PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Öldruckanzeige/-schalter Dominator



biking-tiger
17.11.2003, 14:44
Servus Leute,

ich bin Viel- und Langstreckenfahrer und muss deshalb an meiner Domi jährlich 3-4 Ölwechsel machen.

Da ich es auf Dauer Leid bin, immer die Steigleitung zur Nockenwelle öffnen zu müssen um deren Schmierung nach dem Ölwechsel zu überprüfen und auch weil es sonst keine Möglichkeit zur Überprüfung des Öldrucks gibt, suche ich ein (möglichst kleines) Druckmanometer zum Einbau oder Aufbau.

Bin für jeden Tip dankbar.

Danke, Thomas

LuLi
19.11.2003, 21:01
Moin,

wer hat Dir denn den Trick verraten? Ich bin mit meiner Domi jetzt bei knapp 120.000 km, der erste Motor hat bei ca. 85.000 angefangen zu tickern, wenn er kalt war. Ich habe den nicht aufgemacht, weil ich günstig einen Ersatzmotor geschossen hatte. Auf jeden Fall habe ich nie die Steigleitung aufgehabt. Regelmässig so bei ca. 4.000 Öl- und Filterwechsel und gut.
Falls Du trotzdem unbeding was reinschrauben willst, lass es mich wissen und ich schau mal bei uns in der Firma in einen Katalog wg. Druckschalter. Drucksensor wird wohl bei entsprechender Genauigkeit etwas teuer. Müsstest mir dann nur verraten, was da für ein druck eigentlich herrschen soll, steht nicht im Werkstatthandbuch.

Gruss

Lutz

biking-tiger
20.11.2003, 14:32
Moin Lutz,

den "Trick" hat mir mein Instandsetzer verraten, bei dem ich den überholten Kopf gekauft habe.
Ich habe meinen Motor komplett überholt, dabei auch im Getriebe den 4.Gang getauscht wg. Ausbrüchen in den Zähnen.
Die Ölpumpe war auch draussen und dementsprechend leer beim ersten Start. Dazu haben wir dann die Steigleitung aufgemacht, damit der Kopf nicht allzu lange "trocken" (Molykote) läuft.
Damals hat's einige Zeit gedauert, bis aus der lockeren Steigleitung was rauskam und deshalb gab's Öl aus dem Kännchen auf die Kipphebel.
Bei sowas dauert's etwas, bis die Ölpumpe fördert - muss ja auch erst ansaugen.

Allerdings hat sich bei den Ölwechseln bis jetzt auch nix gefehlt...
-also Du lässt die Leitung zu, oder was?

Okay, aber ich will 2007 auf ganz grosse Fahrt und hätte gerne einen Überblick um Mangelschmierung vorzubeugen.
Es wäre gut, wenn Du Dich mal schlau machen könntest, was Dich ein 3bar-Manometer kosten würde.
Ich habe lieber die ganz einfachen, robusten Lösungen - keine Sensoren und Anzeigen mit störanfälliger Elektronik.

Danke für Dein Interesse und
bis bald grüßt, Thomas

Bei näherer

LuLi
24.11.2003, 17:29
Hallo Thomas,

ich lasse die Steigleitung in der Tat immer dran. Solange Du in den Taschen im Kopf Öl hast, was nach einem Wechsel der Fall sein sollte, zumindest dann, wenn Sie gerade steht, kannst Du das problemlos so machen. Nach dem Zerlegen wie von Dir genannt MoS2 (Molykote) auf die Gleitflächen und Öl in die Taschen.
Zu Manometern kannst Du mal bei www.wika.de reinschauen, die haben eine ganze Menge, auch preiswerte, Sachen. Wir haben von denen auch einiges bei uns in der Firma. Sonst würden mir auf die Schnelle nur "die übliche Verdächtigen" (Gericke, Polo, Louis) einfallen, allerdings sind die Sachen da relativ gross. Evtl. muss Du dir einen Adapterflansch basteln und mit einer zweiten Leitung nach oben ziehen. Druckschalter sind prinzipiell nicht sonderlich störanfällig und in der Baugrösse deutlich kleiner als Manometer. Ich schau mal nach, wo wir die herkaufen.


Bis demnächst


Lutz

biking-tiger
28.11.2003, 10:17
Moin Lutz,

Vielen Dank für die interessanten Infos.

Ich schau demnächst zu www.wika.de, ob da was für mich dabei ist.
Gut, dass Du in Sachen Druckschaltern nachfragst, mein Instandsetzer ist auch schon ganz Feuer und Flamme!

Wie's aussieht läuft meine Domi am Sonntag nach umfangreicher Überholung wieder. Hoffentlich schneit's nicht zur Probefahrt, hab' noch den alten Sommerslick drauf!

Fährst Du auch im Winter? Kommst an's Elefantentreffen?


Danke nochmal und Grüsse,
Thomas

LuLi
09.12.2003, 08:58
Hallo Thomas,

erstmal zu den "nebensächlichen" Fragen. Ich fahre auch im Winter, allerdings habe ich festgestellt, dass es von Jahr zu Jahr weniger wird, man wird doch bequemer (Laufleistung sinkt mehr oder weniger kontinuierlich von fast 19.000 im ersten Jahr auf gut 7.000 im letzten, wobei ich da längere Zeit auf Dienstreise in USA war). Elefantentreffen lasse ich sicher aus, ich fahre auch sonst nicht unbedingt mit der Kiste in irgendwelche Urlaube (mal abgesehen vom Wochenende nach Meck-Pomm oder sowas). Ist bei mir eher ein mehr oder weniger ideales Stadtfahrzeug, mit dem man auch am Wochenende mal rausfahren kann.
Dann zu den Druckschaltern. Hauptlieferant bei uns ist die Fa. Robert Scheuffele (www.suco.de). Die liefern so ziemlich alles, auch mit einstellbaren Drücken, als Öffner oder Schliesser... Meistens sind die bei uns mit Einschraubgewinde M10x1 keg., es gibt aber sicher auch andere. Die Dinger kosten bei uns im Einkauf ca. 5 bis 10 EUR, allerdings verbauen wir davon auch einige tausend im Jahr. Wenn die bei Einzelstücken Wucher aufrufen, dann melde Dich nochmal.

cu


Lutz

biking-tiger
18.12.2003, 07:53
Hallo Lutz,

vielen Dank für die Infos.
Ich werde mich während meines Weihnachtsurlaubs auf die konkrete Suche nach einer kleinen Anzeige machen.

Sollte ich da nix finden, komme ich gerne nochmal auf Deinen Tip mit www.suco.de zurück.

Ich wünsche Dir und den Deinen ein Frohes Fest und einen Guten Rutsch
in's neue Jahr.

cu2, Thomas :D