Beiträge von Karsten

    Hier sieht man schön, daß die Schwinge mindestens 10° aus der Linie, die sich aus GAW und Schwingenachse ergibt, nach unten abweicht.

    Darüber hinaus muß man immer daran denken, daß bei jemand der diesbezüglich nachfragt, die Kette schon mal zu Straff gespannt war und dadurch ungleich mäßig gelängt ist.. Deshalb an mehreren verschiedenen Stellen messen.

    Hier gehts um Alterserscheinungen und nicht um Laufleistungserscheinungen. Nach 2,5Jahren habe ich sowas noch nie gesehen ... aber bei dir scheint das ja normal zu sein :popcorn:


    Schau, vollkommen unabhängig davon, ob es bei mir ja normal sein soll oder von dem was Dir zum Nachtreten sonst noch einfällt, Ist es ganz einfach. Reifen werden nicht einzeln gebaut und.gerade, weil es so selten vorkommt, ist es eher keine Sache des Herstellers, sondern eher eine Sache des Nutzers.

    Sowas findet man schon mal zB bei Leuten die mit einem schleichenden Plattfuß rumgefahren sind. Wenn man dann noch zB "Mäusekot" ähnliche kleine 1-3mm große Gummikügelchen aus dem Reifen holt, dann ist die Sache klar. Was ich aber praktisch noch nie erlebt habe, ist, daß dann zugegeben wird, daß mit zu wenig Luftdruck gefahren wurde.

    Davon abgesehen, daß er sich mittlerweile für einen Reifenneukauf entschieden hat (s.o.), meinst Du jetzt interessanterweise, daß er wirklich 1 Jahr nach Kauf zum Verkäufer gehen soll und dann wegen eines Reifens mit 10 000 km Laufleistung dazu eine Stellungnahme erwarten.

    Das habe ich mir gerade mal auf der Zunge zergehen lassen.

    Von den Selbstwartern schräg eingesetzte Zündkerzen, waren in VWs luftgekühlten Zeiten gar nicht so selten.

    Ich habe zwar früher bei Käfern und Bullis Kerzengewinde auch mal in eingebautem Zustand Helicoils gesetzt.

    In einer Zeit als man einen laufenden Käfermotor vom Schrott für 100 bis 150 DM bekommen konnte, war das halt ein kalkulierbares Risiko.

    Schöner war es schon, wenn man das bei ausgebautem Motor oder bei einem gemachten Kopf lieber auch bei ausgebautem Kopf die Buchse gesetzt hat.

    Und wenn man den Kopf abhat darf man bei sich lösenden Zündkerzen, leider auch an Risse vom Kerzengewinde zu den Ventilen denken.

    Wieso warten? Gut ich weiß ja nicht, wie lange Du zum einmal Schalten brauchst.

    Ich verstehe auch nicht was das denn dann mit Waschen zu tun hat.

    Soll jetzt jeder sofort in Aktionismus verfallen, nur weil Du wieder mal meinst eine Direktive vorgeben zu müßen?

    Lass ihm doch einfach sein Tempo, ich würde an seiner Stelle übrigens auch versuchen soviele Informationen wie möglich vorher zu bekommen und um einen zu "Waschen ..nass" vergleichbar platten Spruch zu bringen, sage ich mal "Eile mit Weile".

    Dann käme m.M., nachschauen, was ich an Dichtungen habe und ggf neue zu bestellen. Aus dem Alter bei planbaren Sachen, Dichtungen selber schneiden zu wollen, bin ich raus.

    Ich hab noch eine andere Möglichkeit im Kopf, die ich mal bei meiner xrv hatte, Ich kenne aber das Getriebe Deines Motors nicht genau genug.

    Bei mir war entweder die Feder, die den Schalthebel in der Mittellage hält zu schlaff und oder der Schalthebel schwergängig.

    Probiere bitte nur sicherheitshalber mal aus, wenn Du im ersten Gang gewesen bist und in den Leerlauf hochgezogen hast, dann bevor Du in den zweiten schaltest, den Schalthebel erst nochmal ein kleines bisschen nach unten quasi in Richtung ersten Gang zu drücken und dann erst nach oben in den zweiten zu ziehen.

    Das muß es natürlich nicht sein, könnte aber diesbezüglich evtl ein Einkreisen des Schadens ermöglichen..

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Außerdem gibt es von Honda Zeichnungen, dass man den Auspuff bei Auspuffbauern nachbauen lassen kann. Davon hab ich noch nie gehört, aber cool.

    Das finde ich ja einerseits maximal interessant, aber andererseits bezweifle ich, ob es in letzter Konsequenz wirklich zuläßig ist einen zwar nach originalen ident selbst nachgebauten Auspuff zu fahren. Wie soll das dann mit der Kennzeichnung passieren, sprich ohne Nummer oder mit nachträglich selbst eingeschlagener Hondanummer, was dann leicht den faden Beigeschmack einer Urkundenfälschung hat.


    Ich bewege mich zB da (nicht cl 250/360) mit einem nach originalen Massen (ermittelt durch Aufschneiden eines rostigen Altauspuffs) kpl selbstgebauten VA Auspuff incl Kat zwar ohne großes Unrechtsempfinden selber da in dieser Grauzone,

    Zumindest das Standgeräusch ist bei mir 2 dB niedriger als das Original, vielleicht weil das bei mir da verwendete Material knapp doppelt so dick ist und es dadurch weniger Resonanzen gibt.

    Ich würde daß ja nicht so pauschalisieren und wenn, ist es entscheidend ob man sich im Haupt oder Nebenstrom bewegt.

    Wegen der zu niedrigen Temperatur hat man mit dem oben schon vorgeschlagenen Thermostaten in der Kaltstartphase praktisch (meist ist doch immer noch ein kleine Bypass) die gleiche Ölerwärmung wie Serie.

    Wenn ein Überdruckventil als Filterschutz verbaut ist, dann geht nix verloren, sondern auf dem kurzen Dienstweg nur am Filtervorbei.

    Normalerweise ist aber ein Überdruckventil verbaut um einen Ölkühler bei hohem Druck durch kaltes Öl zu schützen und da kann man oft eine stärkere Feder verbauen.

    Eigentlich hat oliver oben ja schon alles gesagt, daß die Endnummer MB0 007 im c Modell und im E-Modell 1983.

    Endnummer mf5 -751 in der späteren E-Ausführung verbaut war.

    Deshalb nur noch die Abbildungen von beiden um den optischen Unterschied zu zeigen..


    MB0 007

    Vt500CBild.jpg



    mf5 751

    Vt500CBild 2.jpg



    Für mich sieht es so aus, als ob eher nur der Sicherungsverbau unterschiedlich ist und wenn man ggf eine andere Sicherungsmöglichkeit verbaut, dann beide verwendbar sind.

    Welches Moped hast Du jetzt genau? Ich habe mehrere Fiche zur vt 500 und es gibt bei der VT 500 verschiedene ET Nr. für den Anlassermagnetschalter.

    Mit etwas mehr Angabe (genaues Modell Modelljahr) such ich Dir den richtigen Fiche raus und schicke Dir sonst eine Kopie der Seite.

    Sonst zur Beschaffung

    Eine ET Nr davon ist zB 35850-mf5-751 und das ist ein Allerweltsrelais welches in einem großen Teil der Fahrzeuge in der Art verbaut wurde.

    Es ist zB in NC30 xbr Clubman rc24 Hawk NTV verbaut. Eigentlich bekommt man auch originale Schalter gebraucht für ein Eiergeld.

    ANLASSMAGNETSCHALTER KOMP 35850-MF5-751 Suche nach Teilenummer # HONDA MOTORRÄDER - Online Original Ersatzteilkatalog (bike-parts-honda.de) Wenn Du nicht direkt auf das Teil kommst, mußt Du die Nummer nochmal händisch eingeben.


    Aber ganz ehrlich, Fehler im Magnetrelais habe ich, abgesehen von Kontaktproblemen bei meinen Mopeds bisher nicht gehabt. (Das heißt aber nix.)