Beiträge von ralfr

    Das es machbar wäre zeigt schonmal KTM ... 169kg bei 105PS :D . Klingt spassig, ist es auch ... aber nicht als Roller, Schade.

    geschönte Werte -> weil Trockengewischt.

    Seriös + vergleichbar sind es knapp unter 190 kg. Immer noch ganz nett, aber leider immer noch kein Roller :)-

    was zählt ist ein optimiertes Drehmoment, 5 PS mehr ist net wirklich der burner. Sh ist halt schlank, kein Kilo zuviel und dadurch sooo schön zu fahren


    mit einer Näherung des Hubraums auf die namensgebende 300 wirst du beides erhalten: optimiertes Drehmoment + max-Leistung

    siehe zB den moderneren 300er (292 cm³) von Yamaha -> 29 Nm + 28 PS

    die Honda-Roller (X-ADV + Integra die technisch ja Motorräder sind - Basis Honda NC-Modelle) kannst du für kleines Geld tiefer legen lassen.


    Je nach Bedarf 2 - 6 cm und fährt sich weiterhin sehr gut -> die NC750S meiner Frau ist so rd 4 cm tiefer gelegt. Im Abgleich S vs Integra (nicht tiefer gelegt) ist da kaum ein Unterschied auszumachen - außer in der Sitzhöhe

    Hat der Honda-Händler vor Übergabe des Neufahrzeuges an meine Frau gemacht = alles gut und die ist kleiner wie du (gemeint: matze) :)- Aus heutiger Sicht hätten 2 cm auch genügt

    Kostenpunkt rd 100 - 130 Euro (je nach Hersteller) + ABE ist auch dabei


    https://www.vh-motorradtechnik.de/tieferlegung-honda/?p=4


    https://www.vh-motorradtechnik.de/tieferlegung-honda/?p=3

    Wir warten ja alle auf die Sh 1000, Leistung bis zum abwinken für die Stadt.

    es soll ja Leute geben, die kaufen den 300er, weil sie nicht (nur) in der Stadt fahren.


    Da freut man sich über mehr Leistung und aktuell 25 PS sind jetzt eher unteres Level bei einer 300er

    bei mir lief der SH300 weit über 90 % außerhalb der Stadt + ich hätte auch einen SH400 genommen :)-

    echte 300ccm, ohne Zusatzgewicht, wären schön. Dann wäre er wieder gleichauf mit dem Beverly 350.

    ich würde aber davon ausgehen, dass der 350er Beverly auch ein update erhält und vermutlich wieder an Leistung zulegen wird.

    Nach fast 10 % Schwund von Euro 3 nach Euro 4, sollte bei der Umrüstung auf Euro 5 wieder was dazu kommen. Der BMW 350er Roller kommt auf 34 PS + 35 Nm, der "350er" Beverly lediglich auf 30 PS + 29 Nm. Da ist noch Luft nach oben - auch in Sachen Hubraum (aktuell 330 cm³)

    habe ich schon mehrmals gemacht, aus NL, Belgien und CZ importiert. Ist heutzutage überhaupt kein Problem mehr, wichtig ist nur dass das CoC beim Kauf dabei ist. Und ein Kaufvertrag und die original Zulassungspapiere sollten vorhanden sein.


    TÜV wirst du dann hier neu machen müssen, obwohl es auch EU-Länder gibt deren Hauptuntersuchung hier akzeptiert wird (z.B. Polen).


    Weil es ein Gebrauchtfahrzeug ist hast Du hier nix weiter mit versteuern, verzollen oder Finanzamt zu tun. Einfach zur Zulassungsstelle und anmelden...

    findet auch hier so Bestätigung https://www.motorrad-insider.d…land-was-ist-zu-beachten/


    "Wird ein gebrauchtes Motorrad gekauft, fällt keine deutsche Umsatzsteuer an – stattdessen ist im Ausland der volle Bruttopreis zu entrichten. Damit es bei der späteren Zulassung zu keinen Schwierigkeiten kommt, sind einige ergänzende Dinge zu beachten. Ganz wichtig sind die Fahrzeugpapiere, die im Idealfall nicht vor dem Jahr 2007 ausgestellt wurden und somit von der Zulassungsstelle problemlos anerkannt werden. Außerdem sollte das Certificate of Conformity beiliegen, es bestätigt die technischen Voraussetzungen, die für eine Zulassung innerhalb Europas gelten"

    du hast beim 300er ja etwas mehr Radstand (+ rd 9 cm) + Gesamtlänge und damit ggf auch etwas mehr Möglichkeiten das Tankvolumen ggü dem 125er um rd 1 - 2 l zu vergrößern ?

    Bei "Stadtrollern" inkl sehr niedrigem Verbrauch verbleibt ja auch so noch eine stattliche Reichweite (7l werden beim 125er wohl für rd 300 km gut sein) oder: man kann nicht alles haben. Zumindest so lange ich 16 Zöller vorne + hinten möchte


    apropos Piaggio -> Vorstellung des neuen Medley + auch Beleg, dass die Rollerfahrer in D ganz besonders zur Kasse gebeten werden + der Stauraum des Medley ist schon beeindruckend groß


    wenig Stop ans go und eher längere Strecken schonen die Bremsen. Bei meinem SH300 waren nach 35.000 km auch noch die Erstbeläge im Einsatz

    Bei Bedarf hätte ich Original Teile verwendet

    Ja nun das wird aber halt doch nur ein echtes ORAKELN :D

    bei den Vorzeichen würde ich fast ne Wette halten, dass die bald kommende Realität nicht weit vom Orakel entfernt liegt :dafürx:


    ich werde zu gegebener Zeit aufs Orakel zurück kommen :)-

    Leider eher 220kg Gewicht in der 400er Riege... um "Leichtbau" bemüht ist da lediglich der Tmax -

    die 400er liegen nach meinem Erkenntnistand im Bereich 204 kg (BMW C400X) bis ca 215 kg (Suzuki Burgman 400). Der Rest liegt irgendwo dazwischen -> zB Yamaha X-Max 400 = 210 kg, Kymco XCITING S 400i = 213 kg ...


    in diesem Gewichtsspektrum gibt es auch den T-Max. Der neue 560er hat allerdings 5 kg zugelegt und bringt nunmehr auch mindestens 218 kg auf die Waage


    Der neue Sym TL 500 ist ist mit rd 40 PS + Kettenantrieb eine nette Alternative, aber mit 223 kg auch kein Leichtgewicht. Wobei der Kettenantrieb evtl schon für viele ein no go ist


    https://www.ginzinger.at/blog/sym/maxsym-tl-my20.html


    http://www.sym-global.com/maxsym-tl01

    Bei japanischen Motorrädern ist die Montage von Zubehör nicht im UVP des OEM Zubehörs enthalten und muss entweder selbst oder gegen Aufpreis vom Händler vorgenommen werden. Der Preis beinhaltet nur die Teile.


    Daher steht im Konfigurator auch korrekt: "Basispreis, Den verbindlichen Endpreis - einschließlich anfallender Nebenkosten - erfahren Sie bei Ihrem Yamaha-Händler

    das ist so natürlich richtig, aber bei Neukauf erwarte ich vom Händler auch ein gewisses Entgegenkommen - und habe das bislang auch immer bekommen

    eine Addition von UVP + Teile + Arbeitszeit wäre für mich kein wirklich guter Deal. Sofern der Händler nicht kooperativer ist, würde ich mein Motorrad woanders kaufen


    die MT125 ist ein nagelneues Modell + in Sachen Motor benchmark - evtl meint de Händler genau deswegen in die Vollen gehen zu können. Nimmst du den nicht, wird er das Teil wohl in Kürze an andere Interessenten zum vollen Preis los = der Fluch neuer Modelle

    https://www.motorradonline.de/…richt-yamaha-mt-125-2020/

    https://www.adac.de/rund-ums-f…hrberichte/yamaha-mt-125/

    Würde mich wundern wenn jetzt schon jemand die Modelle für 2021 orakeln könnte :irre:

    na ja,ich denke dass man sich schon einiges zusammen reimen kann

    es kommt Euro 5 - daher Motorrevision / Erneuerung. Evtl minimal mehr Hubraum (echte 300 cm³) / Leistung + die restlichen Änderungen lassen sich mit Blick auf die neuen 125er / 150er ganz gut vorstellen -> Tankverlegung und damit mehr Platz unter der Sitzbank, Scheinwerfer ebenfalls analog zu den kleinen SH`s ...

    Bei den Rollern ändert Honda ja auch mal mitten im Jahr