Beiträge von tompeter

    Klar gibt es unter Verkäufern und Käufern die merkwürdigsten Gestalten.

    Vertrauen baut sich aber doch schon im Gespräch/ E- Mail-Verkehr auf...oder auch nicht.


    Oft merkt man doch schon da oder in der Anzeige selbst, dass da ein paar Sachen nicht stimmen können. Dann lässt man es halt.

    Viele Dinge kann man schon bei der Besichtigung des Objektes abklären, wie du richtig feststellst. Aber Motor, Kraftübertragung und Fahrwerk...das geht halt nur mit einer Probefahrt.


    Also wenn ich bei der Besichtigung nicht überzeugt bin, dann brauche ich auch keine Probefahrt und verabschiede mich.

    Und bislang hat erst einer nach einer Probefahrt mit einem meiner Fahrzeuge nicht gekauft. Der hatte wirklich eine zweite Maschine auf dem Zettel, was er vorher auch schon mit mir besprochen hatte und die ist es dann wohl geworden. die 8km Probefahrt haben meinem Motorrad damals wohl nicht geschadet ...

    Mal eine Gegenfrage: was machstdu als Käufer, wenn du das Geld,vor der Probefahrt auf den Tisch legst,wiederkommst, und der VK dann behauptet, dieses nie bekommen zu haben...auch doof, oder?


    Gut, bislang hatte ich beim Verkauf immer Glück und bei Kaufabsicht nie Probleme, das Objekt der Begierde auch fahren zu dürfen.

    Sonst wäre das Fahrzeug auch einfach nicht gekauft worden.


    PS: Ein guter Händler hat für Probefahrten eine Kasko mit 1000 Euro SB des Probefahrenden. Habe ich schon mehrfach vor der Fahrt unterschrieben und finde das fair. Ein Händler, der den Kunden nicht fahren lässt, verdirbt sich ein gutes Kontingent möglicher Verkäufe.

    Ich selbst habe schon 2 Fahrzeuge gekauft, weil der Händler mir mit den Worten: "Fahr mal ne Runde" einen Schlüssel in die Hand gedrückt hat.

    Bei gleichen Geschwindigkeiten wie bei der Vision muss ich bei der SH einfach weniger Gas geben, fahre also wahrscheinlich mit geringerer Drehzahl. Wohl auch, weil der 16-Zöller dann halt langsamer dreht.


    Das Gewicht spielt mehr beim Anfahren eine Rolle als bei konstanter Geschwindigkeit.


    Das Windschild hat bei der SH zumindest in Richtung Endgeschwindigkei geholfen:


    Ohne Schild 106, mit Schild 112km/h laut Tacho. Wind gefühlt gleich stark an beiden Tagen, Strecke gleich. Kann natürlich auch daran liegen, dass sie sich lansam freifährt. Hat ja erst 480km gelaufen.

    Bei meiner Versicherung ist kein Fahrer eingetragen. Ergo kann ich jeden mit der passenden Fahrerlaubnis fahren lassen.


    Die Haftpflicht zahlt die Fremdschäden, der Verursacher die an meinem Fahrzeug ( Advo-Card lässt grüßen).


    Die Probefahrtabsicht ist laut Mail- Verkehr ( durch die grundsätzliche Kaufabsicht) belegbar. Mach ich immer so im Voraus.


    Außerdem, in meinem Fall, ist die Vision verkauft, nächste oder übernächste Woche holt er sie ab. Kaufpreis ist geleistet.


    Sonst halt so ein ADAC-Formular nutzen.


    Aber Gebrauchtfahrzeug ohne Probefahrt??? NEVER.


    Ich hätte damals zum Beispiel die leckende Gabel der Gabel gar nicht bemerken können und der VK hätte behauptet, dass wäre erst nach dem Kauf passiert ( er wusste, was ihm 100%ig glaube, auch nichts davon. Fiel ja erst durch meine scharfen Belastungsbremsmanöver auf.




    Hinten drauf mitnehmen?


    Lustige Idee. Möchte den sehen, der sich darauf einlässt. Stelle dir das mal beim Autoverkauf vor: "Probefahrt ja, aber ich fahre..." Den Käufer höre ich bis hierhin lachen.

    Laut Honda Webseite sind sowohl der 125er als auch der 150er mit 2,2 Liter angegeben. Aber da steht auch das es hinten nur 1 Federbein gibt. Also was da nun alles stimmt und was nicht ist nicht sicher.

    Bin jetzt 2 Tage mit genullter Verbrauchsanzeige zur Arbeit gefahren: 2,3 Liter im Schnitt.


    Die 150er kann bei "normaler Fahrt" mit nicht allzu viel Vollgas ähnlich liegen, hat zwar mehr Hubraum, muss aber nicht so gedreht werden.


    Lustig, dass die SH 125 exakt auf dem Niveau der Vision liegt, wenn man deren Geschwindigkeiten fährt...



    PS Die SH ohne Mode hat immer 2 Federbeine!

    du erinnerst dich sicher an meine posts dazu... wird auch diese saison weiterhin eher schwierig sein, was günstiges in der A1 Klasse zu bekommen, bin mal gespannt, wie es wird, wenn ich meinen inseriere. jedenfalls sollte man einen guten preis bekommen, beim verkauf.

    Morgen Termin mit einem Interessenten. Lustigerweise hat er erst mein youtube-Video zur Vision gesehen und ist lecker geworden. Dann hat er im Inserat erkannt, dass meine Vision der Hauptdarsteller war.

    Nun kommt er morgen zur Besichtigung. Netter Mail-Kontakt, bin gespannt. Vision ist heute über den TÜV. Selbstverständlich mangelfrei. Ist halt ne echte Honda :))

    cs200peter schrieb von relativ, und bin ich bei ihm.

    Einer meiner Kunden ist mit seiner Hayabusa mit 200 km/h in einen Wagen eingeschlagen, der mit 100km/h auf der AB plötzlich nach links zog. Riesenabflug, viele Meter über den Teer geschraddelt und bewusstlos liegen geblieben.


    Verletzungen: diverse Prellungen, ein Sehnenabriss in der Schulter. Hätte er nicht die teure Lederkombi mit Protektoren getragen, hätte er sich wohl zu Hackfleisch zerrieben. Nützt schon viel, gutes Material zu tragen...

    Wobei ich zugeben muss, dieses nicht zu tun:

    Handschuhe und Helm immer, den Rest nach Temperatur und Strecke.

    Gefährlich? Sicher. Aber ich kann nicht bei 30 Grad in der Kombi rumdampfen, dann kann ich mich nicht konzentrieren. Und das ist erst recht gefährlich.

    Ein 150er stand bei mir auch ganz oben auf der Wunschliste. Wenn der um soviel Prozent besser geht wie Leistung und Drehmoment gegenüber der SH125 höher liegen, dann machtxder bestimmt viel Spaß.


    Denn selbst der SH125 bringt mich im Zwischensprint schon mal zum Lächeln.. mit 5 PS mehrxwäre es dann wohl noch breiter.

    Ansobsten, sven, gebe ich einem der Vorredner recht:


    Lieber nen neuen SH125 als einen 300er von 2007 in 13Jahren wird vieles spröde, gerade bei einer Standuhr wie dem angebotenen 300er.


    Und da Schwarz deine Lieblungsfarbe ist...siehe es als Zeichen.

    Gruß

    Thomas

    Nachfrage ist aber da... Habe für meine am Mittwoch einen Interessenten, der gleich seinen Kumpel mitbringt, um sie danach wieder nach Hamburg zu überführen, wo ich sie im letzten August gekauft habe.

    Ansonsten steht ein zweiter Kauflustiger in den Startlöchern, falls sie nicht weggehen sollte...

    Schon meine SH, also mit nur 12,2 PS, geht gerade aus dem Stand deutlich besser als meine alte Vision. 80 stehen gefühlt in der halben Zeit auf dem Tacho und die läuft sie dann fast mit Halbgas.

    85- 100km/h dauert dann ein wenig...


    80-90 Landstraße: völlig entspannt, nahezu vibrationsfrei.


    Aber den größten Unterschied macht das Fahrwerk aus. Bin wirklich übel geflickte Landstraßen gefahren. Liegt superstabil.


    Dafür ist die Vision noch mal ein ganzes Stück handlicher als die SH.

    Die SH lenkt träger ein lässt sich nicht so spielerisch von einer Kurve in die nächste werfen, drückt in zügig gefahrenen engen Kurven mehr zum Außenrand.


    Dafür schaukelt sie sich nicht auf.


    Alles in allem:

    Die Vision ist der lebendige Quirl und gefühlt und für sich betrachtet durchaus engagiert und gefühlt sportlich, die SH ist fährt unspektakulär wesentlich flotter, aber gesetzter, wirkt unerschütterlich.


    Klingt komisch, aber die Vision fährt emotionaler, direkter, auch wenn sie deutlich langsamer ist.

    Das mit dem Video werde ich machen. Aber es wird noch ein bisschen dauern. Morgen ist der Garten dran...eventuell schaffe ich das nächsten Freitag mal mit einem kurzen Video.


    Jetzt bin erst einmal mit dem Schrauben fertig für heute:


    verstellbare Bremshebel, Handschützer und Windschild montiert.


    War schlimm die Verkleidung abzunehmen. Wenn man nicht weiß, wie es geht, dann könnte man vor Freude k....Aber jetzt ist alles paletti.


    Werde morgen, falls ich ein Zeit--Fenster finde, mal Probe fahren und gucken, ob ich das Windschild noch nachjustieren muss.







    Bremshebel, verstellbar.jpg

    Windschild.jpg

    So, nun hab ich es rausbekommen:


    Schwarzen Deckel abhebeln, Hintere Verkleidung von oben aushebeln. Darunter liegen noch vier weiter Schrauben, also insgesamt 6, dann lässt sich die Frontmaske abnehmen.


    Puh...egal, nun ist alles wieder dran und nächstes Mal bin ich schlauer...und schneller.