Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Probleme bei der Inbetriebnahme CB250 G -Vergaser-

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.07.2018
    Ort
    Deggendorf
    Beiträge
    2
    Motorrad
    XJ600 CR , XJ900 (im Aufbau) , CB250g (im Aufbau)

    Standard Probleme bei der Inbetriebnahme CB250 G -Vergaser-

    Hallo,
    habe eine 75er cb250 in relativ schlechten Zustand gekauft ... 200€
    ... Ich habe den vergaser ultraschall gereinigt und wieder odnungsgemäß zusammengebaut(Düsen sind frei, Membrane i.o., Drosselklappen schließen bündig und gleich)

    Wenn ich starte kommt sie und läuft auch recht ruhig.
    Nur bleibt sie nicht auf Standgas, man muss mit dem gas etwas nachhelfen. Stellt man die standgasschraube nach, so dreht sie normal auf 1200' gibt man dann etwas gas dreht sie auf 5000' und fällt nicht mehr zurück ... dreht mann dann das standgas wieder zurück geht sie aus.

    Frage 2: wie sind die gabeln / brücken der cbs untereinander kompatibel? i brauche eine ersatz gabelbrücke oben bzw ganze einheit neu ... zb. cb250 Rs ? geht das ?

    danke, Sodla

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    17.05.2016
    Beiträge
    39

    Standard

    Zur ersten Frage würde ich auf das gemisch tippen und damit auch auf eine überfettung. Ist der choke Zug klemmfrei, bzw fällt er wenn du den raus nimmst komplett auf seine Ausgangs Position zurück? Gemisch ordentlich eingestellt nach dem reinigen?

    Zur zweiten Frage lass ich nen 200er Fachmann ran

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von Emil1957
    Registriert seit
    29.09.2015
    Ort
    Köln
    Beiträge
    228
    Motorrad
    CLR 125, CB 250/350K, Jawonda-Gespann (Jawa mit CB450N-Motor)

    Standard

    Die CB250RS ist ja wohl ein viel späteres Baujahr, bezweifle, dass das passt (lasse mich aber gerne eines besseren belehren). Dann eher mal bei den K-Modellen suchen (ob deren Gabelbrücken passen, kann ich aber auch nicht genau sagen).

    Hast Du übrigens mal den Motor aufgemacht (http://www.honda-board.de/vb/threads...r-70er-Jahre)? Nicht dass es Dir so geht, wie in einem anderen kürzlich beschriebenen Fall (http://www.honda-board.de/vb/threads...ra%C3%9Fenrand).
    Geändert von Emil1957 (10.07.2018 um 14:55 Uhr)
    Grüße
    Emil

    Ever tried? Ever failed? No matter. Try Again. Fail again. Fail better.
    Samuel Beckett

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von 1no
    Registriert seit
    06.06.2018
    Ort
    Unterfrance
    Beiträge
    125
    Motorrad
    CJ250T

    Standard

    Mahlzeit!

    Auf die G paßt gewaltfrei eigentlich nur als Alternative die Gabelbrücke der CJ !

    (Wurscht ob 250er oder 360er)

    Aber wie schon gesagt wurde, probieren kann man Vieles, würde mich aber stark wundern wenn's passen tätät!!

    Auspuff hoch,
    Norbert

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.02.2012
    Ort
    DO
    Beiträge
    354
    Motorrad
    Honda CB250 K4, Honda CB250 B4, Honda CB350 K2, Honda CB360 G,Honda CL450 K1, Honda CB550 F + mehr

    Standard

    Ein unruhiger Leerlauf hat was mit falscher Gemischbildung zu tun, speziell Abmagerung (hochtouren). Entweder sind die Ansaugstutzen hin oder z.B. die Dichtung der Gemischschraube oder die Benzinzufuhr ist nicht ausreichend (Benzinhahn, Tankbelüftung). Es besteht grundsätzlich natürlich auch die Möglichkeit, dass der Motor einen weg hat. Optimalerweise sollte der Motor vor Inbetriebnahme zerlegt werden. Oft hat es einen Grund, warum solche Motorräder jahrelang vergammelten.

    Die Gabelbrücken K, B, G, T und RS passen untereinander. Die RS Brücke verursacht jedoch eine Gabelverlängerung, da die obere Brücke tiefer nach unten ragt.

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    24.06.2018
    Beiträge
    45

    Standard

    Zitat Zitat von Emil1957 Beitrag anzeigen
    Hast Du übrigens mal den Motor aufgemacht (http://www.honda-board.de/vb/threads...r-70er-Jahre)? Nicht dass es Dir so geht, wie in einem anderen kürzlich beschriebenen Fall (http://www.honda-board.de/vb/threads...ra%C3%9Fenrand).
    Hör auf die Herren hier, spart dir einiges an Ärger

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.07.2018
    Ort
    Deggendorf
    Beiträge
    2
    Motorrad
    XJ600 CR , XJ900 (im Aufbau) , CB250g (im Aufbau)

    Standard

    SIe läuft jetz sauber und rund, habe den Vergaser nochmal zerlegt und habe unter der kleinsten Düse noch ein "Röhrchen"/"Düschen" entdeckt, das war links zu....

    zum Thema Motor überhohlen: des ist ja einiges an Arbeit und Zeugs ?! Ich muss sagen, mein Schrauberkenntnisse beschränken sich auf alles um den Motor herum. Kann man das auch wenn mann noch nie einen Motor zerlegt hat? Ich bin bisher nach dem Motto " never touch a running system" gut gefahren.

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.06.2018
    Beiträge
    11
    Motorrad
    CB 250 RS

    Standard

    Zitat Zitat von Sodla Beitrag anzeigen
    SIe läuft jetz sauber und rund, habe den Vergaser nochmal zerlegt und habe unter der kleinsten Düse noch ein "Röhrchen"/"Düschen" entdeckt, das war links zu....

    zum Thema Motor überhohlen: des ist ja einiges an Arbeit und Zeugs ?! Ich muss sagen, mein Schrauberkenntnisse beschränken sich auf alles um den Motor herum. Kann man das auch wenn mann noch nie einen Motor zerlegt hat? Ich bin bisher nach dem Motto " never touch a running system" gut gefahren.
    Zerlegen ist glaub ich weniger das Problem. Schwierig wird es beim Begutachten, also was genau seh ich da vor mir, passen die Toleranzen usw usw. Uuuund dann kommt das Zusammenbauen. Wenn du das noch nie vorher gemacht hast, such dir jemand in deiner Umgebung der das kann und schau ihm über die Schulter.

  9. #9
    Standardgruppe für User
    Registriert seit
    25.10.2006
    Ort
    Hessen/ Rhein-Main
    Beiträge
    1.160
    Motorrad
    CB 250 G/ CB 360 G

    Standard

    Zitat Zitat von Sodla Beitrag anzeigen
    SIe läuft jetz sauber und rund, habe den Vergaser nochmal zerlegt und habe unter der kleinsten Düse noch ein "Röhrchen"/"Düschen" entdeckt, das war links zu....

    zum Thema Motor überhohlen: des ist ja einiges an Arbeit und Zeugs ?! Ich muss sagen, mein Schrauberkenntnisse beschränken sich auf alles um den Motor herum. Kann man das auch wenn mann noch nie einen Motor zerlegt hat? Ich bin bisher nach dem Motto " never touch a running system" gut gefahren.
    Egal was du kannst oder machen willst: Ganz wichtig ist die Reinigung der Ölzentrifuge und des unteren Filters (Sieb am Ölansaugstutzen). Beides ist gerne stark verschmutzt. Dazu muss der Seitendeckel ab.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Avatar von sepp2gl
    Registriert seit
    08.09.2009
    Ort
    55481 Rödern
    Beiträge
    192
    Motorrad
    NSU Lux, Honda CB360G, CB750KZ

    Standard

    @Sodla: Habe noch eine Gabelbrücke für die CB250/360G sowie Standrohre und weitere Ersatzteile (auch Motor, Vergaser etc.).
    Wenn Interesse besteht ---> Näheres per PN.

    LG, sepp2gl
    Alles Bleibt besser.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •