Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18

Thema: Headset in unvorbereiteten Helm

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.02.2019
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    22
    Motorrad
    CBF 600 NA PC38

    Standard Headset in unvorbereiteten Helm

    Neulich bin ich auf die Idee gekommen, ich könnte ja ein Headset in meinen Helm einbauen (für Navi, ...). Dieser hat allerdings keine Aussparungen dafür. Wollte mir evtl dieses hier holen um zu testen:
    https://www.amazon.de/Fodsports-Blue...torrad+headset

    hat jemand Erfahrung damit was den Einbau angeht ? Ich habe die Befürchtung, dass es bei den Lautsprechern probleme geben könnte was die Dicke angeht.
    Wenn das nicht funktioniert, bleibt nur als Notlösung so ein kleiner Bluetooth-Kopfhörer für ein Ohr übrig

  2. #2
    Benutzer Avatar von Syrok
    Registriert seit
    25.06.2017
    Ort
    Süd-Bayern
    Beiträge
    89
    Motorrad
    CBF 600 PC38

    Standard

    bestells auf aliexpress/gearbest und du zahlst nur ~30€ dafür. beim stöbern vorn paar monaten schon über das teil gestolpert.

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.02.2019
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    22
    Motorrad
    CBF 600 NA PC38

    Standard

    auf die idee bin ich auch schon gekommen, da die teile warscheinlich eh alle aus china kommen. auf aliexpress gibt es allerding noch einige verschiedene mehr. Das BT-S2 finde ich dort für umgerechnet 37 euro. ich habe gelesen, das dieses noch das beste unter den günstigen sein soll und durchaus für meine bedürfnisse reichen würde
    Geändert von blacksmoke (12.03.2019 um 10:32 Uhr)

  4. #4
    Neuer Benutzer Avatar von Dodenhoff
    Registriert seit
    12.05.2016
    Ort
    27374 Visselhövede
    Beiträge
    11
    Motorrad
    VT500 E PC11 (F)

    Standard

    Hi,

    habe bei meiner Tochter auch eines in den Helm eingebaut. War allerdings von Tchibo.
    Habe das Styropor im Helm passend ausgearbeitet um die Hörer einzukleben, das Mikro muss man dann fummelig einbauen, aber die dünnen Kabel passten gut überall hinein.

    Technisch machbar, wenn der Helm Platz im Styropor hat.

    Gruß Karl

  5. #5
    Immer neben der Linie Avatar von ventrue3000
    Registriert seit
    09.11.2017
    Ort
    Nähe von Mainz, RLP
    Beiträge
    86
    Motorrad
    CBF 600 SA PC38 Bj04

    Standard

    Meinst du mit "Styropor" den Teil des Helms, der die Aufprallenergie aufnehmen soll?

  6. #6
    Neuer Benutzer Avatar von Dodenhoff
    Registriert seit
    12.05.2016
    Ort
    27374 Visselhövede
    Beiträge
    11
    Motorrad
    VT500 E PC11 (F)

    Standard

    Ich glaube schon, das ist direkt hinter dem Polsterstoff. Meiner Meinung nach kann man das so machen, die Lautsprecher sind jetzt nicht so dick gewesen.

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.02.2019
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    22
    Motorrad
    CBF 600 NA PC38

    Standard

    sorry, aber das styropor vom helm fasse ich nicht an.

  8. #8
    XXX Avatar von Afrikaans
    Registriert seit
    06.11.2007
    Ort
    41460 Neuss, NRW
    Beiträge
    26.535
    Motorrad
    GT 647, KTM Military

    Standard

    Musst du nicht, aber laut Physik kann dort, wo ein Körper ist, kein Zweiter sein.
    Auch professionelle Umbauanbieter müssen das Volumen der Hörer irgendwo unterbringen.
    Also entweder statt Styropor, oder auf dem Styropor.

    Bei Letzterem ist weniger Platz für die Ohren.
    Gleiches gilt für InEar-Kopfhörer.

    Ob eine zufriedenstellende Lösung gelingt, hängt von einigen Einflussgrößen ab,
    und was für die eine Kombination Rübe/Lautsprecher/Helm funktioniert,
    klappt beim Nächsten noch lange nicht.

    Alle meine Selbstversuche in den letzten Jahrzehnten waren völlig unbefriedigend.
    Ab Hundert hört man/ich nichts Verständliches mehr,
    dafür bekommt man/ich dann einen Herzkasper im Stadtverkehr,
    wenn "Else" meint, man müsse an der nächsten Kreuzung geradeaus.

    Darüberhinaus kann der Druck von Kopfhörern auf einer Langstrecke EXTREM unangenehm werden.

    Eigenversuch macht kluch....

    "Multiple Mimose beeinträchtigt die Lebensqualität."


  9. #9
    Benutzer Avatar von Nappi
    Registriert seit
    18.12.2018
    Ort
    Bei Köln
    Beiträge
    93
    Motorrad
    SC59,SC80,CX500

    Standard

    Nachdem mir die flachen billig Speaker vom Klang und Lautstärke den letzten Nerv geraubt hatten bin ich vor Jahren auf die Idee gekommen die etwas dickeren Premium Lautsprecher mit etwas Hitze in das Styropor zu pressen und bin seit dem mit dem Klang mehr als zufrieden.Ich habe die Position und Einbautiefe durch stundenlanges herumprobieren ausfindig gemacht in dem ich einen alten Helm dafür benutzt habe. Das Ergebnis hat den Vorteil das die Musik und das Telefon nun sehr gut zu verstehen ist,ohne die Ohren mit brachialer Lautstärke zu überfordern ,und die lebenswichtigen Außengeräusche komplett auszusperren. Da Navi nutze ich nur stumm aber die Hinweise vom Radarwarner kommen so klar und deutlich ,und haben mich schon vor manchen Gebühren bewahrt.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.02.2014
    Ort
    bayern - da wo es niedrig ist...
    Beiträge
    1.274
    Motorrad
    SH300i (BJ 2012) ; Peugeot Citystar 200i

    Standard

    Welche Premium-Lautsprecher hast verbaut? Kosten, wo bezogen?

    Ich habe in meinen Helmen bisher immer nur die billigen 6.-€ China-Helmlautsprecher verwendet.

    Ah, sehe gerade die kosten mittlerweile noch weniger: https://www.amazon.de/Ama-ZODE-Hot-S...03XB8PY8NWP1SH

    Ich kaufte mir immer 3 Stück und lies sie mir aus China schicken.
    Halten bei mir ca. 2 Saison und dann mache ich halt wieder welche rein.
    Bei dem Preis völlig egal. Deutsche Anbieter nehmen für die gleichen Helmlautsprecher auch mal gern 20-30 €.

    Meist bricht nach 2 Jahren irgendwo mal ein Kabel, die Lautsprecher funktionierten da immer noch.
    Aber selbst die taugen mir vom Klang her.

    Aber vielleicht gibt es ja was hochwertigeres zu einem annehmbaren Preis.



    Moderne Helme haben ja schon meist die Aussparungen für die Helmlautsprecher im Styropor, egal ob es mein Schuberth C3 oder der billige Caberg-Jethelm ist.

    Der Einbau dauert bei mir max. 10 min.


    Grüßle

    cs200peter
    Geändert von cs200peter (13.03.2019 um 12:27 Uhr)

  11. #11
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.02.2019
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    22
    Motorrad
    CBF 600 NA PC38

    Standard

    also was hören bei 100 -120 km/h angeht mache ich mir keine großen Hoffnungen. mein Helm (HJC IS-17) ist relativ laut. Beim einbau kommt es dann letztendlich auf einen versuch an ob die Lautsprecher auf dem Styropor nicht stören. wenn sie stören bleibt mir nur ein in-ear übrig oder neuen Helm. Wobei ich mir nicht wegen dem Headset einen neuen Helm kaufen will

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.02.2014
    Ort
    bayern - da wo es niedrig ist...
    Beiträge
    1.274
    Motorrad
    SH300i (BJ 2012) ; Peugeot Citystar 200i

    Standard

    Bei einem unverkleideten Motorrad wirst durch die Windgeräusche am Helm mit Sicherheit ab 100 km/h nichts mehr viel hören.

    Meine Roller haben jeweils eine hohe Scheibe und da höre ich ganz gut was.

  13. #13
    Immer neben der Linie Avatar von ventrue3000
    Registriert seit
    09.11.2017
    Ort
    Nähe von Mainz, RLP
    Beiträge
    86
    Motorrad
    CBF 600 SA PC38 Bj04

    Standard

    Zitat Zitat von blacksmoke Beitrag anzeigen
    also was hören bei 100 -120 km/h angeht mache ich mir keine großen Hoffnungen. mein Helm (HJC IS-17) ist relativ laut. Beim einbau kommt es dann letztendlich auf einen versuch an ob die Lautsprecher auf dem Styropor nicht stören. wenn sie stören bleibt mir nur ein in-ear übrig oder neuen Helm. Wobei ich mir nicht wegen dem Headset einen neuen Helm kaufen will
    Den hab ich auch und höre bei den Geschwindigkeiten auch noch was. Ich hab die Lautsprecher hinter dem Seitenpolster, genau oberhalb von der Stelle, wo man den Kinnriemen durchfädelt. Da kann man sie auch draufkletten.

  14. #14
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.02.2019
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    22
    Motorrad
    CBF 600 NA PC38

    Standard

    Zitat Zitat von ventrue3000 Beitrag anzeigen
    Den hab ich auch und höre bei den Geschwindigkeiten auch noch was. Ich hab die Lautsprecher hinter dem Seitenpolster, genau oberhalb von der Stelle, wo man den Kinnriemen durchfädelt. Da kann man sie auch draufkletten.
    das wäre auch meine erste idee gewesen, da dort evtl sogar ein wenig platz ist. andere Stellen gibt es an diesem Helm eh nicht. Ich werde sehn. Da das Headset nun aus China kommt, ist bis dahin noch etwas Zeit

  15. #15
    Benutzer Avatar von Nappi
    Registriert seit
    18.12.2018
    Ort
    Bei Köln
    Beiträge
    93
    Motorrad
    SC59,SC80,CX500

    Standard

    [QUOTE=cs200peter;2116449]Welche Premium-Lautsprecher hast verbaut? Kosten, wo bezogen?

    https://shop.ake-electronic.com/inde...product_id=388


    Der Preis ist mit 59 Euronen keinesfalls annehmbar, und wenn man suchen würde gibt es die in China bestimmt für 12 € , aber ich bin damals durch Zufall an 2 von denen gekommen,weil sie bei einer Reklamation wohl aus Kulanz gegen die Standard Lautsprecher getauscht wurden. Der Klangunterschied ist immens und bei mir sind sie jetzt seit mehreren Jahren in verschiedene Helme mitgewandert,und erfreuen meine Ohren .Als das Headwave damals rauskam war ich total euphorisch ,..bis ich das Ding auf meinen Helm geklebt hatte und den direkten Vergleich zu meinem eingebauten AKE hatte. War leider auch keine Lösung wenn man empfindliche Ohren hat....

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •