Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 19

Thema: Lenkkopflager

  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.10.2016
    Ort
    Bern
    Beiträge
    2.330
    Motorrad
    SH 300i NF05 2016, Innova ANF 125i, 2010, Vision NSC110i JF31 2013

    Standard Lenkkopflager

    Zitat Zitat von Cosaheiner Beitrag anzeigen
    Cosaheiner Roller BJ 2007 46563,
    Probleme????
    Ja, ich hasse den Seitenständerschalter UND (besonders) den Bremslichtschalter links!
    Sonst gab es keinen Problem, bei c. 30 000 mal die Ventile nachsehen lassen, nix! Na, den Rest mache ich selbst, Bremsbeläge, Vario etc.
    Und, ich wüssete zur Zeit nichts, was ich nicht noch ver(schlimm)bessern könnte. Die Zubehörlieferanten, Malossi, Turcano, Givi und Akrapovice, Daytona und Hyperpro habe ich schon glücklich gemacht .
    Fahre auch im Winter, dank Turcano und Daytona kein Problem, nur bei Glatteise, nee da nicht.
    Cosaheiner
    Mein alter 300er ist ähnlich alt hat ähnlich viele km und braucht jetzt ein neues Steuerkopflager. Wie schaut das bei Dir aus?

    LG Brämerli

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.575
    Motorrad
    BMW F800-R / Honda SH300i (die flotte Alte :-)

    Standard

    Du meinst Lenkkopflager? Nach so wenigen KM? Meine hat jetzt 36tkm runter im zarten Alter von bald 10. Wie macht sich das defekte Lager bemerkbar? Das auszutauschen ist höchstwahrscheinlich eine Heidenarbeit ...
    Die Schildkröte gewinnt das Rennen, während der Hase schläft

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.10.2016
    Ort
    Bern
    Beiträge
    2.330
    Motorrad
    SH 300i NF05 2016, Innova ANF 125i, 2010, Vision NSC110i JF31 2013

    Standard

    In geradeaus Position klemmt der Lenker etwas, ist da etwas schwergängig. Ich werde die Rep. versuchen, ev. meinen Lieblingsmechaniker einbeziehen.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.575
    Motorrad
    BMW F800-R / Honda SH300i (die flotte Alte :-)

    Standard

    Na dann viel Erfolg und mach mal paar Fotos von der Rep wenns geht
    Die Schildkröte gewinnt das Rennen, während der Hase schläft

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von Cosaheiner
    Registriert seit
    27.11.2011
    Ort
    Nordfriesland (NF)
    Beiträge
    233
    Motorrad
    Honda SH 300i, BMW K75 RT

    Standard

    Moin, typisch für einen eingelaufenes Lenkopflager ist das Gefühl, das der Geradeauslauf nicht mehr so richtig ist und man ständig korrigieren muss. Durch das "verharren" in einer Position werden die ständig unbewußt ausgeführten, sehr feinen Lenkkorrekturen nicht mehr möglich, man muss sozusagen über einen Punkt und die Lenkkorrelturen werden bewußt.
    Oder auf dem Hauptständer, mit unbelastetem Vorderrad, leicht (!) bewegen und auf Unebenheiten achten.
    Ich werde es bei mir beobachten. Zur Zeit habe ich die Rollerschürze von Tucson montiert und da kneift der obere Rand genau zwischen Lenker und Schürze. Die Lenkbewegungen habe ich darauf zurückgeführt, aber das lässt sich schnell Prüfen. Evtl ist es ja was für den Winter. Bei ner K100 habe ich das schon mal gemacht, muss halt viel abgebaut werden......
    Grüße Cosaheiner und danke für den Tipp!
    Das beste Tuning ist immer noch stetiger Rückenwind oder langes, sanftes Gefälle! Jaaaoohhhhhh....

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.575
    Motorrad
    BMW F800-R / Honda SH300i (die flotte Alte :-)

    Standard

    Die Erklärung mit dem Geradeauslauf ist prima, das ist sehr verständlich. Wie man das testet ist mir klar, aber ich hatte noch nie ein Defektes bei meinen Zweirädern.
    Ich hab mir das mal angesehen: https://www.youtube.com/watch?v=yrRLLwemy7E
    Ohne Spezialwerkzeug wirds dann schon sehr problematisch würde ich meinen.
    Die Schildkröte gewinnt das Rennen, während der Hase schläft

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von Cosaheiner
    Registriert seit
    27.11.2011
    Ort
    Nordfriesland (NF)
    Beiträge
    233
    Motorrad
    Honda SH 300i, BMW K75 RT

    Standard

    Brämli, hast due DAS Buch? WHB? Sonst lässt sich ja was mit Bildern von mir zu dir deichseln. Grüße
    Das beste Tuning ist immer noch stetiger Rückenwind oder langes, sanftes Gefälle! Jaaaoohhhhhh....

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.02.2014
    Ort
    bayern - da wo es niedrig ist...
    Beiträge
    1.040
    Motorrad
    SH300i (BJ 2012) ; Peugeot Citystar 200i

    Standard

    Zitat Zitat von Brämerli Beitrag anzeigen
    In geradeaus Position klemmt der Lenker etwas, ist da etwas schwergängig. Ich werde die Rep. versuchen, ev. meinen Lieblingsmechaniker einbeziehen.
    Lenkkopflager würde ich nur vom erfahrenen Mechaniker mit entsprechenden Werkzeug machen lassen.
    Als Laie ist die Chance was zu vermurksen einfach zu groß.

    Den Roller nackich machen und wieder die Verkleidung ranschrauben kann man ja selbst machen, dazu braucht man keinen Mechaniker.


    Grüßle

    cs200peter

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    29.12.2007
    Ort
    Kühbach
    Beiträge
    281
    Motorrad
    sh300i,MSX125,CB1100ex, ANF125, Integra 750, TDM900, GPZ1100....

    Standard

    Zitat Zitat von cs200peter Beitrag anzeigen
    Lenkkopflager würde ich nur vom erfahrenen Mechaniker mit entsprechenden Werkzeug machen lassen.
    Als Laie ist die Chance was zu vermurksen einfach zu groß.

    Den Roller nackich machen und wieder die Verkleidung ranschrauben kann man ja selbst machen, dazu braucht man keinen Mechaniker.


    Grüßle

    cs200peter
    Absolut richtig. Schnell ist der Lenkkopf beschädigt oder das Lager nach dem Einbau wieder zerstört mangels Werkzeug.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Avatar von Cosaheiner
    Registriert seit
    27.11.2011
    Ort
    Nordfriesland (NF)
    Beiträge
    233
    Motorrad
    Honda SH 300i, BMW K75 RT

    Standard

    Moin,
    nach der Beschreibung in WHB ist es auch kein Hexenwerk.
    Die beiden Lagerschalen dürften sich etwas streuben, aber die abgebildeten Lagerauszieher, der Hakenschlüssel, hier Stiftschlüssel genannt und auch der abgebildete Hammer, nicht ganz so exotisch. Die anderen Spezialwerkzeuge sind unterschiedlich große Pressringe, da findet sich immer was passende.
    Na, mal sehen ob es überhaupt not tut.
    Grüße
    Cosaheiner
    Das beste Tuning ist immer noch stetiger Rückenwind oder langes, sanftes Gefälle! Jaaaoohhhhhh....

  11. #11
    XXX Avatar von Afrikaans
    Registriert seit
    06.11.2007
    Ort
    41460 Neuss, NRW
    Beiträge
    25.823
    Motorrad
    GT 647, KTM Military

    Standard

    Zitat Zitat von Münchner Beitrag anzeigen
    Absolut richtig. Schnell ist der Lenkkopf beschädigt oder das Lager nach dem Einbau wieder zerstört mangels Werkzeug.
    Nix für ungut, aber ein Lenkkopflager entfernen
    und ein Neues einbauen und justieren ist doch kein Hexenwerk.

    Weder ist der Roller aus Zuckerwatte,
    noch ein Erwachsener,
    der verletzungsfrei ein Frühstückei köpfen kann,
    zu dumm/ungeschickt für diese Aufgabe.
    Nur ausgesprochene Grobmotoriker sollten die Finger da weg lassen!

    Wenn man sich nicht mal an so eine einfache Aufgabe drantraut,
    sollte man erst recht nicht mit Variomatiken rumspielen.

    Das Mechanikergewerbe freut sich im Winter über Aufträge.
    Vorsorglich möchte ich darauf hinweisen, dass mein Unverständnis für manche Dinge an meiner Beschränktheit liegt.
    Weitere Erwähnungen im konkreten Einzelfall sind daher unnötig. Ich glaube auch so nicht, dass andere schlauer sind.



  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.10.2016
    Ort
    Bern
    Beiträge
    2.330
    Motorrad
    SH 300i NF05 2016, Innova ANF 125i, 2010, Vision NSC110i JF31 2013

    Standard

    Was ich bisher gelesen habe sagt mir, Lenkkopflager wechseln wird ne echte Herausforderung bei meiner Ausrüstung und aktuellem Bildungsstand, vernünftig betrachtet sollte ich das den Mechaniker machen lassen.

    Aber ich bin ja nicht sehr vernünftig. Ich hab das WHB, da wird diverses Spezialwerkzeug gelistet. Eine Lösung betreffend Spezialwerkzeug habe ich noch nicht. Aber die Frechheit, davon auszugehen, dass manche Werkstatt auch nicht jedes originale Hersteller Spezialteil hat und man mit durchwegs tauglichen Workarounds auch zum Ziel kommt. Oder aber, das ich es ev. schaffe, das entsprechende Werkzeug mal ein Wochenende auszuleihen. Zuletzt gibt's noch Asien, die haben auch Werkzeug um sowas zu machen.

    Ich arbeite noch daran. Eigentlich sollte ich nen passenden Fred aufmachen.
    @ralfw, kannst / würdest Du bitte ab Beitrag 99 einen neuen Fred draus machen?
    Titel: Lenkkopflager wechseln für Bastler?

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.575
    Motorrad
    BMW F800-R / Honda SH300i (die flotte Alte :-)

    Standard

    Du hast nicht nur das WHB sondern auch gefühlt 375 andere Beförderungsvehikel
    Klar, probier doch mal. Mehr als schiefgehen und es zum "Meister" geben zu müssen kann nicht passieren.
    Die Schildkröte gewinnt das Rennen, während der Hase schläft

  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.02.2014
    Ort
    bayern - da wo es niedrig ist...
    Beiträge
    1.040
    Motorrad
    SH300i (BJ 2012) ; Peugeot Citystar 200i

    Standard

    Wer hat nochmals die Ventile bei KdG eingestellt?

    hm, ... ich komm einfach nicht drauf...

  15. #15
    Obelix Avatar von ralfw.
    Registriert seit
    03.06.2004
    Ort
    Oberhausen
    Beiträge
    6.866
    Motorrad
    CB750RC04, KR51/1, SVC100

    Standard Lenkkopflager

    Auf Wunsch eines Mitglieds verschiebe ich aus dem „wer hat die meisten km“ Thread den Abschnitt mit dem Lenkkopflager in einen eigenen Thread.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •