Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Umgang mit alter Zündzeitpistole bei Mopeds

  1. #1
    cementario Avatar von cementario
    Registriert seit
    17.04.2009
    Ort
    Zossen bei Berlin
    Beiträge
    306
    Motorrad
    CBX 750F, ZX12R

    Standard Umgang mit alter Zündzeitpistole bei Mopeds

    Hallo Leutz,

    ich habe noch eine alte, aber wirklich gute Zündzeitpistole für PKW´s. Und so wie es sich gehört, kann man damit die Drehzahl, Schließwinkel, Spannung uind Zündzeitpunkt kontrollieren.

    Zur Drehzahl habe ich folgende Frage. Früher hatten die Fahrzeuge eine Zündspule. Die Mopeds haben zwei.
    Nun denke ich, dass sie nur halb so oft zünden und ich praktisch die gemessene Drehzal verdoppeln muss. Moped soll 100U7min drehen, ablesen müsste ich demzufolge 500U/min.

    Ist das so korrekt oder habe ich einen Denkfehler. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass mein Moped zu wenig dreht

    Vielen Dank
    Markus

  2. #2
    Schleizinnenkiesfahrer Avatar von gurky
    Registriert seit
    22.02.2004
    Ort
    Berlin, Umland
    Beiträge
    4.723
    Motorrad
    einige - siehe Profil

    Standard

    Denkfehler
    Pro Umdrehung eine Zündung je Zylinder, egal an welcher Zündspule. Bei Reihenvierern (außer Bigbang) zündet immer einer von zwei Zylindern in den UT. Das ergibt pro 180° Kurbelwellendrehung einen Takt.

    ..und rast nicht so!

  3. #3
    Honda seit 1991 Avatar von olaf-frankfurt
    Registriert seit
    29.08.2010
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    33.469
    Motorrad
    5x CM 400T - und sonst garnix.

    Standard



    Beim Auto misst man ja die Drehzahl mit dem Gerät am Kabel für eine (beliebige) Zündkerze. Da kommt alle 2 Umdrehungen ein Funken - das macht der Zündverteiler, dass da mehr nicht kommt.

    Bei den Moppeds hängen immer zwei Zündkerzen an einer Zündspule, ohne Verteiler. Das führt dazu, dass jede Umdrehung ein Funken kommt - einmal zündet er am OT, das nächste Mal geht er am Überschneidungs-OT (Übergang von Auslass- zu Ansaugtakt) ins Leere. Das heisst, das Mopped hat je Zündkerze doppelt soviele Impulse auf dem Zündkabel - also sollte das Messgerät bei tatsächlichen 1000/min eben 2000 anzeigen.

    Wenn Du das Messgerät umschalten kannst auf 2-Takt-Motor, dann stimmt die Anzeige - weil beim Zweitakter auch jede Zündkerze bei jeder Umdrehung funkt






    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  4. #4
    cementario Avatar von cementario
    Registriert seit
    17.04.2009
    Ort
    Zossen bei Berlin
    Beiträge
    306
    Motorrad
    CBX 750F, ZX12R

    Standard

    So dachte ich auch-
    also kein Denkfehler?

    Nöö, Zweitakter habe ich immer ausgelendet

    @Gurky,
    irgendwie müssen wir noch was nachholen
    Geändert von cementario (16.05.2018 um 18:47 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •