Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20

Thema: SH 300i (NF02) springt nicht mehr an

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.06.2019
    Ort
    Wien
    Beiträge
    10
    Motorrad
    Honda SH 300i

    Beitrag SH 300i (NF02) springt nicht mehr an

    Hi,
    hab mir voriges Jahr einen gebrauchten SH 300i (NF02) Bj. 2015 mit ca 15t km gekauft. Ursprünglich für die Stadt und um meinen alten Puch Roller zu entlasten (mit dem ich vorher gefahren bin auch im Winter!), später um damit auch aufs Land zu pendeln, da ich mein altes Motorrad (Suzuki XF 650 freewind) verkauft habe. Habe dann auch voriges Jahr über 7t km mit ihm zurück gelegt und fahre natürlich auch im Winter.
    Heuer habe ich ein großes Service gemacht bei 24t km inkl. Ventileinstellung, Zündkerze usw. und hatte einmal das Problem, dass er nach einer längeren Fahrt auf der Landstraße kurz vor der Ortschaft ruckte unter dem Fahren (hat sich wie Zündaussetzer angefühlt). Da ich dann vom Gas gegangen bin wegen der Ortschaftsdurchfahrt ist es bei dem niederen Tempo nicht mehr aufgetreten, auch nicht beim Beschleunigen aus der Ortschaft. Daher hab ich dem ganzen keine große Bedeutung beigemessen und dachte ich sehe mir mal bei Gelegenheit die Zündkerze an.
    Leider ist es dann vorige Woche wieder vorgefallen (~26t km). Bei der Fahrt auf der Bundesstraße (ca. 105 km/h) hat er ein paar mal geruckt und ist aus gegangen, heißt ich bin auf der Bundesstraße gestanden und hatte eine Panne. Natürlich kann man nicht lange Starten wenn das Licht ständig leuchtet, aber er ist auch mit der Starthilfebatterie vom Pannendienst nicht angesprungen, also Abschleppen.
    Ich dachte als erstes an den Zündfunken, bzw. die neue Zündkerze und habe das geprüft. Alte Zündkerze funkt wunderbar, Kompression ist auch vorhanden. Allerdings ist mir aufgefallen, dass ich kein Geräusch von der Benzinpumpe höre wenn ich die Zündung aufdrehe und die sollte doch normal surren und einen Druck für die Einspritzanlage herstellen. Das muss ich erst noch prüfen, da ich ihn erst jetzt in meine "Werkstatt" schieben konnte.
    Gsd hab ich noch meine alte Puch und meine Kathi (KTM 790 Duke), sonst könnte ich mit dem Puch Maxi fahren und das wäre lange für 127 km.

    Ach ja, falls jemand einen Tip für mich hat oder es be iihm auch schon vorgekommen ist, bitte um Feedback.
    Danke.

    Ein Bekannter des Pannendienstes meinte, man kann den Fehlercode über die Leuchte "Engine" und die anzahl des Blinkens auslesen, wenn man eine Brücke von Pluspol auf die Steuerleitung macht und die Zündung aufdreht. Kann das jemand bestätigen??? Oder muss man ein Diodenmessgerät nehmen und es damit überbrücken?
    Bitte auch hier um Feedback
    Vielen Dank.

    LG aus Wien
    Geändert von EddieFZ1 (09.06.2019 um 00:19 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    1.863
    Motorrad
    SH300

    Standard

    Zuerst Fehler einkreisen:

    Benzinpumpe ... Schlauch runter u. belieb. Manometer anhängen ... es muß wie bei sämtl. Einspritzern mind. 3,5 BAR Benzindruck aufbauen wenn die kl. Pumpe schnurrt.

    Zeitw. Zündfunken-Unterbrechungen sind der teuerste anzunehmende Fehler, sollte ein beginnender Kabelbruch im PIK-Geber = Zünd-Impulsgeber direkt neben der festen STATOR-Spule sich entwickelt hat ... also Kabelbruch !!!
    Hier bleibt nur ausmessen und gegebenenfalls flicken oder die Komplett-Stator-Einheit mit dem fest eingebundenen PIK-Geber bestellen und einbauen. ( HONDA vertreibt nur die kompl. Einheit für 450 € )

    Bildschirmfoto 2016-01-01 um 18.08.13.jpgBildschirmfoto 2017-08-19 um 15.57.10.jpgBildschirmfoto 2019-06-09 um 09.56.06.jpg

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    13.05.2012
    Beiträge
    35
    Motorrad
    SH300i, R1200GS LC

    Standard

    Das Problem hatte ich auch schon, wurde bei mir vom Killschalter verursacht. Ich habe den Schalter mit Kontaktspray eingesprüht und mehrmals betätigt.
    Seit dem funktioniert das Teil wieder.

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.06.2019
    Ort
    Wien
    Beiträge
    10
    Motorrad
    Honda SH 300i

    Standard

    Hi Pahul,

    vielen Dank für deine Antwort. Leider war die erste Analyse eine die ich neben der Bundesstraße gemacht habe und da hatte ich durch den Verkehr die Benzinpumpe nicht gehört. Außerdem war meien Batterie am Boden durch die Startversuche. Benzinpumpe schnurrt, pumpt auch, Druck muss ich erst überprüfen.

    Das mit dem zeitweiligen Funken hört sich verdächtig nach einem Hitzefehler aus, also nach zu großer Ausdehnung bei zu fester Spannung eines Kabels. Ja das wäre auch eine Option, würde mich aber zuerst in diese Richtung vorarbeiten. Heißt ich würde mal das Zündkabel überprüfen, dann die Zündspule ob auch die Kontakte passen und die Durchmessung und dann weiter Richtung PIK-Geber. Halte ich mir in der Hinterhand, Danke.

    Hab heute in den 10 Minuten die ich Zeit hatte die Lenkungsverkleidung mit dem Scheinwerfer abgenommen und den Scheinwerfer abgesteckt. Die Sicherungen sollten augenscheinlich in Ordnung sein, muss ich aber noch messen. Nach einem längeren Startversuch hat er sich dann immer schneller gedreht, aber keinene wirklichen "Huster" gemacht.
    Was ich vorher gemacht habe, also vor der Panne, ich habe den Roller gewaschen und auch unten herum gereinigt, hoffe ich hab dadruch keinen Kontaktfehler ausgelöst, ist natürlich auch noch etwas das ich überprüfen muss. Oxidierte Kontakte können oft auch eine große Ursache erwirken.

    Leider bin ich bis jetzt noch nicht zu einer Fehlersuche gekommen durch Arbeit und soziale Verprflichtungen.
    Allerdings halte ich euch auf dem Laufenden. Danke für deine Tips.
    Geändert von EddieFZ1 (09.06.2019 um 22:31 Uhr)

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.06.2019
    Ort
    Wien
    Beiträge
    10
    Motorrad
    Honda SH 300i

    Standard

    Hi uweidm,

    danke für den Tip. Werde ich auch überprüfen und ob der Stecker auch guten Sitz hat, bei unseren unebenen Straßen und den vielen Schlaglöchern würde mich nicht wundern wenn er locker wäre oder schlechten Kontakt hätte. Notfalls überbrücken.

    An den Kontakt beim Seitenständer hatte ich auch schon gedacht, immerhin startet er dann aber springt nicht an. Natürlich weiß ich nicht ob hier nur die Zündung unterbrochen wird, oder ob die Einspritzung nicht arbeitet. Sollte das mit den Kontaktschalter Seitenständer oder Killswitch über die Einspritzung laufen, ist klar dass er nicht mehr anspringen kann.

    Vielen Dank, sobald ich die Zeit habe werde ich den allem Nachgehen und euch berichten und falls ihr noch den einen oder anderen Tip habt nur raus damit.
    Vielen Dank.

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.06.2019
    Ort
    Wien
    Beiträge
    10
    Motorrad
    Honda SH 300i

    Standard

    Hi Pahul,

    weißt du etwas über das Fehlercode auslesen über die Engine LED wenn man eine Brücke von Plus zur Steuerleitung am Diagnosestecker macht?

    Und weißt du ob beim Killswitch oder beim Seitenständerschalter die Einspritzung lahm gelegt wird, also keine Spannungsversorgung bekommt oder ob die Zündung unterbrochen wird?

    Vielen Dank im Voraus für eine Antwort.

    LG

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von Münchner
    Registriert seit
    29.12.2007
    Ort
    Kühbach
    Beiträge
    376
    Motorrad
    sh300i, sh125i, Super Cub, MSX125, Innova, CB1100ex,......

    Standard

    Hallo,

    vorher vielleicht noch so banale Dinge wie Spritfilter und Tankentlüftung kontrollieren! Das würde die "Erholungsphase" durch die Ortschaft erklären!

  8. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    21.05.2015
    Beiträge
    48
    Motorrad
    Forza 300 und Forza 125

    Standard

    Fehler kann man, so war es bei der VFR, nur auslesen wenn die Störungslampe leuchtet. Sonst sind keine hinterlegt. Die harten Aussetzer hören sich nach einem Zündproblem an.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    1.863
    Motorrad
    SH300

    Standard

    Nochmal zum Anlasser-Relais (unter den Füßen) direkt neben dem Akku gelegen:
    Das kräftige Relais benötigt einen Arbeitsstrom von fast 3 Amp., weil seine stabilen Schaltkontakte den Anlassermotor mit 20 -30 Ampere Strombedarf über die ges. Lebensdauer sicher "bedienen" muß.

    Die o.g. Zugspule wird aus Sicherheitsgründen auf einem Kontakt über den Seiten-Ständer-Schalter auf Masse (Minus) gelegt (wenn der Ständer eingeklappt ist)
    der andere Kontakt der Zugspule wird über den Handbemshebel-Mikro-Schalter mit der Plusleitung + 12 V versorgt.

    Das weiß/grün Kabel wird aber gleichzeitig noch zum Hauptsteuerteil (hinten unter dem Koffer) geführt, so das beim ausklappen vom Roller-Seitenständer auch noch sofort der Motor mit stillsteht.

    Wichtig ist für jeden Fahrer, der Motor kann mit eingeschalteter Zündung jederzeit durch kurzschließen der bd. Flachkontakte am Anl.-Relais als "Heimbringer" gestartet werden.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.02.2014
    Ort
    bayern - da wo es niedrig ist...
    Beiträge
    1.318
    Motorrad
    SH300i (BJ 2012) ; Peugeot Citystar 200i

    Standard

    Zitat Zitat von Pahul Beitrag anzeigen

    Wichtig ist für jeden Fahrer, der Motor kann mit eingeschalteter Zündung jederzeit durch kurzschließen der bd. Flachkontakte am Anl.-Relais als "Heimbringer" gestartet werden.
    Interessant !

    Einfach mit eine Schraubenschlüssel die beiden Batteriepole überbrücken oder wie sonst?

  11. #11
    Benutzer
    Registriert seit
    07.11.2010
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    62
    Motorrad
    RC72 DCT

    Standard

    Zitat Zitat von cs200peter Beitrag anzeigen
    Interessant !

    Einfach mit eine Schraubenschlüssel die beiden Batteriepole überbrücken oder wie sonst?
    Bitte noch mal lesen was Pahul geschrieben hat:Wichtig ist für jeden Fahrer, der Motor kann mit eingeschalteter Zündung jederzeit durch kurzschließen der beiden Flachkontakte am Anlasser-Relais als "Heimbringer" gestartet werden.
    Nicht die Batterie kurz schließen.
    Gruß Willy

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.02.2014
    Ort
    bayern - da wo es niedrig ist...
    Beiträge
    1.318
    Motorrad
    SH300i (BJ 2012) ; Peugeot Citystar 200i

    Standard

    Ah, Danke lieber Willy für den Hinweis.

    Jo, jetzt ist es klar . Relais kurzschließen...

    Aber mit was?

  13. #13
    XXX Avatar von Afrikaans
    Registriert seit
    06.11.2007
    Ort
    41460 Neuss, NRW
    Beiträge
    26.578
    Motorrad
    GT 647, KTM Military

    Standard

    Mit irgendeinem elektrisch leitendem Gegenstand.....

    Gürtelschnalle, Taschenmesserklinge, Türschlüssel, Rolex....
    "Wir wollen nicht, dass sich Menschen in eine solche menschenunwürdige und hygienisch problematische Situation begeben."


  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.02.2014
    Ort
    bayern - da wo es niedrig ist...
    Beiträge
    1.318
    Motorrad
    SH300i (BJ 2012) ; Peugeot Citystar 200i

    Standard

    Okay, so dachte ich es mir...

  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.02.2015
    Ort
    82404 Oberbayern
    Beiträge
    185
    Motorrad
    SH125i & Sh300i

    Standard

    Meine Rolex,
    Ist leider mit solch dicken Diamanten besetzt das die Leitfaehigkeit nicht gegeben ist. Werde es mal mit meinem Cockring versuchen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •