mir das natürlich egal, jetzt nicht mehr.


    Komplett neu lackieren oder anderweitig beschichten kommt erstmal nicht in Frage.


    Meine Erfahrung mit "Elektro - Putzi" am schwarzen Roller - Auspuff ist ganz gut, allerdings ergibt das einen leicht silbrig - gräulichen Glanz, muß an der MB nicht sein.


    Von "alten Recken" hört man, den Auspuff mit Altöl:D oder Ballistol regelmäßig einreiben und durch eine zünftige Runde einbrennen, quasi eine Art "Brünieren".


    Tut das? Gibt es sonst gute Erfahrungen zum Thema?


    Merci und allen ein schönes WE, im Süden gibt´s Mopedwetter :perfekt:


    Ciao

    Alex

    Einzelne Ausgaben hatte ich früher auch gelesen.


    Die hatten auch ein Forum auf ihrer Seite.


    Keine Frage, daß sowas nicht immer leicht zu handeln ist, mit all den Meinungen und einem gewissen Prozentsatz von - Entschuldigung - Idioten,
    die einfach nur destruktiv sind, ist klar.


    Wie die sich dort allerdings teilweise gegenüber potentiellen Kunden / Lesern aufgeführt haben, von da an waren die für mich gestorben.


    Jaja, für die Print - Medien wird´s nicht einfacher.


    Ciao

    Alex

    Fritzer,


    da wird es in unseren Gefilden, bei den homöopathischen Verkaufszahlen, nichts Marke "plug and play" geben.


    Wenn Du auf den Roller nicht verzichten kannst: Gebrauchte Original-Sitzbank kaufen (ebay, ebay Kleinanzeigen, ebay Italien!), #ab damit zu einem Sitzbankpolsterer, oder zu einem lokalen Sattler und entsprechend Deinen Wünschen umbauen lassen.

    Ciao

    Alex

    Prima.

    Schön, wenn Leute Rückmeldung geben und das Ergebnis der Problemlösung posten,

    von dem andere Mitglieder mit ähnlich gelagerten Problemen vielleicht auch mal profitieren können.


    Ist ja nicht mehr selbstverständlich in unserer Zeit.

    Allzeit gute Fahrt.


    Ciao

    Alex

    Und ja, wenn Du schon dabei bist, wechsle mal das Getriebeöl (wenn nicht schon geschehen)


    Kann nicht schaden.


    Ich nehme dazu ganz normales Motoröl, 70k ohne Probleme.


    Andere schwören natürlich auf Getriebeöl.


    Einfüllen durch das Schraubengewinde ist blöd.


    Schräg abgeschnittener Schlauch und Trichter geht, es gibt aber auch spezielle Fläschchen für Roller zum Nachfüllen.


    Die sind als Schwabe aber keine Option :med::groel:


    Ciao

    Alex