Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 67

Thema: CB 250 K3 (B4?) Wiederinbetriebnahme

  1. #31
    Benutzer
    Registriert seit
    27.06.2015
    Beiträge
    99

    Standard

    Wenn der Motor eh draußen ist, dann investiere die wenigen Stunden zum öffnen. So wird der bestimmt nicht lange laufen. Ein Dichtungs- und Schraubensatz kosten nicht die Welt.
    Evtl. brauchst noch einen neuen Steuerkettenspanner + Gleitschiene und Kolbenringe und vielleicht Simmerringe. Ist ne schöne Arbeit und wäre ärgerlich, wenn den Motor drin hast und dann doch wieder alles zerrupfen musst.

  2. #32
    Benutzer Avatar von bswoolf
    Registriert seit
    26.07.2018
    Beiträge
    73

    Standard

    C853A8B1-9971-4473-B066-4373766CB67F.jpgD2CCD173-202B-46FB-B483-0954B7523AA5.jpgA26EB0FD-B33E-44FB-BBE2-67C185170716.jpg1AB210E2-D91A-4724-84F1-06F36244FA7D.jpg6842A097-6E74-4B25-8563-26F2D5D74BF6.jpg6A2D7E1B-180B-41DC-9496-B4A9385CD73C.jpg

    Es geht weiter. Mich würde Eure fachkundige Meinung interessieren. Die Rotorschraube bekomme ich ums verrecken nicht los. Bei blockierter Kette hat sich die Hinterachse bewegt und den Kettenspanner verbogen.
    Ansonsten finde ich, sieht das alles ganz gut aus.

  3. #33

  4. #34
    Benutzer
    Registriert seit
    27.06.2015
    Beiträge
    99

    Standard

    Den Rotor kannst zur Not drauf lassen, der stört weniger beim Zerlegen.

  5. #35
    Erfahrener Benutzer Avatar von ricardo
    Registriert seit
    23.03.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.098

    Standard

    auf die schraube vom rotor stecke ich einen nicht gekröpften ringschlüssel, und schlage mit einem hammer auf dessen ende. gibt es auch als schlagschlüssel. Oder eben schlagschrauber nehmen. Das ist nur eine M8 Schraube, so unsagbar fest sitzen die nicht, und ich löse sie stets ohne etwas zu blockieren, denn dabei riskiert man nur andere dinge zu beschädigen!

  6. #36
    Benutzer
    Registriert seit
    27.06.2015
    Beiträge
    99

    Standard

    Die große Herausforderung ist eher den Rotor abzuziehen.

  7. #37
    Benutzer Avatar von bswoolf
    Registriert seit
    26.07.2018
    Beiträge
    73

    Standard

    Also wenn er notfalls drauf bleiben kann, wäre mir das schon lieber.

  8. #38
    Benutzer Avatar von bswoolf
    Registriert seit
    26.07.2018
    Beiträge
    73

    Standard

    Ich hatte gestern vergessen zu erwähnen, daß Öl im Limaraum ist, also muß er wohl doch runter.
    Die Schraube lösen, ohne zu blockieren, der Motor dreht schon recht leicht durch, aber gut mit Impuls. Mal sehen.

  9. #39
    Erfahrener Benutzer Avatar von 1no
    Registriert seit
    06.06.2018
    Ort
    Unterfrance
    Beiträge
    102
    Motorrad
    CJ250T

    Standard

    Mahlzeit!
    Öl im LiMa-Bereich ist völlig normal!
    Dort wo keins ist oder war ist's oft viel schlimmer.
    NW-Lager im Kopf z.B.!
    Auspuff hoch,
    Norbert

  10. #40
    Benutzer Avatar von bswoolf
    Registriert seit
    26.07.2018
    Beiträge
    73

    Standard

    Na dann, lasse ich doch erst einmal die Faulheit siegen. Danke!

  11. #41
    Erfahrener Benutzer Avatar von 1no
    Registriert seit
    06.06.2018
    Ort
    Unterfrance
    Beiträge
    102
    Motorrad
    CJ250T

    Standard

    Dei NW-Lager sind bei G und CJ der Grund für die Mengen an angebotenen "Rumpfmotoren"!

    Intakte Köpfe dagegen sind, meiner Erfahrung nach, eher selten.

    Also schadet etwas Neugier in diese Richtung nicht...

    Oft reicht einem hier schon der Blick in die obere Kopfdeckelseite!

  12. #42
    Benutzer Avatar von bswoolf
    Registriert seit
    26.07.2018
    Beiträge
    73

    Standard

    Oben zerlege ich auf alle Fälle, unten mal sehen.

  13. #43
    Benutzer Avatar von bswoolf
    Registriert seit
    26.07.2018
    Beiträge
    73

    Standard

    0294BE0E-6AE7-45FE-8E12-E2353EED33D7.jpgFEE36DFD-02C1-4F78-BF1F-06BFDE7F2FE2.jpgF502AE2B-756D-444D-B52B-0D3F87FAD205.jpgEC1D0BAD-24E8-47A5-8E50-1478AB23143B.jpg27E3A096-C218-4338-8954-B7C1E886BE9D.jpg8A3EB0B8-CC1C-4DFC-AA88-74E5E773E772.jpg

    Moin,
    die Ölpumpe sieht ganz gut aus, finde ich. Auch im Ölraum darunter und im Sieb war keinerlei Abrieb oder Bröckchen.
    Die Schrauben aller Deckel ließen sich sehr leicht lösen. Die Dichtungen waren unbeschädigt. Weiterverwenden?
    Die Schrauben vom Anlasser sitzen sacktest.Selbst nach dem Lösen lassen Sie sich nur mit extremer Kraft drehen und werden verformt. Da weiß ich noch nicht, wie ich die rausbekomme. Für solche Bits habe ich keinen Schlagschrauber, aber das würden Köpfe eh nicht durchhalten.
    Kann man eigentlich alle Simmeringe von außen tauschen? Außer KW am Rotor.

  14. #44
    Benutzer Avatar von bswoolf
    Registriert seit
    26.07.2018
    Beiträge
    73

    Standard

    Eine Schraube ist raus, die andere nur halb.
    Sauber abgebrochen. Da die offensichtlich festgerottet ist wird das Entfernen sicher lustig.
    Ansonsten ist der Motor ausbaureif.

    Was mir allerdings noch auffiel, die äußeren Kabelschläuche (also die nicht gewickelten) sind total spröde und brechen total schnell.
    Später beim Zusammenbaun einfach mit Gewebeband stabilisieren? Oder gibt es andere Möglichkeiten?
    Geändert von bswoolf (22.11.2018 um 23:59 Uhr)

  15. #45
    Benutzer Avatar von bswoolf
    Registriert seit
    26.07.2018
    Beiträge
    73

    Standard

    Hat jemand Erfahrung mit dem Kabelthema?

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •