Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 146

Thema: Blick über Tellerrand: PIAGGIO Beverly Cruiser 500ie

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von LEADer
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Niederösterreich
    Beiträge
    603
    Motorrad
    Honda Lead 110, Honda Integra NC700D

    Cool Blick über Tellerrand: PIAGGIO Beverly Cruiser 500ie

    Hallo liebe Freunde

    So, nun ist es passiert, jetzt bin ich HONDA teilweise untreu geworden - bereue es bis jetzt aber nicht. Ich hoffe es hat niemand ein Problem damit wenn ich mich hier ausführlich einem Konkurrenzprodukt widme

    Habe vorige Woche am Freitag meine SH300i gegen eine nagelneue PIAGGIO Beverly Cruiser 500ie eingetauscht. Das Teil ist einfach nur FETT, F E T T und nochmals F E T T - naja so fett auch wieder nicht, aber doch - bin vollends begeistert. Die Händlerangebote sind ja nicht sehr berauschend, musste noch EUR 3.400,-- draufzahlen, mein SH300 steht jetzt um EUR 3.990,-- (!!) mit 8.600 km beim HENTSCHL - ohne Worte. Hatte kurz vorher noch das Pickerl gemacht und einzig der Hinterreifen wies einen "leichten Mangel" auf, da musste der Verkäufer natürlich noch nen 100er drauflegen Die Beverly stand neu um EUR 6.300,-- im Geschäft, das einzig lagernde Modell übrigens.

    Beverly 500 vs SH300i: Ich beginne beim Design: vom Aussehen gefällt mir der SH300 noch immer besser, vor allem die 2 Begrenzungslichter haben es mir angetan Trotzdem sieht die Beverly nicht schlecht aus, insbesondere direkt von vorne wirkt die Silhouette bullig. In Weiß wäre sie natürlich ein Hit Die Auspuffanlage ist mein Favorit bei der Beverly - sehr edel komplett in Edelstahl samt Krümmer. Überhaupt gibt es bei der Beverly viel Chrom, vor allem im Cockpitbereich.

    Ergonomie und Sitzposition sind gut, durch die stärker abgestufte Sitzbank bleibt allerdings fast kein Spielraum mehr fürs Zurück-rücken. Beschwerden nach längeren Touren sind keine aufgetreten. Der Fußraum ist mehr begrenzt als beim 300er durch den Mitteltunnel. Das Handschuhfach fällt deutlich größer aus, es bietet 2 Fächer links und rechts, zudem befindet sich die Tankentriegelungstaste und die optionale Sitzbankentriegelungstaste darin. Die Sitzbank öffnet man primär elektrisch mit einem Schalter am rechten Lenker. Das Mittelfach fällt ebenfalls größer aus als beim 300er, allerdings bringt man da auch keinen Jethelm unter, es ist zwar lange, aber flach. Eher ein Gimmick: es ist auch beleuchtet.

    Fahrleistungen und Fahrwerk: Die Motorleistung ist bis jetzt soweit sehr überzeugend. Das wird sich sicher noch ein wenig steigern sobald die Maschine mehr Kilometer abgespult hat, bzw. nach dem 1000er Service. Beschleunigung von 0-100 ist etwa 1,5 - 2 Sekunden besser als beim 300er. Der Spielraum nach 100 ist vor allem größer - das war eines der wichtigsten Kaufkriterien für mich. Ich war gestern zufällig hinter einem Audi A6 - genau der gleiche wie vom Vater - diesmal hatte ich keinen Boden verloren bis etwa 130 (von 60). Das war sozusagen die erste Feuerprobe

    Vom Fahrwerk her würde ich sagen insgesamt etwas besser als beim 300er. Der 300er wirkt vor allem bei niedrigeren Geschwindigkeiten vorne stabiler, die Beverly kommt mir da fast schon etwas wackelig vor. Bei höheren (Kurven)Geschwindigkeiten hat man aber ein weitaus höheres Vertrauen, da ist mir die 300er wiederum zu "steif" im Frontbereich. Ich trau mich jetzt manche Kurven mit ca. 10 - 15 km/h schneller zu durchfahren. Die hintere Federung hatte ich übrigens gleich beim Kauf auf maximale Härte stellen lassen. Trotzdem wird insbesondere das Heck bei höheren Geschwindigkeiten (ab etwa 120) bei Bodenwellen unruhig - der Effekt trat bei der 300er zwar auch auf, aber nicht so deutlich. Bei normalen Geschwindigkeiten werden Unebenheiten generell etwas besser weggesteckt als bei der 300er. Schräglagenfreiheit ist auch deutlich höher als bei der 300er (hängender Hauptständer).

    Das Bremssystem ist auch über jeden Zweifel erhaben und zumindest ebenbürtig dem des 300er. Sie hat vorne 2 Bremsscheiben. Der Totbereich ist auch deutlich geringer als bei der 300er, der Druckpunkt ist mir da etwas symphatischer.

    Vielleicht noch ein Wort zum Verbrauch / Tanken: Der Tank ist etwa um 4 Liter größer, bis jetzt längste Tour mit einer Füllung: etwas über 330 km. Es sollen aber 400 möglich sein. Wie ich getankt hatte war noch etwas mehr als 1 Liter drin.

    Also falls jemand nach etwas stärkerem, bzw. eine Alternative zum SH300i sucht, ist er mit der Beverly 500 bestens bedient!

    Falls jemand Fragen dazu hat stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung.
    Integra - Der HiTec-Automat

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.06.2009
    Beiträge
    491
    Motorrad
    Crosstourer DCT und SH300i

    Standard

    Zitat Zitat von LEADer Beitrag anzeigen
    Das Bremssystem ist auch über jeden Zweifel erhaben und zumindest ebenbürtig dem des 300er.
    Gibt's den mittlerweile auch mit ABS?

    Gruß
    Dirk

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von matm911
    Registriert seit
    20.03.2009
    Ort
    Malta (und Sizilien)
    Beiträge
    648
    Motorrad
    Honda SH 125i (2010) & BMW R100S (1978)

    Standard

    Zitat Zitat von LEADer Beitrag anzeigen
    Das Teil ist einfach nur FETT, F E T T und nochmals F E T T
    Hat's dich also auch erwischt
    Nachdem du ohnehin den Lead für die Stadt hast, war's nur noch eine Frage der Zeit bis der SH durch was stärkeres ersetzt wird. Und auch der Beverly wird ersetzt werden - durch ein stärkeres Motorrad vielleicht ? Auch wenn du's dir in der jetzigen Euphorie vielleicht nicht vorstellen kannst - die Wahrscheinlichkeit ist sehr groß. Ist auch gut so, man sollte so viel wie möglich ausprobieren ... solange man dazu noch in der Lage ist!

    das einzig lagernde Modell übrigens.
    Ist mir damals auch so gegangen, ein Neufahrzeug war bei keinem Händler in der Nähe lagernd und wäre nur nach Kauf vom Importeur (Faber Wien) bestellt worden. Ich habe dann durch Zufall eine Gebrauchte gefunden und damit eine Runde drehen können. Ein Hammergerät aber für meine Zwecke im Handling einen Tick umständlicher als SH300 oder Sportcity ... und auch preislich eine Stufe höher (sowohl in der Anschaffung als auch im Betrieb).
    Aber da du ja gerne über die Bundesstrassen zischst, wirst du mit dem Beverly sicher große Freude haben.

    Fahrleistungen und Fahrwerk: Die Motorleistung ist bis jetzt soweit sehr überzeugend.
    Auf Grund der größeren "Leistungsreserve" lässt sich hier auch einiges mehr tunen

    Die hintere Federung hatte ich übrigens gleich beim Kauf auf maximale Härte stellen lassen. Trotzdem wird insbesondere das Heck bei höheren Geschwindigkeiten (ab etwa 120) bei Bodenwellen unruhig
    Das kommt eben von der max. harten Einstellung. Federvorspannung 1 oder 2 Stufen weicher und das Heck bleibt auch wieder ruhig auf der Strasse.

    - der Effekt trat bei der 300er zwar auch auf, aber nicht so deutlich.
    Unter anderen wegen der "schwimmenden" Aufhängung. Auch hier hilft es, das Federbein weicher einzustellen. Hohe Federvorspannung hat nicht viel mit hartem Sportfahrwerk zu tun !!!

    Bei normalen Geschwindigkeiten werden Unebenheiten generell etwas besser weggesteckt als bei der 300er.
    Wegen längerem Radstand und höherem Gewicht ... darum hab ich mit dem SH ja auch keine Probleme

    Falls jemand Fragen dazu hat stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung.
    Klaaaaus ist vom 500er Beverly auf den SH300 umgestiegen ... wäre interessant seine Motivation dazu zu erfahren ...

    Ich wünsche dir jedenfalls noch viel Spaß damit !!!
    Geändert von matm911 (28.03.2010 um 17:36 Uhr)
    Grüße aus dem sonnigen Malta

    Markus
    ---------
    Life is Play

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von LEADer
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Niederösterreich
    Beiträge
    603
    Motorrad
    Honda Lead 110, Honda Integra NC700D

    Lächeln

    Zitat Zitat von DirkKn Beitrag anzeigen
    Gibt's den mittlerweile auch mit ABS?

    Gruß
    Dirk
    Nein, leider nicht.

    Zitat Zitat von matm911 Beitrag anzeigen
    Hat's dich also auch erwischt
    Nachdem du ohnehin den Lead für die Stadt hast, war's nur noch eine Frage der Zeit bis der SH durch was stärkeres ersetzt wird. Und auch der Beverly wird ersetzt werden - durch ein stärkeres Motorrad vielleicht ? Auch wenn du's dir in der jetzigen Euphorie vielleicht nicht vorstellen kannst - die Wahrscheinlichkeit ist sehr groß. Ist auch gut so, man sollte so viel wie möglich ausprobieren ... solange man dazu noch in der Lage ist!
    Ja natürlich, die Wahrscheinlichkeit ist gegeben dass die Beverly später vielleicht irgendwann durch was anderes - muss nicht was stärkeres sein - ersetzt wird. Ich versuche aber diese "Leistungsspirale" zu vermeiden. Also bis zu einer HONDA CBR 1100 XX Super Blackbird werd ich's sicher nicht treiben überhaupt wird es mit hoher Wahrscheinlichkeit keinen Wechsel zu einem reinen Motorrad geben da ich die Vorteile eines Rollers nicht missen will. Aber falls es in Zukunft in der 500er Klasse was reizvolleres geben könnte - ich denke da z.B. an eine Neuauflage des 500er Nexus, wäre die Wahrscheinlichkeit hoch dass ich wieder wechsle. Stimmt, da hast Du verdammt recht, man sollte so viel wie möglich ausprobieren!

    Zitat Zitat von matm911 Beitrag anzeigen
    Ist mir damals auch so gegangen, ein Neufahrzeug war bei keinem Händler in der Nähe lagernd und wäre nur nach Kauf vom Importeur (Faber Wien) bestellt worden. Ich habe dann durch Zufall eine Gebrauchte gefunden und damit eine Runde drehen können. Ein Hammergerät aber für meine Zwecke im Handling einen Tick umständlicher als SH300 oder Sportcity ... und auch preislich eine Stufe höher (sowohl in der Anschaffung als auch im Betrieb).
    Aber da du ja gerne über die Bundesstrassen zischst, wirst du mit dem Beverly sicher große Freude haben.
    Meinst Du jetzt das aktuelle Cruiser-Modell welches Du Probe gefahren bist oder das Vorgängermodell? Zu den Betriebskosten kann ich noch nichts sagen, aber mal abgesehen von der gestiegenen Versicherung dürfte nicht allzu viel Unterschied sein, mal schauen was das 1000er Service im Vergleich zum 300er kosten wird. Die Intervalle sind alle 5.000 km.

    Zitat Zitat von matm911 Beitrag anzeigen
    Auf Grund der größeren "Leistungsreserve" lässt sich hier auch einiges mehr tunen
    Ja sicher, aber kein Thema für mich, bleibt alles serienmäßig. Sie hat genau das Quentchen Power mehr welches ich beim SH300 vermisst hatte

    Zitat Zitat von matm911 Beitrag anzeigen
    Das kommt eben von der max. harten Einstellung. Federvorspannung 1 oder 2 Stufen weicher und das Heck bleibt auch wieder ruhig auf der Strasse.


    Unter anderen wegen der "schwimmenden" Aufhängung. Auch hier hilft es, das Federbein weicher einzustellen. Hohe Federvorspannung hat nicht viel mit hartem Sportfahrwerk zu tun !!!
    Ach, ich glaube bei weicherer Einstellung wird das ganze ja noch "wabbernder" - ich schätze da müsste ich die kompletten Stoßdämpfer ersetzen um das Ganze wirklich stabiler zu machen. Ein Kollege hat mir erzählt dass bei Geschwindigkeiten jenseits der 160 die Beverly sehr unruhig wird. Er hatte die Federung auf Stufe 2. Ich möchte nun mit der maximalen Einstellung (4) vergleichen. Einen Highspeedtest werde ich aber erst nach dem 1000er Service machen da man hierfür doch recht lange auf Vollgas hängen muss (und eine lange Strecke braucht).

    Zitat Zitat von matm911 Beitrag anzeigen
    Klaaaaus ist vom 500er Beverly auf den SH300 umgestiegen ... wäre interessant seine Motivation dazu zu erfahren ...
    Ja wir hatten da im Vorfeld schon eine sehr interessante Unterhaltung darüber. Er hatte ja noch das Vorgängermodell mit dem 460er Heferl.

    Zitat Zitat von matm911 Beitrag anzeigen
    Ich wünsche dir jedenfalls noch viel Spaß damit !!!
    Vielen Dank! Den werd ich 100Pro haben
    Integra - Der HiTec-Automat

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von matm911
    Registriert seit
    20.03.2009
    Ort
    Malta (und Sizilien)
    Beiträge
    648
    Motorrad
    Honda SH 125i (2010) & BMW R100S (1978)

    Standard

    Zitat Zitat von LEADer Beitrag anzeigen
    mit hoher Wahrscheinlichkeit keinen Wechsel zu einem reinen Motorrad geben da ich die Vorteile eines Rollers nicht missen will.
    Beim Motorrad geht's selten um Alltagstauglichkeit

    Meinst Du jetzt das aktuelle Cruiser-Modell welches Du Probe gefahren bist oder das Vorgängermodell?
    Das Modell von 2008 ... seither bin ich mit dem SH300 zufrieden ... vorläufig zumindest

    mal schauen was das 1000er Service im Vergleich zum 300er kosten wird.
    Da wird sich wohl nicht so viel ändern, aber bei den späteren Verschleißteilen, Reifen, Ersatzteilen etc. wirst du den Unterschied merken ... wo mehr Leistung werkst, fallen eben auch mehr Späne ... und der Piaggio-Service erfordert manchmal viel Geduld

    Sie hat genau das Quentchen Power mehr welches ich beim SH300 vermisst hatte
    Noch, mein Lieber ... noch
    Der SH300 hatte auch das Quentchen Power mehr, dass du beim Lead vermisst hast

    Ach, ich glaube bei weicherer Einstellung wird das ganze ja noch "wabbernder" -
    Bei zu weicher Einstellung ja, das kann das Rad nicht schnell genug ausfedern und bei zu harter Einstellung verliert das Rad immer wieder den Bodenkontakt, da es nicht schnell genug einfedern kann ... das Optimum liegt irgendwo zwischen Federvorspannung, Luftdruck, Gesamtgewicht, Fahrstil, Komfortbedürfnis etc.
    Grüße aus dem sonnigen Malta

    Markus
    ---------
    Life is Play

  6. #6
    Uwe1234
    Gast

    Standard

    Ein Roller mit 125 ccm ist für mich das Optimale.

    Wegen Wendigkeit und Grösse.

    Wenns mal eilig ist , schiebe ich einfach meine CBF 1000 aus der Garage.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von LEADer
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Niederösterreich
    Beiträge
    603
    Motorrad
    Honda Lead 110, Honda Integra NC700D

    Lächeln

    Zitat Zitat von matm911 Beitrag anzeigen
    Noch, mein Lieber ... noch
    Der SH300 hatte auch das Quentchen Power mehr, dass du beim Lead vermisst hast
    Die beiden Pferde operieren unabhängig voneinander und ich plante eigentlich kurz nach der Anschaffung der LEAD eine 2. Schiene speziell für längere sportliche Ausfahrten. Das LEAD-Schatzal werde ich wohl bis zu seinem Lebensende begleiten Wie schon oft erwähnt ist es für die alltäglichen Arbeiten zuständig und dient als Transportfahrzeug.

    Zitat Zitat von matm911 Beitrag anzeigen
    Bei zu weicher Einstellung ja, das kann das Rad nicht schnell genug ausfedern und bei zu harter Einstellung verliert das Rad immer wieder den Bodenkontakt, da es nicht schnell genug einfedern kann ... das Optimum liegt irgendwo zwischen Federvorspannung, Luftdruck, Gesamtgewicht, Fahrstil, Komfortbedürfnis etc.
    Das wird wie schon weiter oben erwähnt der Highspeedtest zeigen. Ich nehme aber an dass eine Veränderung der Vorspannung alleine da sowieso wenig bringen wird. Trotzdem wird der Vergleich zwischen Einstellung 2 und 4 interessant.
    Integra - Der HiTec-Automat

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von LEADer
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Niederösterreich
    Beiträge
    603
    Motorrad
    Honda Lead 110, Honda Integra NC700D

    Ausrufezeichen

    Hoi,


    So, jetzt ist meine Ex auch online

    Motorrad Details

    *lol* der Preis ist aber hammerhart - hatte ich damals um EUR 4.400,-- erstanden - neu!
    Integra - Der HiTec-Automat

  9. #9
    Klaaaaus
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von matm911 Beitrag anzeigen
    Hat's dich also auch erwischt
    Nachdem du ohnehin den Lead für die Stadt hast, war's nur noch eine Frage der Zeit bis der SH durch was stärkeres ersetzt wird. Und auch der Beverly wird ersetzt werden - durch ein stärkeres Motorrad vielleicht ? Auch wenn du's dir in der jetzigen Euphorie vielleicht nicht vorstellen kannst - die Wahrscheinlichkeit ist sehr groß. Ist auch gut so, man sollte so viel wie möglich ausprobieren ... solange man dazu noch in der Lage ist!


    Ist mir damals auch so gegangen, ein Neufahrzeug war bei keinem Händler in der Nähe lagernd und wäre nur nach Kauf vom Importeur (Faber Wien) bestellt worden. Ich habe dann durch Zufall eine Gebrauchte gefunden und damit eine Runde drehen können. Ein Hammergerät aber für meine Zwecke im Handling einen Tick umständlicher als SH300 oder Sportcity ... und auch preislich eine Stufe höher (sowohl in der Anschaffung als auch im Betrieb).
    Aber da du ja gerne über die Bundesstrassen zischst, wirst du mit dem Beverly sicher große Freude haben.


    Auf Grund der größeren "Leistungsreserve" lässt sich hier auch einiges mehr tunen


    Das kommt eben von der max. harten Einstellung. Federvorspannung 1 oder 2 Stufen weicher und das Heck bleibt auch wieder ruhig auf der Strasse.


    Unter anderen wegen der "schwimmenden" Aufhängung. Auch hier hilft es, das Federbein weicher einzustellen. Hohe Federvorspannung hat nicht viel mit hartem Sportfahrwerk zu tun !!!


    Wegen längerem Radstand und höherem Gewicht ... darum hab ich mit dem SH ja auch keine Probleme


    Klaaaaus ist vom 500er Beverly auf den SH300 umgestiegen ... wäre interessant seine Motivation dazu zu erfahren ...

    Ich wünsche dir jedenfalls noch viel Spaß damit !!!
    Na ja - meine "Motivation" war eigentlich eine Notsituation. Ausgelöst durch Arbeitslosigekeit usw.........habe ich den Beverly 500 damals auch schweren Herzens verkauft. Danach kam erstmal für eine gewisse Zeit eine Art "Notmoped", in Form des Honda Innova 125. Wer das Gerät kennt weiß, daß es zwar wirklich supersparsam ist und zuverlässig obendrein, aber nicht gerade wirklich "schnell". Egal- damals hatte ich jedenalls dann das was ich eben zu jener Zeit brauchte, nämlich "Geld" vom Verkauf meines Beverly 500.

    Als es wieder "bergauf" ging, habe ich mich für einen Honda SH 300 entschieden. Der SH 300 ist schon eine Nummer schwächer als der Beverly - keine Frage. Der Beverly ging bei mir damals gut Tacho 170 - mal mehr mal weniger. Hubraum ist einfach deutlich mehr vorhanden und Leistung hat der Beverly auch satt.
    Ich bin trotzdem mit dem SH 300 sehr zufrieden, ist sparsam, spritzig genug und gibt mir jedenfalls das, was ich brauche um mich als "Mensch" zu fühlen.
    Der Honda Innova konnte das nicht ganz schaffen - lange nicht schaffen, genauer gesagt. Man fährt eher wie mit einem schnellen Fahrrad am rechten Fahrbahnrand und wird von allen Autos abgedrängt - macht keinen so großen Spaß auf die Dauer.
    Am Beverly 500 hatte ich nichts auszusetzen - er macht echt Spaß und ist ein absolutes "Tiefstaplerfahrzeug" - Ich liebe sowas!
    Geändert von Klaaaaus (02.04.2010 um 00:23 Uhr)

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Avatar von LEADer
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Niederösterreich
    Beiträge
    603
    Motorrad
    Honda Lead 110, Honda Integra NC700D

    Frage

    Zitat Zitat von Klaaaaus Beitrag anzeigen
    Am Beverly 500 hatte ich nichts auszusetzen - er macht echt Spaß und ist ein absolutes "Tiefstaplerfahrzeug" - Ich liebe sowas!
    Halihallo Kollege

    Könntest Du bitte den Begriff "Tiefstaplerfahrzeug" genauer definieren und was er in Bezug zu bedeuten hat? Nenn ein Beispiel.
    Integra - Der HiTec-Automat

  11. #11
    Klaaaaus
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von LEADer Beitrag anzeigen
    Halihallo Kollege

    Könntest Du bitte den Begriff "Tiefstaplerfahrzeug" genauer definieren und was er in Bezug zu bedeuten hat? Nenn ein Beispiel.
    Für mich ist ein "Tiefstaplerfahrzeug" ein Fahrzeug, daß deutlich schwächer aussieht als es eigentlich ist. Ich sehe darin also etwas "Positives" und bin gerne ein "Tiefstapler" was Fahrzeuge betrifft.
    Es gibt nichts Schöneres als powermäßig im Verkehr unterschätzt zu werde und an der Ampel oder im Verkehr, dann die anderen stehen zu lassen.
    So verstehe ich "Tiefstaplerfahrzeug"

  12. #12
    difu
    Gast

    Standard

    Wie ist eigentlich der Verbrauch bei der Beverly Cruiser?

  13. #13
    klappohr
    Gast

    Standard

    Und wie ist das jetzt mit dem ABS? Gibts das beim Beverly?

    Ansonsten wäre das ja nicht so recht vergleichbar. Dein SH300 war auch ohne ABS? Alos ich würde niemals mehr Leistung gegen ABS eintauschen!

    Noch ein Tipp: Schaue in den ersten 1000km beim Beverly bitte jeden Tag nach dem Öl. Die Motoren (400er und 500er) verbrauchen teilweise in den ersten 1000km gewaltig Öl, so dass es unter Minimum sinkt. Hatte ich mit meinem MP3 so. Danach kein Ölverbrauch mehr.

  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.06.2009
    Beiträge
    491
    Motorrad
    Crosstourer DCT und SH300i

    Standard

    Zitat Zitat von klappohr Beitrag anzeigen
    Und wie ist das jetzt mit dem ABS? Gibts das beim Beverly?
    [QUOTE=LEADer;914633]Nein, leider nicht.
    Zitat Zitat von klappohr Beitrag anzeigen
    Ansonsten wäre das ja nicht so recht vergleichbar. Dein SH300 war auch ohne ABS? Alos ich würde niemals mehr Leistung gegen ABS eintauschen!
    Sehe ich ebenso und deswegen gibt es gegen den SH300 leider keine wirklich leistungsstärkere Alternative (bis auf die bekannten Sofas...)

    Gruß
    Dirk

  15. #15
    Erfahrener Benutzer Avatar von matm911
    Registriert seit
    20.03.2009
    Ort
    Malta (und Sizilien)
    Beiträge
    648
    Motorrad
    Honda SH 125i (2010) & BMW R100S (1978)

    Standard

    [QUOTE=DirkKn;918148]
    Zitat Zitat von LEADer Beitrag anzeigen
    Sehe ich ebenso und deswegen gibt es gegen den SH300 leider keine wirklich leistungsstärkere Alternative (bis auf die bekannten Sofas...)
    Doch, z.B. den Geopolis 400/500 ... ist im Grunde ja nichtmal viel anders als der Beverly
    Grüße aus dem sonnigen Malta

    Markus
    ---------
    Life is Play

Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •