Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: XL250R MD11: extremes Ventilklappern bei Betriebstemperatur

  1. #1
    Neuer Benutzer Avatar von Franky
    Registriert seit
    07.06.2019
    Ort
    Rehau am Fichtelgebirge
    Beiträge
    4
    Motorrad
    XL250R (MD11), SLR650, Yamaha SR500 Café Racer

    Standard XL250R MD11: extremes Ventilklappern bei Betriebstemperatur

    Hallo zusammen,

    bin ganz neu hier und muß leider gleich mit einer Frage ins Haus fallen:
    hab mir letzte Woche eine recht gut erhaltene, sofort anspingende XL250R Bj`87 mit 18.500km kurz probegefahren (alles super für ein 32 Jahre altes Mopped, Motor klang echt gut) und zwei Tage später abgeholt. Die Probefahrt hätte ich allerdings etwas ausführlicher ausfallen lassen sollen; zuhause nochmal gefahren und nach ca. eineinhalb Kilometern sachter Fahrt mal etwas mehr Gas gegeben, führte dies ganz kurz später zu richtigem Ventilhämmern. Ganz zart wieder Richtung Garage "getragen" wandelte sich das Geräusch wieder in ein rel. gesund klingendes "Einzylindern".
    Habe von der Geschichte mit den lockeren Ventilsitzen, 150°C Backofentest usw. gelesen und ordne mein Problem hier mit ein: Motor wird warm, die Sitzringe werden locker, wandern etwas raus, Kipphebelspiel vergrößert sich enorm und dieses Klappern entseht. Mist.

    Nun meine Fragen bzw. meine Bitte um Auskunft an diejenigen von Euch, die hier schon durchmussten:
    - wodurch entsteht dieses Lösen der Sitzringe (Alterskorrosion zw. Sitzring ond Kopfmaterial, Murks bei der damaligen Herstellung?) und allem voran
    - ist es reparabel ?
    - was taugen die z.T. angebotenen überholten Zylinderköpfe so im allgemeinen ?
    - sollte ich mit meinem Zylinderkopf zu einem rennomierten Motorinstandsetzer in meiner Nähe gehen oder gibt´s Spezialisten für die RFVC-Köpfe ?

    Würde mich sehr freuen, wenn ich hier ein Feedback bekommen würde...

    Danke und viele Grüße

    Franky

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von scrambler66
    Registriert seit
    14.10.2009
    Ort
    Hechingen
    Beiträge
    255
    Motorrad
    NX650, NX250, AX-1

    Standard

    Hallo Franky,

    leider kann ich dir da wenig Mut machen. Einen lockeren RFVC Sitzring zu reparieren ist immer ein teures Glücksspiel https://nx650dominator.de/Schraubert...opf-Reparatur/ . Auch Motoreninstandsetzer können nicht zaubern - und wenn selbst Honda das nicht dauerhaft hinbekommen hat Für die 600/650 gabs mal bronze-sitzringe, die sich nicht so schnell lockern, aber ob die noch angeboten werden und ob die für die 250er passen?
    Bei deiner 250er kommt noch hinzu das sie extrem selten ist und Ersatzteile kaum mehr zu bekommen sind.
    Ich würde halt den Kopf mal runternehmen und schauen, ob er wenigstens nicht gerissen ist. Die lockeren Sitzringe könnte man dann mit ankörnern https://nx650dominator.de/.cm4all/me...linderkopf.JPG sichern - alles andere wäre schlicht nicht wirtschaftlich.

    Beim Nachfolger NX250 hat Honda übrigens auf den RFVC Kopf verzichtet und Wasserkühlung verwendet - und hier hat sich m.W. noch nie ein Sitz gelöst.

    Gruß, Michael
    Geändert von scrambler66 (11.06.2019 um 06:57 Uhr)

  3. #3
    Neuer Benutzer Avatar von Franky
    Registriert seit
    07.06.2019
    Ort
    Rehau am Fichtelgebirge
    Beiträge
    4
    Motorrad
    XL250R (MD11), SLR650, Yamaha SR500 Café Racer

    Standard

    Hallo Michael,

    danke Dir sehr für Deine Infos. Werde also mal zerlegen und die erwähnten Stellen prüfen. Könnte man die Probleme Deiner Meinung nach mit einer verbesserten Ölversorgung/-kühlung im Kopf minieren ?

    Viele Grüße

    Franky

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von scrambler66
    Registriert seit
    14.10.2009
    Ort
    Hechingen
    Beiträge
    255
    Motorrad
    NX650, NX250, AX-1

    Standard

    Zitat Zitat von Franky Beitrag anzeigen
    Hallo Michael,

    danke Dir sehr für Deine Infos. Werde also mal zerlegen und die erwähnten Stellen prüfen. Könnte man die Probleme Deiner Meinung nach mit einer verbesserten Ölversorgung/-kühlung im Kopf minieren ?

    Viele Grüße

    Franky

    Hallo Franky,

    leider kann ich dir weiter zur XL nichts sagen ausser Mutmassungen. Bei der 650 wäre ein Ölkühler der Königsweg. Ich würde auf jeden fall erst mal den Ventildeckel / Zylinderkopf runternehmen und nach der geräuschquelle suchen.

    Gruß, Michael

  5. #5
    Neuer Benutzer Avatar von Franky
    Registriert seit
    07.06.2019
    Ort
    Rehau am Fichtelgebirge
    Beiträge
    4
    Motorrad
    XL250R (MD11), SLR650, Yamaha SR500 Café Racer

    Standard

    Hallo Michael,

    ja, wird wohl nicht zu umgehen sein...

    Danke und viele Grüße

    Franky

  6. #6
    CB freak Avatar von hondaschlumpf
    Registriert seit
    08.03.2010
    Ort
    Voralpen, Niederösterreich
    Beiträge
    1.971
    Motorrad
    CBF250, Boldors, ......................Hornet 900

    Standard

    Die Köpfe sterben einen ganz normalen Hitzetod.
    Etwas Einsatz im Gelände, kaum Speed aber viel Hitze und Steigung, dazu noch etwas Schmutz gegen Wärmeabstrahlung.
    So wird in luftgekühlter Zylinderkopf nicht alt.

  7. #7
    Neuer Benutzer Avatar von Franky
    Registriert seit
    07.06.2019
    Ort
    Rehau am Fichtelgebirge
    Beiträge
    4
    Motorrad
    XL250R (MD11), SLR650, Yamaha SR500 Café Racer

    Standard

    Hallo zusammen,

    hatte gestern Fa. EGU tel. kontaktiert. Man meint dort, bereits öfter RFVC-Köpfe "saniert" zu haben. Auch gäbe es Vorschläge für eine kleine Ölkühlung für den Zyl.Kopf. Ich bleib hier mal dran und publiziere dann das Ergebnis...

    Viele Grüße

    Franky

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •