Beiträge von ralfr

    Es geht nicht darum, welchen Rifen der Hersteller draufzieht, sondern dass der Erstausrüsterreifen trotz gleicher Bezeichnung eben nicht dem entspricht, was man im Laden kaufen kann, also miese Erstausrüsterqualität vs normaler Handel.

    das ist nur teilweise korrrekt - die von mir genannten Reifenbeispiele von Michelin / Metzeler waren die stino Handelsausführung


    schon richtig, dass es Reifen mit Motorrad-Hersteller Zusatz-Kennzeichungen + Spezifikationen (zB mit Buchstaben gekennzeichnet) gibt - aber eben nicht immer.

    Es gibt auch Reifenmischungen die nur für Motorradmodelle gemacht werden -> zB die Bridgestonne AX41T für die AT / X-ADV = leider nicht wirklich gelungen

    Man darf aber auch nicht vergessen, dass die Erstausrüstungsreifen nicht immer dem entsprechen, was man beim Reifenhändler bekommt. Oft sind das Reifen, deren wichtigstes Leistungsmerkmal der Preis ist. die Fahrzeughersteller kaufen da schon recht robust ein und wollen niedrige Preise. Da bleiben dann schon mal die guten Zutaten zum Reifencompund draussen und insgesamt kommt dann auch weniger Profil auf den Reifen.

    Honda ist da nicht immer so "sparsam" - selbst bei preiswerteren Maschinen wie 500er / 650er wurden sehr gute Reifen wie der Michelin Road 5 / Metzeler Roadtec in der Erstausrüstung verkauft - well done


    bei der vergleichsweise hochpreisigen AT hingegen gabs dafür auch mal weniger Gutes made by Bridgestone (AX41T - speziell für AT + X-ADV gebacken) - vergleichsweise Universaldilettanten


    es wird schon mal gespart, aber die Reifen sind quer Beet besser geworden und manche Hersteller bemühen sich auch um Gutes in der Erstausrüstung


    bei der hier vor Jahren mal gegenständlichen NC750X steht einem nahezu die ganzen Reifenwelt zur Verfügung (wg weit verbreiteter 120er + 160er in 17 Zoll) - wer da nix Gutes / Passendes findet, hat sich mMn nicht wirklich bemüht

    Hallo,

    heute kam die Antwort von Honda Deutschland. Das Motorrad inkl. der vom Händler ermittelten Geschwindigkeit ist ok. Wie er diese getestet hat ist nicht bekannt. Evtl. ist er auch bergab gefahren. Honda ist für mich Geschichte.

    Es gibt im Bundesgesetzblatt eine Verordnung über die Messung der Höchstgeschwindigkeit von Kraftfahrzeugen.https://www.bgbl.de/xaver/bgbl….pdf%27%5D__1670419025921 (Seite 12)

    Danach darf die Höchstgeschwindigkeit nicht mehr als 5% drunter liegen. Gilt aber nicht für Motorräder (Klasse L3e). Kennt jemand so eine Vorschrift für Motorräder?


    es bringt dich nicht weiter + kostet lediglich Nerven wenn du dich weiter mit dieser / deiner aktuellen Honda beschäftigst.


    es wurde mehrmals getestet und final ist deine125er weit weg von üblicher Leistungsfähigkeit in Anbetracht der von dir eingestellten Daten / Fakten -> Fahrer unter 70 kg. Kein Wind, keine Neigung. Temperatur wie in NRW (ca. 10 Grad). Die Strecke ist 5 km lang und auch zurück sind es nur 90 km/h = laut Tacho kaum 100 km/h

    Honda + Händler kann will nicht helfen - alles weitere wird für dich nur zur Belastung und hilft auch nicht mehr weiter


    PS: einen modernen + den wohl potentesten Motor in der 125er Klasse findest du bei Yamaha -> wg variable Ventilsteuerung auch bei niedrigeren Drehzahlen besser wie de Rest

    von Südamerika bis Alaska mit der 300er Honda = Season 6 von Itchy Boots




    ich glaube die hält auch etwas schlechteres Wetter aus :)-

    Schwierig zu designen gerade hinsichtlich Sportlichkeit finde ich Adventurebikes/Reiseenduros. Da heben sich Yamahas Tracer oder Tenere m.M. positiv hervor, nicht (für manche) zu aggressiv wie KTM und nicht (für manche) zu langweilig wie Honda. Gerade bei Honda schön zu sehen bei AfrikaTwin und Transalp, Die AT wirkt in meinen Augen moderner, obwohl sie schon länger fast unverändert gebaut wird. Teilweise geschuldet wegen des Baukastensystems, Zeitgleiche Vorstellung der Hornet/Transalp z.B.

    bin ja mal gespannt, wie lange der Reiseenduro-Hype noch anhält - ich vermute ein vorwiegend europäische Ding, dass u.a. auch der durchschnittlichen Altersstruktur geschuldet ist. Dicke Dinger mit Prestige / Leistung ist angesagt

    https://www.motorradonline.de/…sche-durchschnitts-biker/


    optisch isses bei der genannten Motorradgattung nicht sooo einfach - mindestens ganz nett finde ich zB die Moto Guzzi V85TT. Irgendwie anders die Harley und damit schon mal mutig - imho ein guter Ansatz mal vom Üblichen :zzz: abzuweichen

    AT vs Transalp ? Würde ich mir erst erlauben, wenn ich die Transalp mal real gesehen habe


    und natürlich gefällt KTM nicht jedem - ist so aber auch nicht das primäre Ziel. Erfolgreich genügt

    KTM hat bei den Scheinwerfern ein vaginales Dsign etabliert...... grottenhässlich

    die Käufer + vor allem der Nachwuchs stören sich nicht dran - im Gegenteil. Der Markterfolg gibt KTM seit vielen Jahren recht


    und die Herrschaften im gesetzteren Alter können sich ja weiter am aufregenden Design der Hondas ... erfreuen

    @ rollertreter stimmt, die Hornet könnte in der Frontansicht auch von KTM stammen



    2023 HONDA CRF300L

    Ein 125-er ist nun mal ein Kleinkraftrad mit limitierter Motorleistung....

    ... das bereits im Neuzustand + inkl Serien-Topcase (in D) bei rund 170 kg (ohne Fahrer) liegt - da sind die 15 PS / 12,3 Nm @ 6.500 U/min iVm Steigungen schon sehr übersichtlich


    eine 350er ist hier mit viel mehr Drehmoment (31,5 Nm @ 5,250 U/min) + Leistung deutlich überlegen ist

    Hab heute einen Rückruf von Honda
    bekommen wegen Fehlfunktion
    der elektrischen Lenksperre ESL.

    Scheint wichtig zu sein weil per Einschreiben und mit Überwachungsschreiben vom KBA.
    Hab soeben Termin gemacht.

    Mein großer ist auch angeschrieben worden, werde am Montag mal einen Termin machen.


    Schon lustig, dass das "das ist kein Problem, müssen sie einfach 1-2 mal probieren" jetzt doch Plötzlich im Rahmen von Qualitätskontrollen als Problem erkannt wurde, als würden die Händler quasi null mit Honda kommunizieren.


    = nunmehr bereits der dritte sicherheitsrelevante Rückruf seit Modellanlauf in 2021


    Nr. 1: Fehlerhaft verlegter Kabelbaum kann durchscheuern und zum Ausfall des Motors während der Fahrt führen = KBA Referenz­nummer 011206 (vom

    25.10.2021)


    Nr. 2: Aufgrund einer verringerten Drehzahl beim Anfahren des Fahrzeugs kann es zu einem Leistungsabfall kommen = KBA Referenz­nummer 011380 (vom 25.11.2021)


    https://www.kba-online.de/gpsg/startServlet?adress=gpsg

    Die Tester überschlagen sich ja vor lauter Lobhudelei :wow:


    Die Vergleichstests werden sicher interessant. Nächstes Jahr kommt KTM mit der 790 Duke zurück, zukünftig mit 95ps. Die spielen dann in der gleichen Liga :sonne:

    ich vermute mal in der gleichen Liga aber nur in Sachen Leistung - ansonsten denke ich, dass KTM fast alles an elektronischen Helferlein auffährt was aktuell so machbar ist *

    Also in Sachen Ausstattung eher volle Hütte ggü der Hornet und daher beim Preis auch wieder in einer anderen Liga


    *https://www.ktm.com/de-de/mode…ke/ktm-790-duke-2023.html