Beiträge von ventrue3000

    Mal so ganz nebenbei bemerkt: Wer ein Motorrad mit eingeschaltetem Licht nicht sieht, sieht auch keine Leuchtweste!

    Guido us Kölle


    Licht und Weste helfen beide nur gegen fremdverschuldete Unfälle und die passieren am häufigsten innerorts - wo der untere Teil des Motorrads schnell mal von anderen Fahrzeugen, Hecken oder sonst irgendwas verdeckt wird. Und dann macht es sehr wohl einen Unterschied, ob du eine Maßnahme, die dich sichtbarer macht, obenrum oder untenrum getroffen hast.


    Davon abgesehen ist Licht zwar sichtbarer als kein Licht, aber es ist im Straßenverkehr nichts ungewöhnliches. Wenn man aussieht, wie eine Zitrone, ist das (zumindest aktuell) sehr wohl ungewöhnlich und kann dadurch möglicherweise dazu beitragen, den unterbewussten Automatismus unterbrechen, mit dem Autofahrer "schauen, ob ein anderes Auto kommt" und der unterbewusst alles, was kein Auto ist, wegfiltert.

    Ich benutze NightRacer Lampen. Das Abblendlicht hält ungefähr 8000-10000 km. Sehe ich nicht als kritisch, weil man im Notfall die Birne aus dem Fernlicht als Ersatz nehmen kann, bis man daheim ist.


    Um noch mehr Licht zu kriegen, käme statt einem Austausch des Scheinwerfers noch die Möglichkeit in Frage, einen Motorschutzbügel zu montieren und da zugelassene Zusatzscheinwerfer dranzuhängen.


    Nasse Fahrbahnen reflektieren in jedem Fall einen Teil des Lichts von dir weg, deswegen sieht alles so dunkel aus. Das, was dir fehlt, kriegen aber die Entgegenkommenden ab - wenn du also so viel Licht ausstrahlst, dass du auf nassen Straßen trotzdem gut siehst, sehen die anderen im Gegenzug nichts mehr. Ich finde sowas nicht akzeptabel.

    Von dem angeblich verbesserten Bremsverhalten bemerke ich gar nichts, insofern hat der Austausch auch nicht in dem Sinn was "gebracht", wie das z.B. bessere Reifen tun würden.

    Ergo: Müssen deine Bremsleitungen gewechselt werden? Wenn ja: Nimm Stahlflex. Wenn nicht: Lass sie in Ruhe.

    Ich hab hier noch gar keine Rückmeldung gegeben....


    Also in der Tat war wieder "nur" der fehlende Masseanschluss am Kühlkörper das Problem und am Außensechskant des Temperaturfühlers hätte man diesen Masseanschluss eigentlich auch messen können sollen. Da das Schutzgitter vor dem Kühler seinen Masseanschluss noch hat, hatte ich statt einem Masseband provisorisch einen Kupferdraht von dort mit einer Schlauchelle über den Fühler gelegt. Das funktioniert so gut, dass es noch nicht richtig repariert wurde seitdem.

    ich meinte nur die Kette für ca 100 Euro. Hier im Shop scheint es keine zvm-x mit 116 gliedern zu geben.

    Doch, das dürften die Nummern M9230797, M3600797 und M2839797 sein, je nach Farbe. Die erscheinen im Shop nur nicht, wenn du nach Teilen für die PC38 suchst. Aber sie sind hier leider halt auch signifikant teurer als anderswo. 40 Euro mehr sind schon eine Ansage, dafür kriegt man schließlich Kettenblatt und Ritzel.

    Das gleiche Problem haben im Übrigen aber auch alle einschlägigen Kettenkit-Zusammenstellungs-Webseiten: Bei den Zahnrädern kannst du nicht wirklich was sparen. Wenn also bei der einzelnen Kette im preis schon mit 140 Euro eingestiegen wird, brauchst du gar nicht mehr weiterklicken, denn so viel Rabatt bekommst du am Ende garantiert nicht.

    außer dass die gummierten leiser sein sollen, bringen sie wohl keinen Vorteil. Aber hört man das Kettengeräusch wirklich noch raus?

    Wenn man mal an irgendwas vorbeifährt, das den Schall zurückwirft, hört man die Kette schon sehr deutlich raus, finde ich, und mit gummiertem Ritzel wird das deutlich besser.


    Gut klingen ist halt wie gut riechen: Sieht man nicht, gehört aber trotzdem zur Außenwirkung :-)

    Es gibt ja jetzt LED Retrofit Kits für H4 von namhaften Herstellern, die in USA u. a. Zugelassen sind.
    [...]
    Meinungen?


    Irgendwann ist ein Punkt erreicht, an dem ein Leuchtmittel auch mal hell genug ist. Die Neigung vom Lichtkegel ist rechtlich vorgegeben, also kann man die Leuchtweite ohne Fernlicht gar nicht legal erhöhen, egal was für eine Birne man einbaut. Die machen alle nur den ohnehin schon beleuchteten Bereich noch heller und bei Regen blendet dann die Reflexion von der Straße den Gegenverkehr. Und weil alle mit der Neigung bis ans Limit gehen, blenden auch jede Beschleunigung, Zuladung, Bodenwelle und Kuppe. Von beschissen funktionierenden automatischen Leuchtweitenregelungen, die einem erst mal die Sicht weglasern, bevor sie runterregeln, mal ganz abgesehen. Dass alle anderen so blendend unterwegs sind, ist meiner Meinung nach ein wesentlicher Grund, warum man selbst mehr Licht braucht. Das ist ein Teufelskreis, bei dem gerne alle anderen im Graben landen dürfen, Hauptsache man selbst hat die beste Sicht.

    Und wer garantiert dir, dass die Arbeiten, die auf der Rechnung stehen, auch tatsächlich ordentlich (oder überhaupt) ausgeführt wurden? Wenn du die konkrete Werkstatt nicht selbst kennst, kannst du das doch gar nicht beurteilen, Rechnung hin oder her.

    Mit exakt dem gleichen "Problem" hab ich auch meine Maschine beim Händler gekauft. Diesen grauen, aufgeklebten Schaumstoff gab es bei mir nicht und abgewetzt war es wesentlich stärker. Vom Händler hab ich zur Antwort bekommen: Ja, man könnte das bisschen abschleifen und Lack drübermachen, aber das wäre nicht so schlimm. Die Aussage muss man aber vor dem Hintergrund sehen, dass schlimme Dinge unter die Gewährleistung gefallen wären.


    Ich hab es dann tatsächlich ein bisschen angeschliffen (nicht sehr gründlich) und irgendein Brunox-Rostumwandlerprodukt aus der Spraydose draufgesprüht (auch nicht gründlich und auch nicht so viele Schichten, wie auf der Dose steht). Bisher ändert sich dem Augenschein nach nichts an der Situation geändert, trotz schlampiger Arbeitsweise war ich also entweder mega erfolgreich oder es ist tatsächlich nicht schlimm. Ich hab auch mit Absicht nichts weiter draufgeklebt, weil ich sonst nicht sehen kann, falls sich da was tut.

    bei relativ aktueller Motorradbekleidung (Textil) ist eigentlich immer eine Menge an Reflektionsmaterial vorhanden


    Das Zeug ist da meistens dran, damit man damit werben kann und nicht, weil es tatsächlich zur Sichtbarkeit beiträgt. Merkt aber niemand, weil man sich so selten selbst sieht und wenn überhaupt, dann nur aus nächster Nähe im Spiegel. Wenn Fläche und Form von diesem Material ausreichend wären, um den Fahrer sichtbar und vor allem auch als Person erkennbar zu machen, würde das Aussehen wie eine Warnweste und keiner würde es mehr wollen.


    Mit fällt auch auf, dass die Jacken vermehrt kaum noch verdeckte Frontreißverschlüsse haben. Von dem neuen Konzept bin ich weniger begeistert.


    Das liegt daran, dass es moderner wirkt, sich also besser verkauft, gleichzeitig aber auch anfälliger für Defekte ist als ein Textillabyrinth. Der Hersteller will von deinem Geld schließlich später noch mehr haben, also darf das Ganze nicht ewig halten.