Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 25

Thema: tiefenentladung, sh 3001 bj 2017

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2018
    Beiträge
    15

    Standard tiefenentladung, sh 3001 bj 2017

    mal ein kurzer statusbericht zu meinem 300er. noch kein jahr alt, etwa 5.000 km gefahren, geparkt in einer garage (nie unter +5°), auch jetzt im winter immer wieder mal bewegt. jetzt, nach einer 2-wöchigen stehzeit wollt ich dieser tage mal wieder etwas ausreiten, aber er sprang nicht an. die batterie hatte sich tiefenentladen (gerade noch 3v gemesen). nun meine frage:
    was zieht beim 2016er-modell strom wenn er abgestellt ist? ich lasse den schalter auf 6-uhr-stellung und schalte über die key-taste auf "rot".

    habt ihr ähnliche erfahrungen mit der (serienmäßigen) batterie? gibt es etwas besonderes zu beachten? oder hab ich einfach pech gehabt?

    ach ja, ich hab die batterie aufgeladen (mit diesem ladegerät) und alles funzte wieder wie gewohnt.

    da ich in einer sammelgarage parke ist es leider nicht möglich, über den winter eine ladegerät angeschlossen zu haben (und den ausbau wollte ich mir ersparen, da dieser ja etwas gefinkelt ist. abgesehen davon, wer rechnet mit sowas?).

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.847
    Motorrad
    BMW F800-R / Honda SH300i (die flotte Alte :-)

    Standard

    Evtl. Pech mit der Batterie, oder einen Dauerverbraucher. Messe mal den Strom der fliesst wenn das Teil völlig zur Ruhe gesetzt wurde.
    Wenn du kritisiert wirst dann musst du irgend etwas richtig machen, denn man greift nur denjenigen an der den Ball hat!

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2018
    Beiträge
    15

    Standard

    sowas dachte ich auch. allerdings bin ich nicht so der elektr(on)iker. wie und wo mess ich da genau?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.847
    Motorrad
    BMW F800-R / Honda SH300i (die flotte Alte :-)

    Standard

    Wenn du ein Strommessgerät hast, dann klemme den Pluspol von der Batterie ab. Das Messgerät wird dann in Reihe zwischen Batterie +-Pol und abgeklemmten Kabel geschalten.
    Wenn du kritisiert wirst dann musst du irgend etwas richtig machen, denn man greift nur denjenigen an der den Ball hat!

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    02.06.2017
    Beiträge
    56

    Standard

    Und auf Ampere stellen

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2018
    Beiträge
    15

    Standard

    danke, werd das bei gelegenheit mal testen

  7. #7
    Neuer Benutzer Avatar von Robertcbf
    Registriert seit
    18.09.2018
    Beiträge
    6
    Motorrad
    CBF1000F u. Sh150i

    Standard

    Ich hab bei meinen Motorrädern den Battery Sense von CTEK verbaut. Zeichnet Spannung bzw Batteriekapazität auf und wird am Handy in Diagrammform dargestellt. Da bist Du vor Überraschungen sicher.
    CBF 1000 F und Sh 150i

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von Vuk
    Registriert seit
    03.08.2015
    Ort
    Essen
    Beiträge
    600
    Motorrad
    Forza 300 EZ: 08/14

    Standard

    Das ist ja spannend.

    Vuk

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.847
    Motorrad
    BMW F800-R / Honda SH300i (die flotte Alte :-)

    Standard

    Zitat Zitat von Robertcbf Beitrag anzeigen
    Ich hab bei meinen Motorrädern den Battery Sense von CTEK verbaut. Zeichnet Spannung bzw Batteriekapazität auf und wird am Handy in Diagrammform dargestellt. Da bist Du vor Überraschungen sicher.
    Fürs Einwintern kontraproduktiv (zusätzlicher Verbraucher) und im Betrieb sollte das nie nötig sein. Wenn man nur alle paar Monate Mopped fährt, würde ich eher dies hier empfehlen: https://www.louis.de/artikel/koso-mu...d820fa4afbe9c1
    und man ist konstant über seine Boardspannung im Bilde ohne zusätzlichen Verbraucher im Stillstand zu haben. Ausserdem gibts da noch Temperatur und Uhr dazu ...
    Geändert von chefffe (11.02.2019 um 08:22 Uhr)
    Wenn du kritisiert wirst dann musst du irgend etwas richtig machen, denn man greift nur denjenigen an der den Ball hat!

  10. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    02.06.2017
    Beiträge
    56

    Standard

    Hauptsache elektronisch oder besser noch eine App.

  11. #11
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2018
    Beiträge
    15

    Standard

    ich hab jetzt mal gemessen. wenn der schalter auf aus ist, fließt kein strom. scheint also eher ein problem der batterie zu sein. diese kommt heute zum händler für einen "stresstest", dann weiß ich (hoffentlich) mehr

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.02.2014
    Ort
    bayern - da wo es niedrig ist...
    Beiträge
    1.163
    Motorrad
    SH300i (BJ 2012) ; Peugeot Citystar 200i

    Standard

    Hallo,

    ich habe heute meinen SH300i, BJ. 2012 mit erster Batterie, mal gestartet nach 3-monatiger Standzeit draußen unterm Vordach.

    Sprang nach ein paar Umdrehungen sofort an...

    Also ich finde die verbaute Batterie sehr gut, musste ich bisher noch nie laden seit ich dem Roller (3 Jahre) habe.
    Sprang immer an, egal ob kalt oder heiß oder lange Standzeit.


    Grüßle

    cs200peter

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.847
    Motorrad
    BMW F800-R / Honda SH300i (die flotte Alte :-)

    Standard

    Ist auch immer ein bisschen Glückssache mit den Teilen. Meine Erstausrüster Yuasa war nach 6 Jahren reif für die Müllkippe. Die neue Ersatz-Yuasa macht zumindest bei mir bei Temps unter -5C auch Probleme, sprich ich muss schon deutlich länger orgeln.
    Wenn du kritisiert wirst dann musst du irgend etwas richtig machen, denn man greift nur denjenigen an der den Ball hat!

  14. #14
    M.I.B.
    Registriert seit
    21.06.2013
    Beiträge
    795

    Standard

    Servus 300Opi,

    das Problem dürfte nicht beim Roller liegen, sondern an der "schlampigen" Bedienung des Zündungs-Drehschalters.
    Ich darf das so nennen, denn mir ist das auch zwei Mal passiert.
    Nicht drauf geachtet, was anderes im Kopf etc. und beim absteigen/abstellen den Schalter nicht akurat auf "0" gestellt.

    Die Batterie hat die zweimalige Tiefentladung aber unbeschadet überstanden, zumindest bis vor ein paar Wochen, inzwischen habe ich den Roller verkauft.

  15. #15
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2018
    Beiträge
    15

    Standard

    UPDATE:
    heute die batterie zum hondadealer gebracht. zuvor eine messung gemacht. bei o-stellung des zündschalters kein strom zu messen.

    gespräch mit dem mechaniker. der wird einen "stresstest" machen um einen fehler der batterie auszuschließen. er meinte dann, dass man den schalter IMMER in die absperrposition(!) drehen sollte, da es sonst sein kann, dass strom gezogen wird. auf meine frage, wer/was da strom zieht wusste er keine antwort, meinte aber etwas kryptisch "es hat schon so fälle gegeben..."

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •