Beiträge von Istvan

    Hallo zusammen,



    Ich habe meine Vergaserbank komplett zerlegt und bräuchte die kleinen Schrauben für die Chokeklappen (4 + 2 Stück hinten).

    Hat jemand Ahnung wo ich sowas kaufen kann?

    Ich finde leider nirgendwo diese kleinen Teile...

    Oder weiß jemand unter welcher Bezeichnung ich diese suchen kann?


    Vielen Dank und Grüsse euch!


    Istvan

    Hallo zusammen,



    Ich brauche eure Hilfe...Ideen und Tipps.
    Für mein CB 900 Projekt habe ich eine Frontverkleidug von U.T. Racing (V3), einen Tank von U.T. Racing (Typ: CB 90) und eine Sitzbank von "Motorrad-Höly (Typ.: SB2) gekauft und bräuchte die Gutachten Dokumente.
    Habt ihr eine Idee wo ich diese Dokumente finden könnte?
    Hat jemand die Gutachten für diese Teile?


    Vielen Dank euch!


    Istvan

    Hallo zusammen,



    ich habe meinen Vergaser komplett zerlegt, ultraschall gereinigt und mit vielen neuen Teilen wieder zusammengebaut. Alles funktioniert gut (Vergaser habe ich auch synchronisiert).
    Sie springt gut an und läuft in Ordnung.
    Trotzdem möchte ich genau sein und die Leerlaufschrauben 100%ig gut einstellen. (momentan sind die Werte 2, 2, 1,75 und 2 raus).
    Ich habe ein Digital Drehzalmesser Gerät gekauft und damit könnte ich pro Zylinder (ein nach der anderen) die Drehzal kontrollieren und so die Leerlaufschrauben genau einstellen.
    Meine Frage der Methode:
    1. Leerlauf auf ca. 1000-1050 einstellen
    2. Zylinder 1 Drehzahl kontrollieren und die Schraube so reindrehen das der Motor anfängt "zu sterben", dann 1 komplette Drehung wieder raus
    3. Leerlauf wieder auf 1000-1050 einstellen
    4. Zylinder 2, 3, 4 so wie bei dem Zylinder 1 einstellen...


    Wäre das so richtig?


    oder.
    1. Leerlauf auf ca. 1000-1050 einstellen
    2. Zylinder 1 Leerlaufschraube rausdrehen bis die Drehzal hochgeht (ich habe es versucht, aber ich könnte bis 3,5-4 Drehungen raus und meiner Meinung: es sollte so nicht in Ordnung sein...)
    3. Leerlauf wieder auf 1000-1050 einstellen
    4. Zylinder 2,3,4 so wie bei Zylinder 1 einstellen


    Vielen Dank euch für die Tipps!

    Hallo zusammen,


    ich habe eine Frage an euch:
    Ich habe den Zylinderkopf zurückgebaut und wollte den Kettenspanner (hinteren, also für die lange Kette) spannen. Normalerweise muss ich die obere (hintere) Schraube festziehen, dann die untere Schraube (also die Mutter davon) locker lassen, den Motor manuel drehen und der Kettenspanner findet seine Position selbst. Dann müsste ich normalerweise nur diese Mutter anziehen. Fertig.
    ABER, wenn ich nur die untere Schraube öffne, passiert nix...wenn ich aber auch die obere Mutter locker lasse, funktioniert der Kettenspanner perfekt...Ist das normal? Die Feder, etc. im Spanner sieht gut aus und wie gesagt, mit gelockerten Muttern funktioniert es.
    Die Fragen:
    1, Ist etwas falsch oder passt das so?
    2, Soll ich die Schrauben locker lassen, den Motor (Uhrzeigsinn) 360 drehen, erst die obere Mutter, dann die untere Mutter festziehen (Drehmoment ca. 12-14Nm?) und fertig?
    3, wie "locker" soll danach die langere Kette sein (nach die Spannung) Wieviel Cm soll sie noch Spielraum haben.


    Vielen Dank euch für die Tipps!


    Viele Grüsse aus Stuttgart


    Istvan