Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Unfallreparatur bitte helfen, danke...

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.04.2019
    Beiträge
    3

    Frage Unfallreparatur bitte helfen, danke...

    Hallo zusammen,

    zum Wiederaufbau meiner Maschine Honda CBF600S ( PC38 ) Bj. 01.04.2004, 16.000 km, hätte ich noch ein paar Fragen:

    1.0: Welche Federgabeln bzw. Federgabelkomponenten von welchen Modellen des Honda Konzerns passen noch?
    1.1: Haben das Lenkkopflagerspiel geprüft, diese scheint unversehrt geblieben zu sein, würdet Ihr mir bei der geringen Laufleistung noch empfehlen sonstige Teile an der Gabel zu erneuern?

    1.2: Falls hier Niemand eine hat, wo bekomme ich dann am besten eine Gebrauchte Gabel oder ggf. den Linken Holm her, bei Ebay sind die günstigen Angebote leider nun schon weg...
    1.3: Welches Werkzeug und Material benötige ich zum Wechsel?

    2. Das Linke Rohr ist etwas verbogen, denkt ihr es reicht auch nur dieses zu wechseln oder sollte man beide oder gleich die ganze Gabel wechseln?

    3. Das Schutzblech vorne ist auf einer Seite eingerissen, kann man diese reparieren, kleben?

    4. Kann euch gerne mal ein paar Fotos machen.

    5. Benötige ich eine spezielle Hebebühne oder tut es auch ein Wagenheber auf dem ich ein Stk. Holz befestige um das Motorrad hochzubocken?

    Vielen Dank für eure Unterstützung!

    Wünsche euch noch eine schöne Woche und eine unfallfreie Fahrt.

    Grüße Aleb.
    Geändert von Aleb (10.04.2019 um 01:23 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.04.2009
    Ort
    86899 Landsberg am Lech
    Beiträge
    5.043
    Motorrad
    Honda CB 400N, VFR 750F Rc36/1

    Standard

    Hebebühne brauchst du keine. Riss im Schutzblech kann mit Sicherheit geklebt werden, frage ist nur wie.
    Gabel zerlegen, wenn du die Standrohre rollst auf ner glatten Unterlage siehst du ob sie verbogen sind, was nicht defekt ist muss nicht getauscht werden. Gabel vorne ist immer recht teuer, auch gebraucht da häufig defekt bei Unfall.
    "Du redest mit deinem Motorrad? Findest du das nicht merkwürdig?"
    "Wieso? Ich finde die Gespräche mit manchen Menschen viel merkwürdiger!"

  3. #3
    Standardgruppe für User
    Registriert seit
    12.04.2005
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    231
    Motorrad
    1000er Honda

    Lächeln

    Hallo,
    zur Reparatur des Kotflügels schau dir das mal an, vielleicht hilft es: Schweißnaht aus der Flasche (Video bei Youtube).
    Signaturen sollten abgeschafft werden...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.04.2009
    Ort
    86899 Landsberg am Lech
    Beiträge
    5.043
    Motorrad
    Honda CB 400N, VFR 750F Rc36/1

    Standard

    Muss im Einzelfall beurteilt werden, vor allem auch was er sich für ein Ergebniss wünscht. Mit Gewebe von innen und neu lackieren siehts aus wie neu, aber ob es das will?
    "Du redest mit deinem Motorrad? Findest du das nicht merkwürdig?"
    "Wieso? Ich finde die Gespräche mit manchen Menschen viel merkwürdiger!"

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von pauldenker
    Registriert seit
    16.12.2008
    Ort
    Möhnesee
    Beiträge
    154
    Motorrad
    CBF 600 SA (PC38)

    Standard

    Schau mal hier, da wirst du fündig zamschannel

  6. #6
    Moderator Avatar von Streusel13
    Registriert seit
    23.10.2005
    Ort
    Naehe Bietigheim
    Beiträge
    2.692
    Motorrad
    CBR600RR, VTR1000F, VFR400R

    Standard

    Wenn es sich bei den Kotflügeln um "Plastik" und nicht GfK handelt, kann man es relativ einfach reparieren. Es gibt Plastikschweißverfahren mit Heißluft oder so ein Art Lötkolben mit regelbarer Temperatur. Ich habe von einer PC37 den vorderen Kotflügel damit gerettet. Nacharbeiten halten sich auch in Grenzen.
    Gruss Streusel


  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.04.2019
    Beiträge
    3

    Standard

    Hi tom_ate,
    hi febdi,
    hi pauldenker,
    hi Streusel13,

    komme leider erst jetzt dazu euch zu antworten, Schande über mein Haupt!!!

    Vielen Dank euch für eure Hilfe und die guten Tipps / Links.
    Die Autodokoren finde ich klasse, ziehe ich mir immer sehr gerne rein.

    @Streusel13: Welches Werkzeug hast du dafür verwendet?

    Kann noch jemand bitte die anderen Fragen beantworten?

    Wünsche dir einen guten Start in die neue Woche und eine unfallfreie Fahrt.

    Cheers Aleb

    P.s. Anbei die Bilder von meinem beschädigten Moped :-(.
    Angehängte Grafiken
    Geändert von Aleb (15.04.2019 um 03:12 Uhr)

  8. #8
    Moderator Avatar von Streusel13
    Registriert seit
    23.10.2005
    Ort
    Naehe Bietigheim
    Beiträge
    2.692
    Motorrad
    CBR600RR, VTR1000F, VFR400R

    Standard

    Nennt sich Schweißkolben SK 60.0 - 220 V - 60W Regelbar.
    Gibt es als Einsteigerset für ca. 50 €.
    Gruss Streusel


  9. #9
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.04.2019
    Beiträge
    3

    Standard

    Danke dir!

  10. #10
    Rennhobel-Akrobat Avatar von Harlekin_85
    Registriert seit
    24.11.2008
    Ort
    Dreieich
    Beiträge
    10.335
    Motorrad
    CBR 600 RR '2007

    Standard

    Was kostet denn ein neuer Fender? Bzw. ein Rohling zum Lackieren?

    Nach dem ABS Schweissen muss das Teil wohl eh neu lackiert werden. Frage ist dann ob das Sinn macht? Würde mal sicherheitshalber im Internet in Teilebörsen usw. schauen.
    CBR Team Konica Minolta

  11. #11
    Moderator Avatar von Streusel13
    Registriert seit
    23.10.2005
    Ort
    Naehe Bietigheim
    Beiträge
    2.692
    Motorrad
    CBR600RR, VTR1000F, VFR400R

    Standard

    Mit etwas Geduld kann man die Reparatur so hinbekommen, dass man nicht zwangsläufig komplett neu lackieren muss.
    Gruss Streusel


  12. #12
    Rennhobel-Akrobat Avatar von Harlekin_85
    Registriert seit
    24.11.2008
    Ort
    Dreieich
    Beiträge
    10.335
    Motorrad
    CBR 600 RR '2007

    Standard

    Ich hab schon ABS geschweisst - zwar nicht am Bike aber was anderes. Da konnte man leider immer eine Naht sehen. Kaltschweissen mit ABS Pulver und einem Lösungsmittel macht def. den Lack kaputt. Daher hab ich mal kritisch gefragt. Nicht dass sich jmd jetzt nen ABS Schweiss-Set holt und dann am Ende teurer kommt, als mit einem Austauschteil und ggf einer Lackierung.
    CBR Team Konica Minolta

  13. #13
    Moderator Avatar von Streusel13
    Registriert seit
    23.10.2005
    Ort
    Naehe Bietigheim
    Beiträge
    2.692
    Motorrad
    CBR600RR, VTR1000F, VFR400R

    Standard

    Was bei der pc38 ein Fender kostet weiß ich leider nicht. Bei der pc37 lohnt sich die Reparatur, da man nichts brauchbares und preiswertes bekommt.

    Eine Naht ist leider immer bei ABS zu sehen. Allerdings ist z. B. bei einem Schweißkolben der Wärmeeintrag ins Material sehr begrenzt. Da reicht eventuell ein kunstvoller Lackstrich über der Naht.
    Gruss Streusel


  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.02.2011
    Beiträge
    408
    Motorrad
    Transalp, 92 und 07; Pan ST 1300 X, 2003

    Standard

    Zitat Zitat von Streusel13 Beitrag anzeigen
    Nennt sich Schweißkolben SK 60.0 - 220 V - 60W Regelbar.
    Gibt es als Einsteigerset für ca. 50 €.
    ... AZ-Tech, gibt es auch in der Bucht.
    Wichtiger wäre ein "Klammer-Gerät" (Stapler), denn zusammen geklebte Teile haften nur bedingt aneinander. Das liegt einfach daran, dass man die notwendige Temperatur nicht so zwischen die Bruchstelle bekommt, dass beide Seiten richtig miteinander verschmelzen. Und wenn richtig heiß genug, dann verlieren sie die Form.
    Honda verwendet üblicherweise ABS (steht irgendwo auf der Innenseite eingeprägt. Wenn JA, dann kann man mit in Aceton aufgelöstem ABS aus dem Baumarkt (da wo Lötsachen hängen oder auch von AZ zu beziehen) den Bruch recht gut kleben. Dazu von der Außenseite mit Tape zusammen heften und dann von innen verfüllen, nachdem man die Kanten zuvor etwas angefast hat. Nicht zu nass machen und vor allem keine "Feuchtigkeits-Nester" einbauen, sonst weicht das Aceton das Material durchgehend auf. Mehr als 24 h ablüften lassen, besser mehrere Tage.

    Nicht ganz billig, aber sehr gut, Kunststoffkleber "Ruderer 530 L". Baut das Material wieder auf.

    Wenn man mit dem erwähnten Kunststoff-Schweißkolben arbeitet, möglichst ein Netz aus Streckmetall oder VA-Gewebe (nicht zu feinporig) mit einschmelzen als Verstärker. Habe zuletzt einen BMW-Koffer für einen Nachbar wieder her gerichtet, hält sehr gut.

    Was auch gut funktioniert, aber auch eine Neulackierung zwingend erforderlich macht, ist das "Vernähen" der Teile. Richtig gelesen, Vernähen! dazu ca 5 mm neben der Bruchstelle beidseitig kleine Löcher bohren (nicht viel größer als der Draht dick ist) und eine sog. Kreuznaht (das ist so wie ein Achterschlag, abwechselnd mal unten und mal oben einstechen) und alle 2 - 3 Löcher weit verknoten. Am besten sofort mit dem Lötkolben einschmelzen, dann bleibt der Draht straff und wird ins Material reingezogen. Später verschleifen (dabei Draht nicht verletzen) und verspachteln und lackieren.

    H.

    Vergessen zu erwähnen: absolut vermeiden, ABS oder auch anderen Kunststoff zu verkokeln. Alles was durch Überhitzung "verbrennt" (und dazu braucht man keine offene Flamme!) ist unbrauchbar geworden.!!!
    ABS 220 - 240 °C max!
    Geändert von horst.w (17.04.2019 um 14:41 Uhr)

  15. #15
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.12.2015
    Beiträge
    28

    Standard

    Ich habe schon viele PC38 Teile bei BN-Bikes bekommen https://www.bn-bikes.de.
    Herr Prüfer ist sehr hilfsbereit und die Preise sind akzeptabel.

    Viel Erfolg,

    Jürgen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •