Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Vergaserbestückung und Einstellungen CB125T 1978

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.08.2018
    Ort
    Langgöns/Espa
    Beiträge
    3
    Motorrad
    To much to list... ;-)

    Standard Vergaserbestückung und Einstellungen CB125T 1978

    Guten Morgen!
    Nach längerer Zeit bin ich mal wieder im Forum unterwegs - musste mich allerdings neu registrieren... ??

    Thema: CB125T aus 1978

    Nach Jahren des Siechtums in einem Schuppen, habe ich die CB gerettet und wiederbelebt.
    Nun habe ich das Problem, daß der Motor im mittleren Bereich nicht wirklich weiter will, es sei denn man zieht die Gänge bis in`s Nirvana!
    Am Besten läuft sie ganz ohne Luftfilter - da wäre es fast ok - allerdings mit Rennstreckensound

    Ventile eingestellt, Zündung eingestellt, Kontakte top, Kondensator gewechselt ( aber blitzt ordentlich bei höherer Drehzahl, auch bei einem weiteren neuen... )
    Vergaser kpl. zerlegt, gereinigt, Ultraschallbad (Profi), Luftfilter 1 x OEM neu / 1 x mit Lufischaum nachgebaut.....

    Tja,... so sieht`s aus! Wie gesagt, mit Luftfilter keine Chance gescheit zu fahren. Wenn ich den Schaum abmache und nur mit den Drahtkörben fahre, geht es
    bereits schon besser, allerdings schlechter als ganz ohne!

    Wer kann mir denn mal die genaue Bedüsung, Nadelstellung und Einstellung der Vergaser für eine 17PS Variante aus 1978 nennen;
    ich finde leider überhaupt nichts Zuverlässiges....

    Vielen Dank im Voraus!!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von mako371
    Registriert seit
    17.03.2018
    Ort
    Mauern, Germany
    Beiträge
    165
    Motorrad
    HONDA Forza, KTM 520, KTM 250 SIX DAYS Suzuki GN 250

    Standard

    http://die-kleinkraftrad-ig.de/pdf/426cb125t1977.pdf

    Keihin Rundschieber 26A Luftdüse 88 Leerlaufdüse 80 Luftschraube 1,5 Umdrehungen. Diese 2 Zylinder Drehorgel geht erst ab 10000 - 12000 U/min , unter 7000 geht fast nix.
    https://www.youtube.com/watch?v=XpPuxbmlupU

    https://www.youtube.com/watch?v=o57JwibqCb8
    die sind laut ode hör dir mal die 5 zylinder 125ccm an die kreischen nahe am tinitus
    Geändert von mako371 (09.08.2018 um 16:31 Uhr)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von mako371
    Registriert seit
    17.03.2018
    Ort
    Mauern, Germany
    Beiträge
    165
    Motorrad
    HONDA Forza, KTM 520, KTM 250 SIX DAYS Suzuki GN 250

    Standard

    http://die-kleinkraftrad-ig.de/pdf/426cb125t1977.pdf

    Keihin Rundschieber 26A Luftdüse 88 Leerlaufdüse 80 Luftschraube 1,5 Umdrehungen. Diese 2 Zylinder Drehorgel geht erst ab 10000 - 12000 U/min , unter 7000 geht fast nix.
    Mit selbstgebautem Lufi kann sein, der lässt zuwenig durch, also würde ich erstmal ohne fahren, Düsennadel 1 Kerbe hoch und Probefahrt. Nach kerzenbild kann man erstmal nicht gehen, man sollte schon 50 km fahren und dann die Kerzen bei kaltem motor rausnehmen und kucken. Fahren heisst drehen bis der DOCTOR kommt , nicht mit 5000-6000 herumgammeln. Ja diese alten Motorräder sind LAUT und dürfen soweit sie original sind auch laut sein. viel SPAß

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.08.2018
    Ort
    Langgöns/Espa
    Beiträge
    3
    Motorrad
    To much to list... ;-)

    Standard

    Hallo Mako! (Marko?)
    Vielen Dank für Deine Antworten!
    Ich weis, dass bei den Dingern unten rum nix geht - aber dann sollte es doch gleichmäßig bzw. linear "NIX" sein und nicht erst ein wenig dann garnix und dann wieder was mehr.....
    Werde Deine Angaben mal mit meinem Moped vergleichen; habe mir aber auch jetzt ein OEM Werkstatthandbuch gekauft - den einen oder anderen Hinweis werde ich da vllt. auch mal
    drin finden. Hast Du Erfahrungen mit dem Drosselsatz auf 15 PS ( ... für die Papiere... )
    Danke Dir und ein schönes Wochenende!
    Grüße, Volker

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von mako371
    Registriert seit
    17.03.2018
    Ort
    Mauern, Germany
    Beiträge
    165
    Motorrad
    HONDA Forza, KTM 520, KTM 250 SIX DAYS Suzuki GN 250

    Standard

    Es gab eine drosselung auf 10 PS mit einer original honda Nockenwelle, muss man herrausfinden ob noch teile irgendwo zu finden sind. Einfacher wäre leistungsmessung auf einem Prüfstand und eintragen lassen fertig, die Tüv Männer werden nur eine Teilenummer benötigen
    von dieser Nockenwelle.

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.08.2018
    Ort
    Langgöns/Espa
    Beiträge
    3
    Motorrad
    To much to list... ;-)

    Standard

    Das mit dem Leistungsprüfstand habe ich schon beim TÜH angesprochen..... machen die nicht wenn es da keine originale Reduzierung gab.
    Mit der 10 PS-Variante und Nockenwelle hast Du Recht, ist aber viel zu aufwendig und kostenintensiv; Nockenwellen gibt`s auch keine aktuell.
    Es gibt für die etwas spätere mit ComStar-Rädern eine simple Reduzierung mit Gutachten auf 15 PS; Problem ist nur, dass da die Fg.-Identnummern angegeben sind,
    für welche Modelle die Reduzierung getüvt ist ( ab / bis Ident....) und da ist meine nicht bei..
    Theoretisch und praktisch ist es ja das gleiche Moped. Dachte das Du da etwas weist...

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von mako371
    Registriert seit
    17.03.2018
    Ort
    Mauern, Germany
    Beiträge
    165
    Motorrad
    HONDA Forza, KTM 520, KTM 250 SIX DAYS Suzuki GN 250

    Standard

    schau mal ob die deine auf die Einvergaser Variante der 125 Rebel umbauen kannst, der Motor müsste komplett passen.

  8. #8
    alte Schreckschrauberin Avatar von Hubra-Tuning
    Registriert seit
    29.08.2011
    Beiträge
    343
    Motorrad
    CA125 JC26 /NSR JC22 / XL 125 K2

    Standard

    Der Motor der Rebel und der CB ist unterschiedlich - die Rebelkurbelwelle ist gegenläufig (ein Kolben OT, ein Kolben UT) bei der CB sind die Kolben Gleichläufer. Die Ansaug- und Abgasbohrungen im Zylinderkopf sind bei der CB größer - das nur mal nebenbei.
    Für den Rebelvergaser existieren keine Prüfungen für auf die CB von daher kann das auch kein TÜVer eintragen bzw. es müßte eine Einzelabnahme gemacht werden und das kann nicht jeder Prüfer und die die es können machen es wahrscheinlich auch nicht (zu aufwändig) Wäre auch zu kostenintensiv.
    Bis Baujahr 81 kann man die 17 PS CBs nur mit der Nockenwelle und den "kleineren" Vergaserzwillingen auf 10 PS drosseln (dazu gibts ein Gutachten von Honda) ab 81 gibts die Möglichkeit über Alphatech auf 15 PS zu drosseln mittels Drosselscheibe - anders ist es leider nicht möglich. Gebrauchte CBs bekommt man relativ günstig - man müßte sich halt eine 10 PS Variante suchen und die Teile dann umbauen oder eben eine neuere (ab 81) kaufen (zumindest den Rahmen mit Papieren) für die andere Variante. Hatte selber mal ein CB-Projekt, daher bin ich mir da zu 100% sicher was geht und was nicht.
    Im Durchschnitt fahre ich 3-Takter........

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •