Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20

Thema: CB 400 N Kette & Kettenspanner

  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.11.2017
    Ort
    OF
    Beiträge
    136
    Motorrad
    CB400N

    Standard CB 400 N Kette & Kettenspanner

    Hallo,

    ich brauche mal wieder eure Erfahrung: heute habe ich mal nach meiner Kette geschaut und erschrocken festgestellt, dass die sich seit dem letztem Spannen extrem gelockert hat! Offenbar muss ich doch häufiger kontrollieren als gedacht - keine Sorge, immerhin ist die immer schön geschmiert worden.

    Leider: Die Kettenspannerschraube ist am Anschlag, der Kettenspanner selbst aber erst an der drittletzten Kerbe (kein guter Maßstab, aber als Anhaltspunkt doch brauchbar). Kann ich da nicht einfach eine längere Schraube reinschrauben? Da sind ja noch mind. 5 mm Spiel. Andernfalls kann bzw. sollte ich so definitiv nicht weiterfahren, die hopst mir dann ja noch runter.
    Ich will die Kette noch möglichst bis zum November retten, dann kommen die Bananenfelgen (aktuell noch Comstar) mit der neuen Kettenradaufnahme + neue Reifen + neue Kette drauf.

    Ich habe einen Teileträger (der bestimmt 5 Jahre stillstand) mit einer dezent rostigen Kette... Könnte ich die verwenden, wenn ich die wieder ein wenig aufhübsche?
    Aktuell sind ein 15 Zähne Ritzel und ein 36 Zähne Kettenrad verbaut. Zwecks Motorschonung würde ich mehr Ritzelzähne und weniger Kettenradzähne bevorzugen.

    Immerhin habe ich schonmal ein wenig hier https://www.honda-board.de/vb/thread...0-N-Kettensatz recherchiert...


    Lg,
    Kaya

    Edit: Wenn ich hier "Kette" sage meine ich eigentlich immer das komplette Set Kette, Ritzel & Kettenrad.
    Geändert von klaprat (07.08.2018 um 20:19 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    325

    Standard

    Prüfe mal, ob die Kette sich nach hinten vom Kettenrad abziehen lässt. Wenn es mehr als 2 -3 mm sind, kannst Du ohne schlechtes Gewissen das komplette Kit, also Kette, Ritzel und Kettenrad tauschen. Längere Schrauben, niet. Da fehlt wohl der Wartungsaufkleber für die Kette auf der Schwinge....
    V G, Maxx

  3. #3
    Honda seit 1991 Avatar von olaf-frankfurt
    Registriert seit
    29.08.2010
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    33.469
    Motorrad
    5x CM 400T - und sonst garnix.

    Standard



    Wieviel Kilometer bist Du seit dem letzten Spannen gefahren? Das ist der relevante Wert ...

    Wenn sich die Kette auf 2000 (oder weniger) Kilometern so stark gelängt hat, ist sie am Ende - Gefahr dass sie reisst.
    Dann müsstest Du sie aber auch noch deutlich weiter als 2-3 Millimeter nach hinten vom Kettenrad wegziehen können (auf Höhe der Achse gerade nach hinten ziehen).

    Durch das 15er Ritzel sitzt das Rad zwar ein kleines bischen weiter hinten als normal (ca. 3mm), das ganze hört sich aber schon nach stark ausgeleierter Kette an. Und wenn die Kette recht schnell länger wird, sind die ersten Gelenkbolzen schon fast durchgescheuert


    Ob die andere Kette äusserlich rostig ist, ist relativ egal. Wenn es 'ne o-Ring-Kette ist, können die Gelenke trotzdem noch ok sein.

    Leg die Ketten gerade nebeneinander und vergleich, wie lang 40 Glieder sind. Wenn die Kette vom Teileträger da noch ein paar Millimeter kürzer ist, sollte sie noch bis zum Winter durchhalten. Vorher gut in Öl einlegen ...


    Wenn Du auf die anderen Räder umrüstest, kannst Du vorne bis 18 Zähne hochgehen und hinten 36 oder 34 nehmen (35 gibt es nicht). Ich fahre auf meinen Hobeln 18-34 und finde es gut



    Die originalen Kettenspanner-Schrauben haben übrigens 7mm-Gewinde - da könnte es schwierig werden mit "einfach 'ne längere Schraube ..."






    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.11.2017
    Ort
    OF
    Beiträge
    136
    Motorrad
    CB400N

    Standard

    Zitat Zitat von olaf-frankfurt Beitrag anzeigen

    Wieviel Kilometer bist Du seit dem letzten Spannen gefahren? Das ist der relevante Wert ...
    Tja, da ich eigentlich immer regelmäßig kontrolliere, notiere ich mir das nicht.

    Zitat Zitat von olaf-frankfurt Beitrag anzeigen
    Wenn sich die Kette auf 2000 (oder weniger) Kilometern so stark gelängt hat, ist sie am Ende - Gefahr dass sie reisst.
    Dann müsstest Du sie aber auch noch deutlich weiter als 2-3 Millimeter nach hinten vom Kettenrad wegziehen können (auf Höhe der Achse gerade nach hinten ziehen).
    Ich hab gerade mal geprüft: deutlich weiter als 2-3 Millimeter geht nicht. Aber man kann sie schon leicht abheben.

    Zitat Zitat von olaf-frankfurt Beitrag anzeigen
    Ob die andere Kette äusserlich rostig ist, ist relativ egal. Wenn es 'ne o-Ring-Kette ist, können die Gelenke trotzdem noch ok sein.
    Das probiere ich und vergleiche die Kettenlängen - ist ja kein Hexenwerk. Bis zum Winter wird die Teileträgerkette bestimmt noch halten.

    Zitat Zitat von olaf-frankfurt Beitrag anzeigen
    Wenn Du auf die anderen Räder umrüstest, kannst Du vorne bis 18 Zähne hochgehen und hinten 36 oder 34 nehmen (35 gibt es nicht). Ich fahre auf meinen Hobeln 18-34 und finde es gut
    Das habe ich vor. Hm. Bis 18 Zähne findet man ja kaum, ich frage mal den Oliver - und 34 Zähne hinten habe ich noch gar nicht gefunden?!
    Außerdem ist der TÜV im Frühjahr fällig, da könnte ich das gleich mit eintragen lassen...
    Edit: wieso gibt es 35 Zähne nicht? Das finde ich aber weitaus häufiger...?

    Zitat Zitat von olaf-frankfurt Beitrag anzeigen
    Die originalen Kettenspanner-Schrauben haben übrigens 7mm-Gewinde - da könnte es schwierig werden mit "einfach 'ne längere Schraube ..."
    Dann kannst du dir sicherlich gut vorstellen, wie ich vorhin vor dem Baumarkt-Sammelsurium an M-Schrauben stand...


    Edit: Ach, ich sehe gerade: du hast noch ein unbenutztes? Aber leider für die alte Variante..
    Geändert von klaprat (07.08.2018 um 21:46 Uhr)

  5. #5
    Honda seit 1991 Avatar von olaf-frankfurt
    Registriert seit
    29.08.2010
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    33.469
    Motorrad
    5x CM 400T - und sonst garnix.

    Standard



    Beim Kettenverschleiss zählt - wie bei den meisten anderen Prüfpunkten - die Fahrtstrecke, nicht der Kalender.
    Nur den Reifendruck solltest Du mindestens alle 4 Wochen kontrollieren


    Dei andere Felge braucht ein Kettenrad mit 5 Schrauben - das wird normalerweise bei der 450N geführt (weil die das gleiche Ritzel und das gleiche Kettenrad hat wie die 400N mit den Bananenfelgen). Wird bei JTSprockets als JTF278. Wichtig: Kette 50 bzw. 530 (nicht 520 wie die 400N bis 83, auch nicht 525 wie die 450S).

    Oliver kann beides besorgen (Ritzel hat er evtl. noch da - mal bei CB 400T Bj. 78 schauen ). Wenn er lieber 5er Packs bestellt, gib Bescheid - ich habe Ritzel und Kettenrad noch neu liegen, weil ich bei ihm gleich mehr bestellt hab, als ich meine Moppeds auf die Kettenradträger-Hinterräder umgebaut hab. Ich bestelle dann zu gegebener Zeit bei ihm gleich wieder 'n Vorratspack


    Die alten Teile sind noch übrig, weil ich diese Sorte Hinterräder nicht mehr hab






    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.11.2017
    Ort
    OF
    Beiträge
    136
    Motorrad
    CB400N

    Standard

    Super Info, danke.

    Was hat denn die CB 450 S für ein Kettenrad/Ritzel/Kette? Die ist bald neu in meinem Sortiment und vielleicht kann ich da ja gleich mitmachen.
    JTF278 ist aber das Frontritzel und das gibt's in 14, 15, 16, 17, 18 Zähne.
    JTR1334 ist das Kettenrad der CB 450 N mit 34 und 36 Zähnen (da passt doch die Aufnahme nicht?!)
    EDIT: Ah, sah falsch aus, aber Aufnahme mit den 5 Schrauben müsste doch passen.

    Für alleine meine 81er CB400N gibt's nur Ritzelgrößen 15 und 16 und Kettenräder mit 35, 36, 41 (wieso genau dieses Modell aus diesem Jahr nur diese?! )



    Puh, das wirkt ganz schön kompliziert mit den Ketten/Ritzel-Kombinationen.
    Geändert von klaprat (08.08.2018 um 09:25 Uhr)

  7. #7
    Honda seit 1991 Avatar von olaf-frankfurt
    Registriert seit
    29.08.2010
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    33.469
    Motorrad
    5x CM 400T - und sonst garnix.

    Standard



    Für ein spezifisches Modell ist meist das gelistet, was auch serienmäßig verbaut war - wenn Honda im Modelljahr nur 15 und 16 bzw. 35, 36 und 41 verbaut hat, ist das nur so gelistet. Andere Größen des gleichen Zahnrad-Typs passen trotzdem.
    41 war auf der 250N verbaut, die ja fast baugleich mit der 400N ist.


    Wenn Du komplett 525er (gelistet für 450S) verbauen willst, könnte es sein, dass Du einen leichten Schräglauf in die Kette kriegst. Auf dem Kettenradträger der 450S sitzt das Zahnrad etwas weiter vom Rad weg (Kettenradträger der 450S ist geringfügig anders als bei 450N und 400N-Banane), das Ritzel ist unsymmetrisch (aber weniger als der Kettenradversatz ) und im Rahmen ist vermutlich die Geometrie geringfügig anders
    Also bräuchtest Du erstmal 'nen Kettensatz von der 450S sowie 'nen Kettenradträger der 400N und einen der 450S, um die Geschichte auszumessen. Mit 530er Kettensatz und Kettenradträger der 400N passt es sicher.

    Wenn Dir ein paar Millimeter Schräglauf in der Kette egal sind, kannst Du nehmen, was billig zu haben ist ...
    Wichtig: Du musst bei der Kettenlänge (Gliederzahl) immer nach der 400er gehen - ob die 450er andere Gliederzahlen haben


    Als ich meine CMs auf die Hinterräder der 450SC (Nighthawk USA) umgerüstet hab, hab ich das alles durchgemessen Honda hat damals viele Baukasten-Teile gehabt, die auf den ersten Blick gleich erscheinen, sich aber doch in Kleinigkeiten unterscheiden.
    Hier auf einem der Bilder ist zu sehen, wie der Unterschied zwischen 450N- und S-Kettenradträger ist.






    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.11.2017
    Ort
    OF
    Beiträge
    136
    Motorrad
    CB400N

    Standard

    Danke für die Info.

    Wie sieht es mit den Eintragungen aus? Einfach abnehmen lassen und gut ist?

    Dann noch eine Frage: was heißt genau "Endloskette" ? Ist das eine Kette ohne Öffnung?
    Aktuell habe ich eine mit Kettenschloss.

  9. #9
    Honda seit 1991 Avatar von olaf-frankfurt
    Registriert seit
    29.08.2010
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    33.469
    Motorrad
    5x CM 400T - und sonst garnix.

    Standard



    Eintragung? Wozu? Nach Ansicht "meines" aaS muss 'ne längere Übersetzung nicht eingetragen werden. Bei 'ner kürzeren Übersetzung wäre die Einhaltung der Lärmgrenzwerte zu prüfen.


    Mit Bananenrädern änderst Du allerdings vorne von 19" auf 18" - damit musst Du zum TÜV.


    Endloskette hat kein Kettenschloss - da musst Du die Schwinge ausbauen zum Kettenwechsel. Bei der Gelegenheit bietet es sich an, die Schwingenlager zu zerlegen und zu reinigen und dann (sofern keine Gammelschäden festzustellen sind) mit viel frischem Fett wieder einzubauen. Und dann regelmäßig bei der Motorinspektion auch mit der Fettpresse etwas frisches Fett reinzudrücken - dafür haben sie Schmiernippel.


    Ketten mit Dichtringen in den Gelenken (O-Ringe, X-Ringe, XWRZ-Ringe und was es da alles gibt) kannst Du mit Clipschloss nicht sicher verschliessen (da die Ringe seitlich Druck brauchen und das Clipschloss dafür nicht gemacht ist ).
    Du kriegst offene Ketten mit Ringen und Nietschloss - diese im eingebauten Zustand am Mopped richtig zu montieren, ist Fummelei, fürsVernieten brauchst Du dann auch Spezialwerkzeug.

    Wenn ich 'ne offene Kette mit Nietschloss habe (ich greife ja immer mal auf Vorrat was ab, wenn's billig ist ), verniete ich die erst auf dem Schraubstock (da geht das ohne Spezialwerkzeug) und baue dann die Schwinge aus zum Kettenwechsel.
    Endloskette kaufen ist also weniger Arbeit ...






    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.11.2017
    Ort
    OF
    Beiträge
    136
    Motorrad
    CB400N

    Standard

    Alles klar, danke. Na dann schaue ich mal.

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.11.2017
    Ort
    OF
    Beiträge
    136
    Motorrad
    CB400N

    Standard

    Also die rostige Kette ist auf 40 Glieder saftige 5 mm kürzer .
    Da ich ja mein original Kettenrad präpariert hab (und ich das nicht abfummeln will), mach ich das Teileträger-Ritzel mit dessen Kette einfach auf mein Originalritzel drauf - bis November sollte es ja halten (< 3000km)?
    Allerdings ist die Teileträger Kette eine 520er - muss mal prüfen ob das mit dem Kettenrad noch passt...

    Edit: jetzt mach ich die Teileträger-Kette erstmal bisschen sauber mit Kettenreiniger, dann in Öl einlegen (eine Nacht?) und dann montieren...

  12. #12
    Honda seit 1991 Avatar von olaf-frankfurt
    Registriert seit
    29.08.2010
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    33.469
    Motorrad
    5x CM 400T - und sonst garnix.

    Standard



    520er Kette passt nicht auf 530 Kettenrad. Also Kettenrad mit wechseln.

    Wäre jetzt interessant, wie lang tatsächlich die 40 Kettenglieder sind - Sollwert ist 635mm.
    Zulässige Längung im Strassenbetrieb wird bei den meisten Herstellern mit 1% angegeben - wenn die laufende Kette schon bei 3% ist, ist die Teileträger-Kette auch schon drüber






    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.11.2017
    Ort
    OF
    Beiträge
    136
    Motorrad
    CB400N

    Standard

    oh man! Hab ich eben auch gemerkt. Kettenrad wieder umbauen war am Anfang natürlich nicht geplant hoffentlich krieg ichs überhaupt wieder ab.

    Also die aktuelle Kette hat mit nem Zollstock nen Wert von 639 mm.
    Würde ja offenbar notfalls noch gehen - aber nicht mit 15er Ritzel, wo der Kettenspanner am Ende ist...

    Edit: aber ich kann doch nicht mit nem 520er-Kettenritzel, 16 Zähne, eine 530 Kette drauf laufen lassen oder?

  14. #14
    Honda seit 1991 Avatar von olaf-frankfurt
    Registriert seit
    29.08.2010
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    33.469
    Motorrad
    5x CM 400T - und sonst garnix.

    Standard

    Hi,

    können kannst Du. Ist aber nicht gut, deshalb solltest Du nicht. Kette hat auf dem Ritzel zuviel seitliches Spiel und springt hin und her.
    Ich hab aber noch 2 gebrauchte (aber nach meiner Beurteilung noch brauchbare - sonst hätte ich sie weggeworfen) 17er Ritzel in 530 hier rumliegen
    Die Sache mit den Kofferschlüssel wollten wir ja auch noch in Angriff nehmen - wie sieht Dein Zeitplan heut nachmittag oder morgen aus? => PN


    Wenn die aktuelle Kette 639mm hat und die andere 5mm kürzer ist, solltest Du mal Deinen Zollstock nacheichen - ich glaube nicht, dass die 1mm unter Sollmaß ist
    Und wenn Du nur 39 Glieder (gezählt von Bolzen 1 bis Bolzen 40 ) gemessen hast, sind beide weit im Jenseits ...






    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.11.2017
    Ort
    OF
    Beiträge
    136
    Motorrad
    CB400N

    Standard

    Die Befürchtung hatte ich - aber nach 5 mal nachzählen war ich sicher: 40 Glieder und 639mm. Die "5mm kürzer" waren ja auch nur Augenmaß.

    Würde denn ein 17er Ritzel mir signifikanten Raum am Kettenspanner geben?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •