Beiträge von Moped_Kiwi

    Moin Leute,

    wie im Titel schon steht bin ich auf der Suche nach einer Angabe, was für Dichtringe ich für die Krümmer meiner PC14 nehmen kann. Ich finde da nämlich nur OE Teile von Übersee mit horrenden Lieferkosten. Tendenziell müsste man ja auch Dichtringe einer beliebigen anderen Maschine nehmen können, wenn man eine Größenangabe der Dinger hätte.

    Kann mir da einer von euch auf die Sprünge helfen?

    Bin da für jede Hilfe offen.

    LG Kiwi

    Hey Olaf,

    ich war wohl einfach zu im Moment gefangen, dass mich dieser Aussagenlose Beitrag doch etwas gekratzt hat. Du hast ja recht, dass man sich an so was nicht zu sehr stören sollte :D

    Dieses Wort aus nicht allzu langer Vergangenheit passt auch Bedeutungstechnisch ganz gut, es sei also gestattet :)

    Hey Martin,

    von mir erst mal ein großes Danke an die top Dokumentation bis dato! Gibt es schon Bilder von dem fertigen Projekt?

    Ich bin da sehr interessiert dran, da ich mir eine alte 450N für einen Scrambler Umbau zugelegt habe; die ist ja quasi fast baugleich zur 400N.

    LG Kiwi


    P.S. @Jürgen Wer hat dich eigentlich schief gewickelt, dass du hier so die Ästhetik an einem fremden Projekt beurteilst? Wenn du nichts relevantes zu sagen hast, könntest du es auch einfach lassen.

    Hey Artur,

    ich habe auch gerade eine auseinandergenommene 450N günstig übernommen und habe diverse Umbau Pläne.

    Das mit dem Werkstatthandbuch ist schon bitter, man findet zwar welche auf ebay aber die werden da für ~120€ vertickt. Siehe: https://www.ebay.de/itm/origin…913b7c:g:~PYAAOSwqqRdpCrN (sorry für den langen link)

    Emil1957 würdest du mir diese Unterlagen auch zukommen lassen? Mein ewiger Dank wäre dir damit gewiss :D

    LG Kiwi

    Hey,

    schon mal danke für die ganzen Antworten.


    Ich habe jetzt bisher mit nem 240er Bohreraufsatz den Lack und die Korosions Stellen runter geschliffen. Und ehrlich gesagt sehe ich keinen Bedarf für einen feineren schliff. Bild jetzt ist das die Deckel gebürstet aussehen, also feine linien in eine Richtung, sieht meiner Meinung nach echt gut aus ^^

    Ich werde sie dann aber morgen noch mal mit Elsterglanz und Polieraufsätzen auf Glanz bringen.


    Das einzige was mir jetzt noch nicht gefällt sind an den Seiten die Kerbe die einmal rum geht, da komme ich mit meinem Schleifaufsatz nämlich nicht rein, Korrosion ist da zwar keine aber der Angeschliffene Klarlack sieht da jetzt speckig drin aus.


    P.S. Morgen gibts noch mal Bilder von den bisherigen Ergebnissen und besagter Kante.


    LG Kiwi

    Hallo ihr Bastler,

    ich bin auf der Suche nach Tipps zum Aufarbeiten von Korrodierten Aluminium Teilen.


    Erst mal worum es geht, ich habe eine Sevenfifty in einer Ausführung mit Schwarzem Motor, heißt Kupplungs- und Generatordeckel sind auch Schwarz, allerdings sind der Kurbelwellen- und Zündgeberdeckel aus Aluminium, dass wie internet recherche ergeben hat mit Klarlack versiegelt ist.


    Ich hatte nun einen Öl-Wechsel gemacht und nach dem ich in 3h Fummelarbeit und zur hilfenahme eines rundrohrs, dass ich durch den Öl-Filter geschlagen habe um diesen lose zu bekommen, Öl und Öl-Filter endlich weg vom Motorrad hatte. Dachte ich mir man könne ja eben mal die beiden Obenbeschriebenen Deckel abnehmen, polieren und neu abdichten. -> Dies war ein Fehlschluss!


    Ich habe gestern Abend dann noch 2h mit einer Cutter Klinge die alten Papier Dichtungen von den Deckeln gekratzt.



    Nun zurück zum eigentlichen Problem, da ich nach der ganzen Arbeit nicht die dreckigen Deckel wieder anbauen aber trotzdem bald wieder auf die Straße will, brauche ich eure Tipps wie ich die Deckel wieder zum Glänzen bekomme.

    Beize habe ich leider keine da, der Klarlack lässt sich aber mit Polierwatte oder feinem Schleifaufsatz zumindest an der Außenkante und auf den geraden Flächen gut entfernen.

    Die Korosion (Weiße Flecken darunter) ist so denke ich eine oxidschicht, leider nicht.

    Bisher versucht hatte ich für diese Stellen: Polierwatte und Elsterglanz + Polieraufsatz. Ergebnis: nach 15min Bearbeitung eines kleinen Fleckes, eine leichte Besserung.



    Was könnte besser klappen?

    Zitronensäure?

    Wie nachbehandeln?

    Oder doch einfach Silber/Schwarz drüber lacken?



    Vielen dank für alle die sich die mühe gemacht haben meinen nun wirklich nicht gut leserlichen Text bis hierhin zu verfolgen!!!

    Bin für jeglich Tipps und Anregungen sehr dankbar.

    LG und stets gute Fahrt,

    Kiwi

    Das Buch ist von 92 oder so. Bis 2000 wurde verstaerkt verbleiter Kraftstoff gefahren, da konnte man so Kerzenfarben produzieren.


    Ist auch nicht wichtig, solange die Farbe nicht schwarz ist. :)

    Hey Mooney,

    das klingt logisch.

    und das ist eine echt gute idee! Hab direkt ein Gebot von 1€ aufgegeben ^^


    Danke für die Hilfe!

    MfG Kiwi

    Zu 1.:

    Wenn du den Sozius Griff entfernst, brauchst du für den TÜV ein Sozius-Halteband um die Sitzbank.
    Ohne Sozius-Halte-Vorrichtung bekommst du (je nach Laune des Prüfers) keine Plakette.

    Hey Werwolfi,

    das könnte für den TÜV tatsächlich ein Problem sein, aber ich denke mal, dass das im Normalen Straßenbetrieb niemanden stört.

    Wenn ich nun wirklich einfach nur kleine Abdeck Plätchen über die Aussparungen die der Soziusgriff zurück lässt schraube, könnte man diesen ja innerhalb von 5min für die TÜV Abnahme zurück bauen.


    Da ist die Hauptfrage eher ob es solche Plätchen schon irgendwo gibt, oder man sich da selber bleche zurecht biegen muss.

    MfG Kiwi

    Hey Olaf, erst mal danke für deine Antwort.

    Ja ich habe die RC42, aber bist du dir mit deiner Aussage wirklich sicher?

    Die infos mit der Zündkerzen Farbe und dem Spezialwerkzeug stammen aus dem Reperatur Handbuch für die RC42 (https://amzn.to/2Vh2pu2). :#

    MfG Kiwi

    Hallo Leute,

    ich habe ein paar Fragen.


    1:

    Ich würde gerne meinen Sozius Griff durch flache Abdeckungen (gerne aus Metall) ersetzen.

    -> Hat da jemand Erfahrungen mit oder Ideen zu?


    2:

    Da ich die Maschine erst letzten Winter erstanden habe und sie auch einige Jahre schlechterer Pflege hinter sich hat, möchte ich Abdeckungen vor die Hupen klemmen.

    Solche habe ich bei anderen Maschinen schon gesehen, aber noch nicht an einer Seven Fifty.

    ->Erfahrungen, Ideen?

    ->Hatte auf ebay welche mit 3.5" gefunden.


    3:

    Anhand der Zündkerzen in Kombination mit dem reperatur Handbuch, habe ich festgestellt, dass mein Vergaser/Mischverhältnis wohl nicht ganz optimal eingestellt ist.

    Laut reperatur Handbuch sollten die Zündkerzen Reh-Braun sein, sie sind allerdings Stahlgrau, laut Handbuch deutet das auf ein zu mageres Mischverhältnis hin aka der Motor ist zu heiß.

    Ich habe nun gesehen, dass es zum Vergaser einstellen ein spezial Werkzeug gibt, das einen 110° Winkel hat und original gar nicht mal so billig ist.

    ->Braucht man das wirklich oder kommt man da auch anders dran? (also an die Einstellschraube)

    ->Hat jemand von euch falls man ein spezial Werkzeug auf jeden Fall braucht erfahrungen mit einer billigeren alternative gemacht?



    Falls es jemand bis hier unten geschafft hat, schon mal vielen dank!

    Ich freue mich über jegliche Hilfe und Antworten!


    MfG Kiwi

    Hallo, ich bin noch neu hier im Forum aber hätte trotzdem mal eine Frage an euch.

    Und zwar schaut es so aus, dass ich mir letzten Winter eine Seven Fifty zugelegt habe und da einige kleinere umbauten dran vornehme um sie etwas zu verjüngen und auf mich anzupassen.


    Momentan stört mich besonders der Sozius Griff und ich würde ihn gerne los werden und durch abdeck covers ersetzen. (Den zweck die hintere Verkleidung fest zu halten sollten diese auch erfüllen)

    Ich habe aber leider noch nichts in der Richtung gefunden und wollte daher hier mal fragen ob jemand von euch Erfahrungen mit so etwas gemacht hat oder anders her Ideen hat.


    Danke für eure Hilfe.

    MfG Kiwi