Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 88

Thema: ... und da stand er, am Straßenrand

  1. #16
    Benutzer
    Registriert seit
    24.06.2018
    Beiträge
    31

    Standard

    Ja gut, wie es passiert ist ist jetzt auch müßig zu diskutieren. Jetzt geht's darum den angerichteten Schaden zu sichten und danach zu beheben. Ob's nur die Kolbenringe sind, ob die Kolben in Mitleidenschaft gezogen sind,etc zeigt sich wenn der Motor auf ist.

    Wenn ich jetzt schonmal dabei bin wäre es ja sinnvoll dem Motor etwas Pflege zukommen zu lassen, damit ich bei der nächsten Tour nicht wieder da stehe. Was sollte ich denn noch auf die ToDo-Liste schreiben, was ist sinnvoll an Wartung,...

  2. #17
    Benutzer
    Registriert seit
    27.06.2015
    Beiträge
    93

    Standard

    Was sagt den der Ölstand? Daran könnte man die Ursache eingrenzen.

  3. #18
    Erfahrener Benutzer Avatar von ricardo
    Registriert seit
    23.03.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.070

    Standard

    Zitat Zitat von R0ADRUNN3R Beitrag anzeigen
    Was sollte ich denn noch auf die ToDo-Liste schreiben, was ist sinnvoll an Wartung,...
    Neue Kolben, Ventile neu schleifen, Ventilsitze nachschneiden, neue Steuerkettenspannschienen, neue Steuerkette, vmtl. ein paar defekte Gewinde im Zylinderkopf reparieren, alle Simmerringe tauschen, Motorgehäuse innen komplett von Gummi- und Kupplungsrückständen befreien.

    Optional dazu kommt ein akuter Bedarf nach einem Tauschkopf und oder Nockenwelle wegen gefressener Nockenwellenlagerung, Austauschkurbelwelle wegen verschlissener Pleuellagerung.

    Das ist es dann auch schon...

  4. #19
    Benutzer
    Registriert seit
    24.06.2018
    Beiträge
    31

    Standard

    Uiuiui, ich hätte besser nicht gefragt Aber gut, schreibe ich mir mal alles raus, mache den Motor auf und sehe was ich angerichtet habe. Und dann sehen was gemacht werden muss, was noch sinnvoll ist und was der Geldbeutel hergibt...

    Bzgl. Tauschkopf: irgendwo im Hinterkopf wabert mir herum dass man für ein bisschen dickere Eier den Kopf und die Kolben der 360er verwenden kann?! Was ist überhaupt an der Info dran und was hängt im Fall der Fälle da noch für ein Rattenschwanz mit dran?

  5. #20
    Benutzer
    Registriert seit
    24.06.2018
    Beiträge
    31

    Standard

    Zitat Zitat von s.and.ro Beitrag anzeigen
    Was sagt den der Ölstand? Daran könnte man die Ursache eingrenzen.
    Ölstand sehe ich am Samstag. Transporter für den rest der Strecke ist organisiert, dann haben die Kühe in der Scheune auch wieder ihre Ruhe

  6. #21
    Benutzer
    Registriert seit
    27.06.2015
    Beiträge
    93

    Standard

    Zur 360er braucht es Zylinderkopf, Kolben, Zylinder, Kurbelwelle und eine Passende Gehäuse Oberseite. Ich habe ca. 6 Monate die Teile zur 360er zusammengesucht. Die Leistung ist toll, aber da brauchst wirklich geduld bis die Teile zusammen hast. Selbst wenn einen kompletten Motor findest, kann dir ganz schnell das selbe wieder passieren.
    Geändert von s.and.ro (27.06.2018 um 21:48 Uhr)

  7. #22
    Benutzer
    Registriert seit
    24.06.2018
    Beiträge
    31

    Standard

    Ok, also im Grunde überschaubar, aber für den Moment eher keine Option. Und wie du sagst, kann genauso enden wie gerade passiert... Dann wird definitiv erst geschaut dass der jetzige Motor wieder zum Leben erweckt wird und alles andere zu seiner Zeit!

  8. #23
    Benutzer
    Registriert seit
    27.06.2015
    Beiträge
    93

    Standard

    Wirf doch mal einen Blick ins Zündkerzenloch, da kannst direkt sehen ob ein Kolben ein Loch hat, oder die Zylinderwand gelitten hat.

  9. #24
    Benutzer
    Registriert seit
    24.06.2018
    Beiträge
    31

    Standard

    Habe das Motorrad erst am Samstag wieder bei mir. Wenn Zeit ist kommt dann schon der Kopf runter. Falls fasziniert doch keine Zeit ist werde ich mal einen Blick durchs Kerzenloch werfen; danke für den Tipp!

  10. #25
    Benutzer
    Registriert seit
    24.06.2018
    Beiträge
    31

    Standard

    So, heute habe ich mich mal der Honda gewidmet. Zündkerzen rausgedreht, eine nicht unbedingt zu mager, definitiv aber nicht zu fett (wie kann man denn Bilder anfügen???), die andere, auf der linken Seite, komplett schwarz und ölverschmiert. Erkenntnis 1: irgendwas ist passiert auf der linken Motorseite. Erkenntnis 2: wahrscheinlich nichts Gutes...

    Habe mich dann mal dran gemacht den Zylinderkopf zu demontieren. Schön nach WHB vorgegangen
    - obere Motorhalter demontiert
    - Kurbelgehäusedeckel demontiert (stand ein bisschen Öl drin - wohl normal, oder? Die Menge macht's...)
    - Unterbrecherdeckel etc. demontiert
    - Ventilcover entfernt und Ventileinstellschrauben gelöst
    - Drehzahlwelle demontiert
    - 6 kleine und 8 große Schrauben am Zylinderdeckel demontiert

    UND ES TUT SICH NIX Also mehr ist da doch nicht was es abzuschrauben gäbe?? Ich wüsste nicht wo es noch dran hängen könnte. Anfangs leichte, später zunehmend zügellosere Schläge führten zu nix. Einfach nur festgebacken?? Würde mir mal einen Heißluftfön ausleihen und den zusammen mit dem Gummihammer mal ein Machtwort sprechen lassen?!

  11. #26
    Standardgruppe für User
    Registriert seit
    25.10.2006
    Ort
    Hessen/ Rhein-Main
    Beiträge
    1.157
    Motorrad
    CB 250 G/ CB 360 G

    Standard

    Die Nockenwelle ist noch drin und die gespannte Steuerkette auch?

  12. #27
    Benutzer
    Registriert seit
    27.06.2015
    Beiträge
    93

    Standard

    In der Kurbelgehäuseentlüftung oben sind auch noch Schrauben. Kann sein das diese vom Öl bedeckt sind

  13. #28
    Benutzer
    Registriert seit
    24.06.2018
    Beiträge
    31

    Standard

    Nockenwelle und Steuerkette sind noch drin, die zwei Schrauben in der KGE hab ich gefunden. Also es scheitert schon am Ventildeckel, muss mich korrigieren. War spät gestern Abend... Also der Ventildeckel weigert sich standhaft nachzugeben... Dazu muss die Nockenwelle und die Steuerkette ja nicht raus

  14. #29
    Standardgruppe für User
    Registriert seit
    25.10.2006
    Ort
    Hessen/ Rhein-Main
    Beiträge
    1.157
    Motorrad
    CB 250 G/ CB 360 G

    Standard

    Vermutlich klebt er dann in der Dichtfläche. Vermute Gummihammer bringt da nix. Ich würde mal mit nem Holz (zum Ansetzen) und normalem Hammer probieren.

  15. #30
    Benutzer
    Registriert seit
    24.06.2018
    Beiträge
    31

    Standard

    Hab ich schon, Gummihammer war wie du sagst nix... Muss mal mit nem Cuttermesser und nem Heißluftfön ran, was anderes fällt mir nicht ein. Hebeln kann man da ganz schlecht, und ich will auch nix kaputt machen. Der Heißluftfön überzeugt mich halt erstmal nicht wirklich, da die Dichtmasse ja hitzebeständig sein muss

Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •