Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 31 bis 42 von 42

Thema: Scheinwerfer Glühlampe brennt durch

  1. #31
    Benutzer Avatar von funkybaer
    Registriert seit
    25.04.2014
    Ort
    Kitzingen
    Beiträge
    94
    Motorrad
    CBF 600 SA / X-MAX 250

    Standard

    Hi

    Also wenn da nach Deiner ersten Messung 15-16 Volt rauskommen probiers doch einfach mal mit einer
    12 Volt Bilux . Der Strom ist da nur halb so hoch und vl gehts ?
    Kannst dann ja mal die Spannung nochmals messen

    Gruß gerhard

  2. #32
    Neuer Benutzer Avatar von jondalar
    Registriert seit
    23.06.2017
    Ort
    Luanco, Asturias, Spanien
    Beiträge
    25
    Motorrad
    Honda XL125 K3 1977 (ED)

    Standard

    Ich war heute mit dem Auto in der Garage und habe mit dem Elektriker geplaudert, er meint auch es sei kein Problem. Ein Querschluss könnte zwar die Ursache sein, aber das sei - jedenfalls bei den 150er Vespas die da sehr anfällig sind - eher selten. Die zu hohe Spannung soll durch Selbstinduktion entstehen, wenn sich die Spulen wegen Überhitzung und Alter ungleichmässig verformen. Da sind die Spulendrähte mal näher beieinander und dann weiter auseinander, es kann von Spule zu Spule variieren. Dies verursacht Resonanzen bei bestimmten Drehzahlen, und 24V könnten ohne weiteres anstehen (unter Normallast). Wie nun der Regler hier Abhilfe schafft hat er mir auf einem Blatt Papier gezeigt, leider kein Bild davon gemacht. Der schneidet so oben die Sinuskurve des Wechselstroms ab wenn sie zu hoch ist, und richtet diese Überspannung gleich. Wenn's zuviel wird, leitet er es an Masse ab (Überdruckventil am Ballon in meiner Küche ;-). Kondensator und Spule verhelfen der Wechselspannung dann wieder zu einer schönen Sinuskurve, aber ohne Peaks.

  3. #33
    Honda seit 1991 Avatar von olaf-frankfurt
    Registriert seit
    29.08.2010
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    33.374
    Motorrad
    5x CM 400T - und sonst garnix.

    Standard




    Ich drück Dir die Daumen - glaube aber nicht, dass Dich das wirklich weiterbringt ...






    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  4. #34
    Fan der 8tel-Liter-Klasse Avatar von schubsi
    Registriert seit
    04.12.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    167
    Motorrad
    XL125V7(JC32) / TDR125(5AN)

    Standard

    @jondalar

    Ich finde den Vorschlag von funkybaer gar nicht schlecht. 12V BA20d gibts reichlich, sogar von Osram als S2-Halogen (Typ 64327), die Dinger sind gut!

    Darf ich fragen, seit wann die XL125 im Besitz ist? Hatte der Vorbesitzer vielleicht ne glorreiche Idee, wie man zu mehr Fahrlicht kommt und "hat da was umgerüstet", so dass die durchgebrannte Birne auch schon ein 12V war? Kommt mir irgendwie so vor...

    Viel Erfolg noch!
    -==[Schubsi]==-

    ...... der mit der Vara tanzt!
    ... und es werden immer mehr! ...

  5. #35
    Neuer Benutzer Avatar von jondalar
    Registriert seit
    23.06.2017
    Ort
    Luanco, Asturias, Spanien
    Beiträge
    25
    Motorrad
    Honda XL125 K3 1977 (ED)

    Standard

    @schubsi die Maschine ist seit 1978 in meinem Besitz, hatte nur einen Vorbesitzer. Nach der kompletten Überholung diesen Sommer war zuerst mal alles gut, bis mir die erste Glühlampe durchbrannte. Wie schon erwähnt hatte diese Birne aber einen internen Kurzschluss, und ich bin da wohl eine gute Strecke mit Kurzschluss auf der Lichtspule gefahren. In der Werkstatt hatte es nur 25/25V auf Lager, die gab mir mehr Licht als die 35/35W, aber der Scheinwerfer brannte sogleich durch, Abblendlicht funktionierte etwa 3 Tage (Marke MAZDA, muss echt gut sein) und brannte dann auch durch. Dann habe ich es mit Amolux 35/35W versucht, die sind aber nicht mehr was sie waren als da noch "Amolux Europe" draufstand, jetzt heisst es nur noch "Amolux" und wer weiss wo die herkommen. Sie kosteten mich auch nur 3.50 das Stück statt dem Katalogpreis von 7.50 €, aber brannten beim Gasaufdrehen sogleich durch. Dann habe ich die ersten 45/40W bekommen, marke Spahn. Die erste brannte während der ersten Überlandfahrt durch. Die zweite hält jetzt schon ein paar Tage und über 100 km, auch Überland. Inzwischen habe ich auch ein paar BOSMA ATV Heavy Duty Birnen auftreiben können, die sollen auch sehr gut sein.

    Dass das Problem nur bein einer gewissen Drehzahl auftritt wenn diese längere Zeit beibehalten wird würde der Theorie mit den Harmonischen bei einer bestimmten Drehstromfrequenz entsprechen.

    @funkybaer daran hatte ich auch schon gedacht, aber ich kann mir vorstellen dass die nicht mal richtig zum Glühen kommen.
    Dass es die 45/40W Birnen einigermassen aushalten bedeutet doch dass bei dieser Last die Spannung auf die erwarteten 6.x V oder so absackt.
    Werde es aber noch ausprobieren bevor ich den Regler einbaue.

  6. #36
    Benutzer Avatar von funkybaer
    Registriert seit
    25.04.2014
    Ort
    Kitzingen
    Beiträge
    94
    Motorrad
    CBF 600 SA / X-MAX 250

    Standard

    Bei einer bestimmten Frequenz ist halt die Spule in Resonaz . Ewig wird die Spule die höhere Belastung nicht aushalten.

    Eine 12 Volt Birne hat nur den halben Strom - somit verschiebt sich auch die Resonazfrequenz durch die geringere Belastung ,
    die Spannung steigt. Vl erreichst Du nicht die vollen 100 % Lichtausbeute- aber.......
    Alternativ eine 12 Volt Bilux LED - die gehen von Ca 10 - 30 Volt . Noch weniger Strom und somit höhere Spannung von der Lima.

    Gruß Gerhard

  7. #37
    Fan der 8tel-Liter-Klasse Avatar von schubsi
    Registriert seit
    04.12.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    167
    Motorrad
    XL125V7(JC32) / TDR125(5AN)

    Standard

    @jondalar

    OK, da war ich auf dem Holzweg, kann passieren Hatte Deine History bzw. die Deiner XL nicht recherchiert...

    Spanien ist ne Ecke weg, aber vielleicht ist das trotzdem eine Möglichkeit für Dich:

    Ist Dir Motek.de ein Begriff?

    Möglicherweise ist das ein teures Spässcken, aber zumindest hört sich der Slogan "Hier beginnt das Ende Eurer Elektronikprobleme!" vielversprechend an.

    Ich hatte nur im Kopf, dass ich mal was gehört hatte über eine "Bude", die LiMas typischerweise nicht ersetzt, sondern repariert/instandsetzt. Da war Motek der erste passende Treffer. Von solchen Betrieben gibt es vielleicht/wahrscheinlich noch mehr. Soll nur ne Anregung sein, habe selbst keine Erfahrungen damit.

    Im Endeffekt wäre es IMHO doch sinnvoller, einmal in den sauren Apfel zu beißen (teure Rep.) und die Ursache zu beseitigen, als mit der Zeit viel Energie und Geld beim RUMdoktern an den Symptomen zu vegeuden.

    PS: 6V 35/35 für ne S1 (ist doch ne Fasung BA20d, richtig?) -> Da erscheinen mir die 35W (bzw. auch die 45W) ziemlich unrealistisch. Im Rahmen der Suche nach anständigen S2 (BA20d mit 12V) hatte ich auch einige (angebl. aus UK?) in den Händen: Das einzige was an 45W erinnerte, war der jeweilige Aufdruck. Ich habe die Dinger an ein Amperemeter angeschlossen und nachgemessen ==> NIX! Nur so nebenbei als Erfahrungswert... Ganz schlimm waren übrigens die China-Kracher, teils blau gefärbt (Xenon <lol>) und meistens schief und krumm montiert, die haben auch bei meiner intakten 12V LiMa nicht lange durchgehalten!

    PPS: Der Ewald Rosner von motelek.net hat mal in einem Forumspost geschrieben: "Keinesfalls darf man diese 12 Volt 35/35 Watt Halogen Biluxlampen direkt an 6 Volt 25 Watt Lichtspulen betreiben, die bringen bei Höchstdrehzahl zu viel Strom und würden solche Lampen schnell zerstören." Irgendwie hat mich das an Dein Problem erinnert. Vielleicht magst Du Dich auf dessen Seite mal RUMtreiben,der hat viel mit LiMas, Zündungen und Beleuchtung experimentiert und dokumentiert.

    Viel Erfolg noch!
    -==[Schubsi]==-

    ...... der mit der Vara tanzt!
    ... und es werden immer mehr! ...

  8. #38
    Neuer Benutzer Avatar von jondalar
    Registriert seit
    23.06.2017
    Ort
    Luanco, Asturias, Spanien
    Beiträge
    25
    Motorrad
    Honda XL125 K3 1977 (ED)

    Standard

    @schubsi Vielen Dank für den motelek.net Link, sehr interessant. Buden wie Motek.de gibt es auch in Spanien, z.B. Bobinados Chuchi in Salamanca. Das wäre u.U. eine gute Alternative zum Neukauf, aber ich werde es jetzt erst mal mit 12V Lampen testen, wenn das kein Erfolg bringt, den Lambretta 6V AC/DC Regler einbauen, wenn der auch nicht hält, meine alte Original-LiMa durchmessen und wieder einbauen, und die Messwerte mit der aktuellen vergleichen. Dann weitersehen.

  9. #39
    Neuer Benutzer Avatar von jondalar
    Registriert seit
    23.06.2017
    Ort
    Luanco, Asturias, Spanien
    Beiträge
    25
    Motorrad
    Honda XL125 K3 1977 (ED)

    Standard

    Neues Glühlampenproblem: Von 4 Honda Originalbirnen passen nur 3 (Osram made in Italy), eine (Philips made in Slovenia) hat zu viel Lötzinn hinten drauf und passt nicht in den ebenso neuen Sockel (in den Alten geht sie auch nicht ohne Angst was kaputtzumachen rein). Auch die 45/40W Birnen gehen nur mit Kraft und viel Vorsicht in den Bayonettverschluss. Ist ja ok wenn sie dann ein Jahr halten oder zwei, sicherer Kontakt. Kann man da vorsichtig etwas Zinn von den Kontakten abfeilen?
    Philips Slovenia left x Osram Italy right 2.pngPhilips Slovenia left x Osram Italy right 1.jpg

  10. #40
    Honda seit 1991 Avatar von olaf-frankfurt
    Registriert seit
    29.08.2010
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    33.374
    Motorrad
    5x CM 400T - und sonst garnix.

    Standard



    Wenn die Dinger so dick gelötet waren, dass sie die Federn überforderten, habe ich schon abgefeilt. Hab auch schon 'nen Lötkolben genommen und nachgelötet, dass ich flache runde Nippels da hatte.






    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  11. #41
    Neuer Benutzer Avatar von jondalar
    Registriert seit
    23.06.2017
    Ort
    Luanco, Asturias, Spanien
    Beiträge
    25
    Motorrad
    Honda XL125 K3 1977 (ED)

    Standard

    Toll @Olaf, das gibt mir Zumut! Etwas ablöten mit Lötzinnsauger?

  12. #42
    Honda seit 1991 Avatar von olaf-frankfurt
    Registriert seit
    29.08.2010
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    33.374
    Motorrad
    5x CM 400T - und sonst garnix.

    Standard



    Ich hab das einfach so gemacht, dass ein Teil des Lötzinns auf der Lötspitze blieb - Glühlampe aufrecht und von unten ran ...


    Manche lassen sich aber nicht löten - werden nicht flüssig, vermutlich anderes Lot verwendet






    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •