Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 31

Thema: CB 750 Four Motorüberholung

  1. #1
    Benutzer Avatar von Bos´n
    Registriert seit
    15.01.2016
    Beiträge
    30

    Standard CB 750 Four Motorüberholung

    Hallo zusammen !
    Ich versuche gerade den Motor meines Bruders zu reparieren.
    Die Zahlenkombi aus der Tabelle habe ich verstanden.
    Ich habe hier ein Orig WHB
    Warum bzw wofür sind denn bei den Schalen /Farben eine Maßangabe mit 15mm in der Tabelle ???
    Die Schalen haben alle eine breite von 19mm
    Motor ist von einer Four von 76

    Im Caferösterforum habe ich auch schon mal was gepostet

    https://www.caferacer-forum.de/viewt...p?f=26&t=23215
    Angehängte Grafiken

  2. #2
    CB freak Avatar von hondaschlumpf
    Registriert seit
    08.03.2010
    Ort
    Voralpen, Niederösterreich
    Beiträge
    1.885
    Motorrad
    CBF250, Boldors, ......................Hornet 900

    Standard

    Frage : Was ist an dem Motor kaputt ?

    Hatte seinerzeit auch so einen, hab aber das beisammen gelassen was ok war , also Getriebewellen samt Kupplung und Schaltmechanismus im Gehäuse belassen.

    Normalerweise sind bei diesen Motoren nur die Primärketten gelängt und die beiden Öldüsen zwischen Kopf und Zylinder verstopft samt Reiber der NW sowie die üblichen Probleme mit den NW Spannelementen.

  3. #3
    Benutzer Avatar von Bos´n
    Registriert seit
    15.01.2016
    Beiträge
    30

    Standard

    Moin !
    Mein Bruder ist da ca 150000km mit gefahren,Laufleistung vorher unbekannt.Vor 60000 sind mal neue Kolben gekommen,vor 100km wurde die Kopfdichtung gemacht.
    Der werte Mechaniker hat es anscheinend nicht für nötig gehalten den Rest mal zu betrachten...
    Dann kam es an einer Ampel zum stillstand und festsitzen.
    Das Ölpumpensieb saß zu.
    Bei der demontage kam dann zu Tage das der gesamze Kurbeltrieb festsaß.
    Die Schalen haben sich zerrieben,aber die Welle und die Pleuel haben nicht abbekommen.
    Jetzt plane ich neue Schalen,Kolben,Steuerkette etc. zu setztn.

  4. #4
    CB freak Avatar von hondaschlumpf
    Registriert seit
    08.03.2010
    Ort
    Voralpen, Niederösterreich
    Beiträge
    1.885
    Motorrad
    CBF250, Boldors, ......................Hornet 900

    Standard

    Naja hätte die Hauptwellen samt Kupplung beisammen gelassen.

    Aber vielleicht bist du eh ein toller Mechaniker für den der Zusammenbau ein Kinderspiel ist

  5. #5
    Benutzer Avatar von Bos´n
    Registriert seit
    15.01.2016
    Beiträge
    30

    Standard

    Bestimmt...sonst würde ich es ja nicht tun ?

    Naja,der zeriebene Lagerbrösel geht doch evtl überall durch ? da ist es für mich obligat alles zu säubern.
    Das hat der Vollprofi der mal vor 60tkm die Kolben gemacht ja - ja eben nicht
    Somit jetzt einmal ALLES

  6. #6
    Benutzer Avatar von Bos´n
    Registriert seit
    15.01.2016
    Beiträge
    30

    Standard

    So.
    Und wer erklärt mir jetzt den Wert 15mm in der Pleuellagerschalen Tabelle ?
    Four Motoren und deren Schrauber gibt es doch zuhauf ????

    Gern erkläre ich an späterer Stelle noch mehr zu den Wiederaufbauplänen.
    Ahoi !

  7. #7
    Benutzer Avatar von Bos´n
    Registriert seit
    15.01.2016
    Beiträge
    30

    Standard

    So,hier nochmal die Tabelle
    Angehängte Grafiken

  8. #8
    cementario Avatar von cementario
    Registriert seit
    17.04.2009
    Ort
    Zossen bei Berlin
    Beiträge
    327
    Motorrad
    CBX 750F, ZX12R, HD XL1200N

    Standard

    AAaaaalso gaaanz langsam.

    Da hat einer einen defekten Motor BEKOMMEN und ihn nicht über Jahre zeritten!
    Ob er heute schon ein toller Schrauber ist, kann hier niemand wissen und muß das auch nicht. Ich verstehe diese immerfortwährenden Be (Ab-)wertungen nicht. Macht ihr das mit euren Söhnen genauso oder lasst ihr ihnen Raum zur Entwicklung????

    Beim ersten Mal (1989) habe ich auch die Wellen zerlegt, heute will ich nur noch die Ölbohrungen in der Welle sehen (falls vorhanden). Aber bei Lagerbrösel (UND SCHLAMM) würde ich auch ALLES reinigen wollen.
    Beim ersten Mal hatte ich nur Erfahrung mit Reifenwechsel beim Auto, ich war gelernter Zimmerer und hatte NUR ein Werkstatthandbuch und dannwegen des Motors, einen Drehmomentschlüssel gekauft. Heute habe ich Hebebühne (für Auto), alles mögliche zum Messen, Pressen, Schweißen, Formen, etc.
    Mein Lehrgeld bestand nicht darin das ich etwas kaputt gemacht habe, sondern darin, dass ich etwas zwei Mal machen musste. Ein Glück waren es Kleinighkeiten wie eine kleine Ölundichtigkeit oder nach dem Abdichten der Telegabel festzustellen, dass diese auch gebuchst werden musste. Lang ist´s her.

    So, und nun zum TE.
    Ich kenne mich mit der CBX750F sehr gut aus. Sie ist technisch ähnlich wie die CB 750 F2n-W (sevenfifty), CB 750 M-W Nighthawk), CB 700 SCE-G, CB750SC oder in Kurzform, die RC17 ist techn. ähnlich wie die RC20, RC38, RC42.
    Alles was ich hier in Deinem Fred schreibe (wird dann wahrscheinlich mehr werden), bezieht sich auf die CBX750F, RC17. Ich schraube aber auch an meiner 112-er Ninja und an meiner HD XL1200.

    Nun zu Deiner Frage.
    Kurbelwellenlagerschalen. Bei den Farbmarkierungen handelt es sich um die Stärke (DICKE) der Schalen. Die Kurbelwelle müsste auf einem Ausgleichgewicht (re oder li) zwei Codes haben. Einmal eine Zahlenkombination und einmal eine Buchstabenkombination. Eins ist vier und eins ist fünfstellig.
    Vierstellig= Ziffern für die Pleuellager, 5-Stellig= Buchstabe für das Hauptlager. Pro Lager ein Code.
    Nun hat Dein Kurbelgehäuse ebenfalls hinter einem Deckel eine fünfstellige (Buchstabenkombination).

    Buchstabe1=Lager1 usw.
    Du machst eine Tabelle, die wie folgt aussieht:
    Lager, KW-Code, Gehäusecode, Schalenfarbe gemäß Tabelle.

    Manchmal kann man das was auf der KW steht nicht mehr lesen oder ist sich unsicher.
    Die alten Schalen sind zerrieben, so dass Du nichts mehr messen kannst :-(
    KW und Gehäuse zum Motorinstandsetzer bringen, beides vermessen lassen, so dass Du anhand der Maße und Tabelle, die Lagerschalen bestimmen kannst.
    Oder Du sprichst mit Deinem Schalenlieferant, ob er Dir welche zum messen zuschickt und du sie dann evtl. gegen die Passenden umtauschen kannst.

    Egal für welchen Weg Du dich entscheidest, Dein fertiges Ergebnis solltest Du mit Plastigauge sorgfältig nachmessen.
    Halte alles in Tabellen fest, dann ist es später nachvollziehbar.
    Meine CBX 750F ist auch so gemacht und ich fahre nächstes Jahr mit ihr nach Portugal...
    Achja, die zusammengebauten Getriebewellen solltest Du ersteinmal in das KW-Gehäuse legen und dann durchschalten, bevor due das KW-Gehäuse abdichtest.
    Ich hoffe, dass Du auch einige Fotos geschossen hast.


    Viel Erfolg und die besten Wünsche
    Markus
    Liest Du nun
    Geändert von cementario (22.12.2018 um 12:56 Uhr)

  9. #9
    cementario Avatar von cementario
    Registriert seit
    17.04.2009
    Ort
    Zossen bei Berlin
    Beiträge
    327
    Motorrad
    CBX 750F, ZX12R, HD XL1200N

    Standard

    Kolbenringe habe ich bei Scheuerlein ,
    das was ich in DE nicht mehr bekam bei CMSNL (vorsicht, das sind NETTOPREISE ohne Versand),
    Biketeile.de,
    Lagerschalen und spezielles: HONDA Motorradteile - Wentsch und Klink GbR Motorradteilehandel (kann man anrufen)
    bestellt.
    China oder neuerdings Kunststoffprodukte aus Polen bleiben meiner Werkstatt fern.

    Ansonste Kopf zusammenhalten, kein Bier sondern Kaffee, Radio aus oder leise, keinen Druck und dann klappt das auch.

  10. #10
    Benutzer Avatar von Bos´n
    Registriert seit
    15.01.2016
    Beiträge
    30

    Standard

    Es handelt sich tatsächlich um die Schalendicke !
    Das Komma ist falsch gesetzt !
    Und das im orig WHB ...der Büchli Schrott hat es auch übernommen )

    Ja,Danke Cementario !
    Gerade die Hinweise wo bekomme ich was /Äpfel und Birnen) sind für mich interessant !

  11. #11
    cementario Avatar von cementario
    Registriert seit
    17.04.2009
    Ort
    Zossen bei Berlin
    Beiträge
    327
    Motorrad
    CBX 750F, ZX12R, HD XL1200N

    Standard

    Ich würde Bucheli und Co zum Anheizen meines Kamines nehmen :-)))
    Den hiesigen Boardshop würde ich immer Vorang gewähren, weil er mit diesem Forum eine tolle Plattform geschaffen hat ;-)

    Volker Lorenz in Wathlingen ist auch eine Adresse für Neu- und Gebrauchtteile

  12. #12
    Benutzer Avatar von Bos´n
    Registriert seit
    15.01.2016
    Beiträge
    30

    Standard

    Jupp.
    Nachdem die japanische Eierschalenproblematik erstmal geklärt ist,steht dann folgendes auf´m Programm

    Primärkette(n) , Ruckdämpfer
    Steuerkette
    Dichtsatz incl Ventilschaftdichtungen und WDR´s
    das ein oder andere Wälzlager
    Habe da mal ein paar Angebote angefragt.

    Die Kolben waren/sind ja auch irgendwie mit "Schmiere" behaftet,61,25 er Maß d,h.

    Satz Kolben 2.Übermaß

    Kolbenringe teilweise verklebt,Ölabstreifer...Pattex...völlig verklebt

    Hab ich jetzt mal beim Scheuerlein angefragt,der hat einen Satz mit MOS2 Beschichtung im Programm für 375 €
    Da könnte man sicherlich noch mit dem Laufspiel spielen,weshalb ich gleich mal den Hohnsevice mit angefragt habe.

    (Scheuerlein kenne ich persönlich vonner fetten Rama, sind in Sachen Motoren so denke ich sehr kompetent)

    Dann habe ich gestern noch die KW explizit gereinigt.
    Alter...die Ölbohrung müssen penibel gereinigt werden,das erinnerte mit an den "sludge traps" der englischen Dampfhammer

    Das bestätigt nur meine Vermutung das die "Vorschrauber" zwar am Top-end gespielt aber die dreckige Ölwanne nie
    eines Blickes gewürdigt haben...
    Geändert von Bos´n (23.12.2018 um 17:58 Uhr)

  13. #13
    Benutzer Avatar von Bos´n
    Registriert seit
    15.01.2016
    Beiträge
    30

    Standard

    So.
    Eierschalen via normalen Honda Fritzen ...waren am günstigsten und verfügbar !
    (DID)Steuer/Primketten via AC-Motorradteile
    Athena Motordichtsatz incl Ventilschaftdichtungen
    Tourmax Simmerringsatz (hm..)
    besorgt

    Nächste Woche dann den Block(gereinigtund geschrubbt) zum Scheuerlein mit MOS2-beschichteten Kolben bestücken lassen,sollen die das hohnenich vertraue da mal den Jungs -bei 2/100tel Laufspiel besser aus der Hand des Anbieters angedient......(Erfahrung führt zu Denkprozessen....)
    Bin gespannt wie es weitergeht !

  14. #14
    Benutzer Avatar von Bos´n
    Registriert seit
    15.01.2016
    Beiträge
    30

    Standard

    Hallo !

    Die orig Honda Angaben WHB betragen 0,01-0,04 mm .

    Der Scheuerlein bietet MoS2-Kolben an und gibt 0,02 mm Laufspiel.

    Er sagt auch das das noch kleiner geht , aber für den Normal-Kunden sich 0,02 bewährt haben.

    Dewegen kann und soll Er das Laufspiel hohnen.

    (Mit anderen "Spezialisten" hab ich ja schonmal Erfahrungen gemacht,vorallem bringen einem im Nachhinein alle Telefonaussagen nichts)

    der Kolbensatz liegt bei 375 und der Hohn/bohrservice bei 200-220 (das ist mehr als ich hier zahlen würde-aber

    ich gehe lieber via dem Anbieter der hoffentlich die Erfahrung mit dem MoS2-Satz hat)

    Ein orig Honda- Satz liegt bei 5-600€,ein guter Aftermarket sicher auch bei 400€
    Geändert von Bos´n (31.12.2018 um 13:43 Uhr)

  15. #15
    cementario Avatar von cementario
    Registriert seit
    17.04.2009
    Ort
    Zossen bei Berlin
    Beiträge
    327
    Motorrad
    CBX 750F, ZX12R, HD XL1200N

    Standard

    Das wäre genau mein Ansatz.
    Meine Ketten (Limaantriebskette) habe ich auch bewusst von DID bezogen.

    Saubere Lösungen.

    Mit den beschichteten Kolben habe ich keine Erfahrung und bion auf weitere Piostings von Dir gespannt.


    Gutes Gelingen
    Markus

    PS: Ist der Scheuerlein in deiner Gegend oder versendest Du den Motor?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •