Beiträge von Nappi

    Ich hatte an der SC 80 eine CNC Brücke mit 6mm Hülsen und 2 längeren Schrauben. Da wurde das Navi dann mittig auf dem Lenker wahlweise an den vorderen oder hinteren Lenkerschrauben befestigt und saß so knapp ber dem Lenker genau mittig.Die Lenkerklemmen könnte man abtrennen und das Mittere Stückrausnehmen,oder mittig in die Brücke von unten eine Mutter einarbeiten ,das du von oben schrauben kannst. Wenn es die Orginal Brücke zum kleinen Preis gibt wäre das meine erste Wahl. Einzelne zu bekommen die passen und wo der Lochabstand auch noch stimmt...stelle ich mir schwierig vor.

    Ich habe es dünn gepulvert. Lackieren hat nicht gehalten.Ich denke mit Lack müsste man vernünftige Grundierung und Lack verwenden ,da die Insekten genau auf die Kante treffen. Ich habe es so dünn gepulvert ,das man das Logo noch sehr gut erkennen kann. Pulvern geht auch schneller da die Teile sofort wieder montiert werden können, und das trocknen und aushärten entfällt.

    Nein am Gestänge ist richtig. Wenn du den Hebel verdrehst veränderst du den Anstellwinkel und damit die einwirkenden Kräfte und den Weg. Unter Umständen machst du dir dann bei einigen wenigen missglückten Schaltvorgängen Macken in die Wellen ,Gabeln ,oder Zähne ,die dich irgendwann einholen.

    Nein ,das darfst du auf keinen Fall machen.Zum verstellen der Schalthebelhöhe kannst du die Muttern im Gestänge lösen und die Höhe durch drehen des Gestänges stufenlos einstellen. Wichtig die Muttern (das Gewinde geht hier andersrum) wieder gut kontern...auch zur Probefahrt... da sich die durch die Vibration vom Motor un Sekunden los drehen.


    Wenn du den Hebel auf der Schaltwelle auch nur um einen Zahn von der Markierung entfernst,kann es schwerwiegende Probleme bei der Benutzung des QS bis hin zu Zahnausfall im Getriebe geben.Die Markierung auf der Welle muss unbedingt mit dem Spalt des Hebels fluchten.

    Ja ,aber das 641 macht die CB aber im Topspeedbereich auch wesentlich stabiler. Die bessere Handlichkeit kommt meiner Meinung nach auch durch die etwas längere Bauart des Wilbers. Bei mit war das in ausgebauten Zustand fast 2cm länger . Ob das Heck jetzt höher stand habe ich leider bis zum Ausbau im Herbst nicht überprüft, aber ich gehe mal davon aus. Jetzt ohne das Wilbers komme ich auf jeden Fall auch gut klar. ;-)

    Die Rastenanlage ist von Lightech,der Lenker ist flacher als der orginale und nicht so stark nach hinten gekröpft. Dadurch sitzt man deutlich Vorderrad orientierter. Mehr geht nur noch mit einer geraden Segelstange dem Drag Bar z.B . Aber auch das habe ich schon probiert...aber das sieht sooo sch.. aus ;-) Leider gibt es für die SC80 keine CNC Brücke wo man die Lenker position ändern könnte...aber das Ding ist im Gegensatz zur Vorgängerin SC60 von der Handlichkeit schon deutlich besser.

    Da die CB ausnahmslos mit 50kg schmerzfreiem Ballast auf der Hinterachse bewegt wird, und ich für Solobetrieb ein anderes Spielzeug habe verwende ich für den Kontakt zur Strasse den CRA3. Der geht bei höheren Geschwindigkeiten im WW genauso gut wie auf den ruschigen Alpenpässsen bei allen Temperaturen von Januar bis Dezember.

    Ich fahre eine verstellbare Rastenanlage auf der unteren hinteren Position. Habe die Version mit ABE. Die mit klappbbaren Rasten gibt es auch ,hat aber nur ein Teilegutachten ...warum auch immer. Über das Körperdreieck hab ich mir keine Gedanken gemacht,...ich finde es geil wenn ich was verstellen kann und aussehen tut es auch viel besser . :med:

    Der Crossbar von LSL ist flacher und weniger gekröpft. Dafür mit etwas über 80cm 5cm breiter wie Serie. Du sitzt weiter über dem Rad ,die Mofa wird durch die Breite viel handlicher. Er stößt nicht an und die Armaturen haben auch genug Abstand zum Tank.Die Leitungen von Schaltern und Armaturen müssen gelöst werden und neu befestigt werden. Vergleichbar zum Crossbar ist der oben gennannte ABM Lenker mit ähnlichen Maßen. Der Orginale Lenker der CB hat die fast identischen Abmessungen wie der XN 01 von LSL...nur falls jemand Vergleiche anstellen möchte und nicht weiß wie er den angebauten Serienlenker vermessen soll. ;-)

    Ach ,sorry. Ich wollte auch noch was zum Thema beitragen. Für A nach B am schnellsten nutze ich Tante Google,und für Motorradtouren die Calimoto App. Funktioniert ganz gut,kostet aber Geld und kommt nicht ganz an das alte Tomtom v4 mit kurvenreichen Strecken heran.Das aktuelle TT 400 habe ich igendwann total entnervt entsorgt,und fahre mit dem Obsthandy eigentlich sehr gut.