Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 58

Thema: Tragbare Kompressoren

  1. #16
    Redneck Avatar von thodi
    Registriert seit
    09.12.2010
    Ort
    nördlich des Südens westlich des Ostens
    Beiträge
    3.606
    Motorrad
    Aktuell:cbx 650, vf 750s, transalp.

    Standard

    Naja.
    Wenn mans noch nich probiert hat...ich hatte auch bedenken von wegen unendlich mühsam und so.
    Meine billigstchinamuskelkraftpumpe pumpt, je nach ihrer stimmungslage, und wetter, 10-20x für 0,5bar.
    Sie pumpt mit jedem gebrauch besser. Was mich irritiert.

    Das bewirkt bei mir ne leicht erhöhte atemfrequenz. Inzwischen nichmal das.
    Letzte aufpumpung 0,2 für 2 autoreifen. Keine 10x pumpen. Ich zähl das nich. Die anderen reifen waren alle i.o.

    Das mach ich max 1x monatlich für 6 reifen. Moped und auto. Ersatzrad vergess ich dauernd.
    Is auch unterm auto angebracht, nich wirklich gut erreichbar.

    Ich erkenne allgemein ne verstärkte abneigung gegen jegliche körperliche betätigung. Sei sie noch so leicht.
    Könnte man alles fernbedient tätigen, bin ich sicher, die meissten würden nichmal kacken gehn.

  2. #17
    Erfahrener Benutzer Avatar von oliwei
    Registriert seit
    24.01.2014
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    2.041
    Motorrad
    AT DCT 2018, Forza 125 2017, FES125 2003 (Winter-Bitch)

    Standard

    Also ich habe mir jetzt mal einen bestellt und werde es testen. 46€ und 2 Wochen Rückgaberecht sind ein überschaubares Risiko. Am Samstag/Sonntag hole ich den Forza aus der Halle, eine Woche später aus der anderen Halle die AT. Da darf/muss das kleine Dingens mal zeigen was es denn so kann.

    Ich freue mich auf jedenfall drauf -wenn das alles so klappt wie erhofft- das ich unabhängig vom Strom mal was prüfen kann...

    PS: die Diskussion erinnert mich teilweise an die Diskussionen von vor 20 Jahren als die ersten Handy´s (nicht die Koffer) sich etabliert haben (Nokia 3210 usw)... Da gab es auch viele die gesagt haben "hab ich Festnetz daheim, und wenn was ist dann eben die Telefonzelle oder ich warte halt bis ich wieder daheim bin". Ähnlich ist es hier "Luftpumpe habe ich daheim, oder eben anne Tanke fahren ODER aber es ist nicht so dringend, da kann man auch mal mit 1,5 bar rest fahren"...
    www.spritmonitor.de/de/user/oliwei.html

  3. #18
    Erfahrener Benutzer Avatar von oliwei
    Registriert seit
    24.01.2014
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    2.041
    Motorrad
    AT DCT 2018, Forza 125 2017, FES125 2003 (Winter-Bitch)

    Standard

    Zitat Zitat von thodi Beitrag anzeigen
    Naja.
    Wenn mans noch nich probiert hat...ich hatte auch bedenken von wegen unendlich mühsam und so.
    Meine billigstchinamuskelkraftpumpe pumpt, je nach ihrer stimmungslage, und wetter, 10-20x für 0,5bar.
    Sie pumpt mit jedem gebrauch besser. Was mich irritiert.

    Das bewirkt bei mir ne leicht erhöhte atemfrequenz. Inzwischen nichmal das.
    Letzte aufpumpung 0,2 für 2 autoreifen. Keine 10x pumpen. Ich zähl das nich. Die anderen reifen waren alle i.o.

    Das mach ich max 1x monatlich für 6 reifen. Moped und auto. Ersatzrad vergess ich dauernd.
    Is auch unterm auto angebracht, nich wirklich gut erreichbar.

    Ich erkenne allgemein ne verstärkte abneigung gegen jegliche körperliche betätigung. Sei sie noch so leicht.
    Könnte man alles fernbedient tätigen, bin ich sicher, die meissten würden nichmal kacken gehn.
    Wie schon gesagt, ich bin ehr sportlich veranlagt und weiss Gott kein fauler Mensch. Aber ob ich jetzt ne Fußpumpe für 40€ kaufe und dann manuell damit arbeiten muss oder eine Akku-Pumpe für 46€ und dann gar keinen Stress habe (die Akkupumpe ist übrigens auch kleiner und somit was für unterwegs) ist eine einfache Entscheidung gewesen. Besonders weil nie die Wahl war ob Fußpumpe oder das Akku-Ding, es war die Frage ob fahrbarer Kompressor oder eben das Ding...
    www.spritmonitor.de/de/user/oliwei.html

  4. #19
    Redneck Avatar von thodi
    Registriert seit
    09.12.2010
    Ort
    nördlich des Südens westlich des Ostens
    Beiträge
    3.606
    Motorrad
    Aktuell:cbx 650, vf 750s, transalp.

    Standard

    @oliwei
    Ah ja. Mit mir meckerste. Ich bin nich der erste der dir ne manuelle pumpe andreht.
    Aber immer auf die kleinen. Schon klar...

    Nu haste ja deine komfortpumpe gekauft, ääääh bestellt, warum auch in den laden laufen(!).
    Na schaun wir mal obs was taucht.

    Im übrigen hab ich noch n 3210 rumliegen. Wenne noch eins brauchst...
    Und ich hab schon gehört das vermehrt, die ständige erreichbarkeit mehr fluch, als segen sein soll.
    Wie auch immer... und so...was weiss ich denn schon...

  5. #20
    Erfahrener Benutzer Avatar von oliwei
    Registriert seit
    24.01.2014
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    2.041
    Motorrad
    AT DCT 2018, Forza 125 2017, FES125 2003 (Winter-Bitch)

    Standard

    Zitat Zitat von thodi Beitrag anzeigen
    @oliwei
    Ah ja. Mit mir meckerste. Ich bin nich der erste der dir ne manuelle pumpe andreht.
    Aber immer auf die kleinen. Schon klar...

    Nu haste ja deine komfortpumpe gekauft, ääääh bestellt, warum auch in den laden laufen(!).
    Na schaun wir mal obs was taucht.

    Im übrigen hab ich noch n 3210 rumliegen. Wenne noch eins brauchst...
    Und ich hab schon gehört das vermehrt, die ständige erreichbarkeit mehr fluch, als segen sein soll.
    Wie auch immer... und so...was weiss ich denn schon...
    1. du warst einfach der erst beste der zitiert werden konnte
    2. warum in den Laden laufen? War gestern bei OBI, im Umkreis von 400m kein Verkäufer/Berater zu finden. Habe das Produkt nicht finden können, dann bin ich nach 25min gefrustet heim...
    3. nein Danke, habe selbst noch ein 3310 (mit aktuell noch 2 Akku-Balken Rest ). Und ja, diese Erreichbarkeit ist ein Fluch, daher BRAUCHE ich ja perfekten Luftdruck damit ich beim Mopedfahren mal nicht an´s Handy gehen kann... so schließt sich der Kreis wieder
    www.spritmonitor.de/de/user/oliwei.html

  6. #21
    Redneck Avatar von thodi
    Registriert seit
    09.12.2010
    Ort
    nördlich des Südens westlich des Ostens
    Beiträge
    3.606
    Motorrad
    Aktuell:cbx 650, vf 750s, transalp.

    Standard

    Also wenns dir als trost dient.
    Bei hagebau war ich freitag. Gleich zwei angestellte, einer wohl azubi, die meine freundliche begrüssung, zunägst ignorierten, um dann dem immernoch lästig hinter ihnen stehenden kunden (ich), mürrisch ein "da hinten bei den schläuchen" hinzuwerfen.

    Wir werden ja erfahren ob dich dein "luxusspielzeug" vollends beglückt. Hoff ich...

  7. #22
    Erfahrener Benutzer Avatar von oliwei
    Registriert seit
    24.01.2014
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    2.041
    Motorrad
    AT DCT 2018, Forza 125 2017, FES125 2003 (Winter-Bitch)

    Standard

    So, soeben die Info bekommen das der Kompressor geliefert wurde. Ich werde (falls der Akku schon etwas geladen ist) mal beim Winter-Panthi den Druck prüfen und mit dem Gerät an der Tanke vergleichen. Danach werde ich daheim beim Forza mal etwas Luft rauslassen (die Luft im Reifen muss man ja auch regelmäßig wechseln, nicht das die schlecht wird! ) und mal sehen wie schnell/langsam das Gerät von 1,5 bar wieder auf die gewünschten 2,7 bar (müssten es bei Forza sein hinten ) kommt.

    Über die Optik/Haptik werde ich dann Morgen auch ganz kurz berichten...
    www.spritmonitor.de/de/user/oliwei.html

  8. #23
    M.I.B.
    Registriert seit
    21.06.2013
    Beiträge
    795

    Standard

    Meiner ist bereits da. Schönes Gerät. Tut was es soll. Bin zufrieden.

  9. #24
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    31.10.2018
    Ort
    Nähe Frankfurt/Main
    Beiträge
    2
    Motorrad
    CBF600S PC38

    Standard

    Da in unserer Tiefgarage auch keinen Stromanschluß vorhanden ist, habe ich mir so etwas gekauft und bin damit zufrieden.

    https://www.amazon.de/dp/B07GQZ8SZ2/...detail_1?psc=1

    Ist auch einiges an Zubehör mit dabei.

  10. #25
    Erfahrener Benutzer Avatar von oliwei
    Registriert seit
    24.01.2014
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    2.041
    Motorrad
    AT DCT 2018, Forza 125 2017, FES125 2003 (Winter-Bitch)

    Standard

    So, habe das Dingens gerade mal ausprobiert. Wie genau das Teil jetzt ist kann ich nicht sagen, ich muss/werde erst am Samstag mit dem Reifendruckgerät an der Tanke (wie genau das auch immer ist, keine Ahnung! Ich stelle halt seit Jahren mit dem Teil meine Werte ein) vergleichen.

    Der "Aufbau" war schnell gemacht, den Schlauch anschrauben, auf Ventil aufsetzen und den Knopf drücken. Dann zeigt das Gerät den Druck an der im Reifen ist. Beim Forza waren es im Vorderreifen angeblich 1,65 Bar, bei der Einwinterung bei geschätzt 20° im Oktober waren es 2,0 Bar, kann also passen...

    Dann habe ich manuell in 0,1-Bar-Schritten den Druck gewählt und mit der ON/OFF Taste gestartet. Das Gerät läuft so lange bis der Druck erreicht ist und zeigt den Fortschritt, sprich den aktuellen Druck in 0,05-Bar-Schritten an. Danach schaltet das Ding einfach ab, das Display bleibt an und man kann den Druck nochmals prüfen.

    Die Zeit beim Vorderreifen für die Erhöhung der 0,4 Bar betrug ca. 10 Sekunden.

    Fazit nach 2 Reifen: tut anscheinend war es soll, einfache Handhabung! Den Rest werde ich am Wochenende testen, da mache ich mal all unsere Autos durch und auch die AT bzw. die GS vom Vater mache ich mit. Dann weiss ich was der Akku so kann
    www.spritmonitor.de/de/user/oliwei.html

  11. #26
    Redneck Avatar von thodi
    Registriert seit
    09.12.2010
    Ort
    nördlich des Südens westlich des Ostens
    Beiträge
    3.606
    Motorrad
    Aktuell:cbx 650, vf 750s, transalp.

    Standard

    Funktioniert ja genau wie die pumpstation an der tanke.

    Allerdings konnte ich da immer nur vorne aufpumpen.
    Hinten hat der schniepel nich zwischen nabe und felge gepasst.
    Jedenfalls nich ohne die luft beim gefummel wieder abzulassen.

    Der akku hält, die pumpe is kaputt. Das wärs ja...

  12. #27
    Moppedinfiziert Avatar von Zweiradfreund
    Registriert seit
    27.09.2011
    Ort
    Nähe Hannover
    Beiträge
    459
    Motorrad
    C125 Super CUB; SH300i; CRF 250M; XVS950A; GSF 1250 SA; MT-07

    Standard

    Mit reichlich Skepsis habe ich mich vor 8 Monaten für den "Genius Air Hawk Pro" entschieden. Ja, das ist so ein Gerät, das auch im TV in Dauerwerbesendungen angepriesen wurde ("Beim Kauf des Gerätes bekommst Du nicht nur..nein, du erhältst auch...gratis dazu. Und das ist noch nicht alles...").

    Kommentare im Internet schwanken zwischen Euphorie und Verriss. Wesentlicher Kritikpunkt soll die ungenaue automatische Abschaltung sein. Nun, meine bisherigen Handkompressoren hatten gar keine automatische Abschaltung, somit nahm ich dies in Kauf und habe mir auf eBay ein Doppelpack für knapp 100€ bestellt.

    Der erste Eindruck ist recht gut:
    - Vorne kommt Luft raus .
    - Der Akku lädt im Ladegerät auf genau 12,6V
    - Ladeschluss wird mit einer LED signalisiert.
    - Das Gerät ist nicht zu laut.
    - Der Akku hält ca. 15 Minuten, das reicht für meinen Bedarf aus.

    Nun traue ich den billigen, akkubetriebenen Geräten nicht wirklich. Vor der 2. Ladung habe ich also den Akku auseinandergenommen. Vermutet hatte ich, keinerlei Schutzschaltung vorzufinden und mangels Balancer den Akku auf längere Zeit zu ruinieren. Deshalb wollte ich eigentlich die Kabel samt separatem Balancer-Anschluss nach außen führen, um den Akku am Modellbaulader laden zu können.

    Stattdessen fand ich einen sauber aufgebauten Akku (3x18650) inklusive BMS - also Schutzschaltung + Balancing.

    Nach nur wenigen Ladungen kann ich natürlich nicht viel zur Dauerhaltbarkeit sagen. Aber ich muss sagen, dass ich von dem Gerät bislang sehr angetan bin. Natürlich habe ich auch die Genauigkeit der Anzeige/Abschaltung überprüft (an einem Motorradreifen). Bei meinen beiden Geräten stimmt die erste Nachkommastelle mit der eines analogen/geeichten Druckmessgeräts überein. Als kleine Einschränkung will ich darauf hinweisen, dass das Gerät den Luftdruck ca. im Sekundentakt misst. Bei sehr kleinen Volumen (Kinderfahrrad, Fußball) könnte also etwas zu viel eingepumpt werden. Dann einfach den Sollwert um 0,1bar reduzieren...

    Hinweis: Auf eBay werden die Doppelpacks für 10-20€ mehr als das Einzelpack angeboten.

  13. #28
    Aussteiger
    Registriert seit
    07.08.2008
    Ort
    Remscheid/Detmold/NRW
    Beiträge
    1.584
    Motorrad
    Honda VFR 800 ABS '03

    Standard

    Also, funktioniert der Kram gut?
    Ich tendiere mittlerweile zu analogen Lösungen.
    Nach zwei ausgestiegenen Luftdruckmessgeräten und einer 12V Elektropumpe hatte ich da keinen Bock mehr drauf.

    Bei zwei PKW und einem Krad und zwei MTBs nutze ich nun seit Jahren eine SKS Standpumpe.
    Dazu liegt eigentlich immer ein FLAIG Reifendruckmessgerät in Reichweite.
    Entweder in der Garage, oder bei längeren Fahrten im Handschuhfach bzw. im Tankrucksack.
    Gut, man wird nicht jünger... daher würde mich mal ein Langzeittest interessieren :-/

  14. #29
    Erfahrener Benutzer Avatar von oliwei
    Registriert seit
    24.01.2014
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    2.041
    Motorrad
    AT DCT 2018, Forza 125 2017, FES125 2003 (Winter-Bitch)

    Standard

    Servus,

    ja also bisher kann ich nicht meckern. Einzig die Angabe "8x Autoreifen komplett füllen pro Akkuladung" ist DEUTLICH übertrieben! Ich habe letzte Woche 2 Roller jeweils um ca. 0,4 Bar aufgefüllt, dann die AT ebenfalls um vorne 0,3 und hinten 0,4 erhöht und wollte dann noch mein Auto um jeweils 0,1-0,2 nachfüllen. Die Roller und die AT gingen gut, 3 Reifen vom Auto auch noch, der vierte Autoreifen hat er dann nicht mehr ganz gepackt und vorher abgeschalten. Habe dann mit dem beiliegenden Zigaretten-Anzünder-Kabel (lange um 3m) den Rest erledigt.

    Für mich passt es, wer aber wirklich 4 platte Autoreifen aufblasen möchte wird nicht mit einer Ladung zurecht kommen.

    Sonst bin ich aber begeistert: das Dingens tut was es soll, ist in meinen Hallen auch ohne Strom einsetzbar und nimmt in meinem kleinen engen Keller nicht viel Platz weg...
    www.spritmonitor.de/de/user/oliwei.html

  15. #30
    Redneck Avatar von thodi
    Registriert seit
    09.12.2010
    Ort
    nördlich des Südens westlich des Ostens
    Beiträge
    3.606
    Motorrad
    Aktuell:cbx 650, vf 750s, transalp.

    Standard

    Immerhin haste neben dem akku, auch n dosenkabel.

    Interessant wäre auch, wie lange lädt der akku.
    Und wie lange dauerts bis er sich entlädt ohne nutzung.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •