Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Welcher Ölkühler für Honda CBX 750 F

  1. #1
    Neuer Benutzer Avatar von FinnDelkind
    Registriert seit
    28.05.2018
    Ort
    Berlin / Leipzig
    Beiträge
    26
    Motorrad
    Honda CBX 750 F RC17

    Standard Welcher Ölkühler für Honda CBX 750 F

    Hallo Sportfreunde,

    ich hänge bei meinem Projekt aktuell ein wenig beim Ölkühler fest. Mein Vorgänger hat den Ölkreislauf einfach durch eine Flexleitung überbrückt, was mir ehrlich gesagt nicht so taugt. Daher möchte ich wieder einen ÖlKühler verbauen und habe mir kurzentschlossen einen bei Ebay gekauft. Leider musste ich dann danach feststellen, dass der Ölkühler original vorne im Bereich Telegabel/Kanzel angebaut ist. Die Aufnahme passt nicht, ebensowenig die Länge der Leitungen :/.
    Anhand der Bilder kann man mein Problem ganz gut nachvollziehen...

    Welcher Ölkühler passt hier? Gibt es eine Plug&Play - Lösung z.B. von der Seven Fifty oder einer CB? Ich sehe da zumindest eine Aufnahme mittig am Ölkühler der Sevenfifty z.B., welche vielleicht an die Aufnahme des Rahmens passt - aber wird das ganze Ding dann nur von einer oben mittig sitzenden Schraube gehalten, sodass ich den Kühler immer schön hin&her drehen kann?

    Sollte das passen, muss ich dann die Leitungen anpassen (keine Ahnung derzeit wie man das macht)?
    Danke für ein paar Tipps. Das sollte ja eigentlich nicht das Problem sein, aber ich steh gerade auf dem Schlauch

    IMG_2774.jpgIMG_2775.jpgÖlK SevenFifty.JPG

  2. #2
    Honda seit 1991 Avatar von olaf-frankfurt
    Registriert seit
    29.08.2010
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    35.085
    Motorrad
    5x CM 400T - und sonst garnix.

    Standard



    Der Ölkühler der CB 450N bzw. CBX650 hing tatsächlich nur an einer Schraube - und an meiner CM mit 450er Motor hängt er da jetzt seit 2004 auch schon störungsfrei und ohne sich zu verdrehen.
    https://www.cmsnl.com/honda-cb450dx-...list/0014.html

    Passen die Leitungen auf dem ersten Bild an die motorseitigen Anschlüsse? Die kühlerseitigen Anschlüsse könnten auch für den 450N-Kühler passen.
    Die Teile sind aber selten - deshalb 'n Link per PN ...






    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  3. #3
    Neuer Benutzer Avatar von FinnDelkind
    Registriert seit
    28.05.2018
    Ort
    Berlin / Leipzig
    Beiträge
    26
    Motorrad
    Honda CBX 750 F RC17

    Standard

    Hi,

    danke für die PN! Meinst du mit motorseitige Anschlüsse die am Rohrrahmen? (ich muss gestehen ich weiß gerade garnicht wo die "durchsichtigen" Schläuche hingehen) Weil das Original weiter vorne an der Kanzel war, sind die Anschlüsse alle zu lang, wenn ich sie am Rahmen "anbaumeln" will

    Kann ich diese Leitungen einfach kürzen und wie mein Vorgänger da mit Flexschläuchen und Dichtschellen verbinden? Da ist doch bestimmt ganz schön Druck drauf und darf auf keinen Fall abplatzen.
    Geändert von FinnDelkind (04.12.2018 um 12:02 Uhr)

  4. #4
    Honda seit 1991 Avatar von olaf-frankfurt
    Registriert seit
    29.08.2010
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    35.085
    Motorrad
    5x CM 400T - und sonst garnix.

    Standard



    Am Rohrrahmen oder direkt am Motor ...
    Da gibt's ja doch irgendwo 'nen Übergang - sind da kurze Schläuche oder ist das starr? Oder ist das so eng, dass Du da nicht rankommst?






    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  5. #5
    Neuer Benutzer Avatar von FinnDelkind
    Registriert seit
    28.05.2018
    Ort
    Berlin / Leipzig
    Beiträge
    26
    Motorrad
    Honda CBX 750 F RC17

    Standard

    ÖK1.JPGÖK2.JPGök3.JPG

    So müsste das mal ausgesehen haben. Dadurch dass ja nun der Ölkühler weiter nach vorne an den Rahmen soll und nicht da so komisch an der Telegabel, sind die Leitungen um diese Distanz zu lang. Der Ein- bzw. Ausgang der Leitungen ist recht/links darunter am Rahmen. Die Leitungen sind wie ganz oben zu sehen erst flexibel und dann starr, mit robusten Verbindern, bei denen ich keine Ahnung habe wie ich das kürzen und dann wieder dicht kriegen soll. Und das Hauptproblem ist ja noch die Aufnahme des ganzen Kühlers, aber da hattest du ja schon eine Idee. Wees da aber nich, ob das mit den Schläuchen dann wieder passt. Finde ja das die von der CB Seven Fifty (oben rechts Bild) kürzer aussieht. Aber man will ja nicht immer Kaufen und dann "Wissen" sondern andersrum

  6. #6
    Neuer Benutzer Avatar von FinnDelkind
    Registriert seit
    28.05.2018
    Ort
    Berlin / Leipzig
    Beiträge
    26
    Motorrad
    Honda CBX 750 F RC17

  7. #7
    Standardgruppe für User
    Registriert seit
    09.01.2004
    Ort
    Bergen
    Beiträge
    7.707
    Motorrad
    Testi Champion, Versys650, XBR600, beta techno, CB400Four, Yam. RD250LC, Honda RS125R, SP-1

    Standard

    Also mit Flexschellen würde ich eine Schlauch zum Ölkühler ganz sicher nicht befestigen.

    Wenn es den Schlauch runterploppt war das für dich oder den Motor möglicherweise der letzte Fehler.

    Bei uns gibt es einen Hydraulikbetrieb der Hydrauliken von LKW und Traktoren repariert, der kann auch Schläuche verpressen. Das hält.

  8. #8
    Honda seit 1991 Avatar von olaf-frankfurt
    Registriert seit
    29.08.2010
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    35.085
    Motorrad
    5x CM 400T - und sonst garnix.

    Standard



    Bei den dort verwendeten Schlauchschellen hätte ich Bedenken wegen der Zuverlässigkeit - häufige und starke Temperaturschwankungen können dazu führen, dass die sich losarbeiten ...

    Martin war schneller ...





    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  9. #9
    Standardgruppe für User
    Registriert seit
    09.01.2004
    Ort
    Bergen
    Beiträge
    7.707
    Motorrad
    Testi Champion, Versys650, XBR600, beta techno, CB400Four, Yam. RD250LC, Honda RS125R, SP-1

    Standard

    Und schon gar nicht auf glatten Rohren ohne Wülste am Ende........

    Ein Bekannter hat so einen Automotor geschlachtet.
    Grosse Sauerei gab es als Dreingabe gratis dazu.....

  10. #10
    Neuer Benutzer Avatar von FinnDelkind
    Registriert seit
    28.05.2018
    Ort
    Berlin / Leipzig
    Beiträge
    26
    Motorrad
    Honda CBX 750 F RC17

    Standard

    Naja der Schlauch hält 20 bar und wohl 175° aus. Muss zugeben, dass ich auch schon leichte Zweifel bzgl. der Verbindung hatte. Wieviel Druck ist da denn ca. drauf? Immerhin hat er mit jeweils 2 Schellen eine Redundanz zur Absicherung und eine gewisse Oberfläche beim "Klemmen". Hätte ehrlich gesagt gerade keine Idee, was genau für ein Schlauch jetzt durch einen Hyraulikbetrieb für mich zu pressen wäre :/. Boah so ein Sackstand wegen dem sch*** Kühler
    Geändert von FinnDelkind (02.01.2019 um 16:21 Uhr)

  11. #11
    Neuer Benutzer Avatar von FinnDelkind
    Registriert seit
    28.05.2018
    Ort
    Berlin / Leipzig
    Beiträge
    26
    Motorrad
    Honda CBX 750 F RC17

    Standard

    Werde wohl mal bei einem Hydraulikspezialisten anfragen. Wenn ich dem den Kühler inkl. original Schläuche mitbringe und eine Ahnung habe wie lang das Ganze bis zur Rahmenschnittstelle werden soll müssten die mir dann sowas bauen oder pressen können ja? Das Risiko ist mir dann doch zu nervig auf Dauer.
    Noch eine andere Frage: Wozu sind die "transparent-bräunlichen" (haha) Schläuche an dem Kühler? Bin ich blind wenn ich mir andere Moppeds angucke oder bin ich der Einzige der solche hässlichen Dinger an seinem Kühler hat?

  12. #12
    Honda seit 1991 Avatar von olaf-frankfurt
    Registriert seit
    29.08.2010
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    35.085
    Motorrad
    5x CM 400T - und sonst garnix.

    Standard



    Der Schlauch an sich ist nicht das Problem - diese Schlauchschellen taugen wenig, und wenn das Rohr hinten keinen Wulst hat, muss die Schelle sich nur wenig lockern und der Schlauch mitsamt Schelle flutscht ab.


    Wofür die kleinen Schläuche sind






    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  13. #13
    Standardgruppe für User
    Registriert seit
    09.01.2004
    Ort
    Bergen
    Beiträge
    7.707
    Motorrad
    Testi Champion, Versys650, XBR600, beta techno, CB400Four, Yam. RD250LC, Honda RS125R, SP-1

    Standard

    Der Öldruck ist im Normalbetrieb nicht hoch, nur paar bar.

    Aber beim Starten, wenn das Öl kalt ist, können da kurzzeitig sehr hohe Drücke anstehen.

    Und wenn der Druck runtergeht, geht die Temperatur hoch, und dann wird der Schlauch sehr geschmeidig.

    Die Druckfetigkeit des Schlauches sollte ausreichen.

    Aber der Übergang Schlauch zu Rohr ist so nicht fachgerecht.

    Wenn du damit zum Pressen gehst, notiere dir, ob und wieweit die Anschlüsse an den Schlauchenden zueinander verdreht sein müssen.

    Wenn das verpresst ist, dreht sich da nichts mehr und der Schlauch muss spannungsfrei passen und darf nicht verdrillt sein.

  14. #14
    Neuer Benutzer Avatar von FinnDelkind
    Registriert seit
    28.05.2018
    Ort
    Berlin / Leipzig
    Beiträge
    26
    Motorrad
    Honda CBX 750 F RC17

    Standard

    Ok. Alles klar! Danke für den Tipp.

  15. #15
    Standardgruppe für User
    Registriert seit
    09.01.2004
    Ort
    Bergen
    Beiträge
    7.707
    Motorrad
    Testi Champion, Versys650, XBR600, beta techno, CB400Four, Yam. RD250LC, Honda RS125R, SP-1

    Standard

    Ich habe an die XBR seitlich einen Ölkühler einer GPZ montiert.

    Den habe ich vom Gebrauchtteilehändler nebst Schläuchen gekauft.

    Die zwei Schläuche hatten also an einem Ende die Fittinge der XBR, die Enden blieben unverändert.

    An den anderen Enden habe ich die Fittinge der XBR entfernt, die Schläuche abgelängt, dann die Fittinge der GPZ mit Hülsen vom Hdraulikmann verpressen lassen.

    Sieht vernünftig aus und hält.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •