PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kupplung, Kupplungshebel NX Dominator



prinzartus1
27.05.2004, 15:07
Hallo Leute,
Bei meinre Dominator ist der Kupplungshebel schon ziemlich ausgeleiert. Er hat schon ein ziemliches Spiel nach oben und unten (als in der Achse in der der Gasgriff sich bedienen läßt).

Außerdem kann ich die Einstelleung über das Drehrad am Hebel nicht mehr zufriedenstellend justieren, denn:

Die Kupplung kommt erst wenn ich den Hebel schon fast ganz ausgelassen habe. Idealerweise sollte der Haltepunkt aber eher in der Mitte des Hebelwegs sein. Eingekuppelt sollte auch schon sein bevor ich den Hebel ganz aus gelassen habe.

Kann es sein, dass die Kupplung selbst sich ihrem Ende zuneigt? Wie lange halten so Kupplungen für Motorräder ungefähr. Und speziell für die Dominator?

Ich hab ja doch schon 60 tkm drauf...

LuLi
01.06.2004, 16:26
Das mit dem hoch -und runter ausgeleierten kann man etwas mildern, indem man diesen Sonderbolzen um den der Griff sich dreht und den Hebel selbst austauscht. Allerdings ist das Teil (Bolzen) wie bei Honda üblich nicht unbedingt preisgünstig, den Griff gab es zumindest mal bei Gericke fürn Schmalen. Die Griffweite lässt auch dann nach, wenn sich der Bowdenzug längt. Du kannst aber unten, wo der Bogen an den Halter am Motor angeschraubt ist, nochmal deutlich mehr verstellen, als es mt dem Einsteller am Hebel selbst möglich ist. Also ober fast ganz reindrehen, dann unten verstellen und das "Feintuning" wieder oben. Meine Erfahrung ist auch, dass der Bowdenzug trotz Schmierung und Pflege alle 40.000 bis 50.000 km reisst. Allerdings bin ich viel in der Stadt unterwegs und habe dementsprechend viele Schaltvorgänge.
Mit meinem ersten Motor habe ich ca. 80.000 km gebolzt, danach sah die Kupplung ziemlich gut aus. Hängt aber sicher auch von Einsatz und Fahrweise ab.


Gruss


LuLi