Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18

Thema: Ölsieb wechseln bei der CBF 125

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    östlich von Köln
    Beiträge
    4
    Motorrad
    CBF125 / GPZ500S

    Idee Ölsieb wechseln bei der CBF 125

    Hallo zusammen,

    heute war u.a. Ölsiebwechsel bei der CBF 125 meines Sohnes dran. Also schnell mal ein paar Fotos gemacht, damit ich das hier mal für jeden dokumentieren kann, der wie keine Ahnung hat, wo das Ding nun sitzt und wie man dran kommt.

    Viel Spaß beim Lesen

    Gruß aus dem Oberbergischen
    Wolfgang.

    Ölsieb wechseln bei der CBF 125.pdf

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von Wüstenschiff
    Registriert seit
    22.10.2013
    Ort
    Oberschwaben
    Beiträge
    115
    Motorrad
    CBF 125 M JC40

    Standard

    Klasse Anleitung, solche Posts kann/muss man nur loben!

  3. #3
    Standardgruppe für User
    Registriert seit
    10.09.2007
    Ort
    Am Bodensee
    Beiträge
    41
    Motorrad
    Honda NTV

    Standard

    Vielen Dank für die Anleitung.
    Hast Du auch die Ölzentrifuge gereinigt ?

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    östlich von Köln
    Beiträge
    4
    Motorrad
    CBF125 / GPZ500S

    Standard

    N'Abend,

    danke für das Lob . Die ÖlZe hab ich übrigens gereinigt, aber nur soweit ich ohne sie auszubauen drankam. Mit Schraubendreher und Lappen geht's ganz gut. Ist halt versifft nach all den Jahren und km's

    Gruß
    Wolle

  5. #5
    Benutzer Avatar von unendlich
    Registriert seit
    08.05.2014
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    50
    Motorrad
    Honda CB500X

    Standard

    Hallo

    Tolle Anleitung
    Danke
    Hast du die Dichtung auch getauscht ? Oder kann man die alte getrost weiter verwenden ?
    Wenn ja, woher bekommt man denn die Teilenummer ?

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    östlich von Köln
    Beiträge
    4
    Motorrad
    CBF125 / GPZ500S

    Standard Dichtung Kurbelwellengehäuse

    Moin,

    nö, hab die alte nur vorsichtig gereinigt. Wie gesagt, Dichtigkeit prüfen, indem man den Übergang vom Deckel zum Gehäuse gut reinigt und dann warm laufen lassen oder eine Runde um den Block. Wenn undicht, dann schmodder . Wenn's dann gar nicht mehr geht, kann man immer noch eine neue Dichtung einsetzen.

    Ich such gleich nochmal nach der Teilenummer für die Dichtung... irgendwo hatte ich die gefunden... Explosionszeichnung bei einem der vielen Anbieter für Ersatzteile... Wenn ich sie finde, dann melde ich mich nochmal.
    Geändert von mercedesstrich8 (16.05.2014 um 08:09 Uhr) Grund: Gewerblicher Link

  7. #7
    rob239
    Gast

    Standard

    Habe bei meiner auch nur gereingt, den Ölsieb habe ich auch nicht gewechselt. Reicht meiner Ansicht nach alle 8000, also bei jedem 2ten Ölwechsel.

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    östlich von Köln
    Beiträge
    4
    Motorrad
    CBF125 / GPZ500S

    Standard

    Ok, der Link, den ich bzgl. Teilenummer eingestellt hatte, ist wieder gelöscht worden, weil gewerblich... verständlich. Also in Worten: Einfach nach Kurbelwellendichtung und cbf125 suchen, dann findet man eine Zeichnung, hinter der sich der gewerbliche Anbieter verbirgt

    Gruß
    Wolle

  9. #9
    Benutzer Avatar von unendlich
    Registriert seit
    08.05.2014
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    50
    Motorrad
    Honda CB500X

    Standard

    Okay, Danke für die Info.
    Werd man Dr. Google befragen

  10. #10
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.09.2017
    Beiträge
    4

    Standard

    Ich kann die PDF nicht downloaden. Hat die noch irgendwer ?

  11. #11
    CB freak Avatar von hondaschlumpf
    Registriert seit
    08.03.2010
    Ort
    Voralpen, Niederösterreich
    Beiträge
    1.523
    Motorrad
    CBF250, Bol d´Or, ......................Hornet 900

    Standard

    Falls der download weiterhin scheitert:
    Deckel rechts runter, Sieb herausziehen. Reinigen, beim Zusammenbau alle Gehäuseschrauben gleichmässig mit Schraubendreher auf 10 bis 12 Nm anziehen.
    Dann muss der Deckel dicht sein, Überziehen macht die M6 in Alu rasch kaputt. Seilzug etc nach den Gesetzen der Logik behandeln.. Dichtfläche säubern, neue Dichtung.
    Alle Gehäuseschrauben per Hand eine Umdrehung eindrehen dann sieht man anhand des Überstandes sofort ob wo die Schrauben vertauscht wurden.

    M6.jpg

    Werkzeug zum Anziehen der M6 Gehäuseschrauben, funktioniert am Besten per Hand, wenn man die Schrauben im Kreis herum anzieht dann hat man das Gefühl für das gleiche Drehmoment. (Anziehen und Nachziehen mit Hebel nicht empfehlenswert.)

  12. #12
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.09.2017
    Beiträge
    4

    Standard

    Vielen lieben Dank. Hab jetzt auch den Download hinbekommen mit einem anderen Browser. Das Board mag scheinbar meinen Android Opera nicht

    Na das klingt ja nicht ganz so kompliziert wie ich dachte. Hoffentlich ist das Ölsieb noch zu retten nach 38.000 km ohne Wechsel 😑
    Geändert von Kuemmelbrot (22.09.2017 um 09:29 Uhr)

  13. #13
    Erfahrener Benutzer Avatar von Wüstenschiff
    Registriert seit
    22.10.2013
    Ort
    Oberschwaben
    Beiträge
    115
    Motorrad
    CBF 125 M JC40

    Standard

    Verstehe ich es dann richtig, dass das Ölsieb in der ganzen Zeit auch nicht gereinigt wurde?

  14. #14
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.09.2017
    Beiträge
    4

    Rotes Gesicht

    Jo genau. Jetzt wird es aber mal Zeit. Hab jetzt 51.000 auf der Uhr.

  15. #15
    Erfahrener Benutzer Avatar von Wüstenschiff
    Registriert seit
    22.10.2013
    Ort
    Oberschwaben
    Beiträge
    115
    Motorrad
    CBF 125 M JC40

    Standard

    Dann hast du aber wahrscheinlich mehr Glück als dir bewusst ist: das Ölsieb setzt sich gerade in den ersten 10.000km gern mal mit Dreck zu. Obwohl von Honda erst nach 12tkm die erste Reinigung empfohlen wird, habe ich (auf Empfehlung anderer CBF125-Fahrer) nicht so lange gewartet und es bei 6-7tkm schon mal rausgenommen: das war kein Fehler, das Sieb war schon ziemlich voll mit Plastikteilen und Zeugs wovon ich nicht sagen kann, was es war.. Jetzt bei 12tkm habe ich die Sache noch mal wiederholt: war kaum was drin, hätte sich nicht mal gelohnt.. Scheint also, dass bei der Herstellung nicht gerade sauber gearbeitet wird und es also vor allem am Anfang wichtig ist, das Ölsieb zu reinigen.. Sag mal Bescheid, was du so findest
    Das Ölsieb wird mit ein bisschen Mühe wahrscheinlich schon noch zu retten sein, wenn nicht, soll es dir die paar € schon wert sein.. Ich würde es an deiner Stelle sowieso zusammen mit der Dichtung bestellen. Dass dein Motor aber noch gut läuft, ist eher das größere Glück!
    Geändert von Wüstenschiff (24.09.2017 um 12:43 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •