Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Auf die Rennstrecke statt auf die Landstraße...

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von salvation
    Registriert seit
    01.06.2014
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    162
    Motorrad
    CRF250L, CBR500R

    Standard Auf die Rennstrecke statt auf die Landstraße...

    Ich wohne im Rhein-Main-Gebiet.

    Alles was sich in akzeptabler Entfernung befindet sind der Nürburgring und der Hockenheimring. Beide sind sehr teuer.

    Auf dem Nürburgring war ich auch mal, aber zwischen diversen 500PS+ Autos die an einem vorbeiballern fühle ich mich alles andere als wohl. Die Strecke an und für sich empfand ich mit der 500er auch größtenteils als 'zu schnell', sprich ich bringe einfach nicht die Leistung auf das potenzial auszuschöpfen. Zu guter Letzt fand ich den Streckenzustand auch gar nicht mal so gut, da finde ich einige Landstraßen im Taunus wesentlich angenehmer. Und Auslaufzonen sind dort ja auch nicht immer gegeben, also wo habe ich dann hier den Vorteil gegenüber der Landstraße? Unfall wird so oder so ******* ausgehen.

    Den Hockenheimring kenne ich nicht, aber die Fahrerei dorthin ist pervers und der ganze Spaß einfach zu teuer.

    Also was macht man? Wo fährt man schnell? Ich habe meine ausgewählten Landstraßen, teilweise nur ein paar Kilometer, wo ich den Streckenverlauf kenne, weiß wann wenig los ist. Na und dann gebe ich halt Gas. Aber es st natürlich trotzdem nicht richtig, und ich würde lieber die Möglichkeit haben auf abgesperrten Strecken zu fahren. Aber wo soll man das denn machen?

  2. #2
    Honda seit 1991 Avatar von olaf-frankfurt
    Registriert seit
    29.08.2010
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    33.453
    Motorrad
    5x CM 400T - und sonst garnix.

    Standard



    Da sehe ich auch nix ...
    'ne sichere Strecke, wo ich mal austesten könnte was geht mit meinen Moppeds, hätte ich auch gerne in der Nähe.

    Micha (Board-Name Sangalaki) gönnt sich ein paarmal im Jahr 'n langes Wochenende irgendwo - der hätte es aus der Nähe von Ludwigshafen zwar erträglich nah zum Hockenheimring, aber das ist wohl weniger 'ne Strecke die ihn reizt.
    Die "Kurvenrausch"-Events auf dem STC wären vielleicht auch was für Dich - wo es da in der Nähe preiswerte Übernachtungsmöglichkeiten gibt ;nixweiss: wer Freunde unter den Board-Mitgliedern dort hat, ist klar im Vorteil.


    Taunus, Vogelsberg, Odenwald bieten viele kurvige Strecken, aber das ist immer öffentlicher Verkehrsraum mit Gegenverkehr etc. und ohne Sicherheitsräume - die "Vorzugsstrecken" (wo sich auch öfter mal welche zerlegen) werden auch zunehmend überwacht und reglementiert.






    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  3. #3
    Schleizinnenkiesfahrer Avatar von gurky
    Registriert seit
    22.02.2004
    Ort
    Berlin, Umland
    Beiträge
    4.722
    Motorrad
    einige - siehe Profil

    Standard

    Im öffentlichen Verkehr wird man sich ne sicher sein, dass hinter der nächsten Kehre kein Trecker steht, jemand kurzentschlossen wenden will o.ä.
    Alleine wer sich schon mal im Kurveneingang verschätzt hat, kriegt auch schnell mit wie weh Gegenverkehr tun kann.
    Auch der Ausweg in nen Ackergraben oder Bäume sind keine wirkliche Alternative!

    Ja, Rennstrecke wird nie ein billiger Spaß sein, hat aber viele preiswerte Vorteile:

    1. und das ist der wichtigste Vorteil überhaupt! Wenn wirklich was ganz dolle schief läuft. Nirgendwo ist schneller kompetente Hilfe da als auf der Rennstrecke!
    2. Auch wenn dem Anfänger das nicht ganz ersichtlich ist, alle Gefährdungsbereiche sind entschärft. Nirgendwo wird man in einen Laternenpfal oder Baum oder Bordstein einschlagen können.
    3. Garantiert kein Gegenverkehr!

    Wer nur ein Motorrad als Transportmittel hat, der hat es natürlich schwerer, wenn die Rennstrecke nicht im direkten Einzugsgebiet liegt. Generell würde ich von der Anreise auf eigener Achse, sowie auch von sogenannten Touristenfahrten auf den Tracks abraten.
    Da fahren teilweise Familienautos mit Motorrädern zusammen, da prallen Welten aufeinander. Versuche lieber ein oder zwei Kumpels von der Idee zu überzeugen, mietet euch einen Sprinter und macht ein normales Renntraining. Das bringt erst recht Spaß und hält die Kosten gering. Übernachtet wird üblicherweise im Fahrerlager, in der Box, im Transporter oder wenn Wiese vorhanden auch im Zelt. Essen geht für zwei Tage auch mal Grillzeugs, Ravioli und Toastbrot.
    Es gibt ein paar Veranstalter, die bieten Renntrainings auf verschiedenen Tracks an. Gefahren wird in Turns á 15-20 min, unterteilt in verschiedene Klassen. Von Instruktor geführt bis Bestzeitracer
    Nur um mal ein paar zu nennen: Bikepromotion, Speer, Motomonster, Triple-MMM usw.
    Eine von Olaf schon angedeutete Möglichkeit wäre unter Umständen auch noch: Du schaffst nächstes Jahr zu Pfingsten irgendwie den Weg zum Spreewaldring, hilfst Freitag-Sonntag bei der Veranstaltungsbetreuung für´s Built not Bought und dafür darfst du dann Montag + Dienstag beim Kurvenrausch selber fahren. Gerne auch Instruktorgeführt! Wenn das was ist, dann melde dich und ich schau ob ich da was machen kann.

    Gibt aber dazu auch eine bitterböse Wahrheit die nicht verschwiegen werden sollte: Wenn alles gut läuft und man entdeckt ein klein wenig Talent in sich selbst, dann kann es passieren, dass plötzlich Urlaubsreisen, Kleidung, Kultur völlig an Bedeutung verlieren. Wie bei jeder anderen Sucht wird dann nur noch wichtig "Wann darf ich das nächste Mal?". Kein Scherz, unter normalen Menschen wird man nicht zum Held, sondern zum unverständlichen Sonderling von dem man besser die Kinder fern hält
    Das Motorrad mit dem man vor hat da zu fahren, das sollte einem nicht so viel wert sein dass das Leben davon abhängt. Ein Sturz bei 90 km/h kann mit ein paar Kratzern abgehen, ein Sturz mit 30 km/h kann auch den Totalschaden bedeuten. Was auf der Rennstrecke bewegt wird ist potentieller Schrott! Dafür verliert sich oft der Reiz ein wenig, das man auf normaler Strasse sich ausprobiert. Ist wie eine schlechte Ersatzdroge. Trotzdem haben ein paar Sachen die man auf dem Track lernt auch im normalen Verkehr was gutes.
    Ich kann im Notfall auch in Schräglage weit in die Kurve reinbremsen, weiss was es heisst "Wer schei.... guckt fährt auch schei...!" weiss wie ich Schräglage kompensieren kann usw, usw.

    Entscheiden ob das was für einen ist muss jeder selber. Probieren darf jeder!

    ..und rast nicht so!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.06.2009
    Ort
    zwischen Hildesheim und Braunschweig
    Beiträge
    284
    Motorrad
    CBR 600 RR PC 40

    Standard

    Ich unterschreibe gurkys post vollumfänglich.

  5. #5
    Moderator Avatar von Streusel13
    Registriert seit
    23.10.2005
    Ort
    Naehe Bietigheim
    Beiträge
    2.612
    Motorrad
    CBR600RR, VTR1000F, VFR400R

    Standard

    Auf der Rennstrecke ist es eigentlich billiger, als auf der Landstraße vergleichbar schnell zu fahren. Und der Preis ist relativ. Bei einigen Veranstaltern hat man 7 Turn zu 20 min pro Tag. Das ist schon relativ viel und vor allem anstrengend.
    Gruss Streusel


  6. #6
    Board Wiki Avatar von Sangalaki
    Registriert seit
    03.08.2004
    Ort
    Bobenheim-Roxheim (bei Worms)
    Beiträge
    52.096
    Motorrad
    CB 900 F2 SC 09 ; XBR, ST 1100 SC 26 ABS/CBS/TCS

    Standard



    Ich fahre mal zu Spreewaldring. Der ist für die 900er Bolle wie für die 500 XBR tauglich.
    Da gibt Instructoren die der Meinung sind, dass ich da als alter Sack ganz brauchbar um die Ecken komme.

    Zur Zeit bin ich gerade bei Ina und wir machen zu 3. den Harzring unsicher. 13 Kurven auf 1,1 km sind echt anstrengend. 40 € kostet da das Tagesticket.

    Also auf alle Fälle besser wie die öffentlich Straße.
    @ Tom. Eigentlich wollte ich mit der Pan auf die Strecke
    Habe mich dann doch für den Anhänger und die XBR entschieden. Die hat gereicht um einige zu ärgern

    Mit der XBR bin ich am 22. bei Franzracing
    Geändert von Sangalaki (10.10.2018 um 19:56 Uhr)
    Mitglied 221 im Bol d'or Club e.V.
    Turtle-Hilfe
    "Monty Burns" made by Terpi

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.06.2011
    Ort
    Hauptstadt
    Beiträge
    2.914
    Motorrad
    CB 500 PC32, CBF 600 NA PC43

    Standard

    Auf dem Spreewaldring war ich dreimal Mitte der 90er und dann nochmal vor etwa 10 Jahren (ganzes "Rennen") zum Kartfahren. Nebenan gibt es doch diese Supermotostrecke, bissel weitere Radien als die alte Kartstrecke, oder?
    Auf jeden Fall war schon die Kartstrecke immer richtig gut und ausreichend groß.
    Ich hatte mal nachgesehen, aber man darf wohl nur fahren, wenn man da so ein Zulassungsrennkurs bucht und dazu konnte ich mich noch nicht überwinden.
    Beim Harzring ist das ja anders.
    Ist das so korrekt?

    Jedenfalls finde ich solche Kurse für eher kleine Motorräder besser als große Rennkurse mit vielen extrem weiten Radien oder ewig langen Geraden.
    Groß-Dölln fiele mir noch ein, auch in Brandenburg.
    Geändert von Halbliter (10.10.2018 um 20:57 Uhr)

  8. #8
    Board Wiki Avatar von Sangalaki
    Registriert seit
    03.08.2004
    Ort
    Bobenheim-Roxheim (bei Worms)
    Beiträge
    52.096
    Motorrad
    CB 900 F2 SC 09 ; XBR, ST 1100 SC 26 ABS/CBS/TCS

    Standard

    Groß-Dölln ist auch Klasse

    Auf dem Harzring brauchst du nix.
    Da wird einfach gefahren. Ab und zu um wechsel mit den Carts. Das ist OK.

    Auf dem STC Spreewaldring brauchst du eine Lizenz. Die habe ich beim Kurvenrauschtraining gleich mit gemacht.
    Ich finde es lohnt sich.
    Der STC biete alle Arten von Kurven.
    Bei etwa 2,4 km Strecke ist die längste Gerade 300 Meter.
    Die Bolle bekomme ich durch die Südkurve bis zum Bremspunkt an der Waldkehre auf knapp 160 km/h.
    Das ist für mich mehr als ausreichend.
    Ich mag den Kurs
    Mitglied 221 im Bol d'or Club e.V.
    Turtle-Hilfe
    "Monty Burns" made by Terpi

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •