Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: PC40 ABS Sturzpads und Motorschützer

  1. #1
    Neuer Benutzer Avatar von CBRHeini
    Registriert seit
    16.05.2018
    Beiträge
    28
    Motorrad
    CBR 600 RR PC40 ABS

    Idee PC40 ABS Sturzpads und Motorschützer

    hallo,
    Ich bin neu im Forum, Markus mein Name. Ich fahre eine PC40 Baujahr 2009 mit ABS.

    Nun zur eigentlichen Frage. Ich möchte Motorschutzkappen und Sturzpads/Achsschützer montieren, da ich künftig öfter mal auf die Rennstrecke möchte und mir generell der Schutz wichtig ist.
    Vorgestellt hatte ich mir so ein Schützterpaket racefoxx.com/Honda-CBR600RR-Motorschutz-Paket-3er-Set-2007

    Die Verkleidung der ABS Version umschließt aber komplett den Motor und so viel wird die nicht an Schutz bringen. Heißt das ich kann da keine Schützer mit der Verkleidung montieren. Die Verkleidung der non ABS Version soll ja nicht richtig passen.. oder muss ich die dann dran friemmeln um die Schützer montieren zu können. Darauf habe ich im Internet keine Antwort bekommen.
    Oder gibts da andere Lösungen, die vernünftig Schutz bieten?

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    12.05.2016
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    60
    Motorrad
    RC33 (NTV 650)

    Standard

    Wenn Du Dich auf der Rennstrecke hinlegst, ist es eh egal ob Du solche Schützer montiert hast oder nicht. Das Bike wird in der Kurve bis zum Kurvenausgang rutschen und sich im Kiesbett oder auf dem Gras überschlagen. Da hilft dann nix mehr an irgendwelchen Sturzpads.

    Sturzpads bringen nur etwas, wenn Du im Stand einen Umfaller hast oder Dir die Maschine bei niedrigen Geschwindigkeiten wegrutschen tut, ohne dass sie sich überschlägt. Alles andere ist normalerweise das Todesurteil für die Verkleidung/Kanzel.

    Da hilft nur ein Rat: Nicht hinlegen!

    Viele Grüße!

    Sven

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.06.2009
    Ort
    zwischen Hildesheim und Braunschweig
    Beiträge
    304
    Motorrad
    CBR 600 RR PC 40

    Standard

    Wenn Du häufiger auf die Renne willst, ist der Gedanke an eine Rennverkleidung nicht weit.
    Es gibt weitere Hersteller, aber hier z.B. https://www.b-rp.de/Honda-CBR-600RR-...am-rubber.html
    Meine PC40 hat seinerzeit einen 100 m Rutscher auf den GSG Sturzpads gut überstanden. Außer der Verkleidung (ok, dem Rutscher ging ein amtlicher Highsider voraus), Fußrasten und Lenkerstummel ist alles heil geblieben. Ein "Ausflug" ins Kiesbett macht unschöne Kratzer in die Motordeckel. Z.B. sowas https://www.motorrad-stecki.de/index...oducts_id=6962 kann dagegen helfen. Ähnlich der Teile von racefoxx.
    Wichtig ist allerdings auch, die erste Grundregel des Motorradfahrens zu beherzigen: Erst anhalten, dann absteigen.
    Allzeit gute Fahrt.

    Auch hier gibt es weitere Möglichkeiten.
    Geändert von Hobbes_71 (27.06.2018 um 06:33 Uhr)

  4. #4
    Neuer Benutzer Avatar von CBRHeini
    Registriert seit
    16.05.2018
    Beiträge
    28
    Motorrad
    CBR 600 RR PC40 ABS

    Standard

    SvenL Sturzpads sind mit vorsicht zu genießen, das weiß ich. Hab schon gehört, dass sich ein rausstehendes Sturzpad irgendwo am Boden verhakt und das Bike noch eher zum überschlagen bringen soll.
    Mir ging es aber vor allem um die Motorschutzdeckel.

    Rennverkleidung ist erst mal Zukunftsmusik. ich brauch erst mal genug Kohle um die dann wirklich regelmäßig nutzen zu können..

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.06.2009
    Ort
    zwischen Hildesheim und Braunschweig
    Beiträge
    304
    Motorrad
    CBR 600 RR PC 40

    Standard

    Wenn Du auf der Renne fährst, ist eigentlich nicht die Frage, ob Du irgendwann auch mal liegst, sondern wann. ;-)

    Nee ernsthaft. Ich habe damals meine PC 40 im Originaltrimm per Highsider in Oschersleben abgelegt, Ausgang Hasseröder Kurve. Durch den Aufschlag auf den linken Lenkerstummel und die Kanzel, sowie den anschließenden Rutscher war eigentlich alles von der Verkleidung breit. Außer dem rechten Seitenteil, Kotflügel vorn und der Tankhaube haben alle bunten Teilen Schaden genommen. Als Ersatzteile waren das neben dem Scheinwerfer, die teuersten Teile. Ersetzt habe ich dann mit einer kompletten, gebrauchte Verkleidung. Für die habe ich aber knapp vierstellig (was ich damals günstig fand) gelegt und ziemlich lange danach gesucht.

    Lange Rede, kurzer Sinn. Wenn Du z.B. bei BRP oder anderen einen kompletten Satz kaufst, ist das in etwa der Preis, den ein Veranstalter für ein 2-Tages-Training aufruft. Zumindest, wenn Du auch Anreise und Unterkunft usw. mit berücksichtigst.
    In meiner Sicht sind die Originalteile echt erhaltenswert. Und ich würde echt auch über Sturzpads zu den Motordeckeln und Achsschützern nachdenken.
    Beste Grüße...

  6. #6
    Neuer Benutzer Avatar von CBRHeini
    Registriert seit
    16.05.2018
    Beiträge
    28
    Motorrad
    CBR 600 RR PC40 ABS

    Standard

    Ok das hört sich nach nem teuren Spaß an..
    Geplant ist für mich eh erstmal ein Kurventraining oder sowas und später erst mal ein richtiger trackday.
    Dafür werd ich mir dann ne Rennverkleidung holen, da die Originalverkleidung ja wie Hobbes schon sagte, schweineteuer ist. Die Frage ist welche, mache sollen ja Spaltmaße und Passgenauigkeiten jenseits von gut und böse haben. Um mal zurück zum thema zu kommen. Da sollte ich dann aber eine Verkleidung für die nicht ABS Version kaufen (ohne die Motorabdeckung), damit ich die Motorschützer Montieren kann.

    Achsschützer sind auch gut ja. Sturzpads werd ich dann aber nur für die Rennstrecke montieren, da ich bis jetzt noch keine ordentlichen gefunden habe bei denen ich nicht erst ein Loch in die Verkleidung machen muss.. Das macht für mich den Sinn der Sturzpads zunichte.

    Das nächste Problem mit der Verkleidung ist ein Zentralständer. Ohne, dass man die Verkleidung wieder bohren muss, kann man die Aufnahmen für den Zentralständer nicht montieren. Oder ist der nicht nötig? haben ja viele.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.06.2009
    Ort
    zwischen Hildesheim und Braunschweig
    Beiträge
    304
    Motorrad
    CBR 600 RR PC 40

    Standard

    Ich habe von Sebimoto einmal das Komplettpaket inkl Kotflügel und Tankhaube verbaut. Danach noch einmal die vorderen Ober- und Unterteile. Passte eigentlich alles ganz gut. Anpassungen waren nur nötig, damit ich die Schnellverschlüsse richtig ansetzen konnte.
    Ich war damit zufrieden. Andere Verkleidungen sehen vielleicht besser und edler aus, aber hey: Das Ding soll ein günstiger Ersatz für die Ori-Pappe sein. Ich wollte damit keinen. Schönheitspreis gewinnen.

    Als Zentralständer habe ich einen Bursig. Dafür wird oben eine Motorschraube gegen eine Hülse getauscht. Untere Aufnahme ist die Schwingenachse. Auf dem Foto der ABS Pc40 scheint die fragliche Schraube von der ABS Abdeckung verdeckt zu werden. Bursig hat auch konkret den Ständer nicht für 2009- ... gelistet. Hm, da habe ich jetzt keine Idee.

    Ich finde den Zentralständer echt praktisch. An der Renne hast Du das Ding flott allein auf und abgebockt und das Handling der Reifenwärmer ist viel besser.
    Zuhause in der Garage kann ich das Motorrad gut "in der Ecke" verstauen, da es mit dem Rollensatz gut zu rangieren ist. Nach Umstieg von der Honda auf meine neue S1000R habe ich auch lediglich die Adapterplatte tauschen müssen.
    Geändert von Hobbes_71 (01.07.2018 um 08:32 Uhr)

  8. #8
    Neuer Benutzer Avatar von CBRHeini
    Registriert seit
    16.05.2018
    Beiträge
    28
    Motorrad
    CBR 600 RR PC40 ABS

    Standard

    Sebimoto hab ich auf dem Schirm, wenn du damit zufrieden bist dann kommt die mal in die nähere Auswahl.
    Die Verkleidung muss nicht gut ausehen, nur funktionieren. Da muss man auf der Renne einfach abstriche machen, hab ich mir sagen lassen

    Ok. Ich vermute, dass man nur eine Ecke der Verkleidung weg schneiden muss. Der Rahmen usw ist ja gleich. Oder gleich die Verkleidung ohne Motorabdeckung benutzen.
    Macht das dem Zentralständer nichts, wenn der Dauerhaft aufgebockt ist? Meistens haben die Leute fürs längere Abstellen ja doch noch normale Montageständer.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.06.2009
    Ort
    zwischen Hildesheim und Braunschweig
    Beiträge
    304
    Motorrad
    CBR 600 RR PC 40

    Standard

    Auf den Bildern bei BRP ist nicht genau zu erkennen, wo der Unterschied zwischen 07-08 und 09-xx ist. Ich gehe davon aus, dass das schon passt.

    Der Bursig Zentralständer hat lt. Hersteller eine Tragkraft von ca. 300 kg. Da kann ich mich sogar noch auf das aufgebockte Motorrad setzen. Nein, das macht dem nix.
    Seit ich den Bursig habe, liegen meine Front- und Heckheber zerlegt rum. Wenn ich bei meiner XJR Reifen wechseln muss, dann nehme ich sie her.

  10. #10
    Neuer Benutzer Avatar von CBRHeini
    Registriert seit
    16.05.2018
    Beiträge
    28
    Motorrad
    CBR 600 RR PC40 ABS

    Standard

    Ich melde mich hier auch nochmal zurück.
    die Verkleidung der 07-08 Version würde schon passen, aber die ABS Steuereinheit ist auf den linken Motordeckel montiert und die muss defintiv abgedeckt bleiben (offene Kabel). D.h man könnte maximal auf der rechten Seite die alte Verkleidung montieren und da einen Motordeckel drauf schrauben. Die Verkleidungshalter sind nahezu gleich. Nur den Halter am Motordeckel braucht man nicht, der scheint aber nur durch die Schrauben des Motordeckels gehalten zu werden.
    Desweiteren passen nur ein paar bestimmte Achsschützer bei der CBR. Die von Hehl Racing z.B. Vorne ist die eine Achsmutter geschlossen und man kann defintiv nichts durchstecken. Außer bei ich denke GSG war das, die liefern eine neue Mutter mit, mit Loch in der Mitte. Dann funktioniert das trotzdem so.

    Ich habe mich schlussendlich für die Achsschützer von Hehl entschieden, ansonsten hätte ich welche von Metisse genommen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •