Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20

Thema: Federbein bei einer VF1000 austauschen, aber welche Marke ?

  1. #1
    Benutzer Avatar von Jürgen1
    Registriert seit
    04.08.2016
    Ort
    Nähe Stuttgart
    Beiträge
    84
    Motorrad
    Vf1000F2 und Triumph Daytona 1200

    Standard Federbein bei einer VF1000 austauschen, aber welche Marke ?

    Hallo Leute,
    ich denke gerade darüber nach bei meiner VF1000F2 das hintere Federbein auszutauschen. Der Fahrkomfort ist leider nicht mehr der Beste. Wenn ich den Dämpfer mit 2,5 bar beaufschlage arbeitet es noch einigermaßen brauchbar. Jedoch muss man einmal pro Woche hier nachjustieren, da es allmählich den Druck verliert.
    Jetzt habe ich mich mal ein wenig umgesehen und 2 mögliche Federbeine in die engere Auswahl einbezogen. Das Wilbers Eco Line (Typ 540) und preislich vergleichbar das YSS – Z506.
    Beide sind aus meiner Sicht preisgünstige alternativen zum Original. Sie liegen bei etwas über 300 Euronen. Viel mehr möchte ich auch nicht investieren.
    Im Netz finde ich nicht wirklich aussagefähige Beiträge, die es mir ermöglichen hier einen eindeutigen Favoriten zu krönen.
    Nun hoffe ich auf Eure Expertise.
    Hat jemand eines der beiden Federbeine bei einer VF1000 montiert , bzw. schon Erfahrungen gesammelt ?
    Wie ist die Qualität der beiden Hersteller (das Originale hat jetzt immerhin schon über 90 Tausend auf der Feder und ist immer noch dicht &#128522 ?
    Freue mich auf Eure Meinungen.
    Jürgen

  2. #2
    Board Wiki Avatar von Sangalaki
    Registriert seit
    03.08.2004
    Ort
    Bobenheim-Roxheim (bei Worms)
    Beiträge
    52.480
    Motorrad
    CB 900 F2 SC 09 ; XBR, ST 1100 SC 26 ABS/CBS/TCS

    Standard

    Wilbers --> jährliche Wartung

    YSS alle 40000 km

    ich hab in der Pan ein YSS und bin sehr zufrieden damit
    Mitglied 221 im Bol d'or Club e.V.
    Turtle-Hilfe
    "Monty Burns" made by Terpi

  3. #3
    Moderator Avatar von Streusel13
    Registriert seit
    23.10.2005
    Ort
    Naehe Bietigheim
    Beiträge
    2.630
    Motorrad
    CBR600RR, VTR1000F, VFR400R

    Standard

    Man könnte bei einem Fahrwerkspezi auch das Federbein "reparieren" lassen. Da kann man sich aussuchen, was man machen lassen möchte. Kosten m. E. so um die 200 €.

    Aus meiner Erfahrung heraus, bin ich für die originalen Teile. Die Fahrwerksspezis sind so gut inzwischen, dass ein aufgearbeitetes Fahrwerk in der Regel besser als das originale Fahrwerk funktioniert.
    Gruss Streusel


  4. #4
    Standardgruppe für User Avatar von Thomas W.
    Registriert seit
    23.07.2005
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    471
    Motorrad
    VFR 750 F/RC24II

    Standard

    Das aktuelle YSS hat die Nummer MZ456-405TRL-04-X (lt. Matthies, YSS-Importeur), und bietet für 369,-UVP nicht nur ne einstellbare Zugstufendämpfung, sondern auch noch ne Höhenverstellung (Länge 400-410mm). Abgesehen davon ist das YSS-FB, welches ich vor kurzem in eine VF750F gebaut hab, nicht nur ähnlich von den Funktionen her, sondern funktioniert nach Kundenaussage prächtig, auch die kurze Probefahrt meinerseits ergab eine im Vergleich zum Original sehr gute Funktion (das VF750-FB war natürlich platt, aber ich hab im Kundenkreis noch meine alte SC16, und da sind Welten zwischen den Federbeinen).

  5. #5
    Board Wiki Avatar von Sangalaki
    Registriert seit
    03.08.2004
    Ort
    Bobenheim-Roxheim (bei Worms)
    Beiträge
    52.480
    Motorrad
    CB 900 F2 SC 09 ; XBR, ST 1100 SC 26 ABS/CBS/TCS

    Standard

    Thomas, kannst du mir zufällig den Unterschied zwischen den Bezeichnungen erklären

    RG362-320TRCL-09
    RZ362-320TRL-09
    RE302-320T-09

    die 320 steht für die Länge, aber der Rest...

    gibt es irgendwo eine Liste welche Buchstaben für was stehen
    Mitglied 221 im Bol d'or Club e.V.
    Turtle-Hilfe
    "Monty Burns" made by Terpi

  6. #6
    Benutzer Avatar von Jürgen1
    Registriert seit
    04.08.2016
    Ort
    Nähe Stuttgart
    Beiträge
    84
    Motorrad
    Vf1000F2 und Triumph Daytona 1200

    Standard

    Hallo Leute,
    vielen Dank für Eure Rückmeldungen.
    Ich bin etwas erstaunt, dass zu Wilbers niemand eine Meinung hat. Ich habe bisher eher zu Wilbers tendiert, weil in anderen Foren gelobt, individuell auf Fahrergewicht (mein Kampfgewicht liegt bei 115 kg) eingestellt geliefert wird und weil ein deutsches Produkt. Zudem kann man die Einstellmöglichkeiten des YSS bei der VF nicht so einfach nutzen, weil man im eingebauten Zustand nicht beikommt. Andererseits punktet das YSS mit der Zugstufeneinstellmöglichkeit. Allerdings müsste bei jeder Einstellaktion das Federbein wieder ausgebaut werden. Der Preisunterschied liegt lediglich bei ca. 20 Euro. Das ist also auch kein Entscheidungskriterium. Was für mich sehr entscheidend ist, ist die Tatsache, dass Ihr mit dem YSS zufrieden seid.
    Nun, ich denke noch ein paar Tage darüber nach und werde mich dann entscheiden.
    Ich halte Euch auf jeden Fall auf dem Laufenden sobald es etwas zu berichten gibt.
    Vielen Dank für Eure Unterstützung.
    Jürgen

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.05.2017
    Beiträge
    140

    Standard

    Hallo,
    damit habe ich mich auch beschäftigt, neues Federbein bzw. altes aufarbeiten lassen.
    YSS liefert i.d.R. 3 Modelle: Variante mit Schnellverstellung ohne Feingewinde-Einstellung, mit Feingewinde, mit einstellbarer Zugstufe und Längenverstellung.
    https://www.yss.co.th/applist.php#

    Federbein-Überholung machen einige, nicht nur Franz-Racing; Wenn die Feder aber schon weich ist und der Rest steinalt, wird wohl ein neues besser sein.
    sehr interessante Diskussion, ein Kollege probiert verschiedene FB durch, wobei Ikon u. Wilbers gut weg kommen, YSS spricht minimal schlechter an


    oder Ikon
    https://ikonshocks.co.uk/shop/76-3001/
    über den ital. Anbieter (Name?) hab ich nur negatives gelesen, starke Streuung, oft zu hart und überdämpft.
    Ich denke, je nach Budget sind Wilbers, Ikon und YSS die relevanten Hersteller. Bei Egay hab ich neulich alte, überholte Ikon gesehen (vormals Koni)
    Für meine Shadow werde ich vermutlich zu YSS greifen. Ob ich die mit Längen- und Zugstufenverstellung nehme bin ich mir noch nicht sicher. Die Unterschiede in den 60 Klicks für die Zugstufe sind nicht wo wahnsinnig üppig. Gut ist die Längensverstellung, ich möchte bei meiner etwas mehr Federweg. Anscheinend beeinflusst die Zugstufe auch ein wenig die Druckstufe, was nicht so gut ist.
    Bislang hab ich noch keine andere YSS gefunden, wo auch die Augen vom Durchmesser passen, bzw. 330-340mm lang sind (statt 320 mm)und die Federkennlinie ähnlich ist.
    Geändert von Jethrow (22.10.2018 um 16:45 Uhr) Grund: Ins Leere führende Links entfernt

  8. #8
    Standardgruppe für User Avatar von Thomas W.
    Registriert seit
    23.07.2005
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    471
    Motorrad
    VFR 750 F/RC24II

    Standard

    Zitat Zitat von Sangalaki Beitrag anzeigen
    Thomas, kannst du mir zufällig den Unterschied zwischen den Bezeichnungen erklären

    RG362-320TRCL-09
    RZ362-320TRL-09
    RE302-320T-09

    die 320 steht für die Länge, aber der Rest...

    gibt es irgendwo eine Liste welche Buchstaben für was stehen

    schau mal da:

    https://www.motomike.eu/de/category/...rticle/650227/

    wenn du dir die ABE durchliest, kriegst du fast alle Infos über diese FB.

    noch besser für dich:

    https://www.motomike.eu/de/category/...rticle/532877/
    Geändert von Thomas W. (22.10.2018 um 20:35 Uhr)

  9. #9
    Board Wiki Avatar von Sangalaki
    Registriert seit
    03.08.2004
    Ort
    Bobenheim-Roxheim (bei Worms)
    Beiträge
    52.480
    Motorrad
    CB 900 F2 SC 09 ; XBR, ST 1100 SC 26 ABS/CBS/TCS

    Standard

    Mitglied 221 im Bol d'or Club e.V.
    Turtle-Hilfe
    "Monty Burns" made by Terpi

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.05.2017
    Beiträge
    140

    Standard

    Zitat Zitat von Jürgen1 Beitrag anzeigen
    Zudem kann man die Einstellmöglichkeiten des YSS bei der VF nicht so einfach nutzen, weil man im eingebauten Zustand nicht beikommt. Andererseits punktet das YSS mit der Zugstufeneinstellmöglichkeit. Allerdings müsste bei jeder Einstellaktion das Federbein wieder ausgebaut werden.
    Jürgen
    Bist du dir sicher? Die Drehknöpfe sind ja am Federbein gut zugänglich, was ich bisher gelesen habe, hatte ich den Eindruck, dass die eingebaut bleiben.

  11. #11
    Board Wiki Avatar von Sangalaki
    Registriert seit
    03.08.2004
    Ort
    Bobenheim-Roxheim (bei Worms)
    Beiträge
    52.480
    Motorrad
    CB 900 F2 SC 09 ; XBR, ST 1100 SC 26 ABS/CBS/TCS

    Standard

    mein YSS hat eine hydraulische Vorspannung, den Drehknauf hat Franz hinter den Auspuff gesetzt. So geschickt, dass ich ohne mirt die Finger zu verbrennen und ohne was abzubauen dran komme!

    um das perfekt zu machen hat er 2x die Hydraulikleitung geändert
    Mitglied 221 im Bol d'or Club e.V.
    Turtle-Hilfe
    "Monty Burns" made by Terpi

  12. #12
    Benutzer Avatar von Jürgen1
    Registriert seit
    04.08.2016
    Ort
    Nähe Stuttgart
    Beiträge
    84
    Motorrad
    Vf1000F2 und Triumph Daytona 1200

    Standard

    Hallo ShadowFlo,
    ich habe mir ca. 350 Euro als Maximalbetrag selbst gesteckt, da ich und die Familie ja auch noch ein paar andere Wünsche haben. Für dieses Geld bekomme ich leider nur die Basisvariante mit Einstellmöglichkeiten direkt am Federbein (die Feder oben mit Hakenschlüssel und unten mit den Fingern). Das Federbein ist bei der VF zentral angeordnet. Oben mittig zwischen Gleichrichter und Batteriekasten und unten an der Umlenkung bei der Schwinge. An beide Stellen kommt man meines Erachtens zum Einstellen sehr schwer ran. Ich habe das Federbein zwar noch nicht selbst ausgebaut, aber die optische Einschätzung ergibt hier keine gute Prognose. Ich vermute deshalb, dass zum Einstellen das Teil raus muss.
    Wenn es nicht so wäre, wär's auch nicht schlimm
    Gruß Jürgen

  13. #13
    Neuer Benutzer Avatar von Faxe
    Registriert seit
    24.05.2018
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    25
    Motorrad
    VF1000R (SC16 von 1986) sowie VFR400R (NC24 von 1987)

    Standard

    Ich würde zum Einstellen die Feder entlasten. Da muss man den Mittelweg finden, wenn ab und zu hinten wer mitfährt. Da ich momentan alleine unterwegs bin, kann ich nichts zum Sozius Betrieb sagen.

    Ich habe in meiner R das einfache YSS verbaut. "Der" Franz riet mir davon ab, das originale überholen zu lassen.

    Was mich stört ist, dass laut YSS sich R und F in der oberen Aufnahme unterscheiden sollen. Meines Wissens ist das über die Baujahre unterschiedlich. Da muss man aufpassen.

    Gruß Axel

  14. #14
    Benutzer Avatar von Jürgen1
    Registriert seit
    04.08.2016
    Ort
    Nähe Stuttgart
    Beiträge
    84
    Motorrad
    Vf1000F2 und Triumph Daytona 1200

    Standard

    Hallo Faxe,
    wie bist Du denn mit dem YSS zufrieden ?
    Die R ist ja vom Aufbau mit der F2 fast gleich.
    Gruß Jürgen

  15. #15
    Neuer Benutzer Avatar von Faxe
    Registriert seit
    24.05.2018
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    25
    Motorrad
    VF1000R (SC16 von 1986) sowie VFR400R (NC24 von 1987)

    Standard

    Ich habe nicht den direkten Vergleich. Nach 13 Jahren in der Garage habe ich meine letztes Jahr reaktiviert und das Fahrwerk komplett überholt und auch andere Reifen und Felgen montiert. Darüber hinaus lasse ich es auch ruhiger angehen. Mein Fazit bis hierher, es funktioniert.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •